Polizeibericht: 

 

12.11.2018  

Obertraubling: Zeugen zu einer Körperverletzung bei Mc Donald´s gesucht:


Am Sonntag, 11.11.2018, gegen 09.20 Uhr, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung
auf dem Parkplatz des Schnellrestaurants.
Der ca. 45jährige Fahrer eines Pkw Audi TT, schlug einen 56jährigen Deutschen ins Gesicht. Dadurch wurde dieser
so arg verletzt, dass er mit einem Rettungswagen in ein Regensburger Krankenhaus verbracht werden musste.
Der 45jährige Fahrer wird wie folgt beschrieben: kräftige Statur, 185 cm groß , kurze braune Haare und Drei-Tage-Bart.
Der Hintergrund der Körperverletzung ist noch nicht geklärt, er könnte jedoch mit einem Problem im Straßenverkehr,
unmittelbar vor dem Vorfall im Zusammenhang stehen.
Hinweise bitte an die PI Neutraubling unter Tel.: 09401 / 9302 – 0 .

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                              

 

10.11.2018  

Radfahrer gestürzt und schwer verletzt - Zeugenaufruf:

Am Freitagnachmittag, den 09.11.2018, gegen 16:30 Uhr, kam ein 58-jähriger Radfahrer aus Thalmassing, in Obertraubling auf der Kreisstraße R 12, zwischen Einthal und Egglfing, zu Sturz. Der Mann musste an der Unfallstelle reanimiert und schwer verletzt in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Nach ersten Erkenntnissen wird von einer medizinischen Ursache ausgegangen. Trotzdem bittet die Polizeiinspektion Neutraubling um Zeugenhinweise. Konnte jemand den Unfallhergang bzw. den Sturz des Radfahrers beobachten? Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter der 09401/9302-0 entgegen.

Vor Ort waren eine Besatzung der DRF Luftrettungsstation Christoph Regensburg, sowie Kräfte die Feuerwehr Obertraubling und Köfering zur Absicherung der Unfallstelle.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                             

 

03.11.2018   

Obertraubling – Sachbeschädigung durch Graffiti:

Am Freitag, 02.11.2018, gegen 23:15 Uhr wurde der Lärmschutzwall bei der Bahnstrecke Obertraubling Richtung München auf Höhe der Niedertraublinger Straße durch Graffiti beschädigt. Unbekannte beschmierten den Lärmschutzwall mit schwarzer und weißer Farbe. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst negativ. Wer Hinweise zu verdächtigen Personen geben kann, die sich zu der Zeit im Umfeld der Bahnstrecke aufhielten, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neutraubling unter 09401/930-20 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                             

 

06.10.2018  

Diebstahl an einem Kraftfahrzeug in Obertraubling:


In der Zeit von Donnerstag, 04.10.2018, 18.00 Uhr bis Freitag, 05.10.2018, 08.00 Uhr, entwendete ein bisher unbekannter Täter vom Gelände eines Autohauses in Obertraubling, Am Langwiesfeld, eine Leichtmetallfelge. Der Täter bockte einen Pkw, BMW, mit Pflastersteinen auf und montierte die Leichtmetallfelge, 17 Zoll, vom aufgebockten Pkw ab. Auf der Felge war ein Reifen der Marke Bridgestone montiert gewesen. Es entstand ein Diebstahlsschaden in Höhe von 350.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                            

 

20.09.2018 

Oberhinkofen: Verkehrsunfall mit Flucht:

Am Mittwoch, 19.09.2018 in der Zeit von 15.00 Uhr bis 21.30 Uhr fuhr ein unbekanntes Fahrzeug gegen einen Lichtmast in Oberhinkofen in der Industriestraße. Der Lichtmast knickte aufgrund des Anstoßes komplett um. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um seine gesetzlichen Verpflichtungen zu kümmern. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000.- Euro.
Unfallzeugen welche sachdienliche Hinweise zu dem Unfallverursacher geben können werden gesucht und gebeten sich unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0 zu melden

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                          

 

12.09.2018

Obertraubling: Verkehrsunfallflucht:

Am Dienstag, 11.09.2018, gegen 17.50 Uhr, kam es auf dem Radweg auf Höhe des Sportzentrums Obertraubling zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Radfahrern. Dadurch stürzte ein 14jähriger Schüler zu Boden und verletzte sich leicht, da er von einem nachfolgenden Radfahrer touchiert wurde. Dieser männliche, ca. 17 Jahre alte Radfahrer, bekleidet mit einer kurzen schwarzen Hose und einem schwarzen T-Shirt kümmerte sich noch kurz um den gestürzten Radfahrer und setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne seinen gesetzl. Bestimmungen nachzukommen. Der 14-jährige begab sich selbst in ärztl. Behandlung. An seinem Fahrrad entstand ein Schaden von ca. 150.- €.

Die Polizei Neutraubling bittet um Hinweise unter Tel.: 09401/93020.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                          

 

04.08.2018 
OBERTRAUBLING:

 

Am Samstag, 04.08.2018 gegen 01:55 Uhr ging bei der Polizei Einsatzzentrale eine Mitteilung eines jungen Mannes ein, dass er verletzt im Osten im Gleisbereich bei Obertraubling liegt.
Kurze Zeit später konnte ein 21-Jähriger schwer verletzt aufgefunden werden.
Der junge Mann aus dem Landkreis Regensburg wurde mit schweren Verletzungen am Oberkörper in ein Regensburger Krankenhaus gebracht. Der Gesundheitszustand ist derzeit kritisch aber stabil.
Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet dringend um sachdienliche Hinweise.
an die Tel.-Nr. 0941/506-2888 oder an jede andere Polizeidienststelle.
 

Quelle: PP Oberpfalz 

 

 

                                                                                                                                                                                                                         

 

04.08.2018 

Brandfall in Obertraubling:

Zu dem Brand eines Containers wurde die Feuerwehr Obertraubling und die Polizei Neutraubling am
Samstag, 04.08.2018, gegen 00.05 Uhr, gerufen. In der Walhallastraße in Obertraubling geriet aus unbekannter
Ursache auf einem Firmengelände ein Container in Brand Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- EUR.
Der Brand wurde durch die Feuerwehr abgelöscht; Personen kamen nicht zu Schaden.
 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                       

 

03.08.2018
Großeinsatz für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Neutraubling:

NEUTRAUBLING. Die Meldung über einen vermeintlichen Gasaustritt in einem Verbrauchermarkt in Neutraubling hat in den Nachmittagsstunden des Freitag für ein großes Aufgebot an Rettungskräften gesorgt. 21 Personen wurden vorsorglich in Krankenhäuser verbracht. Die Ursache ist bislang nicht feststellbar.


Gegen 16.00 Uhr des Freitag, 3. August 2018 erreichte die Polizei und integrierte Leitstelle in Regensburg, dass in einem Verbrauchermarkt in Neutraubling wohl Gas ausgetreten sei und mehrere Personen gesundheitlich betroffen sind.

Die Leitung und das Personal des Verbrauchermarktes haben bis zum Eintreffen der Rettungskräfte bereits selbständig begonnen den Markt zu räumen und wurden hierbei durch die eintreffenden Kräfte weiter unterstützt. So gelang es schnell alle Besucher, Kunden und das Personal aus dem Gefahrenbereich zu bringen.

Um die Betroffenen nicht der massiven Hitze und Sonneneinstrahlung auszusetzten wurde durch die Rettungsdienste eine Betreuungsstelle errichtet. Hier sind zeitweise bis zu 100 Personen betreut und mit Getränken versorgt worden.

Etwa 70 Betroffene wurden schließlich durch die Rettungsdienste und Notärzte untersucht und nach Bedarf vor Ort versorgt. Letztlich wurden 21 als leicht verletzt eingestufte Personen in umliegende Krankenhäuser zur genaueren Untersuchung und Versorgung gebracht.

Die Feuerwehr ging unter Atemschutzbedingungen mit Messgeräten vor und hat in zeitlichen Abständen mehrere Messungen vorgenommen. Letztlich konnte die Ursache und Auslöser für das Geschehen nicht mehr lokalisiert oder identifiziert werden und bleibt somit offen. Das Gebäude wurde den Berechtigten nach der polizeilichen Besichtigung wieder übergeben.

Gegen 19.30 Uhr wurde die Sperrung des Gebäudes und der Parkplatzzufahrten sukzessive wieder aufgehoben.

Die Feuerwehren Neutraubling und Obertraubling waren mit gesamt 38 Kräften vor Ort und wurden mit einem großen transportablen Lüfter durch die Werksfeuerwehr BMW unterstützt.

Die Rettungsdienste aus Stadt und Landkreis Regensburg, sowie aus dem Landkreis Straubing sind mit insgesamt 62 Kräften vor Ort gewesen. Für die polizeilichen Maßnahmen waren 21 Polizeibeamte im Einsatz.

Trotz sengender Hitze gelang es den Einsatzkräften bis zum Einsatzende professionell und strukturiert vorzugehen.

Die abschließenden Ermittlungen werden durch die Polizeiinspektion Neutraubling übernommen.

Medienkontakt: PP Oberpfalz, KOK Dietmar Winterberg, Tel.: 0941/506-1014
Veröffentlicht am: 03.08.2018, 20:45 Uhr;

Quelle: PP Oberpfalz
 

 

                                                                                                                                                                                                                    

 

01.08.2018

Obertraubling: Verkehrsunfall mit Verletzten:
 

Am Di., 31.07.2018, um 16.35 Uhr, kam es an der Kreuzung B 15 / Walhallastraße zu einem Auffahrunfall.
Die 35jährige Fahrerin eines Pkw, Chrysler stand verkehrsbedingt bei Rotlicht an der Lichtzeichenanlage der o.g. Kreuzung. Bei ihr im Fahrzeug befanden sich noch zwei weitere Personen.
Der nachfolgende 52jährige Fahrer eines Lkw, Pfau bemerkte den stehenden Pkw, Chrysler zu spät und fuhr auf diesen auf.
Der Aufprall war so heftig, dass der 52jährige Fahrerin in seinem Führerhaus eingeklemmt wurde und durch die eingesetzte Feuerwehr (FW Obertraubling, Neutraubling, Barbing ) mittels eines Rettungsspreitzer befreit werden musste. Jedoch wurde bei Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Deshalb wurde eine Blutentnahme durchgeführt.
Während der Rettungsaktion war er bei Bewusstsein und jederzeit ansprechbar. Er wurde schwerer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Regensburger Krankenhaus verbracht.
Die unfallbeschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.
Es entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 6000,- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                   

 

15.07.2018 

Obertraubling: Marihuana bei Kontrolle aufgefunden:

In den frühen Abendstunden des Samstag unterzogen Beamte der Polizeiinspektion Neutraubling an einem Obertraublinger Spielplatz eine 16-jährige Schülerin einer Personenkontrolle. Hierbei konnten die Beamten bei dem Mädchen Marihuana auffinden. Die Schülerin aus dem Gemeindebereich wurde zur Dienststelle verbracht und dort ihrem Vater übergeben. Sie erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                  

 

13.07.2018 

Obertraubling - Verkehrsunfall mit Verletzten:


Am Donnerstag, 12.07., ereignete sich gegen 07:00 Uhr auf der B 15 in Höhe Egglfing ein Verkehrsunfall mit einem beteiligten LKW. Eine 18-Jährige wollte mit ihrem PKW Suzuki aus Richtung Egglfing kommend nach links in die B 15 einbiegen. Da auf der B 15 der Verkehrsfluss stockte, hielt ein in Richtung Obertraubling fahrender Fahrzeuglenker einen größeren Abstand zum Vordermann. Diese Lücke wollte die 18-Jährige zum Einfädeln nutzen und fuhr los. In diesem Moment näherte sich aus Richtung Obertraubling ein 37-Jähriger mit seinem 15to-LKW. Der LKW Fahrer prallte mit seiner Fahrzeugfront gegen die Fahrerseite des PKW Suzuki. Die Suzuki Fahrerin wurde dabei leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der LKW Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10.000 EUR.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                 

 

28.06.2018

Obertraubling: Sachbeschädigung an Kfz.

Am Mittwoch, 27.06.2018 in den Morgenstunden zerkratzte ein unbekannter Täter insgesamt vier Fahrzeuge im Uhlandweg in Obertraubling. Der Vandale beschädigte mit einem spitzen Gegenstand vier geparkte Pkw entweder an der linken oder an der rechten Fahrzeugseite. Die Sachschäden belaufen sich pro Fahrzeug zwischen 1.500.- und 3.000.- Euro. Da die Tatzeit bis etwa 08.30 Uhr eingegrenzt werden kann, hofft die Polizei Neutraubling auf einen Hinweis, welcher zur Ermittlung des Vandalen führt.

Hinweise werden erbeten an die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0.
 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                               

 

23.06.2018

Obertraubling: Motorrad übersehen – Unfall:

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Fahrradfahrer und einem Motorradfahrer kam es am Freitagmorgen gegen 06.50 Uhr auf der Bundesstraße 15 unmittelbar vor der Kreuzung zur Landshuter Straße. Ein 58-jähriger Mann aus dem südlichen Landkreis kam mit seinem Fahrrad aus Richtung Köfering und wechselte kurz vor der Kreuzung auf die Bundesstraße, um sich auf die dortige Linksabbiegespur einzuordnen. Hierbei über sah er einen von hinten kommenden 39-jährigen Motorradfahrer, der sich ebenfalls auf der Abbiegespur einordnen wollte. Um einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer zu vermeiden, leitete der Mann mit seiner Suzuki eine Vollbremsung ein und stürzte. Der Motorradfahrer erlitt hierbei leichte Verletzungen und musste in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Der Fahrradfahrer blieb unverletzt. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500.- Euro.

 

 

 

Obertraubling: Bei Kontrolle Marihuana aufgefunden:

In der Nacht von Freitag auf Samstag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Neutraubling drei Männer im Alter zwischen 20 und 33 Jahren in ihrem Pkw am Bahnhof Obertraubling. Hierbei wurde bei zwei der Männer jeweils Marihuna aufgefunden. Die beiden Männer erwartet nun eine Strafanzeige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. Zudem wurde die Weiterfahrt unterbunden, da der Pkw-Lenker im Verdacht stand, zuvor Mariuhana konsumiert zu haben.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                              

 

09.06.2018 

Obertraubling- Teilweise erfolgreiche Ladendiebe:


In einem Drogeriemarkt in der Regensburger Straße versuchten gestern gegen 15 Uhr vier weiblichen Personen Damenrasierer zu entwenden. Hierfür wurden die Rasierer aus der Originalverpackung genommen. Dies wurde durch Beschäftigte beobachtet. Zwei der vier Frauen konnten fliehen, noch bevor sie aufgehalten werden konnten. Eine 36- sowie eine 33-jährige Frau, beide moldauische Asylbewerber aus Regensburg, wurden wegen Ladendiebstahls angezeigt.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                          

 

07.06.2018

Schierling - Sexuelle Beleidigung zum Nachteil eines 15-Jährigen Mädchens:


Gestern, 06.06., 07:00 Uhr, war eine 15-Jährige in Schierling zu Fuß in Richtung Rathausplatz unterwegs. Auf dem Weg zur Bushaltestelle fiel ihr bereits ein blauer Kleinwagen auf, der von einem jungen Mann gesteuert wurde. Diesen PKW sah sie wenig später geparkt in der Bgm.-Wallner-Straße, der junge Mann befand sich zu diesem Zeitpunkt noch im Fahrzeug. Als sie die Placidus-Heinrich-Straße erreicht hatte, bemerkte sie, wie ihr der junge Mann folgte und schließlich von hinten nach ihr griff. Er küsste sie und berührte Ihr Gesäß. Aufgrund ihrer Gegenwehr ließ er von ihr ab und entfernte sich in die Richtung, aus der er gekommen war.
Der junge Mann wird wie folgt beschrieben:
Er ist ca. 18 Jahre alt, ungefähr 170cm groß, trägt kurze, dunkelblonde Haare und war mit einem grauen Pulli bekleidet. Von seiner Erscheinung her soll es sich nach Einschätzung der Geschädigten um einen nord-/mitteleuropäischen Typ gehandelt haben.
Der verwendete Kleinwagen war blau, hatte ein Kennzeichen mit Regensburger Stadt- oder Landzulassung und vermutlich im Bereich des Hecks einen „Smiley“ Aufkleber.
Die Polizeiinspektion Neutraubling ermittelt nun wegen des Verdachts der Sexuellen Beleidigung und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 09401-9302-0.

 

 

 

Schierling - Erste Hinweise im Fall der sexuellen Belästigung vom 06.06.18:


Nach der Presseveröffentlichung im Fall der 15-Jährigen Schülerin aus Schierling, die am 06.06.2018 das Opfer einer sexuellen Belästigung war, gingen bereits einige Hinweise aus der Bevölkerung ein. Sie beziehen sich in erster Linie auf den gesuchten blauen Kleinwagen. Diesen wird nun durch die Ermittlungsbeamten der PI Neutraubling nachgegangen.
Die PI Neutraubling bedankt sich bei den Hinweisgebern und bittet auch weiterhin darum, Erkenntnisse und Beobachtungen an die ermittelnden Beamten zu melden

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                         

 

30.05.2018

Obertraubling Sprayer unterwegs:

Unbekannte Graffiti Sprayer trieben in der Nacht vom 28. auf den 29.05.18 in Obertraubling ihr Unwesen.
Sie besprühten eine Werkstatthalle in der Werner-von-Siemens-Str. 3 und hinterließen dabei ihre Signatur, das sogenannte „Tag“. Die Höhe des Schadens konnte noch nicht beziffert werden.

Hinweise bitte an die PI Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                           

 

24.04.2018 

Oberhinkofen: Brand eines Gartenhaues:

Am Montag, 23.04.2018, gegen 21.40 Uhr, löschten die FFWen aus Oberhinkofen und Obertraubling den Brand eines Gartenhauses im Hochweg. Der Brand wurde durch einen abgelegten Bunsenbrenners verursacht. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 7000.- €. Personen waren zu keiner Zeit gefährdet. Aufgrund der starken Präsenz der Feuerwehr und des schnellen Eintreffens bestand auch keine Gefahr für andere im Umkreis befindlichen Gebäude.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                        

 

22.04.2018 

Verkehrsunfall mit insgesamt sechs verletzten Personen auf der Kreisstraße R 19 bei Scharmassing:


Am Samstag, 21.04.2018, um 13.15 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße R 19 bei Scharmassing ein Verkehrsunfall bei dem insgesamt fünf Personen leicht verletzt und eine Person mittelschwer verletzt wurden. Die 23-jährige Fahrerin eines Pkw, VW-Golf, befuhr die R 19 von Oberhinkofen kommend in Richtung Scharmassing. Auf Höhe eines Feldweges wollte die 23-jährige Fahrerin des VW-Golf nach links in den Feldweg abbiegen. Sie musste wegen Gegenverkehr mit ihrem VW-Golf jedoch auf der R 19 stehenbleiben. Eine dem VW-Golf nachfolgende 48-jährige Fahrerin eines Pkw, Mercedes, verringerte ebenfalls ihre Geschwindigkeit. Der 25-jährige Fahrer eines Audi A 4 fuhr hinter dem Mercedes her und bemerkte das beabsichtigte Abbiegemanöver der Fahrerin des VW-Golf offenbar zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Mit der rechten Fahrzeugseite erfasste der Audi die linke Heckseite des Mercedes, der durch den Aufprall auf den VW-Golf geschoben wurde. Der Audifahrer lenkte seinen Pkw noch nach links und hatte versucht dem vorausfahrenden Mercedes auszuweichen. Hierdurch geriet der Audi auf die Gegenfahrbahn. Der dem Audi entgegenkommende 44-jährige Fahrer eines Pkw, Skoda, leitete eine Vollbremsung ein, konnte dem Audi allerdings nicht mehr ausweichen, obwohl der Audifahrer seinen Pkw nun wieder nach rechts lenkte. Der Skoda traf den Audi mit der linken Frontseite an der linken Fahrzeugseite. Durch den heftigen Aufprall driftete der Skoda nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben überschlug sich der Skoda, welcher auf dem Dach zum Liegen kam. Bei dem Unfall wurden insgesamt 5 Personen leicht verletzt. Eine 52-jährige Mitfahrerin im Skoda erlitt mittelschwere Verletzungen. Die Insassen des Mercedes blieben unverletzt. Die Verletzten wurden jeweils mit Rettungswagen in verschiedene Regensburger Krankenhäuser eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 46500.- Euro. Die Kreisstraße musste für die Dauer von 2 Stunden, zur Bergung der Fahrzeuge, sowie zur Reinigung der Fahrbahn, komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Der Mercedes, der Skoda und der Audi waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Verkehrsunfall in Hohengebraching mit zwei mittelschwer verletzten Personen…
Am Samstag, 21.04.2018, um 15.50 Uhr, ereignete sich in Hohengebraching an der Einmündung Schlossstraße / An der Schlossbreite ein Zusammenstoß zwischen zwei Pkw bei dem zwei Personen mittelschwere Verletzungen erlitten. Die 31-jährige Fahrerin eines Pkw, Toyota, befuhr die Schlossstraße in Richtung Neudorf. An der o.g. Einmündung missachtete die Fahrerin des Toyota die Vorfahrt eines von rechts kommenden Kleintransporters, Mercedes. Die 31-jährige versuchte dem in den Einmündungsbereich einfahrenden Kleintransporter noch nach links auszuweichen. Der Mercedes erfasste den Toyota jedoch mit der linken Frontseite an der rechten Fahrzeugseite. Am Unfallort („Zone 30“) gilt die Vorfahrtsregelung „Rechts vor links“. Der 27-jährige Fahrer des Mercedes und die 31-jährige Fahrerin des Toyota wurden mit mittelschweren Verletzungen jeweils mit einem Rettungswagen in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 13000.- Euro. Die Schlossstraße musste für die Dauer von 1 ½ Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Nach Fahrbahnreinigung durch Kräfte der Feuerwehr und Abschleppung der Fahrzeuge wurde die Sperrung aufgehoben.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                        

 

05.04.2018

Obertraubling - Beim Einkaufen bestohlen:

Zwei Frauen wurden gestern in Obertraubling während des Einkaufens bestohlen. Die erste Tat ereignete sich um 09:00 Uhr in einem Geschäft in der Landshuter Straße. Die 74-Jährige Geschädigte hatte die Geldbörse in ihrem Einkaufskorb deponiert, als sie ihr von einem(r) unbekanntenTäter/-in entwendet wurde. Die Geldbörse konnte im Laufe des Tages in Obertraubling wieder aufgefunden werden, das darin enthaltene Bargeld fehlte jedoch.
Der zweite Fall ereignete sich gegen 19:20 Uhr in einem Geschäft in der Regensburger Straße. Auch hier hatte die 64-Jährige Geschädigte ihre Geldbörse in den Einkaufswagen gelegt.
Insgesamt wurde ein Bargeldbetrag in dreistelliger Höhe erbeutet. Ob es sich in beiden Fällen um den oder die gleichen Täter handelte kann derzeit nicht beurteilt werden.
Es kann nur immer wieder darauf hingewiesen werden, seine Wertsachen während des Einkaufs gut im Auge zu behalten und sie vor allem nicht sichtbar in Einkaufstaschen oder -wägen zu deponieren.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                       

 

27.03.2018   

Obertraubling: Schwerer Diebstahl aus Werkstatt:

Unbekannte Täter brachen über das Wochenende von Freitag bis Montag in eine Werkstatt in der Ernst-Frenzel-Straße ein. Sie gelangten durch Aufhebeln der Zugangstüre in das Gebäude und brachen dort mehrere Türen im Verwaltungstrakt auf. Sie entwendeten ausschließlich Bargeld. Durch das brachiale Vorgehen im Inneren entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000,-- Euro. Wie hoch sich der Diebstahlsschaden (Bargeld) beläuft, kann derzeit noch nicht beziffert werden.
Auch hier bittet die PI Neutraubling um sachdienliche Hinweise unter Tel.: 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                      

 

                                          ** Obertraubling News: - Aktuelle Nachrichten **

 

                                                                                                                                                                                                     

 

09.03.2018  

Obertraubling: Versuchter Einbruch in Sportgaststätte:

In der Zeit von 07.03.3018 bis 08.03.2018 versuchte ein unbekannter Täter eine Nebeneingangstür der Sportgaststätte in Obertraubling aufzuhebeln. Jedoch hielt die gut gesicherte Türe den Versuchen stand und somit gelangte der unbekannte Täter nicht ins Objekt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200.- €

Hinweise erbittet die PI Neutraubling unter Tel.: 09401/93020.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

Sonstige Nachrichten:

          https://m.facebook.com/gerhard.hofmaier.50?ref=bookmarks

 

                                                                                                                                                                                                  

 

03.03.2018  

Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person bei Obertraubling:


Am Freitag, 02.03.2018, um 05.40 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 15 bei Obertraubling ein Auffahrunfall, bei dem der 24-jährige Fahrer eines Pkw, BMW, leicht verletzt wurde. Der 24-jährige war mit seinem BMW auf einen verkehrsbedingt anhaltenden Pkw, Opel, aufgefahren. Der Fahrer des BMW wurde von einem Rettungswagen in ein Regensburger Krankenhaus zur ambulanten Behandlung verbracht. Die beiden nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn erfolgte durch Kräfte der Feuerwehr. Wie sich im Rahmen der Unfallaufnahme herausstellte, war dem Fahrer des BMW im Dez. 2017 die Fahrerlaubnis entzogen worden. Da er allerdings immer noch in Besitz seines Führerscheins war, musste der Führerschein beschlagnahmt werden. Bei dem Unfall war ein Sachschaden in Höhe von 7000.- Euro entstanden.

 

 

 

Verkehrsunfall mit Sachschaden in Obertraubling:


Am Freitag, 02.03.2018, um 15.12 Uhr, kam es in Obertraubling, an der Kreuzung Westendstraße / Köstlerfeld zum Zusammenstoß zwischen zwei Pkw. Die 50-jährige Fahrerin eines Pkw, Mercedes, hatte beim Linksabbiegen die Vorfahrt eines von rechts kommenden Pkw, Mercedes, missachtet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000.- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                  

 

28.02.2018 

Neutraubling - Auf frischer Tat erwischt:

Am 26.02., am helllichten Tag, fiel einer Streifenbesatzung ein junger Mann in Obertraubling auf, der sich an der Bushaltestelle in der Edekastraße auffällig verhielt. Als sich die Beamten dem 29-Jährigen aus Obertraubling annäherten, bemerkten sie, dass er mit einem Farbstift das Bushäuschen beschmierte. Daneben hatte er noch ein weiteres Bushäuschen und einen Stromverteilerkasten „verziert“. Ob er sich während der Wartezeit auf den Bus langweilte oder ihn seine Alkoholisierung zu seinem Tun verleitete, ist nicht bekannt. Auf jeden Fall erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                 

 

15.02.2018

Obertraubling: Diebstahl aus Container:

In der Zeit von Donnerstag, 08.02.2018 bis Mittwoch, 14.02.2018 brach ein unbekannter Täter das Vorhängeschloss an einem Altmetallcontainer einer Firma in der Ernst-Frenzel-Straße in Obertraubling auf und entwendete das darin befindliche Altmetall. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von ca. 100.- Euro. Die Höhe des Diebstahlschadens ist nicht genau bekannt. Zum Abtransport des Altmetalls dürfte der unbekannte Täter ein Fahrzeug benutzt haben.

Die Polizei in Neutraubling bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                

 

02.02.2018  

Ermittlungserfolg - Zwei Männer nach bewaffnetem Überfall auf
Schnellrestaurant in Obertraubling in Haft:


OBERTRAUBLING, LKR. REGENSBURG. Mit der Festnahme von zwei dringend tatverdächtigen Männern gelang der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg ein entscheidender Schritt zur Klärung eines bewaffneten Raubüberfalles
auf ein Schnellrestaurant Ende Dezember 2017. Die beiden Verdächtigen befinden sich nach dem Erlass von Haftbefehlen in
Justizvollzugsanstalten.

Am Mittwochmorgen durchsuchten Beamte der Kripo Regensburg die Wohnungen von zwei tatverdächtigen Männern im Alter von jeweils 20 Jahren, in Stadt und Landkreis Regensburg. Die Ermittler des Fachkommissariates K 2 der Kripo Regensburg sehen die beiden Männer für den bewaffneten Überfall am 27.12.2017 verantwortlich. Bis es soweit war, trugen die
Kriminalbeamten Stück für Stück zahlreiche Bausteine zu einem Bild zusammen, welches schließlich die Festgenommenen als mutmaßliche Täter erkennen ließ.

Mit diesen detaillierten Erkenntnissen wandten sich die Kriminalbeamten an die ständig eingebundene Staatsanwaltschaft Regensburg, von wo aus beim Ermittlungsrichter Durchsuchungsbeschlüsse für verschiedene Objekte erwirkt wurden.
Diese vollzogen die Kriminalbeamten Mittwochmorgen wobei sie auch die Verdächtigen antrafen.

Konfrontiert mit den polizeilichen Erkenntnissen räumten die beiden Männer in ihren Vernehmungen schließlich ein, den Überfall begangen zu
haben. Noch am Mittwochnachmittag erfolgte dann auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Vorführung des Duos vor den Ermittlungsrichter am
Amtsgericht in Regensburg. Dieser erließ Haftbefehle wegen des dringenden Verdachtes des schweren Raubes, was für die Tatverdächtigen
Einlieferungen in Justizvollzugsanstalten zur Folge hatte. Im Zuge der aufwändigen Ermittlungen gelang den Kripo-Beamten zudem die
Sicherstellung der mutmaßlichen Tatwaffe, einer täuschend echt aussehenden Spielzeugpistole.

Über einen Hintereingang drang am Mittwoch, 27.12.2017 gegen 03:10 Uhr ein mit einer Schusswaffe bewaffneter und vermummter Mann in das Schnellrestaurant Am Schwindgraben ein, bedrohte die Anwesenden und
erbeutete so einen vierstelligen Bargeldbetrag. Trotz einer umgehend eingeleiteten Großfahndung im Tatortumfeld gelang
dem Täter unerkannt die Flucht. Noch in den Nachtstunden begannen Ermittler der
Kriminalpolizeiinspektion Regensburg in enger Abstimmung mit Beamten der
örtlich zuständigen Polizeiinspektion Neutraubling mit der Spurensicherung am Tatort und ersten Befragungen.

Entscheidend für den Ermittlungserfolg war einmal mehr das akribische Vorgehen der Regensburger Ermittler in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg, gepaart mit dem großen kriminalistischen Erfahrungsschatz im zuständigen Fachkommissariat.

Mit Blick auf das noch nicht abgeschlossene Ermittlungsverfahren können keine detaillierten Auskünfte zu den Tatbeteiligungen und dem genauen Ablauf gemacht werden. Die umfangreichen Ermittlungen dauern an.

 

Quelle: PP Oberpfalz

 

 

                                                                                                                                                                                               

 

01.02.2018 

Die Polizei in Neutraubling sucht Besitzer eines Handwerkerkoffers:

Die Polizei Neutraubling sucht den Besitzer eines schwarzen Handwerkerkoffers, welcher nach einem Polizeieinsatz in Obertraubling, in der Edekastraße, am Freitag, 26.01.2018 aufgefunden worden war. Der Besitzer dieses Hartschalenkoffers, in der Größe von 50cm x 30cm x 25cm groß, müsste in der Elektrobranche tätig sein, da es sich bei dem Inhalt ausschließlich um Schraubendreher, Zangen und ähnliches handelt. Den Wert des Koffers schätzt die PI Neutraubling auf etwa 1000,-- Euro.

Im Anhang befinden sich zwei Bilder, die den besagten Aktenkoffer zeigen.

 

 



Hinweise erbittet die PI Neutraubling unter Telefonnummer: 09401/9302-0. 

 

 

 

 

Obertraubling: Versuchter ED in Wohnung:

Am Mittwoch, 31.01.2018, gegen 23.10 Uhr versuchte ein unbekannter Täter in eine Wohnung in der Westendstraße einzubrechen. Bei diesem Anwesen handelt es sich um Mehrfamilienhaus. Durch laute Geräusche wurde ein Anwohner auf die Tat aufmerksam. Als er nachschaute bemerkte er eine männliche Person, ca. 170cm groß, schlanke Figur, komplett schwarz bekleidet. Dieser Unbekannte bemerkte ebenso den Anwohner und ergriff die Flucht. Eine eingeleitete Fahndung durch die Polizei mit mehreren Streifen verlief leider negativ.

Bereits am 24.01.2018, in den Abendstunden, hatte ein Anwohner der Westendstraße, als er beim Rauchen auf seiner Terrasse stand, eine männliche Person, schlanke Figur, ca. 170cm groß und auch ganz in schwarz gekleidet, bemerkt, als dieser sich im Grundstück des Nachbaranwesens herumtrieb. Auch damals verlief eine eingeleitete Fahndung mit mehreren Einsatzfahrzeugen negativ.

Aufgrund dessen ist nicht auszuschließen, dass es sich bei beiden Vorfällen um ein und dieselbe Person handelt. Die PI Neutraubling bittet hier um Hinweise unter Telefonnummer: 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                             

 

29.01.2018  

Obertraubling - Einbruch in Autohaus, Geschädigter setzt Belohnung aus:

Am Wochenende vom 19.01. - 22.01.2018 wurde ein bekanntes Autohaus in der Walhallastrasse in Obertraubling von einem oder mehreren unbekannten Tätern heimgesucht. Der oder die Unbekannten verschafften sich unbefugten Zutritt zu den Firmenräumlichkeiten und entwendeten einen Bargeldbetrag in vierstelliger Höhe, wertvolle Armbanduhren und zahlreiche Kfz-Dokumente. Darüber hinaus wurde vom Gelände ein roter Ford Mustang im Wert von über 40.000 EUR entwendet.
Beamte der PI Neutraubling übernahmen daraufhin die Ermittlungen.
Am Freitag, 26.01.2018 bemerkten Polizeibeamte das Fahrzeug im Stadtgebiet Regensburg und konnten den Fahrer stoppen. Der 32-Jährige Deutsche versuchte zwar noch zu Fuß zu flüchten, wurde aber nach wenigen Metern gestellt und festgenommen. Der Mann gilt als dringend verdächtig, an dem Einbruch beteiligt gewesen zu sein. Der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg noch am Freitag einen Untersuchungshaftbefehl. Der Mann wurde im Anschluss in einer Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Der geschädigte Firmeninhaber hat für Hinweisgeber, deren Angaben zur Ermittlung weiterer Tatverdächtiger und zur Wiederbeschaffung der restlichen Tatbeute führen, eine private Belohnung in Höhe von 5.000 EUR ausgesetzt.

Für die Ermittler der PI Neutraubling ist insbesondere von Interesse:

Wer hat am fraglichen Wochenende von Freitagnacht, 19.01. bis zum Montagmorgen, 22.01.2018 entsprechende Beobachtungen im Umfeld des Autohauses gemacht oder verfügt über sonstige Erkenntnisse zu Tätern und/oder dem Tatgeschehen?
Wer kann Angaben zum Verbleib der sonstigen Tatbeute, insbesondere der Uhren, machen?
Hinweisgeber können sich unter der Rufnummer 09401-9302-0 an die Polizei Neutraubling wenden.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                            

 

27.01.2018 

Verdächtiger Koffer in Obertraubling:

Zu einem Einsatz der Technischen Sondergruppe der Polizei kam es am
Freitag, dem 26.01.2018, in Obertraubling:

Gegen 21.15 Uhr erschien beim Jugendtreff in der Edekastraße ein 20-jähriger Deutscher aus dem Gemeindebereich
Obertraubling und stellte hier einen schwarzen Koffer ab. Diese Handlung wäre dem 20-jährigen durch eine
Stimme im Kopf befohlen worden. Einer Aufforderung der Jugendpflegerin, den Koffer doch
an einer gegenüberliegenden Örtlichkeit zu platzieren, kam die Person nach und verließ im Anschluss den Bereich.
Nachdem bei der Polizei die entsprechende Mitteilung über den Sachverhalt
eingegangen war, wurden mehrere Streifen nach Obertraubling entsandt.
Zum einen wurde der Bereich um den Koffer durch die Einsatzkräfte abgesperrt; zum anderen konnte
der den Polizeibeamten der PI Neutraubling nicht unbekannte Heranwachsende
im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen zu Hause angetroffen werden. Aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes
wurde der 20-jährige in ein Krankenhaus eingewiesen.

Erkenntnisse auf den Inhalt des Koffers konnten nicht gewonnen werden.
Deshalb wurde über die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums
Oberpfalz die Technische Sondergruppe des BLKA angefordert. Deren Einsatzkräfte konnten um 00.50 Uhr
Entwarnung geben. Es handelte sich um einen Koffer mit Elektriker-Werkzeug.
Die Herkunft, bzw. der Eigentümer des Koffers ist derzeit noch unbekannt.
Hinweise hierzu werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/93020 erbeten.

 


Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Obertraubling:

Bei einer Kontrolle eines 15-jährigen am 26.01.2018, gegen 15.00 Uhr, am Bahnhof in Obertraubling, durch
Beamte der Polizeiinspektion Neutraubling wurde bei diesem eine geringe Menge Marihuana aufgefunden.
Der 15-jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen der Obhut seines Großvaters überstellt.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                           

 

13.01.2018

Obertraubling: Unfall mit Verletzten:


Am Freitagmittag wollte ein 56-jähriger Fahrer eines Kleintransporters aus dem Landkreis von Köfering kommend die Kreisstraße bei Gebelkofen überqueren. Dabei übersah er offenbar das vorfahrtberechtigte Auto eines 38-jährigen Autofahrers aus dem Landkreis, der aus Richtung Obertraubling kommend in Richtung Thalmassing unterwegs war und fuhr diesem in die rechte Fahrzeugseite. Durch den Unfall wurden die beiden Männer leicht verletzt und mussten in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Ein Auto wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 12.000 Euro. Der Unfallverursacher muss mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                          

 

05.01.2018  

Obertraubling: Versuchter Einbruch in Bäckereifiliale:

In der Nacht von Donnerstag, 04.01.2018 auf Freitag, 05.01.2018, 04.30 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter die automatische Schiebetür einer Bäckereifiliale in der Regensburger Straße aufzuhebeln. Da sich die Tür jedoch verkeilte, gelangte er nicht in das Innere der Filiale, so dass es beim Versuch blieb. Es entstand jedoch erheblicher Schaden in Höhe von etwa 5.000,--Euro.

Hinweise erbittet die PI Neutraubling unter Tel.-Nr.: 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                      

 

27.12.2017 

Bewaffneter Raubüberfall auf McDonalds-Filiale im Landkreis Regensburg:

OBERTRAUBLING, LKRS. REGENSBURG; Bei einem bewaffneten Raubüberfall erbeutete ein bisher unbekannter männlicher Täter mehrere tausend Euro. Die Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher erfolglos.

Am Mittwoch, 27.12.2017, gg. 03.10 Uhr, betrat ein maskierter Täter über den Hintereingang die McDonalds-Filiale in Obertraubling, Am Schwindgraben.

Er bedrohte zwei Mitarbeiter, die mit Reinigungsarbeiten beschäftigt waren, mit einer Schusswaffe.

Der Täter erbeutete Bargeld im oberen vierstelligen Eurobereich und flüchtete anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung.
Die beiden Angestellten im Alter von 20 und 44 Jahren blieben unverletzt.

Der flüchtige Täter wird folgendermaßen beschrieben:
Männlich, ca. 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß, normale Figur, blonde Haare, sprach akzentfreies Deutsch, bekleidet mit

schwarzer Jacke, Baseball-Kappe, Schal (ums Gesicht gewickelt) und braunen Schuhen.

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden von der Kriminalpolizei Regensburg geführt.

Wer Zeuge der Tat wurde oder den Täter auf seiner Flucht gesehen hat
bzw. Hinweise auf dessen Identität geben kann, wird dringend gebeten,
sich unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 mit der Kriminalpolizei Regensburg
in Verbindung zu setzen.
 

Quelle: PP Oberpfalz 

 

 

                                                                                                                                                                                     

 

14.12.2017

Obertraubling: Versuchter Diebstahl aus Wohnung:

Am Mittwoch, 13.12.2017 versuchte ein unbekannter Täter in der Zeit von 06.30 Uhr – 18.30 Uhr in ein Doppelhaus in Gebelkofen, Obere Dorfstraße, einzubrechen. Der unbekannte Täter machte sich dabei an einem Fenster des Doppelhauses zu schaffen und löste dadurch die Alarmanlage aus. Auf Grund dessen flüchtete er ohne Beute. An dem Fenster des Doppelhauses entstand geringer Sachschaden in Höhe von etwa 500. Euro.

Die Polizei Neutraubling bittet um Hinweise, vor allem dahingehend, ob Anwohner der Dorfstraße verdächtige Personen bemerkt haben, die sich im fraglichen Zeitraum im dortigen Bereich aufhielten.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                   

 

13.12.2017

Obertraubling: Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug:

Am Dienstag, 12.12.2017 in der Zeit von 06.00 Uhr – 06.10 Uhr nutzte ein unbekannter Täter die Gunst der frühen Stunde und entwendete aus einem Lkw die Geldbörse des Lkw-Fahrers. Der Lkw war zum Beladen bei einer Firma in der Ernst-Frenzel-Straße und aus diesem Grund hatte er das Führerhaus nicht versperrt. In der Geldbörse befanden sich neben Führerschein und Ausweis auch noch etwas Bargeld. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von 250,00 Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                  

 

10.12.2017

 Verkehrsunfall mit Personenschaden:

Am Samstag, 09.12.2017, ereignete sich in der Landshuter Straße in Obertraubling ein Verkehrsunfall mit Personenschaden.
Eine 18 jährige Frau aus dem Regensburger Landkreis befuhr die Landshuter Straße in Richtung Regensburg. Die vor ihr fahrende 24 jährige Fahrzeugführerin aus dem Bereich Mittelfranken musste an der Einmündung in die Piesenkofener Straße verkehrsbedingt stark abbremsen.
Hierauf kam die 18 jährige Frau mit ihrem Pkw nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand, wodurch sie auf das vordere Fahrzeug auffuhr.
Bei dem Unfall wurde die 24 jährige Frau leicht verletzt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 1300 Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                               

 

09.12.2017

Obertraubling – 1x Diebstahl:

Am 08.12.17 gegen 8:30 Uhr betrat ein 32 Jähriger Mann in 93083 Obertraubling in der Regensburger Straße eine Bauställe um Diebstähle zu begehen. Hierzu zog sich der Mann übliche Arbeitskleidung an, um sich unerkannt auf der Baustelle bewegen zu können. Nachdem der Dieb von anderen Arbeitern der Baustelle erkannt wurde, wurde er bis zum Eintreffen von Beamten der Polizeiinspektion Neutraubling festgehalten und übergeben. Der Beuteschaden beläuft sich auf 40 Euro Bargeld. Den 32 Jährigen erwartet eine Strafanzeige wegen Diebstahls.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                               

 

03.12.2017

Obertraubling: Unfall mit Personenschaden:


Am frühen Samstagnachmittag fuhr eine 31-jährige Frau aus dem Landkreis von Köfering in Richtung Gebelkofen. Beim Überqueren der Kreuzung zur Kreisstraße 12 bei Gebelkofen übersah sie den aus Richtung Obertraubling kommenden, vorfahrtberechtigen Pkw eines 39-jährigen Autofahrers. Durch den Unfall wurden dieser Mann und seine beiden Kinder verletzt. Sie wurden in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Das Auto des 39-jährigen wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro.



Obertraubling: weiterer Unfall mit Personenschaden:


Am vergangenen Samstagnachmittag war ein 61-jähriger Autofahrer aus Thüringen auf der B15 von Obertraubling kommend unterwegs in Richtung Neutraubling. Offenbar hatte er sich verfahren. Denn nach der Kreuzung der B15 mit der Landshuterstraße wollte er wenden, um seine Fahrt in Richtung Niedertraubling fortzusetzten. Beim Wenden kollidierte er mit dem in gleicher Richtung links neben ihm fahrenden Auto einer 34-jährigen Frau aus dem Landkreis. Durch den Unfall wurden deren Ehemann und deren Kleinkind leicht verletzt und mussten in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Das Auto der Frau wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                             

 

02.12.2017

Verkehrsunfallflucht in Obertraubling:


Am Freitag, den 01.12.2017, in der Zeit zwischen 04:10 Uhr bis 07:40 Uhr, ereignete sich auf dem DPD-Parkplatz, Am Langwiesfeld 11, Obertraubling, eine Verkehrsunfallflucht. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer fuhr mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Pkw, Fiat, Punto, Farbe: rot. An diesem Pkw entstand ein Unfallschaden an der linken vorderen Fahrzeugfront in Höhe von 500,00 Euro.
Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel.: 09401/9302-0, entgegen.
 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                              

 

30.11.2017

Obertraubling: Zusammenstoß zwischen Pkw und Roller – eine Person schwer verletzt:

Schwere Verletzungen zog sich ein 48-jähriger Rollerfahrer am Mittwochabend bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw im Bereich der Einmündung Regensburger Straße / Ernst-Frenzel-Straße zu. Eine 64-jährige Pkw-Lenkerin wollte gegen 18.00 Uhr mit ihrem Mazda von der Ernst-Frenzel-Straße kommend nach links in die Regensburger Straße einbiegen und übersah hierbei den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Roller, welcher seinerseits in die Ernst-Frenzel-Straße einfahren wollte. Es kam daraufhin zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Rollerfahrer erlitt hierbei schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. Der Vollständigkeitshalber – es entstand an beiden beteiligten Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von ca. 3000.- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                           

 

28.11.2017

Verkehrsunfall mit Sachschaden in Obertraubling:


Am Montag, 27.11.2017, um 12.30 Uhr, kam es in Obertraubling an der „Spinne“ zum Zusammenstoß zwischen zwei Pkw. Die 64-jährige Fahrerin eines Pkw, BMW, befuhr die B 15 und wollte nach rechts in die Landshuter Straße abbiegen. Nach zunächst ordnungsgemäßem Halt an der Abzweigung begann die Fahrerin des BMW mit dem Abbiegevorgang. Hierbei übersah sie jedoch einen von links herannahenden Pkw, Mercedes und nahm der 46-jährigen Fahrerin des Mercedes die Vorfahrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 7000.- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                           

 

25.11.2017

Verkehrsunfall bei Obertraubling:

Am 24.11.17 gegen 12:25 Uhr fuhr eine 28 Jährige Pkw Fahrerin bei 93083 Obertraubling auf der Bundesstraße 15 in Richtung südlicher Landkreis. Vor der Kreuzung Landshuter Straße musste sie verkehrsbedingt abbremsen. Diese Situation erkannte ein 53 Jähringer dahinter fahrender Pkw Fahrer zu spät und fuhr auf die 28 Jährige auf. Dabei kam es an beiden Pkws zu Schäden in einer Gesamthöhe von 2500 Euro. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Die Fahrzeuge waren noch fahrbereit und die Fahrer konnten ihre Fahrt noch dem Personalienaustausch fortsetzen.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                        

 

23.11.2017

Obertraubling - Metzgerei angegangen:


Unbekannte versuchten in der Nacht vom 21.11. auf den 22.11.17 in die Filiale einer Metzgerei in der Landshuter Straße zu gelangen. Es wurde versucht die automatische Schiebetüre aufzuhebeln. Trotz massiver Gewaltanwendung gelang dies nicht, so dass der oder die Täter unverrichteter Dinge abziehen mussten. Es entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden in Höhe von 2.000 EUR.
Die PI Neutraubling bittet um Hinweise unter der Rufnummer 09401-9302-0

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                         

 

15.11.2017

Obertraubling - Müllhäuschen fängt Feuer:


Um 09:15 Uhr ging gestern die Meldung ein, dass in der Max-Hirtreiter-Straße ein Müllhäuschen in Brand geraten war. In der Holzkonstruktion waren mehrere Mülltonnen der Hausbewohner abgestellt. Die Feuerwehr Obertraubling konnte den Brand schnell löschen. Vermutlich hatte sich der Brand in einer der abgestellten Mülltonnen entwickelt und griff von dort auf die anderen Tonnen und schlussendlich auf die hölzerne Überdachung über. Derzeit wird von einer fahrlässigen Brandstiftung ausgegangen, Hinweise auf eine vorsätzliche Tat liegen aktuell nicht vor. Neben dem Müllhäuschen wurden auch noch die Fassade des Anwesens und ein geparkter PKW durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen, so dass sich der Gesamtschaden auf rund 15.000 EUR belaufen dürfte.
Zeugen werden gebeten sich mit der PI Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                       

 

01.11.2017

Obertraubling: Hund läuft auf Bundesstraße – Unfall:

Zu einem Verkehrsunfall mit 4 leicht verletzten Personen kam es Dienstag in den frühen Abendstunden auf der Bundesstraße 15 zwischen den Ortschaften Obertraubling und Köfering. Nach derzeitigem Kenntnisstand war zunächst ein nicht angeleinter Hund eines 19-jährigen Mannes beim Gassi-Gehen über ein Feld auf die Bundesstraße gelaufen. Eine 56-jährige Opel-Fahrerin, die gerade mit ihrer 31-jährigen Tochter auf der Bundesstraße unterwegs war, erkannte den Hund auf der Fahrbahn noch rechtzeitig und konnte anhalten, so dass es nicht zum Zusammenstoß mit dem Tier kam. Ein nachfolgender Nissan, der von einem 63-jährigen Mann aus dem Stadtgebiet Regensburg gelenkt wurde, erkannte die Situation zu spät und prallte auf das Fahrzeugheck des Opels. Sowohl die beiden Fahrzeuginsassen des Opels, als auch der Nissan-Fahrer und seine 65-jährige Beifahrerin erlitten bei dem Zusammenstoß leichtere Verletzungen und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von Rund 8000.- Euro. Auch der Hundebesitzer hat mit rechtlichen Konsequenzen zu rechnen.
 

 


Neutraubling/Obertraubling: Grenzen wurden in der Halloweennacht deutlich überschritten:

Sowohl im Stadtgebiet Neutraubling, als auch im Gemeindebereich Obertraubling kam es in der Halloweennacht zu mehreren Sachbeschädigungen, bei denen Sachschäden im 4-stelligen Eurobereich entstanden. In Neutraubling wurde u.a. eine Hausfassade derart mit Eiern beworfen, dass vermutlich die komplette Fassade einen neuen Anstrich benötigt. Zudem kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen, wobei ein 16-jähriger ein Taschenmesser zückte. Das Messer, sowie eine Vielzahl mitgeführter Alkoholika und Silvesterböller der Jugendlichen wurden durch eine Streifenbesatzung sichergestellt. Zu Straftaten kam es hierbei allerdings nicht und es wurde auch niemand verletzt. Im Gemeindebereich Obertraubling wurde an einem Pkw der Außenspiegel abgetreten und ein weiteres Fahrzeug mit Zahnpasta in Form eines Hackenkreuzes beschmiert. Auf der Strecke zwischen Obertraubling und Oberhinkofen wurde an einem Bushäuschen die Glasscheibe eingeschlagen und mehrere Leitpfosten wurden aus der Verankerung gerissen. Auch hier konnte eine Gruppe Jugendlicher in unmittelbarere Nähe angetroffen werden. Zeugenhinweise zu den genannten Fällen werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                      

 

28.10.2017 

Obertraubling: Vorfahrt missachtet – Unfall:

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitagabend auf der Bundesstraße 15 an der Abzweigung nach Thalmassing. Ein 18-jähriger Fahranfänger befuhr mit seiner Mercedes-A-Klasse die Kreisstraße von Thalmassing her kommend und wollte in die Bundesstraße 15 einbiegen. Hierbei übersah er einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten VW Golf, der von einem 40-jährigen Mann aus dem süd-östlichen Landkreis gelenkt wurde. Es kam daraufhin zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Bei dem Fahranfänger befand sich noch auf dem Beifahrersitz eine 17-jährige Bekannte – im VW Golf befand sich auf dem Rücksitz mit Kindersitz ordnungsgemäß gesichert die 7-jährige Tochter des Fahrers. Glücklicherweise wurde bei dem Zusammenstoß keiner der Fahrzeuginsassen verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12000.- Euro.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                     

 

20.10.2017

Kleine Ursache - große Wirkung:


Gestern gegen 13:30 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der PI Neutraubling in Neutraubling, Barbinger Straße, ein PKW auf, weil er eine Straße befuhr, die nur für den landwirtschaftlichen Verkehr freigegeben ist. Im Rahmen der Verkehrskontrolle fiel den Beamten auf, dass sich die beiden Insassen nervös verhielten. Zudem bestand beim 19-Jährigen Fahrer aus Regensburg der Verdacht, er könne unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen. Ein Drogentest ergab, dass die Beamten mit ihrem Verdacht richtig lagen und fanden bei ihm darüber hinaus eine kleine Menge Marihuana.
In der Folge konnte ein 33-Jähriger Obertraublinger ermittelt werden, der im Verdacht stand, das Rauschgift an den 19-Jährigen verkauft zu haben. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg und auf Anordnung des Ermittlungsrichters wurden daraufhin zwei Wohnungen in Obertraubling durchsucht. Dabei wurden in der Wohnung des 33jährigen weiteres Marihuana und Betäubungsmittelutensilien sichergestellt. In einer zweiten Wohnung, die sich im gleichen Objekt befand und von einem 31-Jährigen bewohnt wird, wurden ebenfalls Marihuana und entsprechende Utensilien sichergestellt.
Insgesamt konnte bei allen Beteiligten rund 50 Gramm Marihuana sichergestellt werden.
Gegen die zwei Wohnungsinhaber wurden Verfahren wegen des Verdachts des Handelns mit Betäubungsmittel eingeleitet. Den 19-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen unerlaubten Besitzes. Gegen den 30-Jährigen Neutraublinger, der als Beifahrer im dem kontrollierten PKW saß, wird ebenfalls ermittelt, da er im Verdacht steht, an der Straftat des 19-Jährigen nicht unbeteiligt gewesen zu sein.
Alle Beschuldigten wurden nach Abschluss der Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                     

 

14.10.2017 

VU mit Personenschaden am im Gemeindebereich Köfering:

Nach bisherigen Ermittlungsstand befuhr gegen 15:40 Uhr ein Motorradfahrer die B15 von Köfering kommend in Richtung Obertraubling und überholte hierbei eine Fahrzeugkolonne. Am Beginn der Kolonne scherte ein Pkw ebenfalls zum Überholen aus und übersah hierbei den Motorradfahrer. Dieser wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Regensburg ein Gutachter hinzugezogen. Die Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die B15 war für längere Zeit gesperrt.

Die Sperrung der B15 sowie die Einrichtung einer Umleitung wurde durch die Feuerwehren aus Köfering und Alteglofsheim durchgeführt.

 

 

Obertraubling: Fahrerflucht:


In Zeitraum zwischen Montag und Donnerstag wurde ein an der Georg-Bäuml-Straße in Obertraubling geparkter Audi angefahren und erheblich beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher kümmerte sich nicht um den durch ihn verursachten Schaden.

 

Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 09401/93020 mit der Polizeiinspektion Neutraubling in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                   

 

02.10.2017

Nach Einbruch bei Autohaus vier Pkws entwendet:

OBERTRAUBLING. Unbekannte drangen im Zeitraum von Samstag, 30.09.2017, auf Sonntag, 01.10.2017, in die Geschäftsräume eines Autohauses in Obertraubling ein und entwendeten anschließend vier Pkws der Marke BMW im Gesamtwert von knapp 130.000 Euro. Die Kripo Regensburg bittet um sachdienliche Hinweise.

In der Zeit von Samstag, 30.09.2017, 13.15 Uhr bis Sonntag, 01.10.2017, 11.00 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu den Büroräumen eines Autohauses in der Straße Am Langwiesfeld, entnahmen eine Vielzahl von Fahrzeugschlüsseln und entwendeten schließlich vier auf der Verkaufsfläche im Außenbereich abgestellte Pkws der Marke BMW im Gesamtwert von knapp 130.000 Euro. Es handelte sich hierbei um zwei schwarze BMW X 3, sowie um einen schwarzen BMW 520 d und einen grauen BMW 520 d Touring. Da die entwendeten Pkws nicht zugelassen waren, haben die Täter vermutlich vier Kennzeichenpaare von anderen auf der Freifläche abgestellten Pkws abmontiert und an den gestohlenen Fahrzeugen angebracht.
Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 0941/506-2888.

 

Quelle: PP Oberpfalz   

 

 

                                                                                                                                                                  

 

02.10.2017 

Obertraubling: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person:

Am Sonntag, 01.10.2017, gegen 12:00 Uhr ereignete sich in Neutraubling, Regensburger Straße ein Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person. Ein 19-jähriger BMW-Fahrer wollte einen Pkw überholen. Da jedoch Gegenverkehr kam musste er wieder einscheren und rutschte auf der nassen Fahrbahn gegen den vor ihm fahrenden Pkw VW einer 32-jährigen Frau, die hierbei leicht verletzt wurde. Der BMW-Fahrer war nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Dem Fahrer des Pkw BMW erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

 

 

 

Obertraubling: Trunkenheitsfahrt:

Am Samstag, 30.09.2017 gegen 01.40 Uhr wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der St 2145 bei der Kreuzung Obertraubling (Spinne) ein 40-jähriger Audi-Fahrer von einer Streife der PI Neutraubling angehalten. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten bei dem Mann Alkoholgeruch fest. Die durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert bei dem der Mann kein Fahrzeug mehr auf öffentlichem Verkehrsgrund hätte führen dürfen. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein und Fahrzeugschlüssel sichergestellt.
Die PI Neutraubling erstattet gegen den Mann eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                 

 

30.09.2017 

Obertraubling: Pkw-Fahrer hatte fast 2 Promille:

Für eine längere Zeit dürfte wohl ein 40-jähriger Audi-Fahrer aus dem südlichen Landkreis auf seinen Führerschein verzichten müssen. Der Mann wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag mit seinem Fahrzeug einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem bei dem Pkw-Lenker eindeutig Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte und ein Alkotest positiv verlief, wurde eine Blutentnahme angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                   

 

23.09.2017 

Obertraubling: Unfall mit Verletzen:

 

Am Freitagnachmittag fuhr ein 52-jähriger Lkw-Fahrer aus Oberbayern auf den Pkw einer jungen Frau aus Regensburgauf und schob deren Fahrzeug auf den Kleintransporter eines Mannes aus dem Landkreis Kelheim. Durch den Aufprall wurden die Fahrer der geschädigten Fahrzeuge leicht verletzt und wurden in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Das Auto der Regensburgerin musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4000 Euro. Der Unfallverursacher muss mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

 

 

Obertraubling: wechselseitige Körperverletzung:  

  

Am Freitagabend erschien eine Frau aus Regensburg mit ihrem neuen Freund an der Anschrift ihres ehemaligen Freundes in Obertraubling. Dabei kam es zum Streit zwischen den beiden Männern, in dessen Zuge sich beide Männer wechselseitig schlugen. Einer der beiden musste in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Beide müssen nun mit einer Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung rechnen.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                

 

20.09.2017

Schierling - Ungebetener Besuch im Munilager:

Gestern hielten sich gegen 21:45 Uhr drei junge Männer in dem abgesperrten und nicht frei zugänglichen Gelände des ehemaligen Munitionslagers auf. Ein aufmerksamer Bürger bemerkte dies und verständigte die PI Neutraubling. Als sich die verständigte Streifenbesatzung in der Anfahrt befand, verließen die Burschen das Gelände und fuhren mit einem PKW in Richtung B 15 - Obertraubling. Der Mitteiler fuhr dem PKW hinterher und trug somit dazu bei, dass der PKW in Obertraubling durch Beamte der PI Neutraubling kontrolliert werden konnte. Die Fahrzeuginsassen im Alter von 20 und 19 Jahren konnten keine schlüssige Erklärung für das unerlaubte Betreten des Geländes angeben. Keiner der drei hat seinen Wohnsitz im Raum Schierling. Der 20jährige Fahrzeugbesitzer aus Barbing führte im PKW zudem ein Luftgewehr samt Munition mit sich. Ob die Waffe im Gesamtzusammenhang eine Rolle spielt, konnte bislang nicht geklärt werden. Gegen ihn wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und Hausfriedensbruch ermittelt. Die anderen beiden Mitfahrer erwartet ebenfalls eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.
 


Haben Sie Tiere im Haus?


So oder in ähnlicher Weise erhalten seit geraumer Zeit Haushalte Anrufe von Unbekannten die sich nach der Anwesenheit von Haustieren erkundigen. Die Anrufer, die oftmals Deutsch mit erkennbarem Akzent sprechen, stellen darüber hinaus weitere Fragen zur Wohn- und Familiensituation. Oftmals erfolgt auch das Angebot hinsichtlich eines kostenlosen Versandes einer Tiernahrung.
Dahinter steckt angeblich eine Umfrage im Auftrag einer Firma für Tiernahrung. Ob dem so ist oder diese Masche der verdeckten Vorbereitung von Lieferverträgen oder sonstigen Vorhaben dient, kann nicht seriös beurteilt werden.
Es wird daher grundsätzlich davor gewarnt, unbekannten Anrufern Details aus dem persönlichen Lebensbereich zu offenbaren, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass derartige Anrufe zur Vorbereitung von betrügerischen Vertragsabschlüssen oder sonstiger illegaler Aktivitäten dienen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                  

 

17.09.2017  

Obertraubling – Unfallflucht:

Am 15.09.17, zwischen 14.00 und 15.00 Uhr, fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Kleintransporter gegen ein Garagentor in der St-Georg-Str. 39 in Obertraubling und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von 600 EUR. Ein Zeuge, der den Vorfall beobachtete, konnte aber das Kennzeichen des Transporters nicht ablesen. Sollten weitere Zeugen die Unfallflucht beobachtet haben, werden diese gebeten, sich unter T: 09401/93020 bei der PI Neutraubling zu melden.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                              

 

16.09.2017  

Obertraubling – 1 Verkehrsunfall  Unfallflucht:

Im Zeitraum von 14.09.2017, 13:00 Uhr bis 15.09.2017, 8:30 Uhr wurde in 93083 Obertraubling, Schillerstraße 11 ein dort abgestellter Pkw, Marke BMW, beschädigt. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte den Pkw an der linken Seite. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher unerkannt, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neutraubling unter 09401/9302-0 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                             

 

12.09.2017 

Gebelkofen - Verkehrsunfall mit Verletzten:


Ein 29jähriger aus Obertraubling fuhr gestern, 11.09.17, gegen 17:00 Uhr mit seinem PKW Ford auf der Köferinger Strasse in westliche Richtung. An der Einmündung zur Kreisstrasse 12 wollte er diese überqueren. In diesem Moment näherte sich eine vorfahrtsberechtigte , Renault Lenkerin, die in Richtung Thalmassing unterwegs war. Es kam zur Kollision, worauf der Renault der 22jährigen nach rechts ins Schleudern geriet und an der Leitplanke entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam. Die Geschädigte wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus verbracht, der Unfallverursacher blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 16.000 EUR. Der PKW der jungen Frau musste abgeschleppt werden. Die FFW Gebelkofen sicherte die Unfallstelle ab und band ausgelaufene Betriebsstoffe. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizei Regensburg.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                            

 

09.09.2017

Verkehrsunfall - Obertraubling:

Am 08.09.2017 gegen 16:45 Uhr ereignete sich im Gemeindebereich von Obertraubling ein Verkehrsunfall mit zwei Beteiligten Pkws.
Ein 31 Jähriger Paketdienstzusteller wollte Am Langwiesfeld von einem dort ansässigen Paketverteilcenter mit seinem Pkw nach rechts auf die Straße abbiegen und übersah dabei eine von links kommende vorfahrtsberechtigte 26 Jährige Pkw Fahrerin, die an dem Firmengelände geradeaus auf der Straße Am Langwiesfeld vorbei fahren wollte. Die 26 Jährige konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von 3000 Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                         

 

03.09.2017

Obertraubling: Gefährliches Hindernis auf Fahrbahn bereitet:

In der Nacht von Samstag auf Sonntag spannte ein bislang unbekannter Täter in der Regensburger Straße im Bereich der Sparkasse auf einer Höhe von ca. 120 cm ein weiß-rotes Absperrband quer über die Fahrbahn. Ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus dem südlichen Landkreis, welcher gegen 02.50 Uhr in Richtung Burgweinting fuhr, bemerkte dies und konnte noch rechtzeitig anhalten. Glücklicherweise herrschte zu diesem Zeitpunkt nur schwacher Verkehr an genannter Örtlichkeit, so dass es zu keiner Gefährdung weiterer Verkehrsteilnehmer, insbesondere Radfahrer kam, welche hier wohlmöglich schwerste Verletzungen davongetragen hätten, wenn sie in das Absperrband gefahren wären. Das Gesetz sieht bei derartig gefährlichen Eingriffen in bestimmten Fällen sogar Freiheitsstrafen bis zu 10 Jahre für den Täter vor. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

26.08.2017

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Obertraubling:


Am Freitag, den 25.08.2017 ereignete sich an der Kreuzung der Walhallastraße, Am Schwindgraben auf der Staatsstraße 2145 in Obertraubling ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 22 jähriger Fahrzeuglenker aus dem Landkreis Regensburg fuhr in Richtung Neutraubling und wollte nach links abbiegen. Hierbei übersah das ihm entgegenkommende Fahrzeug eines 62 jährigen Regensburgers. Es kam deshalb zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Unfallverursacher, sein Beifahrer und der Unfallgegner wurden jeweils leicht verletzt und zur Behandlung in Regensburger Krankenhäuser transportiert. Es entstand an beiden Fahrzeugen ein wirtschaftlicher Totalschaden in Gesamthöhe von ca. 16500 Euro.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

18.08.2017  

Obertraubling: Verkehrsunfall:

Am Donnerstag, 17.08.2017, 13.50 fuhr ein 35-Jähriger mit seinem VW mit Anhänger die B 15 von Obertraubling kommend in Richtung Neutraubling. Auf der dortigen Brücke löste sich der Hänger vom Zugfahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 22-jähriger Renault-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und der Anhänger prallte frontal in den Pkw. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden beträgt ca. 1.500,00 Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

11.08.2017 

Obertraubling: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort:

Am Donnerstag, 10.08.2017, gegen 23.45 Uhr ereignete sich zwischen Köfering und Obertraubling ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Ein unbekannter Lkw-Fahrer befuhr die B 15 von Köfering kommend in Richtung Obertraubling. Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet er auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 41-jähriger musste mit seinem Ford Transit ausweichen und prallte hierbei frontal gegen einen Baum. Der leichtverletzte Mann kam mit einem RTW in die Uniklinik nach Regensburg. Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt. Der Sachschaden am Ford Transit beträgt ca. 3.000, 00 Euro.

Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der PI Neutraubling, Tel. 09401/9302-0,

in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

10.08.2017

Obertraubling: Verteilerkasten beschädigt:

In der Zeit von Dienstag, 08.08.2017, 22.30 Uhr bis Mittwoch, 09.08.2017, 05.30 Uhr warf ein unbekannter Täter den Verteilerkasten, der sich hinter der Apotheke am Bischof-Baturich-Ring befindet, um. Der Sachschaden beträgt 500,00 Euro.

Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der PI Neutraubling, Tel.-Nr. 09401/9302-0, in Vebindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

01.08.2017

Werkstatteinbruch in Obertraubling:


Unbekannte drangen im Zeitraum 28.07., 14:45 - 31.07.17, 07:30 Uhr, in eine Werkstatt in der Ernst-Frenzel-Straße in Obertraubling ein.
Wie sich der oder die Täter Zugang zum Objekt verschafften ist noch nicht genau bekannt. Im Objekt öffneten sie mit brachialer Gewalt mehrere Bürotüren und durchwühlten mehrere Schränke und Schubladen. Der Beuteschaden lag mit einem kleinen dreistelligen Bereich eher im unteren Level, dafür beläuft sich der Sachschaden auf rund 5000 EUR.
Hinweise an die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

25.07.2017 

Obertraubling: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person:

Am Montag, 27.07.2017, gegen 23.00 Uhr, befuhr ein 56-jähriger BMW-Fahrer die B 15 in Richtung Obertraubling. Auf Höhe der Firma BMW wollte er nach links in den Parkplatz einbiegen und übersah hierbei einen entgegenkommenden 33-jährigen Pkw - Fahrer. Bei dem Zusammenstoß wurde der 56-jährige BMW-Fahrer auf eine Verkehrsinsel geschleudert. Dabei knickte ein Metallpfosten um, der auch noch den dahinterliegenden Ampelmast touchierte. Durch die Kettenreaktion wurde noch ein Verkehrszeichen und die Ampelanlage beschädigt. Der 56-jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und begibt sich selbst zum Arzt. Die Feuerwehr übernahm die Verkehrslenkung und die Bindung von Betriebsstoffen. Der Schaden an den beiden Pkw beträgt ca. 15.000,--Euro. Der Sachschaden an den Verkehrszeichen und der Lichtzeichenanlage stand zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme noch nicht fest.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

22.07.2017 

Obertraubling: Streitigkeit endet mit Schlägen:

Zu einer zunächst verbalen Streitigkeit kam es am Freitagabend gegen 23.30 Uhr in einem Linienbus der Linie 32 zwischen dem Busfahrer und einem unbekannten Fahrgast. Nachdem der unbekannte Mann zuvor mit dem Bus von Regensburg nach Obertraubling fuhr und im Bereich der Sparkasse aussteigen wollte, wurde dieser noch vom 43-jährigen Busfahrer gebeten, seinen Müll zu entsorgen. Es kam daraufhin zum Streit zwischen dem Fahrgast und dem Busfahrer, woraufhin der Busfahrer den Müll des Fahrgastes selbst aufheben und entsorgen wollte. In diesem Moment schlug der Fahrgast dem Busfahrer unvermittelt ins Gesicht, so dass dieser Verletzungen im Gesicht erlitt und sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Der Fahrgast konnte im Anschluss unerkannt fliehen. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

05.07.2017

Obertraubling: Trunkenheitsfahrt:

Am Dienstag, 04.07.2017, gegen 22.30 Uhr, wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle der Fahrer des Pkw Ford in der Landshuter Straße von Beamten der PI Neutraubling angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde beim Fahrzeugführer Alkoholgeruch festgestellt. Nach einem freiwilligen Alkotest wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Der Verkehrsteilnehmer wird nach dem Straßenverkehrsgesetz angezeigt.

 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

03.07.2017

Obertraubling: Diebstahl aus Pkw:

In der Zeit von Samstag, 01.07.2017, 05.35 Uhr auf Sonntag, 02.07.2017, 16.30 Uhr, brachen bisher unbekannte Täter durch Einschlagen einer Scheibe im Hartinger Weg 8, einen weißen Peugeot auf. Der oder die Täter entwendeten aus dem Fahrzeug neben einem Navigationsgerät auch ein Funkgerät mit Zubehör. Der Wert der entwendeten Gegenstände liegt bei ca. 150,-- Euro. Den Sachschaden gibt der Geschädigte mit 300,--Euro an.

Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der PI Neutraubling, Tel.: 09401/9302-0, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

27.06.2017

Obertraubling/Piesenkofen: Brand einer Wiese:

Am Montag, den 26.06.2017, gegen 17.00 Uhr, stellte ein aufmerksamer Bürger aus Obertraubling den Brand einer Wiese in Piesenkofen fest. Der verständigten FFW Obertraubling gelang es in kürzester Zeit, den Brandherd zu löschen und ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Grundstücke zu verhindern. Da die Ursache des Feuers derzeit noch nicht geklärt ist, sucht die Polizei dringend einen Zeugen, der sich zum Ausbruch des Brandes in der Nähe der Wiese befand und möglicherweise entscheidende Hinweise geben kann. Bei dem Zeugen handelt es sich um einen ca. 30-jährigen Mann, welcher ca. 180 -190 cm groß ist, von kräftiger Statur und mit seinem Fahrrad unterwegs war. Er trug ein rotes T-Shirt, eine lange Hose und trug eine Brille mit dunkler Fassung.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel.: 09401/93020.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

17.06.2017 

Obertraubling: Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen:

Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw`s und zwei verletzten Personen kam es am Freitagnachmittag gegen 14.40 Uhr auf der Bundesstraße 15 kurz vor dem Kreuzungsbereich der sog. „Spinne“. Eine 58-jährige Frau aus dem Landkreis Kelheim befuhr mit ihrem Dacia die Bundesstraße von Regensburg kommend in Richtung Landshut und bemerkte zu spät den stehenden Verkehr, der sich vor dem Kreuzungsbereich zurückstaute. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den stehenden VW Golf einer 31-jährigen Pkw-Lenkerin auf. Die Wucht des Aufpralls war offensichtlich so stark, dass der Golf noch auf einen davor stehenden Audi eines 49-jährigen Mannes aus dem südlichen Landkreis geschoben wurde. Die Unfallverursacherin und die Golf-Fahrerin wurden hierbei leicht verletzt und mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Der Audi-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7500.- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

 

15.06.2017 

Sachbeschädigung an einem Pkw in Obertraubling:


Im Zeitraum vom Dienstag, den 13.06., bis Mittwoch, den 14.06. zwischen 18 Uhr und 11 Uhr vormittags, wurde ein vor einem Wohnanwesen im Bereich Karlstraße geparkter Pkw auf der Fahrerseite zerkratzt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 300 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der PI Neutraubling unter 09401/9302-0 zu melden.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

 

06.06.2017  

PKW-Aufbruch in Obertraubling:


In der Zeit von Freitag, 02.06.2017, 19.00 Uhr bis Samstag, 03.06.2017, 06.30 Uhr, brach ein bisher unbekannte Täter einen in Obertraubling, Am Langwiesfeld, abgestellten Pkw auf. Beim aufgebrochenen Pkw handelt es sich um einen gebrauchten BMW X 3 der sich im Eigentum eines Autohauses befindet. Der Täter zog das Fahrerschloss der BMW X 3 und gelangte so in den Innenraum des Fahrzeugs. Der Täter entfernte verschiedene Abdeckungen des BMW und entwendete diverse Steuerelektronikteile aus dem Fahrzeug. Es entstand am X 3 ein Sachschaden in Höhe von 1000.- Euro. Der Beuteschaden beträgt 2000.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegen.

 

 

Streit zwischen Asylbewerbern in Obertraubling artet zu handfester tätlicher Auseinandersetzung aus:


Nachdem einem in Obertraubling 21-jährigen irakischen Asylbewerber 50.- Euro in seiner Unterkunft entwendet wurde, geriet der Geschädigte am Sonntagnachmittag, 04.06.2017, in Streit mit mehreren Landsleuten. Der 21-jährige, welchem das Geld am Samstag abhanden gekommen war, forderte von seinen Mitbewohnern das Geld zurück. Die Mitbewohner gingen ihrerseits mit Stangen, Flaschen und Steinen bewaffnet auf den 21-jährigen los. Der 21-jährige erlitt durch Schläge diverse Verletzungen. Er musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Die an der Auseinandersetzung beteiligten Landsleute des Geschädigten (insgesamt -6- Personen) waren zunächst geflüchtet, konnten jedoch im Zuge einer polizeilichen Fahndung vorläufig festgenommen werden. Gegen die sechs Beschuldigten wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

 

 

Freilaufender Hund tötet bei Oberhinkofen ein Reh:


Am Montag, 05.06.2017, um 08.35 Uhr, war eine 18-jährige Spaziergängerin in einem Waldgebiet bei Oberhinkofen mit ihrem nicht angeleinten Hund unterwegs. Der Hund entdeckte hierbei auf einer Wiese ein Reh, welches vom Hund angegriffen wurde. Das schwerverletzte Reh musste schließlich von seinen Leiden erlöst und getötet werden. Gegen die Hundehalterin wird nun Anzeige erstattet. In diesem Zusammenhang werden Hundebesitzer darauf hingewiesen, dass Hunde bei Spaziergängen in Waldgebieten aufgrund gesetzlicher Vorschriften an der Leine zu führen sind.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

05.06.2017  

Angriff mit Messer auf Polizeibeamte in Obertraubling - Schusswaffengebrauch:


OBERTRAUBLING/LKR. REGENSBURG. Randalierer greift in den Morgenstunden des Sonntag, 04.06.2017, Polizeibeamte mit einem Messer an. Trotz mehrfacher Aufforderung die Waffe abzulegen und einem Warnschuss ging der 21 Jährige weiter mit dem Messer auf die Beamten los. Bei dem folgenden Schusswaffengebrauch wurde er verletzt, Lebensgefahr besteht nicht.

Am Sonntagmorgen, ab 04:40 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Notrufe ein. Dabei wurde mitgeteilt, dass ein junger Mann in einer Wohnstraße randaliert. Tatsächlich hat der 21 jährige Deutsche zunächst in seiner Wohnung massiv randaliert. Dies setzte er schließlich auf der Straße fort.

In zwei Straßen brachte er mit Steinen und Fäusten an mehreren Fahrzeugen die Heck- und Seitenscheiben zum Bersten. Als er von einem Anwohner aus dem Obergeschoss eines Hauses angesprochen wurde, trat er gegen dessen Hauseingangstüre und schlug weiter Fensterscheiben an Gebäuden ein.

Als sich die Streife kurz nach den Notrufen näherte, suchte der junge Mann zunächst Deckung in einer begrünten Gasse, sprang den Beamten jedoch sogleich entgegen und bewarf sie mit faustgroßen Steinen. Im weiteren Verlauf ging er mit einem Küchenmesser auf die Beamten los.

Der mehrfachen Aufforderung das Messer abzulegen kam er nicht nach. Auch die Abgabe von einem Warnschuss hat ihn nicht veranlasst stehen zu bleiben oder seine Stichwaffe abzulegen. Er setzte seinen Angriff mit dem Messer weiter fort.

Bei dem nun durchgeführten Schusswaffeneinsatz der Polizisten, wurde der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretene Mann verletzt. Er wurde umgehend in ein Regensburger Krankenhaus zur weiteren Versorgung gebracht. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Bei dem Vorfall sind keine weiteren Personen körperlich verletzt worden.

Zu einem möglichen Motiv oder geistigen Beeinträchtigung durch Erkrankung oder etwaige berauschender Mittel kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden.

Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Amberg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Regensburg übernommen. Unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Regensburg hat das Bayerische Landeskriminalamt vor Ort die Untersuchungen zur Rechtmäßigkeit des Schusswaffengebrauchs übernommen.
 

Quelle:   PP Oberpfalz

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

14.05.2017

Fahrerflucht:


In der Nacht vom 13. auf 14. Mai 2017 wurde in der Strasse am Dietlmeierhof von einem dunklen Audi 80 Diesel ein Zaun umgefahren wo der Fahrer ohne sich um den Schaden zu kümmern flüchtete.
Zeugen sollen sich bitte bei der Redaktion Obertraubling-News unter der Tel. Nr. 0151 – 12604250 oder Obertraubling, Mühlfeldstr.1 melden.

 

Quelle: Obertraubling-News/Historywebtvmovie

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

14.05.2017    

Gewahrsamnahme:

 

Am 14.05.2017 wurde gegen 01.40 Uhr ein 32-jähriger polnischer Staatsangehöriger
in Oberhinkofen aufgrund dessen extremen Alkoholisierung durch Beamte der PI Neutraubling in Gewahrsam genommen.
Die Person hatte in einem fremden Anwesen Sturm geläutet und war völlig desorientiert.
Aufgrund der hierdurch bestehenden Eigengefährdung wurde der 32-jährige im Haftraum der PI Neutraubling ausgenüchtert.
Die Gewahrsamnahme wurde richterlich bestätigt.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

13.05.2017    

Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten Personen in Obertraubling:


Am Samstag, 13.05.2017, um 01.26 Uhr, kam es in Obertraubling an der Kreuzung Landshuter Straße / Bundesstraße 15 zum Zusammenstoß zwischen einem Mofaroller und einem Pkw. Der 25-jährige Fahrer des Mofarollers, sowie sein 21-jähriger Soziusfahrer erlitten bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen. Der 25-jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Der 21-jährige Soziusfahrer, welcher humpelnd vom Unfallort weglief, begab sich später selbst zur ärztlichen Behandlung in ein Regensburger Krankenhaus. Der 25-jährige dürfte mit seinem Mofaroller, nach bisherigen Erkenntnissen, bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich eingefahren sein. Hierbei erfasste der Roller einen Pkw, VW-Golf, an der hinteren linken Fahrzeugtür. Die Kreuzung musste bis 04.20 Uhr von den Einsatzkräften, u.a. FFW Obertraubling u. Niedertraubling, gesperrt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde ein Sachverständiger zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens an die Unfallstelle beordert. Die beiden Fahrzeuge, der Roller und der Pkw, wurden sichergestellt. Beim Rollerfahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000.- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

12.05.2017   

Weiterer Fall einer Sachbeschädigung in Obertraubling:


Wie nun nachträglich bekannt wurde, ereignete sich in Obertraubling, am Wiegenäckerweg, in der Zeit von Sa., 06.05.2017, 18.00 Uhr, bis So., 07.05.2017, 06.45 Uhr, ein weiterer Fall einer Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter hatte in o.g. Zeitraum an einem Wohnhaus ein Türschloss mit Klebstoff verklebt. Diese Tat dürfte im Zusammenhang mit einer vom 09.05.2017 bereits gemeldeten Beschädigung von zwei Motorrädern stehen. Es wurde außerdem in der Nachbarschaft eine Gartenlampe beschädigt. Einschließlich der beschädigten Motorräder dürfte ein Gesamtschaden von rund 1600.- Euro entstanden sein. Sachdienliche Hinweise zum unbekannten Täter werden von der Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegengenommen.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

09.05.2017  

Obertraubling - Motorräder mit Holzleim beschmiert:


In der Zeit von Sonntag, 07.05.2017, 21.00 Uhr, bis Montag, 08.05.2017, 08.00 Uhr, beschmierte ein bisher unbekannter Täter in Obertraubling, Wiegenäckerweg, zwei Motorräder mit Holzleim. Die beiden Motorräder, Marke Yamaha, waren zur Tatzeit in einem frei zugänglichen Carport abgestellt gewesen. An den beiden Motorrädern entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Täterhinweise werden von der Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegengenommen.

 

Obertraubling - Display einer Geschwindigkeitsanzeige wurde beschädigt:


Ein bisher unbekannter Täter beschädigte offenbar mutwillig den Plastikschutz einer in Obertraubling in der Regensburger Straße aufgestellten Geschwindigkeitsanzeige. Die Beschädigung war gestern, Montag, 08.05.2017, um 15.00 Uhr, von Bediensteten der Gemeinde festgestellt worden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 200.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

03.05.2017

Verkehrskontrolle in Obertraubling - Pkw-Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs:


Am Dienstag, 02.05.2017, um 21.25 Uhr, wurde in Obertraubling, Am Schwindgraben, der 19-jährige Fahrer eines Pkw, Fiat-Panda, von einer Polizeistreife zur Verkehrskontrolle angehalten. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 19-jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Nach Rücksprache mit dem Jour-Dienst der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde bei dem Fahrer, es handelt sich um einen griechischen Staatsangehörigen, eine Sicherheitsleistung in Höhe von 800.- Euro einbehalten. Gegen den 19-jährigen wird Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz erstattet.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

 

02.05.2017

Sachbeschädigung an Schaltkasten in Obertraubling:


Am Montag, 01.05.2017, die Tatzeit kann bisher nicht genauer eingegrenzt werden, beschädigte ein unbekannter Täter in Obertraubling einen Schaltkasten. Der Täter warf den Schaltkasten um, wodurch das Gehäuse, sowie die Telekommunikationstechnik beschädigt wurde. Der Schaden am Schaltkasten wurde durch einen Service-Mitarbeiter festgestellt, nachdem im Laufe des Vor- und Nachmittags eine Vielzahl von Störmeldungen aus dem Bereich Ober- und Niedertraubling eingegangen war. Ob am Schaltkasten vorhandene Graffitis hierbei in unmittelbaren Zusammenhang stehen, ist derzeit ungeklärt. Am Schaltkasten entstand ein Sachschaden in Höhe von 2500.- Euro. Sachdienliche Hinweise zum unbekannten Täter werden von der Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegengenommen.
 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

 

23.04.2017    

Gemeinschädliche Sachbeschädigung in Obertraubling:

Bisher unbekannter Täter beschädigte in der Nacht von Freitag, 21.04.2017 auf
Samstag 22.04.2017 in der Regensburger Straße in Obertraubling ein Verkehrszeichen „Fußgängerüberweg“.
Aufgrund des Schadensbildes ist von einer mutwilligen Sachbeschädigung auszugehen.
Hinweise hierzu werden unter der Tel.-Nr. 09401/93020 an die PI Neutraubling erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

 

 21.04.2017 

Sachbeschädigung durch Brandlegung in Obertraubling:


Am Donnerstag, 20.04.2017, gegen 02.00 Uhr, geriet in Obertraubling im Ortsteil Piesenkofen ein Müllcontainer für Blechdosen in Brand. Offensichtlich wurde der Container von einem bisher unbekannten Täter in Brand gesteckt. Der Brand des Containers wurde durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Obertraubling abgelöscht. Der Container wurde durch den Brand vollkommen zerstört. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 300.- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling        

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

19.04.2017  

Sachbeschädigung durch Graffiti in Obertraubling:


In der Zeit von Ostermontag, 17.04.2017, 18.00 Uhr, bis Dienstag, 18.04.2017, 09.00 Uhr, besprühte ein bisher unbekannter Täter in Obertraubling in der Westendstraße ein Trafohäuschen und den Gehweg mit einer Farbspraydose. Es entstand durch die Farbschmierereien ein Sachschaden in Höhe von 1500.- Euro. Täterhinweise werden von der Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegen genommen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

15.04.2017  

Obertraubling: Verletzte bei Auffahrunfall:


Am Donnerstagvormittag ereignete sich an der sogenannten „Spinne“ in Obertraubling ein Verkehrsunfall, als ein junger Paketausfahrer mit seinem Kleintransporter aus Unachtsamkeit auf einen verkehrsbedingt wartendes Auto eines Obertraublingers auffuhr. Dessen Auto wurde wiederum auf das vor ihm haltende Fahrzeug einer Frau aus Regensburg geschoben. Sowohl der Mann aus Obertraubling als auch die Frau aus Regensburg wurden dabei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

05.04.2017 

Öffentlichkeitsfahndung nach aus Barbing vermisster 78-jähriger Frau:

Seit gestern, Dienstag, 04.04.2017, um 21.00 Uhr, ist die 78-jährige Frau Hannelore Schubert, von zu Hause aus abgängig. Frau Schubert verlies zu diesem Zeitpunkt zu Fuß ihr Wohnanwesen in Barbing. Lt. ihren Angehörigen ist die ältere Dame schlecht zu Fuß unterwegs. Frau Schubert ist 1,70 m groß, sie hat leicht grau melierte, kurze gelockte Haare und ist bekleidet mit einem beigen Winteranorak und einer Jeanshose. Umfangreiche Suchmaßnahmen in der Nacht zum Mittwoch und am Mittwochvormittag durch die Polizei im Ortsbereich Barbing und Umgebung verliefen negativ. An den Suchmaßnahmen waren zahlreiche Einsatzkräfte, zwei Polizeihubschrauber, sowie eine Rettungshundestaffel beteiligt.
Hinweise zum Aufenthaltsort der vermissten Frau Schubert nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.
 

 

Nachtrag zur Vermissung einer 78 jährigen Frau aus Barbing:

BARBING/DONAUSTAUF. Die 78 jährige Frau aus Barbing, die seit den
Abendstunden des 04.04.2017 als vermisst galt, wurde leblos in der Donau
aufgefunden.

Am 05.04.2017 gegen 16:30 Uhr entdeckte ein aufmerksamer Zeuge, bei
Donaustauf eine leblose Person in der Donau. Er verständigte umgehend
über Notruf die Polizei.
Die alarmierten ortsansässigen freiwilligen Feuerwehren bargen im
Beisein der Polizei die Person aus dem Wasser. Der umgehend alarmierte
und zum Einsatz beorderte Notarzt konn-te nur noch den Tod der Person
feststellen.
Bei der aus dem Wasser geborgenen Frau handelt es sich um die seit dem
04.07.2017 gegen 21:00 Uhr vermisste, 78 jährige Frau aus Barbing.

Die Ermittlungen zu dem Todesfall hat die Kriminalpolizeiinspektion
Regensburg übernommen. Bislang liegen keine Hinweise auf ein
Fremdverschulden oder eine Gewalttat vor.

 

Quelle: PI Neutraubling / PP Oberpfalz

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

 

03.04.2017   

Obertraubling: Mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti-Sprayer:

Am Sonntag, 03.04.2017, gegen Mitternacht, bemerkte ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes mehrere Farbschmierereien am ehemaligen Gebäude von Coca-Cola in der Regenburger Straße in Obertraubling. Die zum Tatort gerufene Streife der PI Neutraubling konnte dann im näheren Umfeld noch weitere 13 Graffitis feststellen. Der oder die Täter beschmierten Lkw-Anhänger, Tore, Mauern, Wohnwägen und Bushäuschen. Aufgrund der Tatsache, dass sich noch nicht alle Geschädigten gemeldet haben, kann derzeit die Schadenshöhe noch nicht beziffert werden. Personen, deren Eigentum durch die Schmierereien beschädigt worden sind, werden gebeten, sich mit der PI Neutraubling, Tel.: 09401/9302-0, in Verbindung zu setzen.
 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

22.03.2017  

Obertraubling: Unbekannter beschmierte Fassaden in Obertraubling mit Graffitis:

In der Nacht von Montag auf Dienstag beschmierte ein bislang unbekannter Sprayer in Obertraubling sowohl die Außenfassade des Schulgebäudes an der Piesenkofener Straße, als auch eine Außenmauer eines Wohnanwesens in der Straße „Am Sonnblick“ mit verschiedenen Graffitis. Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 3.000,00 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0 entgegen.
 

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

19.03.2017 

Obertraubling: zwei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall:


Am Samstagnachmittag wollte ein Autofahrer aus dem Landkreis auf der Strecke zwischen Piesenkofen und Oberhinkofen einen Traktor überholen. Aus bislang unbekannten Gründen übersah er dabei das entgegenkommende Fahrzeug eines Mannes aus Regensburg, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Regensburger wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit dem Rettungsspreitzer und der Rettungsschere aus dem Auto befreit werden. Beide Fahrer wurden verletzt und mussten in Regensburger Krankenhäuser eingeliefert werden. Aufgrund der schweren Verletzungen des Regensburgers wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen. Die Straße musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Obertraubling, Niedertraubling, Oberhinkofen und Neutraubling.
 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

12.03.2017

Schwerer Verkehrsunfall mit 3 Getöteten:

Obertraubling, Landkreis Regensburg: Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 15 am Sonntag, 12.03.2017, 02.58 Uhr, kamen insgesamt drei Personen ums Leben.

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Toten kam es in der Nacht zum Sonntag (12.03.2017) auf der B15 im Gemeindebereich Obertraubling.
Gegen 02.58 Uhr kam ein Pkw, der von Regensburg in Richtung Obertraubling fuhr, auf Höhe Am Langwiesfeld, nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Ampelmast. Das Fahrzeug überschlug sich und geriet sofort in Brand.
Für zwei im Fahrzeug sitzende Personen kam jede Hilfe zu spät. Sie konnten nicht mehr aus dem brennenden Fahrzeug gerettet werden. Eine weitere Person wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und verstarb ebenfalls.
Die Identität der drei Männer steht derzeit noch nicht fest.
Die Ermittlungen hierzu werden von der PI Neutraubling geführt.
Am Unfallort waren neben Notärzten und dem Rettungsdienst die Feuerwehren von Obertraubling und Harting sowie die Werksfeuerwehr von BMW.
Zu einer Fremdbeteiligung gibt es keine Hinweise. Die Staatsanwaltschaft Regensburg ordnete die Sicherstellung der drei Unfallopfer und des verunfallten Pkws an.

Medienkontakt: Polizeiinspektion Neutraubling, Tel.: 09401/9302-0
 

Quelle: PP Oberpfalz  

 

 

 

 

 

 

Quelle: Bilder Historywebtvmovie

 

Die Identifizierung von Fahrer und Beifahrer des am Sonntag verunglückten und später ausgebrannten Fahrzeugs ist noch nicht abgeschlossen.

 

 

Update:

Insassenidentifizierung zum tödlichen Verkehrsunfall am Sonntag,
12.03.2017 auf der B 15 in Obertraubling.

Das kriminaltechnischen Gutachten des Bayerischen Landeskriminalamtes
München bestätigte, dass es sich bei dem Fahrzeugführer um einen
24-jährigen Mann aus Obertraubling handelte. Ebenfalls durch ein
Gutachten konnte geklärt werden, dass ein 23-jähriger Mann aus
Regensburg der Beifahrer in dem verunfallten Fahrzeug war. Die Identität
der dritten getöteten Person, bei der es sich um einen 34-jährigen Mann
aus Obertraubling handelte, war bereits vorher festgestellt.

Bezüglich der Unfallursache haben sich keine neuen Erkenntnisse ergeben.
Hauptursächlich dürfte allerdings nicht angepasste Geschwindigkeit
gewesen sein.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

28.02.2017 

Obertraubling: Diebstahl von Lkw-Teilen:

In der Nacht von Sonntag, 26.02.2017, 21.30 Uhr bis Montag, 27.02.2017, 02.00 Uhr, wurden von einem Lkw der Marke MAN, welcher in der Edekastraße auf dem Firmengelände einer Spedition geparkt war, verschiedene Teile abgebaut. U.a. zwei Lichtsteuerungskabel für den Auflieger, eine Kotflügelabdeckung sowie eine Steuereinheit am Getriebe. Die entwendeten Gegenstände haben einen Wert von ca. 4500,-- Euro.

Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der PI Neutraubling, Tel.: 09401/9302-0, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                          

 

26.02.2017   

Piesenkofen - Randale in mehreren Grundstücken:

In der Nacht von Freitag auf Sonntag war in Piesenkofen in der Herzog-Albrecht- und Max-Reger-Straße ein Randalierer unterwegs. Er betrat mehrere Gärten und Grundstück und beschädigte dort eine Vielzahl von Gegenständen. Es wurden zwei Bänke, ein Pavillion eine Kunststoffwanne, ein Gewächshaus, ein Briefkasten, ein Vogelhäuschen, mehrere Blumentöpfe und ein Gartentor beschädigt. Bislang liegen jedoch keinerlei Hinweise auf den Randalierer vor.

Sachdienliche Hinweise werden von der Polizeiinspektion Neutraubling angenommen.

Tel. 09401/9302-0

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

25.02.2017  

Unfallflucht in Obertraubling:


Am Freitag, 24.02.2017, zw. 19.30 Uhr u. 20.30 Uhr, ereignete sich in Obertraubling, auf dem Parkplatz eines Wohnanwesens Am Bergacker ein Verkehrsunfall bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. An einem geparkten blauen Pkw, BMW 318 i, war bisherigen Ermittlungen zufolge vom 32-jährigen Fahrer eines roten VW-Polo beim Ausparken ein Heckschaden verursacht worden. An beiden Fahrzeugen war jeweils ein Sachschaden in Höhe von 1000.- Euro entstanden. Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, zu melden.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

23.02.2017 

Neutraubling: Schulkind angefahren:

Am 23.02.2017, kurz nach 13.00 Uhr, war ein 7-jähriger Schulbub auf dem Nachhauseweg von der Schule. Im Bereich Geschwister-Scholl-Straße und Friedhofsweg wollte er hinter einem haltenden Bus die Straße queren. Dabei wurde er von einem blauen Pkw mit Regensburger Zulassung erfasst und stürzte zu Boden. Der Junge ging nach dem Unfall zunächst nach Hause, klagte dort über Schmerzen in der Schulter und wird vorsorglich in einem Krankenhaus untersucht. Die unbekannte Autofahrerin setzte ihre Fahrt fort, ohne sich um den Jungen zu kümmern. Zeugen und die gesucht Autofahrerin werden gebeten sich unter der Rufnummer 09401/93020 mit der Polizeiinspektion Neutraubling in Verbindung zu setzen.

 

Nachtrag zum Pressebericht vom 23.02.2017

Wie berichtet, wurde am 23.02.2017 in Neutraubling ein 9-jähriger Schüler verletzt. Aufgrund der Veröffentlichung in Facebook meldete sich gegen 21.45 Uhr eine Frau telefonisch bei der PI Neutraubling. Sie hatte von dem Verkehrsunfall in Neutraubling gelesen und konnte sich dabei an das Gespräch mit ihrer Tochter vom Nachmittag des Tages erinnern. Im Rahmen dieses Gespräches hatte die Tochter erwähnt, daß ihr ein Kind unvermittelt gegen ihr Fahrzeug gesprungen sei. Allerdings ging die Tochter davon aus, dass das Kind sich dabei nicht verletzt hatte.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                  

 

13.02.2017  

Obertraubling: Mehr als 0,5 Promille:

Wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz wird gegen einen Pkw-Fahrer ermittelt, der in der Nacht zum Sonntag in eine Verkehrskontrolle der Polizei geriet. Der Mann wurde gegen 01.40 Uhr mit seinem Pkw angehalten. Dabei wurde festgestellt, dass er alkoholisiert war. Mit einem gerichtsverwertbaren Alkomaten wurde festgestellt, dass die 0,5 Promille-Grenze überschritten worden war. Gegen den Betroffenen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, das im Mindestmaß mit einem Bußgeld von 500,-- Euro und einem einmonatigen Fahrverbot verbunden ist.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

10.02.2017     

Obertraubling: Aschentonne entwendet:

Wegen Diebstahl einer Aschentonne wurde am Donnerstagvormittag, 09.02.2017, Anzeige erstattet. Auch wenn der Schaden nicht sehr hoch war, so ärgerte sich der Besitzer darüber, dass die Tonne entwendet wurde. Der Diebstahl wurde Am Bergacker 4a begangen. Nach den Angaben des Anzeigeerstatters wurde die Aschentonne bereits am 03.02.2017 entwendet.

Hinweise nimmt die PI Neutraubling unter Tel: 09401/93020 entgegen.

 


Obertraubling: „Reuiger Sünder“:

Bereits am 28.01.2017 erstattete eine Frau Anzeige wegen des Diebstahls ihres Handys. Sie verdächtigte einen Bekannten, der sie am 27.01.2017 zuhause besucht hatte, des Diebstahls und zeigte ihn deswegen auch bei der Polizei an. Der Tatverdächtige bestritt den Diebstahl zunächst vehement, zeigte sich allerdings am 09.02.2017 reuig und brachte das entwendete Handy seiner Bekannten wieder zurück.
 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

10.02.2017     

Versuchter Raubüberfall auf Kraftfahrer in Obertraubling:

OBERTRAUBLING,  2500 Euro forderte ein zunächst unbekannter Täter unter Vorhalt einer Schusswaffe von einem Autofahrer in der Regensburger Straße. Der Fahrzeuglenker ging nicht darauf ein und fuhr davon.

Gestern abend gegen 19.40 Uhr wollte ein 28-jähriger Köferinger mit seinem Pkw auf einen Parkplatz losfahren, als ein junger Mann mit einer Pistole an das Auto herantrat und vom Fahrzeugführer mit einem Zettel 2500 Euro Bargeld forderte. Der Bedrohte fuhr mit seinem Auto weg und verständigte im Nachgang über Notruf die Polizei.

Die Polizeistreifen führten umgehend Fahndungsmaßnahmen im engeren Tatortbereich als auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln durch. Mit einer detailierten Beschreibung des Räubers ermittelten die eingesetzten Beamten innerhalb kurzer Zeit den flüchtigen Täter und suchten seine Wohnadresse in Obertraubling auf. Dort trafen sie den Tatverdächtigen, einen 18-jährigen Mann, an und nahmen in vorläufig fest. In der Wohnung stellten die Beamten verschiedene Beweismittel sicher, welche nun näher untersucht und ausgewertet werden.

Die KPI Regensburg übernahm umgehend die Ermittlungen und führte die Spurensicherung am Tatort und am Auto des Köferingers durch.

Der Festgenommene wurde nach Durchführung verschiedener polizeilicher Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg wieder entlassen und seinem Betreuer übergeben.

 

Quelle: PP Oberpfalz

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

07.02.2017  

Obertraubling: Zwei Verletzte und zweimal Totalschaden:

Zwei Verletzte und zwei total beschädigte Fahrzeuge sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Montag auf der B15, in Höhe Embach, ereignete. Gegen 17.50 Uhr fuhr der Fahrer eines Dacia von Embach kommend in die B15 ein und missachtete dabei die Vorfahrt eines von Obertraubling in Richtung Köfering fahrenden VW. Zwischen den beiden Fahrzeugen kam es zu einer schweren Kollision. Der Dacia wurde dabei ca. 15 Meter ins Feld geschleudert. Nach dem Notruf eilten die FFWen von Niedertraubling, Obertraubling und Köfering sowie ein Notarzt und Rettungsfahrzeuge zur Unfallstelle. Einer der beiden Fahrzeugführer wurde schwer, der andere leicht verletzt. Beide Personen wurden nach der Erstversorgung an der Unfallstelle in Krankenhäuser verlegt. Im Fahrzeug des Dacia befanden sich beim Unfall mehrere Hunde, die von einer Angehörigen des Dacia-Fahrers noch an der Unfallstelle übernommen wurden. Die Tiere blieben unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Dieser wird beim Dacia auf ca. 5000.- € und beim VW auf ca. 6000.- € geschätzt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, sich mit der PI Neutraubling unter Tel.: 09401/93020 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

05.02.2017 

OBERTRAUBLING:

 

Am Samstag, 04.02.2017, gegen 22.10 Uhr, befuhr eine 36jährige Pkw-Lenkerin aus dem Landkreis Kelheim
mit ihrem Ford Escort die Kreisstraße R20 im Gemeindebereich Obertraubling. Sie kam hierbei aus ungeklärter
Ursache in einer Linkskurve zunächst nach links von der Fahrbahn ab und blieb dann letztendlich
rechts der Fahrbahn mit ihrem Pkw unfallbeschädigt liegen. Ein bei der Fahrzeugführerin durchgeführter Alkotest
verlief positiv. Daher wurde ihr Führerschein nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft sichergestellt und
eine Blutentnahme durchgeführt. Die 36-Jährige blieb unverletzt. Ein Fremdschaden ist nicht entstanden.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                            

 

04.02.2017

OBERTRAUBLING: Gefährdung des Straßenverkehrs - Alkoholisierter Pkw-Fahrer verursacht Verkehrsunfall und flüchtet:

Am Freitag, 03.02.2017, um 22:30 Uhr, fuhr ein 40-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Pkw aus einem Tankstellengelände Am Schwindgraben in Obertraubling aus. Dabei überfuhr der Fahrzeugführer eine Straßenlaterne und prallte anschließend mit seinem Pkw gegen einen Baum. Ohne seinen Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nachzukommen, entfernte sich der Unfallverursacher vom Unfallort und begab sich zu seiner Wohnanschrift. Aufgrund der vorgefundenen Spurenlage am Unfallort, sowie einer Zeugenaussage, konnten sowohl der verantwortliche Fahrzeugführer, als auch sein eindeutig unfallbeschädigtes Fahrzeug ermittelt werden. Da dieser nicht jedoch auf das Klingeln nicht reagierte, wurde dessen Wohnung geöffnet.
Bei dem Fahrzeugführer konnte anschließend eine Alkoholisierung festgestellt werden, weshalb bei diesem eine Blutentnahme veranlasst wurde. Die Unfallbeteiligung wurde durch den Fahrzeugführer eingeräumt.
Durch den Verkehrsunfall entstand Fremdsachschaden von ca. 1.000,00 Euro. Der Schaden am Pkw des Unfallverursachers beträgt ca. 2.000,00 Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

27.01.2017   

Obertraubling/Gebelkofen: Kleine Ursache – große Auswirkung:

Am Freitagmorgen, gegen 09.12 Uhr, wurde ein Brandalarm im Gebäude der Lebenshilfe in Gebelkofen ausgelöst. Sofort rückten Feuerwehr, Notarzt und Polizei aus. Bis zum Eintreffen der ersten Rettungsfahrzeuge hatte die Heimleitung das Gebäude bereits geräumt, da deutlicher Brandgeruch wahrnehmbar war. Von der Evakuierung waren ca. 120 Personen betroffen. Die Feuerwehr hatte relativ schnell die Ursache des Brandalarmes ermittelt. In einem Technikraum im Untergeschoß war lediglich ein kleiner Kondensator verschmort und der Geruch ins Erdgeschoß aufgestiegen. Die Feuerwehr belüftete das Gebäude. Personen- , sowie Sach- und Brandschaden war nicht eingetreten. Schon bald konnten die Bewohner und Beschäftigten wieder ins Gebäude zurückkehren. Vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren von Obertraubling und Gebelkofen mit ca. 30 Mann, der Rettungsdienst mit mehreren Rettungsfahrzeugen und einem Notarzt, der Bürgermeister der Gemeinde Obertraubling, sowie zahlreiche Streifen der Polizei.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                     

 

23.01.2017  

OBERTRAUBLING/HAGELSTADT: Gefährdung des Straßenverkehrs - Alkoholisierter Pkw-Fahrer verursacht mehrere Verkehrsunfälle und gefährdet zudem einen Verkehrsteilnehmer:

Am Sonntag, 22.01.2017, in der Zeit zwischen 09:05 Uhr und 09:10 Uhr, befuhr ein 31-jähriger slowakischer Staatsangehöriger mit seinem Pkw den Marienbader Weg in Obertraubling und wollte sich über die Bundesstraße 15 in Fahrtrichtung Hagelstadt begeben. Noch im Bereich des Marienbader Wegs stieß der Pkw-Fahrer zunächst gegen einen geparkten Pkw, ehe er in das Grundstück eines angrenzenden Anliegers einfuhr und dabei zunächst dessen Gartenzaunsäule inkl. Ein Teilstück Gartenzaun überfuhr und anschließend das geschlossene Garagentor einfuhr. Sowohl der geparkte Pkw, als auch das Inventar des betroffenen Grundstückeigentümers wurden dabei erheblich beschädigt. Der verantwortliche Fahrzeugführer setzte jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um die verursachten Sachschäden zu kümmern.
Im Bereich der Bundesstraße 15, Teilstück Obertraubling in Fahrtrichtung Hagelstadt, geriet der Fahrzeugführer mit seinem Pkw mehrmals auf das linke und rechte Straßenbankett, sowie auf die Gegenfahrbahn, weshalb ein ihm dort entgegenkommender Fahrzeugführer Höhe der Abzweigung Embach auf den Fahrradweg ausweichen musste, um einen Zusammenstoß der beiden Pkw zu verhindern. Durch das Verlassen der Fahrbahn überfuhr der 31-jährige Pkw-Fahrer zudem zwei Leitpfosten. Auch hier setzte der Verantwortliche seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.
Kurz vor Hagelstadt verlor der betroffene Fahrzeugführer letztendlich komplett die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte dort mit seinem Pkw eine Böschung hinunter. Der Fahrzeugführer wurde dabei nicht verletzt. Da dessen Pkw jedoch nicht mehr fahrbereit war, musste das Fahrzeug an der Unfallstelle geborgen und abgeschleppt werden.
Bei der anschließenden Verkehrsunfallaufnahme konnte bei dem verantwortlichen Fahrzeugführer eine starke Alkoholisierung festgestellt werden, weshalb bei ihm eine Blutentnahme veranlasst und sein Führerschein sichergestellt wurde.

Der durch den Unfallverursacher verursachte Gesamtsachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Zeugen des Verkehrsunfallgeschehens oder Personen, welche durch den betroffenen Fahrzeugführer gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401/9302-0, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

21.01.2017 

Streit zwischen Mutter und Sohn eskaliert in Obertraubling:

Zu einer Auseinandersetzung kam es am Freitagnachmittag, 20.01.17, im Gemeindebereich Obertraubling zwischen
einer Mutter und ihrem volljährigen Sohn. Nachdem der Sohn auf seine Mutter mit erhobenen Fäusten losgegangen war, setzte
diese Pfefferspray gegen ihren Filius ein. Er erlitt hierdurch eine Reizung der Augen und musste in einem Regensburger
Krankenhaus behandelt werden.
Die Polizeiinspektion Neutraubling ermittelt nun u.a. wegen eines Vergehen der Gefährlichen Körperverletzung.
Inwieweit im vorliegenden Fall beim Einsatz des Pfeffersprays Notwehr geltend gemacht werden kann, obliegt nach Abschluss der Ermittlungen der
Entscheidung der Justiz.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                

 

11.01.2017

Obertraubling: Versuchter Einbruch in Tabakgeschäft:

Am Mittwoch, 11.01.2017 gegen 02.00 Uhr hebelte ein bisher unbekannter Täter ein Fenster des Tabakgeschäftes in der Kreuzhofstraße auf. Nachdem der Täter in den Geschäftsräumen war entwendete er einen beweglichen Alarmgeber im Wert von ca. 10,00 Euro. Die eigentliche Ware weshalb das Geschäft aufgebrochen wurde ließ er unberührt. An dem Fenster entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,00 Euro.
Personen die Angaben zu dem Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neutraubling, Tel.: 09401/9302-0 in Verbindung zu setzen.
 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                              

 

05.01.2017

Obertraubling: Verkehrsunfall mit Sachschaden:

Am Mittwoch, 04.01.2017, gegen 17.30 Uhr, missachtete ein 30-jähriger Pkw-Fahrer auf der B 15, bei der Abzweigung zur Staatsstraße 2145, das für ihn geltende Rotlicht. Zur gleichen Zeit befuhr ein 29-jähriger mit seinem Fahrzeug ebenfalls die B 15 in entgegengesetzter Richtung und wollte an der besagten Kreuzung nach links abbiegen. Hierbei kam es d im Kreuzungsbereich zu einem Zusammenstoß, bei dem an jedem Fahrzeug ca. 1000,-- Euro Schaden entstand.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                          

 

31.12.2016  

Obertraubling: Unfallflucht:

 

Im Bereich der Bahnunterführung zwischen Ober- und Niedertraubling kollidierten gegen 20.00 h zwei Fahrzeuge, da einer der beiden auf die Gegenfahrbahn geriet. Der Unfallverursacher flüchtete unerkannt von der Unfallstelle. Sein Fahrzeug müsste auf der rechten Fahrzeugseite erheblich beschädigt sein. Mögliche Zeugen des Vorfalles sollten sich bei der Polizeiinspektion Neutraubling melden.

 

Hinweise bitte an die PI Neutraubling, Tel.: 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                       

 

28.12.2016 

Obertraubling: Sachbeschädigung durch Graffiti:

Am Dienstag, 27.12.2016 gegen 23.16 Uhr besprühte ein unbekannter Täter die Kirchen- bzw. Friedhofsmauer in Obertraubling, St. Georg-Straße mit dem Schriftzug „Happy Birthday Jesus 666“. Die Polizei sucht eine unbekannte männliche Person vermutlich Anfang 20 Jahre alt, 170 bis 180 cm groß und kräftige Statur, bekleidet mit einem weißen Kapuzenpulli (Rückseite und Ärmel unbedruckt) weite dunkelblaue Hose; Typ HipHopper.

Der Schriftzug wurde in dunkelsilberner Farbe gesprüht und ist zweizeilig. Er hat insgesamt eine Größe von ca. 1,5 m Höhe x 2 m Länge.

Einen Bezug zu aktuellen Themen kann ausgeschlossen werden, es handelt sich um einen dummen Streich und eine sinnlose Tat.

Von dem unbekannten Täter liegt deshalb eine so detaillierte Personenbeschreibung vor, da er von einem Zeugen beobachtet wurde, als er die letzte Ziffer des oben genannten Schriftzuges an die Friedhofsmauer sprühte.

Leider teilte der Zeuge dies der Polizei erst ca. sieben Stunden später mit.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizeiinspektion Neutraubling im allgemeinen bei derartigen Feststellungen die Polizei unverzüglich zu verständigen.
 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                      

 

26.12.2016  

Obertraubling: Pkw zerkratzt:


In der Nacht vom Heiligen Abend auf den ersten Weihnachtsfeiertag wurde ein in der Schillerstraße in Obertraubling geparkter BMW zerkratzt. Dabei entstand erheblicher Sachschaden. Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 09401/93020 mit der PI Neutraubling in Verbindung zu setzen.
 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                        

 

23.12.2016 

Obertraubling: Unfallflucht:

Am 22.12.2016 erstattete der Fahrer eines silberfarbenen VW Golf Anzeige wegen Unfallflucht. Nach den Angaben des Mannes wurde sein Pkw am Donnerstag, 15.12.2016 zwischen 07.15 Uhr und 18.00 Uhr in der Walhallastraße auf Höhe Haus-Nr. 15 angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher machte sich aus dem Staub und beging Unfallflucht. Hinweise zum Fahrzeug des Unfallflüchtigen liegen derzeit nicht vor und werden von der PI Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0, aufgenommen. Am VW Golf entstand an der rechten Seite ein Schaden in Höhe von ca. 2000,-- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                     

 

22.12.2016 

Pentling (Bayern) / Münster (Nordrhein-Westfalen)
Vermisster Mann lebte monatelang in einer Höhle:


Ein seit September 2014 vermisster Mann ist nach einem Hinweis aus der Bevölkerung am Mittwoch (21.12.2016) durch Polizeibeamte am Rande eines Waldstückes (zwischen Unterirading und Matting) in einer Höhle aufgefunden worden. Der jetzt 65-jährige Mann aus Münster lebte dort nach eigenen Angaben seit mehreren Monaten in „seiner kleinen Höhle“ an einem Berghang, mit Blick auf die Donau. Zur Abklärung der Identität und des Vermisstenfalles wurde der Mann zur PI Neutraubling verbracht. Er war froh, die Nacht in einer warmen Zelle verbringen zu dürfen. Die Polizeibeamten überbrachten ihm nicht nur die Nachricht, dass er als Vermisster polizeilich gesucht wird, sondern teilten ihm ferner mit, dass er in seiner Abwesenheit Vater eines Sohnes geworden ist. Der damals 63-jährige Mann war von seiner Ehefrau im Jahr 2014 als vermisst gemeldet worden. Auf Grund diverser Vorerkrankungen suchte die Polizei Münster lange Zeit nach dem Verschwundenen. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen lagen zu keiner Zeit vor. Alle Hinweise auf mögliche Aufenthaltsorte verliefen im Sande. Warum der Mann seine damals schwangere Ehefrau verlassen hat, ist bis heute nicht bekannt. Der 65 jährige gebürtige Pentlinger ist wohlauf. Für die nächsten Tage wurde er auf Kosten der Gemeinde untergebracht. Ob er nach Münster zu seiner Frau zurückkehrt ist nicht bekannt. Strafbare Handlungen werden dem Mann nicht vorgeworfen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                    

 

08.12.2016    

Obertraubling: Verkehrsunfall mit Flucht:

Am Dienstag, 06.12.2016, in der Zeit von 04.30 Uhr bis 16.00 Uhr , wurde am Langwiesfeld der geparkte Pkw Peugeot, Farbe silber, von einem unbekannten Fahrzeug am vorderen linken Kotflügel angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete unerkannt von der Unfallstelle. Am geparkten Pkw entstand Schaden in Höhe von 500,-- Euro. Hinweise bitte an die PI Neutraubling, Tel.: 09401/9302-0.
 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                  

 

05.12.2016   

Obertraubling: Einbruch in Firma:

Unbekannte Täter brachen in eine Obertraublinger Firma ein und entwendeten mehrere Kettensägen der Marke „Stihl“. Die Tat wurde zwischen Sonntag, 15.00 Uhr und Montag, 07.00 Uhr, verübt. Der Beuteschaden wird auf ca. 700,-- Euro geschätzt. Um in die Firma einzudringen, hebelten die Täter eine Schiebetüre auf. Durch den Einbruch entstand an der Türe kein Sachschaden.

Hinweise zu den Einbrüchen in Tegernheim und Obertraubling nimmt die PI Neutraubling, Tel.: 09401/9302-0, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                  

 

03.12.2016

OBERTRAUBLING: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss:

Am Samstag, 03.12.2016, gegen 06:00 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Pkw-Fahrer die Herzog-Albrecht-Straße in Piesenekofen in Fahrtrichtung Oberhinkofen. Dabei kam der Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Pkw frontal gegen eine Straßenlaterne. Diese knickte daraufhin um und blockierte die Straße auf der gesamten Fahrbahnbreite. Da bei dem Fahrzeugführer eine starke Alkoholisierung festgestellt werden konnte, wurde bei ihm eine Blutentnahme veranlasst und sein Führerschein sichergestellt. Der Fahrzeugführer wurde mit leichten Verletzungen durch einen Rettungswagen in ein Klinikum eingeliefert. Die Straßenlaterne wurde durch die Feuerwehr Obertraubling demontiert. Die Ortsdurchfahrt Piesenkofen musste aufgrund des Verkehrsunfalls bis 07:25 Uhr komplett gesperrt werden. Die Verkehrslenkung erfolgte durch die Feuerwehr Obertraubling.
An der Straßenlaterne entstand durch den Verkehrsunfall ein Sachschaden von ca. 2.000,00 Euro, am Pkw des Unfallverursacher ein Sachschaden von ca. 5.000,00 Euro.
 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                

 

25.11.2016  

Obertraubling: Einbruchdiebstahl in Einfamilienhaus:

Zu den bereits gestern gemeldeten Diebstählen in Einfamilienhäuser wurde nun ein weiterer Einbruch angezeigt. Unbekannte Täter schlugen mit einem Stein die Scheibe der Terrassentüre ein und gelangten so in das Innere des Hauses. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 500,-- Euro. Ob der unbekannte Täter etwas entwendete muss noch abgeklärt werden. Aufgrund der Nähe (Am Sonnblick) zu den gestrigen Tatorten, muss davon ausgegangen werden, dass auch diese Tat von ein und demselben Täter begangen wurde. Die Polizei bittet nochmals um Hinweise aus der Bevölkerung, unter Tel.: 09401/9302-0 und um erhöhte Aufmerksamkeit.
 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                               

 

24.11.2016   

Obertraubling: Zweimal Einbruch in Einfamilienhaus:

Am Mittwoch, 23.11.2016, in den Nachmittagsstunden, brach ein Unbekannter durch Einschlagen eines Kellerfensters in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Herzog-Albrecht-Straße ein. Nach Spurenlage konnte festgestellt werden, dass er sich im Haus bewegte und vermutlich nach Wertsachen Ausschau hielt. Vermutlich ohne Beute verließ er jedoch das Haus wieder.
 


Der zweite Einbruch ereignete sich in der St.-Georg-Straße. Dort wurde der unbekannte Täter vom Geschädigten, welcher zu diesem Zeitpunkt von der Arbeit nach Hause kam, bemerkt. Der unbekannte Täter, welcher wie folgt beschrieben wurde: männlich, ca. 180cm groß, ca. 25 Jahre alt, europäischer Typ, normale mittelblonde kurze Haare, sagte im aktzentfreien Deutsch zum Geschädigten: „Ich bin ein ungebetener Gast“ und lief sofort durch die Haustüre in Richtung Bahnhof Obertraubling. Der Geschädigte verfolgte kurz den unbekannten Täter, musste jedoch dann die Verfolgung abbrechen. Der Geschädigte hatte bemerkt, dass der unbekannte Täter eine Plastiktüte mit sich führte. Bei seiner Rückkehr zu seinem Wohnhaus stellte er dann fest, dass Bargeld, Schmuck und Uhren im Gesamtwert von mehreren tausend Euro fehlten. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenfahrzeugen verlief leider ergebnislos.

Die PI Neutraubling bittet in beiden Fällen um Hinweise aus der Bevölkerung unter Tel.: 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                               

 

22.11.2016  

Obertraubling: Zwei Leichtverletzte und 12.000,-- Euro Sachschaden:

Zu einem weiteren Verkehrsunfall mit Verletzten kam es am Montagmorgen, gegen 07.50 Uhr. Hier kam die Fahrerin eines Toyota auf der Fahrt von Niedertraubling nach Mangolding (StStr. 2111) auf die Gegenfahrbahn und touchierte dort mit einem entgegenkommenden Opel, der von einer Frau gesteuert wurde. Nach dem Zusammenstoß kam der Toyota nach links von der Fahrbahn ab und blieb in einem Feld stehen. Die Opel-Fahrerin hingegen geriet nach links, fuhr dort gegen die Leitplanke und wurde von dieser nach rechts abgewiesen. Dabei kam der Opel nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte mit dem Heck gegen einen Baum. Die beiden Frauen wurden jeweils leicht verletzt und nach der ersten Versorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Dieser wird beim Toyota auf ca. 5000,-- Euro und beim Opel auf ca. 7000,-- Euro geschätzt. Zur Unfallursache befragt, erklärte die Toyota-Fahrerin, dass sie aufgrund Straßenglätte auf die linke Fahrbahnseite geriet.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                

 

19.11.2016

Obertraubling: Einbruch in Einzelhandel:


In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hebelte ein unbekannter Täter eine Tür zum Verkaufsraum eines Marktes in der Edeka-Straße in Obertraubling auf und entwendete eine Kettensäge der Marke Husqvarna im Wert von ca. 1.200 Euro. Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 09401/93020 mit der PI Neutraulbing in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Obertraubling: Wohnungseinbruchsdiebstahl:


Am Freitagvormittag hebelte ein unbekannter Täter die Tür einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus in der Straße Am Bergacker in Obertraubling auf und stahl Bargeld und eine Uhr aus der Wohnung. Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 09401/93020 mit der PI Neutraulbing in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                            

 

13.11.2016   

Obertraubling: Unfallflucht:

Am Samstag im Zeitraum von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr parkte ein 52-jähriger Fahrzeuglenker aus dem Landkreis Straubing-Bogen seinen weißen BMW vor einem Sanitärgeschäft in der Ernst-Frenzel-Straße. Als er wieder zu seinem Fahrzeug zurückkam stellte er einen erheblichen Heckschaden an diesem fest. Von wem der Schaden verursacht wurde, ist derzeit noch unklar. An der Unfallörtlichkeit konnten Fahrzeugteile aufgefunden werden, welche vermutlich vom verursachenden Fahrzeug stammen. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                                                         

 

11.11.2016  

Obertraubling: Ohne Zulassung, Führerschein und mit entwendeten Kennzeichen unterwegs:

Beamte der Bereitschaftspolizei kontrollierten am Donnerstagabend in Scharmassing einen Renault. Das Fahrzeug wurde aufgrund der defekten Beleuchtung angehalten. Die Beamten staunten nicht schlecht als sie im Rahmen der Überprüfung feststellten, dass am Renault entwendete Kennzeichen angebracht waren und „bohrten“ dann natürlich weiter. Wie festgestellt wurde, hatte die als Beifahrerin mitfahrende Halterin des Fahrzeugs zugelassen, dass an ihrem nicht zugelassenem Fahrzeug entwendete Kennzeichen angebracht wurden. Darüber hinaus versuchte der Fahrer des Fahrzeugs die Beamten hinsichtlich seiner Personalien zu täuschen und gab zunächst die einer anderen Person an. Gegen beide Personen wird wegen Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Diebstahl und weiterer Delikte ermittelt. Darüber hinaus wurde eine Blutentnahme angeordnet, weil der Verdacht auf eine Drogenfahrt vorliegt.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                                                     

 

10.11.2016 

Obertraubling: Auffahrunfall mit vier Beteiligten:

Zu einem Auffahrunfall, an dem vier Pkw beteiligt waren, kam es am Dienstagnachmittag (08.11.2016) auf der B 15, Höhe BMW-Werksgelände. Die Folge dieses Unfalls waren zwei verletzte Personen und 22.000,-- Euro Sachschaden. Gegen 15.40 Uhr übersah eine Pkw-Fahrerin, dass das vor ihr fahrende Fahrzeug anhielt und fuhr auf dieses auf. Im Anschluss wurde dieses Fahrzeug noch auf zwei weitere Fahrzeuge aufgeschoben. Die Unfallverursacherin und ein weiterer Pkw-Fahrer wurden leicht verletzt und vom Rettungsdienst nach der Erstversorgung in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. An allen vier Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 – 6.000,-- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                                                                                              

 

09.11.2016 

Obertraubling: Einbruch in Reihenhaus:

Am Montag, 07.11.2016, in der Zeit von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr hebelte ein unbekannter Täter die Terrassentüre auf und gelangte so in das Innere des Anwesens. Dort entwendete er mehrere 100,-- Euro Bargeld und Schmuck in Höhe von mehreren 1000,-- Euro. Durch das Aufhebeln an der Terrassentüre entstand ein Schaden von 200,-- Euro. Nachdem die Tatzeit im Bereich der Mittagszeit war, erbittet die Polizei Hinweise, ob Anwohner des Erlenring in Obertraubling/Piesenkofen, verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben.
Hinweise bitte die PI Neutraubling, Tel.: 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling       

 

 

                                                                                                                                                                                                                           

 

02.11.2016

Obertraubling: Kennzeichen entwendet:

Zwischen 18.00 und 22.00 Uhr wurden am Montagabend in der Bahnhofstraße die beiden Kennzeichen eines Toyotas entwendet. Das Fahrzeug war zur Tatzeit ordnungsgemäß geparkt. Als der Fahrzeugnutzer am Dienstagvormittag zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er fest, dass die beiden Kennzeichen entwendet worden waren und erstattete Anzeige.
 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                        

 

31.10.2016

Obertraubling: Diebstähle von Fahrzeugteilen:

In der Zeit von Samstag, 29.10.2016 bis Sonntag, 30.10.2016, kam es im Ortsgebiet von Obertraubling vorwiegend in der Paracelsusstraße zu einem Diebstahl von Fahrzeugteilen durch unbekannte Täter. Fachmännisch wurden von insgesamt sieben geparkten Pkw die Spiegelgläser der Außenspiegel ausgebaut und entwendet.

In diesem Zusammenhang bitte die PI Neutraubling um sachdienliche Hinweise unter der Tel. 09401/93020.


Obertraubling: Diebstahl aus Firmengebäude:

Ebenfalls in dem vorgenannten Zeitraum wurde in ein Firmengebäude in der Edekastraße durch unbekannte Täter die Glasschiebetür aufgehebelt und aus dem Inneren fünf nagelneue Motorsägen der Marke Stihl entwendet. Es entstand ein Beuteschaden in Höhe von ca. 1000.- €.

Auch hier bittet die PI Neutraubling (Tel.: 09401/93020) um sachdienliche Hinweise.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                       

 

25.10.2016   

Obertraubling: Dieseldiebstahl:

In der Zeit von Samstag, 22.10.2016 bis Montag, 24.10.2016 brach ein Unbekannter den Tank eines abgestellten Lkw Daimler auf und zapfte ca. 250 Liter Diesel aus diesem. Der Lkw war auf einem Weg nördlich der Anno-Santo-Siedlung abgestellt. Des Weiteren entwendete er aus dem Lkw eine der beiden Fahrzeugbatterien. Dadurch entstand ein Gesamtschaden von ca. 500,-- Euro.
 


Obertraubling: Vandalismus durch Unbekannte:

Am Sonntag, 23.10.2016, etwa gegen 23.15 Uhr, beschädigte ein unbekannter Radfahrer mehrere geparkte Pkw durch Abtreten der Außenspiegel. Dadurch entstand ein Schaden von etwa 500,-- Euro. Im Bereich der Kreuzhofstraße wurde ein Mountain-Biker gesehen, welcher auf einem weiß/schwarzen Mountain-Bike saß und folgendermaßen beschrieben wurde: ca. 175 cm groß, etwa 16 Jahre alt, männlich mit mittelblonden, glatten, kurzen Haaren. An der Fahndung nach dem vandalierenden Mountain-Biker waren mehrere Streifenfahrzeuge eingesetzt. Der Mountain-Biker konnte jedoch unerkannt das Weite suchen.
Am Montag, den 24.10.2016, gegen 21.15 Uhr, hörte ein Mitteiler Schläge und anschließend das Klirren von zerbrechendem Glas. Ein Unbekannter hatte an einem leerstehenden Geschäftsgebäude in der Edekastraße die Schaufensterscheiben eingeschlagen. Des Weiteren zerstörte er an einem dort abgestellten Pkw sämtliche Scheiben durch Einschlagen. Auch hier wurden die Außenspiegel des Pkw noch abgetreten. Dieses Mal konnte leider keine Beschreibung von dem unbekannten Täter abgegeben werden. Trotz einer ausführlichen Fahndung an der wiederum mehrere Streifenfahrzeuge eingesetzt waren, u.a. uniformierte und zivile Kräfte aus dem Stadtgebiet Regensburg, konnte der unbekannte Vandale entkommen.

In diesem Zusammenhang erbittet die PI Neutraubling um sachdienliche Hinweise unter Tel.: 09401/9302-0.
 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                     

 

13.10.2016  

Obertraubling: Schwerer Diebstahl eines Fahrrades:

Am Mittwoch, 12.10.2016, in der Zeit von 07.35 Uhr bis 14.10 Uhr, wurde das versperrte Mountain-Bike der Marke Ghost, Farbe schwarz/weiß im Wert von 300,-- Euro am Bahnhofsplatz entwendet. Das Schloss, mit welchem das Fahrrad gesichert war, ließ der Täter am Ort zurück. Es entstand ein Schaden von ca. 300,-- Euro. Hinweise bitte an die PI Neutraubling, Tel.: 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                   

 

02.10.2016    

Fahrraddiebstähle in Obertraubling und Barbing:

Am 30.09.2016 wurde im Zeitraum zwischen 17.00 Uhr und 21.00 Uhr
aus einer offenstehenden Garage in Oberhinkofen, Am Schulhaus,
ein Fahrrad Cube/WLS 120 Pro, Farbe blau/orange, im Wert von ca. 1499,- Euro entwendet.

Im Zeitraum vom 01.10.2016, 23.00 Uhr, bis 02.10.2016, 00.15 Uhr, entwendete ein bislang
unbekannter Täter in Barbing, das vor einer Gaststätte in der Straubinger Straße abgestellte
und versperrte Fahrrad Scott/Genius, Farbe schwarz/weiß. Der Wert dieses Rades beträgt
ca. 1.000,- Euro.

Hinweise bitte an die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0

 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                                                                                

 

28.09.2016    

Obertraubling – Anno-Santo-Siedlung: Diebstähle und Sachbeschädigung aus Garage:

Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Montag, 26.09.2016 auf Dienstag, 27.09.2016 aus einer verschlossenen Garage ein Rennrad, Cervelo und zwei hochwertige Mountain-Bikes im Wert von mehreren 1000,-- Euro, dazu diverses Werkzeug. Sie waren durch das Einschlagen des Garagenfensters in die Garage eingestiegen. Bei einem Anwesen hatten sie einen Bewegungsmelder am Haus gewaltsam abgerissen und zerstört. Es muss davon ausgegangen werden, dass sie während der Dunkelheit die Taten verübten. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel.: 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                                                                             

 

19.09.2016    

 

Obertraubling: Mischpult entwendet:

In der Nacht zum Freitag (16.09.2016) drangen unbekannte Täter in eine Veranstaltungshalle ein. Dazu brachen sie eine Tür auf. Aus der Halle wurde ein Mischpult im Wert von ca. 250.- € entwendet. Der Schaden an der Tür wird auf ca. 1000.- € geschätzt. Die Ermittlungen wurden von der PI Neutraubling aufgenommen, die um Hinweise unter Tel.: 09401/93020 erbittet.


Obertraubling: Fahrradreifen brannte:

Am Freitagnachmittag wurde ein brennender Reifen in der Unterführung der Bahnhofstraße gemeldet. Die Streife der Polizeiinspektion Neutraubling stellte gegen 15.30 Uhr in der Unterführung einen brennenden Fahrradreifen fest, der offensichtlich mutwillig in Brand gesetzt wurde. Die Beamten löschten das Feuer. Ein Sachschaden ist nicht eingetreten.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                          

 

16.09.2016       

Barbing: Zwei Buben entdeckten Stechrochen im Aubach:

Zwei Barbinger Buben entdeckten am späten Donnerstagnachmittag (15.09.2016) beim Spielen am Aubach (Verlauf: parallel zur Donaustaufer Straße in Barbing) einen größeren „komischen Fisch, der aussah wie eine Pizza“. Eines der Kinder berichtete darüber abends seinem Vater, der sich gegen 21.15 Uhr mit seinem Sohn zu der Stelle begab, an dem die Buben den Fisch gesichtet hatten.

Der Mann suchte die Stelle zur Nachtzeit gezielt mit einer Taschenlampe ab und entdeckte einen Stachelrochen. Allerdings war er sich nicht sicher ob das Tier noch lebt. Vorsorglich wurde die Polizei informiert. Von dieser wurde die FFW Barbing hinzugezogen. Den Kräften der Wehr gelang es kurz vor 23.00 Uhr den offensichtlich erkrankten aber noch lebenden Rochen einzufangen. Der Pfauenaugerochen, mit einem Durchmesser von ca. 50cm, wurde artgerecht verpackt und anschließend von einer Polizeistreife sofort in eine bereits telefonisch vorinformierte Tierauffangstation nach München verbracht. Der Fisch konnte zwar rechtzeitig dort eingeliefert werden, verstarb allerdings am frühen Morgen des 16.09.2016 in der Auffangstation. Wie der Rochen in den Aubach kam, ist unklar. Vermutlich wurde er ausgesetzt.

Fest steht, dass die Buben Glück hatten, weil das Tier einen Giftstachel hat, der insbesondere für Kinder tödliche Folgen haben hätte können. Die Gemeinde Barbing sperrt den Aubach derzeit ab und stellt auch eine entsprechende Gefahrenbeschilderung auf. Um auszuschließen, dass sich noch weitere gefährliche Tiere im Bach befinden, wird dieser im Laufe des Tages durch die Feuerwehr Barbing gezielt abgesucht.

Die PI Neutraubling ermittelt gegen Unbekannt wegen des Verdachts eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz und einer Ordnungswidrigkeit nach dem LStVG (Landesstraf- und Verordnungsgesetz). Nach Auskunft der unteren Naturschutzbehörde unterliegt der Pfauenaugerochen nicht dem Artenschutz, ist aber als gefährliches Tier im Sinne § 37 LStVG einzustufen, dessen Haltung bei der Behörde anzumelden ist.

Die PI Neutraubling bittet um Hinweise, insbesondere zum möglichen Halter des Tieres, unter der Tel.-Nummer: 09401/9302-0.

 

 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                                                                       

 

12.09.2016   

Obertraubling: Betrunkener fuhr auf:

Am Samstagvormittag stand eine Frau mit ihrem Skoda an der Kreuzung Staatsstraße 2145/B15. Gegen 11.25 Uhr musste die Frau bei Rotlicht anhalten und warten. Ein stark alkoholisierter Pkw-Fahrer übersah die bei Rot an der Ampel stehende Frau und fuhr auf ihren Skoda auf. Der Mann stieg aus und wollte die Sache auch klären. Als die Frau jedoch die Polizei rief, stieg der Mann in seinen Opel und fuhr davon. Im Rahmen der Halterüberprüfung wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher nicht ohne Grund flüchtete. Der Mann war erheblich alkoholisiert. Deshalb war eine Blutentnahme erforderlich. Gegen den Opelfahrer wird nun wegen Unfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

 

 

 

Obertraubling: Couragierte Frau brutal zusammengeschlagen:

Am Samstagvormittag zerstörte ein bislang Unbekannter in der Olympiastraße und Am Bergacker mehrere Blumentöpfe. Der Vandale rastete aus, als er von einer Frau angesprochen wurde und schlug auf diese brutal ein. Die Frau erlitt erhebliche Gesichtsverletzungen. Gegen 11.00 Uhr zerstörte der Unbekannte einen bepflanzten Blumentopf in der Olympiastraße. Anschließend setzte er seinen Vandalismus Am Bergacker fort. Hier warf er mehrere bepflanzte Blumentöpfe von einer Gartenmauer. Der ca. 16-18-Jährige wurde dabei von Zeugen beobachtet. Eine couragierte Frau stellte ihn zur Rede und trat ihm gegenüber. Der aggressive Täter schlug der Frau unvermittelt mehrmals brutal ins Gesicht und setzte dies sogar fort, als die Frau zu Boden gegangen war. Anschließend flüchtete der junge Mann. Zeugen verfolgten ihn bis zum Muldenweg, verloren ihn jedoch dann aus den Augen. Die Frau wurde erheblich im Gesicht verletzt und musste nach der Erstbehandlung durch den Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden. Mehrere Streifen suchten nach dem brutalen Schläger, allerdings verlief die Fahndung negativ.

Der junge Mann wird wie folgt beschrieben: Ca. 16-18 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, kurze blonde Haare mit Seitenscheitel. Er trug zur Tatzeit helle kurze Jeans und ein auffälliges lila-farbiges T-Shirt. Der unbekannte Täter sprach deutsch ohne Akzent.

 

Die Polizeiinspektion Neutraubling hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Personen, die sachliche Hinweise geben können bzw. verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, um Hinweise unter Tel.: 09401/93020.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                    

 

11.09.2016   

Pressebericht der PI Neutraubling vom 11.09.2016:

Am Samstag, 10.09.2016, gegen 22.00 Uhr, wurden Beamte der PI Neutraubling zu einem Einsatz nach Obertraubling gerufen.
Die Mitteilung unbeteiligter Passanten lautete hierbei, dass ein Betrunkener auf eine Frau einschlägt; wie sich bei der Abklärung
vor Ort herausstellte, handelte es sich bei den Beteiligten um ein Ehepaar.
Nachdem sich der deutlich alkoholisierte Mann auch gegenüber den Polizeibeamten aggressiv zeigte, wurde er in Gewahrsam
genommen. Dabei leistete er Widerstand und beleidigte und bedrohte die Einsatzkräfte. Die zuständige Jour-Staatsanwältin der
Staatsanwaltschaft Regensburg ordnete eine Blutentnahme beim Beschuldigten an. Dieser wurde in der Haftzelle der PI Neutraubling ausgenüchtert.
Den Beschuldigten erwarten nun Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Widerstand, u.a..

 

 

Nachtrag zum Pressebericht der PI Neutraubling vom 11.09.2016
Obertraubling - Randalierer schlägt couragierte Frau nieder und flüchtet:


Am vergangenen Samstag zog um kurz nach 11.00 h ein jugendlicher Randalierer durch Obertraubling. Er schlug offensichtlich grundlos in der Olympiastraße und Am Bergacker bei verschiedenen Anwesen bepflanzte Blumentöpfe von den Gartenmauern. Als ihn Am Bergacker eine couragierte Frau auf sein Tun ansprach, schlug er der dieser unvermittelt mit voller Wucht mehrfach ins Gesicht. Auch als die Frau zu Boden stürzte, schlug er weiter auf sie ein. Der hoch aggressve Jugendliche entfernte sich anschließend bergauf in Richtung Muldenweg, wo ihn die Frau aus den Augen verlor. Die engagierte Frau mit erlitt bei der Tat mittelschwere Verletzungen vor allem am Kopf. Sie musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei mit mehreren Streifenwagen verlief allerdings ergebnislos.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Klärung der Tat. Wer hat den jungen Mann vergangenen Samstag zwischen 11.00 und 11.15 h im Wohngebiet rund um die Olympiastraße in Obertraubling gesehen oder kennt ihn vielleicht?

Der junge Mann kann wie folgt beschrieben werden: 16 – 18 Jahre alt, ca. 1,75 m groß, seitlich blonde kurze Haare, längeres Deckhaar mit Scheitel . Er trug eine lila-farbenes T-Shirt und eine hellblaue kurze Jeanshose.
 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                    

 

09.09.2016  

Obertraubling: Pkw-Aufbruch:

Im Brunnweg wurde ein Pkw aufgebrochen. Der unbekannte Täter schlug in der Nacht zum Montag (05.09.2016) die Scheibe eines Fahrzeuges ein. Vermutlich sah der Täter die im Fahrzeug abgelegte Geldbörse und brach das Fahrzeug deshalb auf. Der Beuteschaden hielt sich in Grenzen, nachdem in der Geldbörse kein Bargeld war.

Hinweise nimmt die PI Neutraubling unter Tel.: 09401/93020 entgegen.

 


Obertraubling: Haus wiederholt mit Eiern beworfen:

Zum wiederholten Mal wurde in der Max-Reger-Straße (OT Piesenkofen) das Haus einer Familie mit Eiern beworfen. Nach seinem Urlaub musste der Eigentümer des Einfamilienhauses feststellen, dass das Fenster und Hausmauern mit Eiern beworfen worden waren. Das Haus war bereits zum dritten Mal das Ziel eines unbekannten Eierwerfers. Die erste Tat war im August 2015 und auch im Februar 2016 wurde das Haus auf die gleiche Art und Weise verunziert. Der aktuelle Fall wurde im Zeitraum von 24.08.2016 bis 08.09.2016 begangen.

Die Polizeiinspektion Neutraubling hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Personen, die sachliche Hinweise geben können bzw. verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, um Hinweise unter Tel.: 09401/93020.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                 

 

08.09.2016

Obertraubling: Kraftrad ausgeschlachtet:

In einer Niedertraublinger Tiefgarage wurde eine Kraftrad angegangen. Der Geschädigte erstattete Anzeige weil seine BMW „ausgeschlachtet“ wurde. Die Tat wurde am Mittwochnachmittag (07.09.2016) festgestellt. Gegen 14.00 Uhr wurde der Anzeigeerstatter geschockt. Nach etwa 3 Wochen schaute er erstmals wieder nach seiner in einer Tiefgarage in der Paracelsusstraße abgestellten BMW. Dabei musste er feststellen, dass zahlreiche Teile der 1200er GS abgebaut und entwendet worden waren. Die unbekannten Täter hatten Auspuff, Frontscheibe, Scheinwerfer, Hinterrad, Motorradkoffer und andere Teile abgebaut. Der Schaden wird auf ca. 3.000,00 Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0 entgegen.
 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                              

 

01.09.2016    

Obertraubling: Versuchter Einbruch in Kiosk und Einbruch in Firma:

In der Nacht zum Mittwoch, (30./31.08.2016) brachen unbekannte Täter Am Langwiesfeld in eine Firma ein. Um ins Objekt zu gelangen wurde ein Fenster aufgehebelt. Die Büroräume wurden gezielt nach Bargeld abgesucht. Dabei wurden die Täter auch fündig und entwendeten einen dreistelligen Betrag. Ferner wird ein Laptop vermisst, der ebenfalls entwendet wurde. Die Tat wurde erst am Mittwochmorgen entdeckt. Bei der Tatortarbeit wurden Hebelspuren festgestellt, die zu einer weiteren Tat in dieser Nacht in der Walhallastraße passen. Hier versuchten die Täter einen Kiosk aufzuhebeln, scheiterten jedoch aus nicht näher bekannten Gründen. Es ist nicht auszuschließen, dass die Unbekannten beim Aufbruchsversuch gestört wurden. Die gleichgelagerten Hebelspuren an beiden Objekten sprechen für einen Tatzusammenhang.

Hinweise nimmt die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling       

 

 

                                                                                                                                                                                              

 

26.08.2016     

Obertraubling: Diebstahl und Sachbeschädigung in einem Rohbau:

Mehrere Sicherungen und ein Sicherungsautomat wurden in den letzten Tagen aus dem Keller eines Rohbaus in der Kreuzhofstraße entwendet. Darüber hinaus verursachten die unbekannten Täter auch Sachschaden, weil sie zur Tat bereits verbaute Kabel durchtrennten. Der Rohbau war nur provisorisch verschlossen. Die geschädigte Firma erstattete Anzeige. Die Tatzeit wird zwischen dem 19.08.2016 und 22.08.2016 angegeben. Der Schaden beläuft sich auf ca. 400.- €.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel: 09401/93020 entgegen.

 


Obertraubling: Mehrere Kennzeichen entwendet:

Unbekannte Täter entwendeten im Ortsteil Niedertraubling mehrere Kennzeichen. Die Taten wurden in der Nacht zum Donnerstag in der Tassilostraße begangen. Von einem Sprinter wurde das hintere Kennzeichen entwendet, von einem Touran und einem Audi A3 jeweils das vordere Kennzeichen.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel: 09401/93020 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                          

 

25.08.2016    

Obertraubling: Kupferdiebe:

Am 24.08.2016 wurde festgestellt, dass das Kupfer vom Abwasserhaus in Niedertraubling entwendet wurde. Die Tat wurde im Zeitraum vom 15.08.2016 bis 24.08.2016 begangen. Die unbekannten Täter entwendeten die Regenrinnen und die Fallrohre des Abwasserhauses und verursachten einen Beuteschaden von ca. 2.000,00 Euro. Zur Tat wurde das Zufahrtstor Am Ammerhofweg eingedrückt.

Hinweise nimmt die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                         

 

23.08.2016  

Obertraubling: Einbruch in Firma:

In der Nacht zum Sonntag brachen unbekannte Täter in eine Obertraublinger Firma in der Ernst-Frenzel-Straße ein. Die Unbekannten hatten es insbesondere auf Hardware abgesehen. Zwischen 23.50 Uhr und 00.30 Uhr wurde ein Fenster der Firma aufgebrochen und ein Hallenbüro durchsucht. Der Schaden am Fenster wird auf ca. 400.- € geschätzt. Der Beuteschaden (zwei PCs und ein elektrisches Spezialgerät) beläuft sich auf ca. 3600.- €.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel.: 09401/93020 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                       

 

19.08.2016  

Obertraubling: Mehrere Einbruchsversuche in Mehrfamilienhäuser:

In der Nacht zum Freitag versuchte ein unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus Am Bergacker einzubrechen. Der Unbekannte wurde von einem Zeugen gegen 03.40 Uhr dabei beobachtet, wie er sich an einer Haustüre zu schaffen machte. Als der Zeuge den Verdächtigen ansprach, behauptete dieser „Polizist“ zu sein und ergriff zeitgleich die Flucht. Dabei stieg er in einen kleinen silbernen Pkw und fuhr in Richtung Ortsmitte davon. Die Fahndungsmaßnahmen, in die mehrere Streifen eingebunden waren, verliefen ohne Erfolg. Zwischenzeitlich konnten an mehreren Haustüren Hebelspuren festgestellt werden. Der Zeuge, der den unbekannten Täter beobachtete, schätzt diesen auf ca. 37 Jahre und 170 cm Größe. Der Verdächtige trug eine blaue Weste und sprach bayrisch.

Die Sachbearbeitung wurde von der PI Neutraubling übernommen, die Hinweise unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0 entgegennimmt.

 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                                                     

 

03.08.2016

Obertraubling: Zeugen gesucht:

Am Donnertagnachmittag (28.07.2016) wurde ein Mann in Niedertraubling von einem Hund gebissen. Der Hundehalter gab dem Geschädigten falsche Personalien an. Zwischen 14.00 Uhr und 14.30 Uhr war der Geschädigte auf der Schloßstraße in Niedertraubling unterwegs. Auf Höhe Hausnummer 21 kamen ihm am Gehweg drei junge Männer entgegen. Einer führte einen jungen Schäferhund an der Leine. Der Hund sprang den Geschädigten unvermittelt an und biss ihn in den Unterarm. Nach einem kurzen Disput, händigte der Hundehalter dem Geschädigten widerwillig seinen Namen und seine Anschrift aus. Der Geschädigte stellte im Nachgang fest, dass es sich offensichtlich um falsche Personalien handelte und erstattete gegen den Unbekannten wegen fahrlässiger Körperverletzung Anzeige bei der Polizeiinspektion Neutraubling.

Die drei jungen Männer waren ca. 18 – 20 Jahre alt und hatten südländisches Aussehen. Der gesuchte Hundehalter war schlank, hatte kurze schwarze Haare und sprach hochdeutsch. Es wird nicht ausgeschlossen, dass er im Bereich des Ereignisortes oder im weiteren Umfeld wohnt oder dort, wie er selbst behauptete, nur Freunde besucht hätte.

Hinweise zum Hundehalter nimmt die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0, entgegen.


 

 

 

Obertraubling: Skaterbahn beschmiert:

Am Dienstagvormittag wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet, weil die Skateranlage in der Walhallastraße großflächig beschmiert wurde. Die Tat wurde zwischen Montag (01.08.2016) 10.00 Uhr und Dienstag (02.08.2016) 08.00 Uhr begangen. Die unbekannten Täter brachten mehrere großflächige Schmierereien darunter auch ein Hakenkreuz und den Schriftzug „Sieg Heil“ auf der Skaterbahn an. Der Schaden wird auf ca. 120.- Euro geschätzt. Die Gemeinde stellte Strafantrag. Hinweise zu den Tätern liegen derzeit nicht vor, und werden an die PI Neutraubling, Tel. 09401/9302-0, erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                                                   

 

26.07.2016   

Obertraubling. Diebstahl eines Fahrrades:

Am Freitag, 22.07.2016, in der Zeit von 16.15 Uhr bis 22.00 Uhr, wurde in Obertraubling, Olympiastraße, beim Bolzplatz, das unversperrte Mountain-Bike, grau, der Marke Trek von einem Unbekannten entwendet. Anzeige wurde erst am Montag, 25.07.2016 erstattet. Auch hier bittet die PI Neutraubling um sachdienliche Hinweise unter Tel.: 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                  

 

16.07.2016 

Schwerer Verkehrsunfall mit Motorrad-Beteiligung bei Obertraubling:

Eine Pkw-Fahrerin übersah am Freitag Nachmittag beim Einbiegen von der Kreisstraße 12 (Egglfing Richtung Obertraubling) in die B15 ein aus Richtung Obertraubling kommendes Motorrad. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Einmündungsbereich. Dabei wurde die 51jährige Pkw-Fahrerin nur leicht verletzt.

Der 51jährigen Fahrer des Motorrads und auch die 52jährige Mitfahrerin, die beide aus dem Raum Aschaffenburg stammen, wurde durch den Sturz allerdings schwer verletzt. Sie mussten beide in umliegende Krankenhäuser verbracht werden.

Sowohl am Pkw der Unfallverursacherin als auch an der schweren Maschine der beiden schwer Verletzten entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.
 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                

 

14.07.2016 

Regionale Schwerpunktaktion - Geschwindigkeitsmessung:

„Geschwindigkeit auf Landstraßen“ im Landkreis Regensburg von Montag, 18. bis Sonntag, 24. Juli.

 

LANDKREIS REGENSBURG. Nach dem bundesweiten Blitzmarathon und der vor kurzem durchgeführten bayernweiten Aktionswoche „Kühler Kopf statt heißer Reifen“ führt die Polizei in der Zeit von Montag, 18. bis Sonntag, 24. Juli eine weitere, dieses Mal jedoch regionale Schwerpunktaktion durch. Im Landkreis Regensburg werden in dieser Zeit alle örtlich zuständigen Polizeiinspektionen verstärkt mit ihren Handlasermessgeräten im Einsatz sein. Unterstützen wird diese Aktion „Geschwindigkeit auf Landstraßen“ auch der Einsatzzug Regensburg. Außerdem werden neben der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg auch die benachbarten Verkehrsdienststellen aus Weiden und Amberg mehrere Messstellen im Landkreis betreiben, so der zuständige Sachbearbeiter Verkehr für den Landkreis Regensburg, Polizeihauptkommissar Hans Biederer.

Die Messstellen befinden sich alle an oder in der Nähe von Unfallhäufungs- oder Unfallgefahrenstellen. Die Polizei erhofft sich hierbei eine Senkung der gefahrenen Geschwindigkeit auf den Landstraßen, auf denen die meisten und vor allem auch folgenschwersten Unfälle passieren. Neben den Autofahrern werden die Messbeamten auch die Zweiradfahrer ins Visier nehmen. Im Gegensatz zum bundesweiten Blitzmarathon werden bei dieser regionalen Aktion die Messörtlichkeiten nicht bekannt gegeben.

Die Polizeiinspektionen setzen verstärkt Handlasergeräte zur Geschwindigkeitsmessung ein.
 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                

 

05.07.2016  

Obertraubling: Gefährliche Körperverletzung:

Am Montag, 04.07.2016, um 18.30 Uhr kam es in Obertraubling, Am Langwiesfeld zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. In dessen Verlauf kam es auch zu einer Beleidigung. Vor dem Eintreffen der Polizei entfernten sich vier Täter, welche derzeit noch unbekannt sind. Vor Ort blieben ein Beschuldigter, der Geschädigte und ein Zeuge. Der Geschädigte wurde leicht verletzt und begab sich selbst in ärztliche Behandlung. Die flüchtigen Täter werden von der PI Neutraubling ermittelt und ebenso angezeigt wie der vor Ort verbliebenen Beschuldigte.
 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                              

 

02.07.2016   

Diebstahl einer Dachrinne in Niedertraubling:


Ein bisher unbekannter Täter entwendete in der Zeit von Donnerstag, 30.06.2016, 20.00 Uhr, bis Freitag, 01.07.2016, 10.00 Uhr, in Niedertraubling in der Hofmarkstraße von einer Scheune den Teil einer Dachrinne. Der Täter lehnte eine Leiter an eine Hauswand und entfernte so die Kupferdachrinne auf einer Länge von 15 m. Auf der anderen Seite der Scheune entfernte der Täter dann noch ein Fallrohr. Der Diebstahlsschaden beträgt 2000.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                           

 

17.06.2016  

Obertraubling: Pkw und Kraftrad verkratzt:

Weil sein Pkw und sein Motorrad beschädigt wurden, erstattete ein Kraftfahrer Anzeige wegen Sachbeschädigung. Nach den Angaben des Mannes wurde in der Nacht zum Donnerstag sein Pkw rundum und sein Kraftrad am Tank zerkratzt. Den Schaden an beiden Fahrzeugen schätzt er auf ca. 3000.- €. Der Pkw war auf einem Parkplatz vor dem Haus und das Krad im Hofraum des Anwesens in der Schillerstraße abgestellt.

Hinweise zu den unbekannten Tätern erbittet die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/93020.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                          

 

15.06.2016  

Obertraubling: Verkehrsunfall mit Flucht:

Am Langwiesfeld in Obertraubling kam es am Dienstag, 14.06.2016, 17.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall zweier Pkw im Begegnungsverkehr. Die beiden Pkw´s stießen dabei mit den Spiegeln zusammen. Der Fahrer des weißen Pkw VW entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Es entstand Schaden in etwa von 100.- Euro. Der unfallverursachende Fahrzeugführer konnte in der Nähe auf einem Parkplatz angetroffen und festgestellt werden. Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten fest, dass der Fahrzeugführer des geschädigten Pkw nach Alkohol roch. Ein angebotener freiwillig durchgeführter Alkotest verlief positiv. Bei dem Fahrzeugführer wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Somit werden sowohl der geflüchtete Pkw-Führer als auch der Geschädigte durch die Polizei angezeigt.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                        

 

10.06.2016 

Obertraubling: Zwei Frauen verletzt:

Am Donnerstagnachmittag kam es an der Einmündung R 12/B 15 zu einem Verkehrsunfall an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Zwei Frauen wurden leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf insgesamt 7.000,-- Euro geschätzt. Gegen 13.50 Uhr befuhr eine Frau mit ihrem VW Polo die R 12 von Egglfing her kommend in Richtung Obertraubling und wollte auf die B 15 einbiegen. Dabei übersah die Polo-Fahrerin eine von links kommende Frau mit ihrem Mazda, die auf der B 15 in Richtung Köfering unterwegs war. Durch die Kollision wurde der Mazda auf die Gegenfahrbahn in einen auf der B 15 in Richtung Obertraubling fahrenden Lkw mit Anhänger geschleudert. Die Fahrerin des Polo und die Fahrerin des Mazda wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die beiden Damen wurden vor Ort durch den Rettungsdienst erstversorgt. Eine der Frauen musste zur weiteren ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Der Mazda war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Geschätzte Sachschäden: Polo: 1000,-- Euro; Mazda: 3.000,-- Euro; Lkw: 3.000,-- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                       

 

20.05.2016

Obertraubling: Einkaufwagenbox beschmiert:

Die Einkaufswagenbox eines Verbrauchermarktes in der Edekastraße war am Donnerstag Objekt eines Vandalismus. Zwischen 20.00 Uhr und 20.20 Uhr beschmierten unbekannte Täter den Unterstand der Einkaufswägen mit „Fuck off Nazis“ und anderen Graffitis. Der Inhaber des Verbrauchermarktes erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Hinweise zur Sachbeschädigung werden von der PI Neutraubling unter der Tel.: 09401/93020 entgegengenommen.

 

 

 

Obertraubling: Tasche aus Pflegeheim entwendet:

Ein unbekannter Täter betrat am Donnerstag, gegen 11.30 Uhr, ein Obertraublinger Pflegeheim und verwickelte eine Frau in ein Gespräch. Etwas später wurde festgestellt, dass aus dem Heim eine Handtasche mit einem geringen Bargeldbetrag und persönlichen Dokumenten entwendet wurde. Offensichtlich nutzte der Unbekannte, der ca. 30 Jahre alt, etwa 160 cm groß und von schlanker Figur war, eine günstige Gelegenheit. Nach den Angaben einer Zeugin hatte der Mann rotblondes Haar und sprach deutsch mit ausländischem Akzent.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401/93020, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                      

 

15.05.2016 

Oberhinkofen: Zeugen gesucht :


In der Nacht vom vergangenen Freitag auf Samstag wurde in Oberhinkofen eine Gartenmauer beschmiert. Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 09401/93020 mit der PI Neutraubling in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                     

 

11.05.2016     

Gestürzter Pedelec-Fahrer in Obertraubling:

Alleinbeteiligt stürzte am Dienstag, 10.05.16, 10.45 Uhr, der Fahrer eines
sog. Pedelec (spezielle Ausführung eines Elektrofahrrades) in der Kreuzhofstraße
in Obertraubling. Aufgrund der erlittenen Verletzung musste der Fahrer durch den
Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

 

Quelle: PI Neutraubling       

 

 

                                                                                                                                                                    

 

07.05.2016   

Gefährliche Körperverletzung in Oberhinkofen:

Zur körperlichen Auseinandersetzung kam es nach einem verlorenen Spiel am 06.05.16, gegen 20.00 Uhr,
zwischen den Fußballspielern einer Gastmannschaft am Sportplatz in Oberhinkofen. Nach ersten
Ermittlungen sollen hierbei ein 34jähriger und ein 41jähriger gemeinsam einen weiteren Mitspieler
durch Schläge und Tritte verletzt haben. Nachdem der Bruder des Geschädigten dazwischen ging,
wurde dieser nun mit einem Schraubenschlüssel attackiert, wobei der Bruder eine nicht unerhebliche Gesichtsverletzung
davon trug. Die PI Neutraubling führt die Ermittlungen wegen Vergehen der gefährlichen Körperverletzung.
Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0 in Verbindung zu setzen.
 

Quelle: PI Neutraubling        

 

 

                                                                                                                                                                   

 

05.05.2016  

Einbruch in Obertraubling:

Ein bislang unbekannter Täter drang in der Nacht vom 03.05.2016 auf den 04.05.2016 in einen Gewerbebetrieb in der Ernst-Frenzel-Straße
ein und entwendete hier unter anderem Bargeld, Werkzeug und Nahrungsmittel. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1400,- Euro beziffert.
Hinweise bitte an die PI Neutraubling unter Tel.-Nr. 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                                   

 

30.04.2016  

Pressebericht der PI Neutraubling vom 30.04.16:

In der Nacht vom 28. auf 29.04.2016 wurde in der Niedertraublinger Straße
im Gemeindebereich Obertraubling der Kastenaufbau eines weißen
Daimler Sprinter mit schwarzer Farbe besprüht. Hinweise hierzu werden an die
PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                

 

19.04.2016 

Kriminalitätsentwicklung 2015 für den Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Neutraubling:

 

Vorwort:
Die Polizeiinspektion Neutraubling registrierte für das Jahr 2015 weniger Straftaten als im Vorjahr und eine gestiegene Aufklärungsquote.

Die Polizeiinspektion Neutraubling ist zuständig für die Stadt Neutraubling, die Gemeinden Alteglofsheim, Barbing, Hagelstadt, Köfering, Mintraching, Obertraubling, Pentling, Pfakofen, Tegernheim, Thalmassing und den Markt Schierling.

Die Polizeiinspektion Neutraubling betreut in ihrem Zuständigkeitsbereich 62.646 Einwohner und ein Gebiet von ca. 332 Quadratkilometer.

Wurden 2014 insgesamt noch 1.987 Straftaten zur Anzeige gebracht, waren es 2015 1.697.

Damit kam es im Jahr 2015 zu einem deutlichen Rückgang um 290 Fälle oder -14,6 %.

Die Aufklärungsquote stieg von 59,3 % in 2014 auf 63,3 % in 2015 und liegt somit leicht über dem bayernweiten Durchschnitt von 62,8 %.
Von den im Jahr 2015 angezeigten 1.697 Straftaten konnten insgesamt 1.074 Fälle aufgeklärt wurden.

Werden Straftaten nach dem AufenthG nicht berücksichtigt, wurden im Jahr 2014 insgesamt 1.969 Fälle und im Jahr 2015 1.668 Fälle erfasst (-15,3 %, Aufklärungsquote 62,6 %).

Im Nachfolgenden werden die wesentlichen Deliktbereiche dargestellt.


1. Diebstahl

Die mit Abstand größte Deliktsgruppe nimmt der Bereich des Diebstahls ein. Hier konnte ein starker Rückgang von 711 Fällen in 2014 auf 583 Fälle in 2015 (-18%) verzeichnet werden.

Insgesamt wurden 206 besonders schwere Diebstähle und 377 Diebstähle ohne erschwerende Umstände angezeigt.

Von den 583 Diebstählen entfallen 112 Fälle auf Ladendiebstähle (-0,9 %, 2014: 113), 72 Fälle auf Fahrraddiebstähle (-28,7 %, 2014: 101), 48 Fälle auf Diebstähle aus Kraftfahrzeugen (-47,8 %, 2014: 92) und 27 Fälle auf Wohnungseinbruchsdiebstähle (-6,9 %, 2014: 29). Bei den Wohnungseinbrüchen ist zu unterscheiden in 14 vollendete Taten und 13 Versuche. Der Schwerpunkt der Wohnungseinbrüche lag im Bereich der Stadt Neutraubling. Hier wurden 10 Wohnungseinbrüche statistisch erfasst.


2. Rohheitsdelikte

Eine weitere große Deliktsgruppe sind die sogenannten Rohheitsdelikte. Hier konnte ein Rückgang von 303 Fällen in 2014 auf 289 Fälle im Jahr 2015 (-4,6 %) registriert werden.

Die Masse der darunter zusammengefassten Fälle mit 161 Straftaten kann der einfachen Körperverletzung zugeordnet werden (+4,5 %, 2014: 154).

Die in der Regel folgenschweren gefährlichen und schweren Körperverletzungen waren rückläufig. (2014: 31 Fälle, 2015: 27 Fälle, -12,9 %).

Eine intensive Straftat stellt der Raub dar, da hier die körperliche Unversehrtheit und das Eigentum zugleich angegriffen werden. Erfreulicherweise waren Raubdelikte im Jahr 2015 rückläufig und wurden lediglich vier Mal angezeigt (2014: 5, -20,0 %).


3. Straßenkriminalität

Positiv ist der Rückgang von Straftaten der sogenannten Straßenkriminalität. Also all jener Straftaten, die im öffentlichen Raum, d. h. auf öffentlichen Straßen, Wegen oder Plätzen geschehen.

Im Jahr 2014 wurden in diesem Bereich noch 376 Straftaten gezählt. 2015 waren es deutlich weniger, nämlich 258 (-31,4%).


4. Sachbeschädigungen

Erfreulich zu bewerten ist auch der rückläufige Trend im Bereich der Sachbeschädigungen. Während 2014 noch 239 Fälle registriert wurden, sank die Anzahl der angezeigten Fälle im Jahr 2015 auf nun 180. Dies entspricht einem Rückgang um -24,7 %. Die Sachbeschädigungen an Kfz sanken von 74 Fällen im Jahr 2014 auf 70 Fälle im Jahr 2015 (-5,4%).


5. Vermögens- und Fälschungsdelikte

Gesunken sind auch die Delikte, die unter dem Bereich Vermögens- und Fälschungsdelikte erfasst werden. Hier ist ein Rückgang um -7,8 % zu verzeichnen. In dieser Deliktsgruppe werden Betrugsdelikte aller Art erfasst.

Im Jahr 2015 wurden 283 Delikte registriert, im Vorjahr waren dies noch 307. Von diesen Delikten schlägt allein der Betrug mit 220 Fällen im Jahr 2015 zu Buche (Vorjahr 257, -14,4%).


6. Rauschgiftdelikte

Im Bereich der Rauschgiftkriminalität ist ein Rückgang von - 18,6 % festzustellen. Wurden im Jahr 2014 noch 97 Delikte in der Statistik erfasst, waren dies im Jahr 2015 insgesamt 79.

Bei den meisten Rauschgiftdelikten des Jahres 2015 (51 Fälle), handelt es sich um allgemeine Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, z. B in 34 Fällen um Besitz von Cannabis, in 7 Fällen um den Besitz von Metamphetamin, 3 Fälle Besitz von Heroin oder in einem Fall um Besitz von Kokain.

Darüber hinaus wurde in 2 Fällen gegen Tatverdächtige wegen illegaler Einfuhr von Rauschgift ermittelt.

15 Fälle wurden wegen illegalem Handel und Schmuggel registriert.


7. Tatverdächtige

Die aufgeklärten Fälle (1074) führten im Jahr 2015 zu 939 Tatverdächtigen. Von diesen waren 719 männlich und 220 weiblich. Darunter waren 299 nichtdeutsche Tatverdächtige.



Die Altersstruktur der Tatverdächtigen stellt sich wie folgt dar:

Tatverdächtige bis 14 Jahre: 16
Tatverdächtige zwischen 14 und 18 Jahren: 71
Tatverdächtige zwischen 18 und 21 Jahren: 78
Erwachsene Tatverdächtige: 774


8. Fazit

In der überregionalen Betrachtung der Kriminalitätsentwicklung ist festzustellen, dass der Landkreis Regensburg im bayernweiten Vergleich nach wie vor einer der sichersten Landkreise ist. In Bayern liegt die Häufigkeitszahl im Jahr 2015 bei 6.350. Im Landkreis Regensburg liegt die Häufigkeitszahl bei 2.541.

Dies gilt natürlich auch im Rückschluss für den Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Neutraubling und damit für die Gemeinden im südöstlichen Landkreis Regensburg und die dort lebenden Bürger.

Trotz steigender Einwohnerzahlen ist kein signifikanter Anstieg der Kriminalitätsentwicklung festzustellen. Im Gegenteil, die Zahl der Straftaten hat sich verringert und die Aufklärungsquote erhöht. Für den Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Neutraubling ergibt sich eine Häufigkeitszahl von 2.399. Damit liegt der Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Neutraubling unter dem Durchschnitt des gesamten Landkreises Regensburg (Häufigkeitszahl 2.541).


 

 

 

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                              

 

19.04.2016

Obertraubling: Unfallflucht:

Am Freitag oder Samstag wurde in der Walhallastraße 24, bei der Realschule Obertraubling, ein Verkehrszeichen umgefahren. Der unbekannte Unfallverursacher machte sich aus dem Staub, ohne den Unfall anzuzeigen. Der Gemeinde Obertraubling entstand ein Schaden von ca. 200.- €.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel.: 09401/93020 entgegen.

 

 

 

Obertraubling: Bürocontainer aufgebrochen:

In der Nacht zum Montag brachen unbekannte Täter in Oberhinkofen einen Bürocontainer auf. Zunächst wurde versucht, ein Fenster des Containers aufzubrechen, was allerdings nicht gelang. Danach hebelte der oder die Täter die Türe des Containers auf. Aus dem Bürocontainer wurden zwei Bildschirme, zwanzig Funkgeräte und Bargeld entwendet. Die Tatzeit wurde vom Geschädigten zwischen Sonntag (17.04.2016, 22.00 Uhr) und Montag (18.04.2016, 10.00. Uhr) angegeben.

Hinweise zum Einbruch nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel.: 09401/93020 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                            

 

17.04.2016   

Brand einer Mülltonne in Obertraubling:


Am Samstag, 16.04.2016, um 15.10 Uhr, kam es in Obertraubling, in der Auerstraße, zum Brand einer Mülltonne, welche auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses abgestellt gewesen war. Eine 50-jährige Pflegekraft hatte offensichtlich eine noch nicht vollständig abgekühlte Asche in die Mülltonne eingefüllt. Die Mülltonne, sowie ein danebenstehender Kühlschrank gerieten hierdurch in Brand. Die Hausfassade des Einfamilienhauses geriet durch den Brand ebenfalls in Mitleidenschaft (Rußschaden). Der Brand konnte durch die Freiwillige Feuerwehr (Obertraubling, Neutraubling u. Niedertraubling) rasch gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000.- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                         

 

13.04.2016 

Obertraubling: Verkehrsunfall mit mehreren Leichtverletzten:

Am Mittwoch, 13.04.2016, gegen 07.40 Uhr, kam es an der Einmündung B15, Kreisstraße R12, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus der Linie 21 und einem Pkw.
Der Linienbus war auf der B15 unterwegs in Richtung Köfering. Im Bus befanden sich neben dem Busfahrer noch ca. 12 Fahrgäste, darunter mehrere Schüler. Eine 21-jährige Fahrerin eines Pkw VW Polo, welche aus der Kreisstraße in die Bundesstraße 15 nach links in Richtung Obertraubling einbiegen wollte, übersah den Linienbus.
Durch den Zusammenstoß wurden vier Schüler, welche sich in dem Linienbus befanden, leicht verletzt. Sie wurden von vier eingesetzten Rettungsfahrzeugen vorsorglich zur ambulanten Behandlung in ein Regensburger Klinikum verbracht. Sowohl der Busfahrer, als auch die Pkw-Fahrerin blieben unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6.500.- €.
Die B15 musste für ca. 35 Minuten halbseitig in Richtung Köfering gesperrt werden. Die Verkehrsregelung wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten durchgeführt.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                        

 

01.04.2016

Obertraubling: Gefährliche Körperverletzung:

Am Donnerstag, 31.03.2016 um 21.00 Uhr kam es im Mauritiusweg zu einer gefährlichen Körperverletzung, begangen mit einem Messer. Am Abend war es zu einer Ruhestörung im Anwesen gekommen welche von einem 44-jährigen Deutschen ausging. Der Geschädigte, ein 56-jähriger Deutscher, hatte ihn gebeten die Ruhestörung einzustellen. Deshalb kam es zum Streit in dessen Verlauf der stark alkoholisierte und aggressive 44-Jährige ein Messer zückte und den 56-Jährigen am linken Arm verletzte. Ein 21-Jähriger welcher mit in der Wohnung des Aggressors war und den Streit schlichten wollte packte der 44-Jährige mit der Hand am Hals und würgte ihn. Im Anschluss daran begab sich der Aggressor in seine Wohnung und verschloss die Türe. Durch die Polizei konnte mit dem Täter telefonisch Kontakt aufgenommen werden und ihn dazu überreden die Wohnung zu verlassen. Beim Verlassen der Wohnung wurde er von den eingesetzten Polizeibeamten überwältigt und festgenommen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde beim ihm eine Blutentnahme durchgeführt und im Anschluss daran wurde der immer noch aggressive Täter in eine Regensburger Fachklinik eingewiesen. Der 56-jährige Geschädigte erlitt eine Schnittverletzung am linken Oberarm, welche in einem Regensburger Krankenhaus versorgt wurde. Der 21-Jährige benötigte keinerlei ärztliche Versorgung. In der Wohnung des Täters wurden neben mehreren Messern und einer Armbrust auch ein entwendetes Fahrrad aufgefunden.

Bei dem Einsatz waren mehrere Streifenfahrzeuge der Polizei vor Ort, welche aufgrund der bekannten Einsatzlage angefordert wurden.
 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                       

 

30.03.2016 

Obertraubling: Diebstahl aus einer Baustelle:

Am Montag, 28.03.2016, 16.00 Uhr bis Dienstag, 29.03.2016, 07.00 Uhr, wurde an der Gleisbaustelle in Obertraubling in der Edekastraße von unbekannten Tätern ein aufgestellter Baucontainer aufgebrochen und die komplette Werkstattausrüstung der Baustelle entwendet. Der Beuteschaden beträgt mehr als 10.000.- €. Des Weiteren entwendeten die unbekannten Täter von einer weiteren Firma der dortigen Baustelle zwei Notstromaggregate, welche mittels schweren Eisenketten an Masten angekettet waren. Auch hier beträgt der Beuteschaden mehrere Tausend Euro. Aufgrund der Größer der Notstromaggregate und der umfangreichen Beute muss davon ausgegangen werden,
dass zum Abtransport der Beute vermutlich einen Lieferwagen/Kleintransporter benutzt wurde.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel.: 09401/93020 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                     

 

28.03.2016   

Obertraubling: Fahrerflucht:


Am Sonntagnachmittag überholte ein Autofahrer aus dem südlichen Landkreis bei Gebelkofen ein anderes Auto. Dabei kam es zu einer Berührung der Außenspiegel. Dennoch setzte der Überholende seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Er muss mit einer Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort rechnen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                    

 

02.03.2016   

Pressemitteilung zur Verkehrsunfallstatistik 2015 für den Bereich der Polizeiinspektion Neutraubling:

 

Verkehrsunfallentwicklung im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Neutraubling im Jahr 2015
 

Die Polizeiinspektion Neutraubling registrierte im Jahr 2015 mehr Verkehrsunfälle als im Vorjahr.

Die PI Neutraubling ist zuständig für die Stadt Neutraubling, die Gemeinden Alteglofsheim, Barbing, Hagelstadt, Köfering, Mintraching, Obertraubling, Pentling, Pfakofen, Tegernheim, Thalmassing und den Markt Schierling.

Die Polizeiinspektion Neutraubling betreut ein Gebiet von ca. 330 Quadratkilometer. Durch den Zuständigkeitsbereich der PI Neutraubling verlaufen die beiden Bundesautobahnen A 3 und A 93 sowie die stark frequentierten Bundesstraßen B 15, B 15 neu, B 16 und B 8.

Im Jahr 2014 wurden im Bereich der PI Neutraubling 1821 Verkehrsunfälle registriert. Im Jahr 2015 kam es zu einem Anstieg auf 1895 Verkehrsunfälle. Damit ereigneten sich im Jahr 2015 4,06 Prozent mehr Verkehrsunfälle als im Vorjahr.

 

Verkehrsunfälle mit Personenschaden:

Im Jahr 2015 wurden 291 Verkehrsunfälle mit Personenschaden registriert. In diesem Bereich kam es zu einer Steigerung um 5,81 Prozent (Vorjahr 275 Unfälle mit Personenschaden).

Insgesamt wurden 2015 423 Personen bei Verkehrsunfällen verletzt (Vorjahr 376). Dies entspricht einer Steigerung um 12,5 Prozent. 62 Personen wurden schwer verletzt und 361 Personen erlitten leichte Verletzungen.

6 Verkehrsteilnehmer erlitten tödliche Verletzungen (Vorjahr 2).

 

Verkehrsunfälle mit schwerem Sachschaden: 

Auch die Unfälle mit schwerem Sachschaden stiegen 2015 um 7,24 Prozent an. Gegenüber dem Vorjahr (359) waren in diesem Bereich 385 Unfälle zu verzeichnen.

 

Kleinunfälle:

Auch bei Kleinunfällen war eine Steigerung um 2,69 Prozent auf nun 1219 Kleinunfälle zu verzeichnen (Vorjahr 1187).

243 Kleinunfälle ereigneten sich auf den Autobahnen.

Auf den übrigen Straßen wurden 976 Kleinunfälle registriert. Von diesen wiederum ereigneten sich 360 innerhalb geschlossener Ortschaften und 616 außerhalb geschlossener Ortschaften.

 

 

Verkehrsunfälle mit Unfallflucht:

Zu einer Steigerung um 1,9 Prozent kam es auch bei Verkehrsunfällen mit Unfallflucht. Während 2014 noch 262 Fälle aufgenommen wurden, ereigneten sich 2015 insgesamt 267 Verkehrsunfälle mit Unfallflucht. In den meisten Fällen (2015: 255 - Vorjahr: 244) wurde die Unfallflucht im Zusammenhang mit Sachschäden begangen. In 12 Fällen flüchteten Verkehrsteilnehmer trotz eines Personenschadens (Vorjahr 18).

38,95 Prozent aller Verkehrsunfälle mit Unfallflucht konnten im Jahr 2015 aufgeklärt werden (104 Fälle).

 

Unfallursachen Alkoholeinfluss oder Einfluss anderer berauschender Mittel:

Rückläufig, um ein Minus von 19,35 Prozent, waren Verkehrsunfälle, bei denen Alkohol im Spiel war. Insgesamt war dies im Jahr 2015 bei 25 Verkehrsunfällen der Fall (Vorjahr 31 Fälle).

Auch bei zwei tödlichen Verkehrsunfällen war Alkohol im Spiel (Vorjahr 1 tödlicher Unfall mit Alkohol).

Bei zwei Verkehrsunfällen konnte 2015 die Wirkung berauschender Mittel nachgewiesen werden (Vorjahr 1).

 

Unfallursachen nicht angepasste oder überhöhte Geschwindigkeit:

Von allen Verkehrsunfällen (1895) war im Jahr 2015 bei 52 Verkehrsunfällen nicht angepasste beziehungsweise überhöhte Geschwindigkeit die Unfallursache (Vorjahr 59). Damit gingen die Geschwindigkeitsunfälle um 11.86 Prozent zurück.

Bei 22 Geschwindigkeitsunfällen kam es zu Personenschäden, wobei zwei Personen getötet, fünf Personen schwer und 35 Personen leicht verletzt wurden.

Die Kombination Alkohol und Geschwindigkeitsverstoß wurde als Unfallursache zweimal festgestellt. Hierbei wurde eine Person getötet sowie drei Personen verletzt.

 

Unfallursache Vorfahrtsverletzung:

Die Unfallursache „Vorfahrt“ sowie „rechts vor links“ wurde im Jahr 2015 insgesamt 102 (Vorjahr 92) mal registriert. Davon mussten 51 (Vorjahr 41) Unfälle mit Personenschaden aufgenommen werden. 77 (Vorjahr 56) Personen wurden hierbei verletzt.

  

Unfallursache Abbiegen:

Die Verkehrsunfälle mit Unfallursache „Abbiegen nach rechts oder links“ wurden im Jahr 2015  58 (Vorjahr 61) mal registriert. Bei  32 (Vorjahr 27) dieser Unfälle kam es auch zu Personenschäden.

 

Unfallursache Wenden und Rückwärtsfahren :

Die Unfallursache „Wenden und Rückwärtsfahren“ wurde im Jahr 2015 insgesamt 149 mal festgestellt. In den meisten Fällen ereignen sich diese Unfälle bei niedrigen Geschwindigkeiten. Insofern erklärt sich, dass bei diesen Unfällen nur wenige Personen (vier) verletzt wurden.

 

Verkehrsunfälle mit Senioren:

Als sogenannte „Seniorenunfälle“ bezeichnet man Verkehrsunfälle, bei denen Personen ab dem 65. Lebensjahr beteiligt sind.

Insgesamt wurden im Jahr 2015 138 Verkehrsunfälle mit Senioren festgestellt (Vorjahr 100). Bei 96 Unfällen waren die Senioren im Jahr 2015 (Vorjahr 65) auch die Unfallverursacher.

Bei zwei Unfällen setzten die Senioren nicht nur die Unfallursache, sondern erlitten selbst tödliche Verletzungen (Schierling und Barbing).

Bei 54 „Seniorenunfälle“ entstand nicht nur Sachschaden, sondern auch Personenschaden. Bei diesen Unfällen wurden insgesamt 78 Personen (Vorjahr 60) verletzt, davon wiederum 28 Senioren (Vorjahr 21).

 

Verkehrsunfälle mit Kindern:

Die Anzahl der Verkehrsunfälle, bei denen Kinder beteiligt waren, stieg von 20 im Jahr 2014 auf 23 Verkehrsunfälle im Jahr 2015.

In acht Fällen kam es zu Personenschäden (Vorjahr 12).

Sechs (Vorjahr 10) dieser Unfälle wurden durch Kinder verursacht. In vier (Vorjahr 5) Fällen handelte es sich um sogenannte „Schulwegunfälle“, bei denen die Kinder auch verletzt wurden.

 

Verkehrsunfälle mit Fahrradfahrern:

Bei 52 Verkehrsunfällen waren im Jahr 2015 Fahrradfahrer beteiligt (Vorjahr 54). In 48 Fällen wurden Personen verletzt (Vorjahr 52). Dabei wurden elf Personen schwer und 40 Personen leicht verletzt.

 

Verkehrsunfälle mit Motorisierte Zweiräder:

Motorisierte Zweiräder waren bei 54 Unfällen im Jahr 2015 (Vorjahr 42) beteiligt. Bei diesen Unfällen handelt es sich in 47 Fällen um Verkehrsunfälle mit Personenschaden. Nur in 26 Fällen setzte der motorisierte Zweiradfahrer die Unfallursache.

Ein Kradfahrer wurde hierbei tödlich verletzt. Der Unfall ereignete sich auf der Autobahn auf Höhe der Anschlussstelle Rosenhof.

 

Wildunfälle:

Eine deutliche Steigerung war auch im Jahr 2015 wieder bei Wildunfällen festzustellen. Die Wildunfälle stiegen von 512 Fällen im Jahr 2014 auf 570 Fälle im Jahr 2015 an. Diese Steigerung rührt in erster Linie von Verkehrsunfällen mit der Begegnungen von Reh/Rot- oder Damwild her. Von 354 Unfällen im Jahr 2014 stieg hier die Anzahl auf 419 im Jahr 2015. Die meisten Wildunfälle endeten mit Sachschaden. Allerdings wurden auch vier Wildunfälle mit Personenschaden aufgenommen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                        

 

01.03.2016  

Obertraubling: Pkw beschädigt:

Bereits am 11.02.2016 (Donnerstag), wurde in der Regensburger Straße ein Hyundai zerkratzt. Der Halter des Fahrzeugs erstattete am 29.02.2016 Anzeige. Das Fahrzeug war für kurze Zeit von 13.15 Uhr bis 13.30 Uhr vor einem Geschäftsgebäude in der Regensburger Straße abgestellt worden. Der Fahrzeugbesitzer schätzt den Schaden an der Beifahrerseite auf ca. 1000,-- Euro und stellte Strafantrag gegen einen unbekannten Täter.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                       

 

29.02.2016 

Landkreis Regensburg: Erneuter Presseaufruf zum Aggressionsdelikt im Straßenverkehr vom 15.02.2016:

Wie bereits am 16.02.2016 in der Pressemitteilung veröffentlicht, beging ein 53-jähriger deutscher Staatsangehöriger diverse Verkehrsvergehen im südlichen Landkreis Regensburg. In diesem Zusammenhang sucht die PI Neutraubling eine Mutter mit ihrem Kind, welche auf dem Parkplatz des Verbrauchermarktes “Lidl“ in Schierling bei ihrem Fahrzeug standen. Nach einer Zeugenmitteilung soll der damalig flüchtende Pkw-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit und quietschenden Reifen über den Parkplatz gefahren sein, wobei es zu einer konkreten Gefährdung dieser Mutter mit ihrem Kind kam. Bisher konnten diese Beiden nicht ermittelt werden. Es wird daher gebeten einen nochmaligen Aufruf in der Presse zu starten. Zur Erinnerung wird der damalige Pressebericht gleich im Anschluss angefügt:


„Am Montag, 15.02.2016, gegen 10.30 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale des PP Opf. die Mitteilung ein, dass der Fahrer eines blauen VW Golf mit überhöhter Geschwindgeit, teilweise bis zu 100km/h, durch das Ortsgebiet von Schierling fährt. Im Rahmen der Fahndung wurde der Pkw in Thalmassing gesichtet. Zu diesem Zeitpunkt war er in Fahrtrichtung B 15 unterwegs. Anhaltesignale durch die nachfolgenden Polizeifahrzeuge missachtete der Fahrer und flüchtete über einen Feldweg weiter in Richtung Thalmassing. Die Verfolgung ging über Feldwege unter ständigem Wechseln der Fahrtrichtung grob um die Örtlichkeit Aumühle. Dort versuchte der Pkw-Fahrer ein Streifenfahrzeug zu rammen, welches die Ausfahrt blockierte. Nur durch schnelles Zurücksetzen des Dienstfahrzeuges konnte ein Zusammenstoß vermieden werden. Weiterhin fuhr der Fahrer auf ein weiteres eingesetztes ziviles Dienstfahrzeug zu. Ein Beamter in Zivil, welcher neben dem Dienstfahrzeug stand und den Fahrer anhalten wollte, konnte sich durch einen beherzten Sprung zur Seite retten. Letztendlich konnte das Fahrzeug an der Kreuzung OVS Alteglofsheim-Thalmassing und der R 12 angehalten werden. Der Fahrzeugführer, ein 53-jähriger deutscher Staatsangehöriger wurde vorläufig festgenommen und anschließend, nach Vorführung beim Gesundheitsamt Regensburg, ins BKL eingeliefert, da er einen geistig verwirrten Eindruck machte. Sein Pkw wurde sichergestellt und bei einer ortsansässigen Abschleppfirma abgestellt. Der Führerschein des Fahrers konnte und brauche nicht sichergestellt werden, da er keine Fahrerlaubnis besitzt. Verletzt wurde bei diesem Einsatz Gott sei Dank niemand. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Die Anzeige wegen diverser Aggressionsdelikte im Straßenverkehr wird der StA Regensburg übergeben. „

 

 

 

 

Obertraubling: Sachbeschädigung an Pkw:

Ein unbekannter Täter zerkratzte in der Zeit von Freitag, 26.02.2016 bis Sonntag, 28.02.2016 die Beifahrertüre eines geparkten Pkw Audi mittels eines scharfkantigen Gegenstandes. Dadurch entstand ein Schaden von ca. 1000,-- Euro. Auch hier erbittet die PI Neutraubling Hinweise unter Tel.: 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                     

 

28.02.2016   

Verkehrskontrolle bringt diverse Verstöße ans Tageslicht:

Am Samstag, 27.02.2016, gegen 11.45 Uhr, wurden in Obertraubling die Insassen eines Pkw BMW mit Berliner Kennzeichen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden in dem Pkw in einem Rucksack über 150 Prepaid-SIM-Karten aufgefunden. Ein Eigentumsnachweis konnte hierzu nicht erbracht werden. Bei den Insassen handelte es sich um russische Asylbewerber, wobei beim 28-jährigen Beifahrer der Aufenthalt auf das Land Berlin beschränkt war und er sich somit unerlaubt im Landkreis Regensburg aufhielt. Außerdem wurde bei diesem während der Personenkontrolle eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Da beim 26-jährigen Fahrzeugführer ein Drogenschnelltest positiv verlief; erfolgte daraufhin bei diesem eine Blutentnahme bei der PI Neutraubling; der Fahrzeugschlüssel wurde ebenso, wie die Prepaid-SIM-Karten sichergestellt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden beide, nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung, wieder entlassen. Die Ermittlungen zur Herkunft der SIM-Karten dauern an.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                    

 

23.02.2016   

Obertraubling: Diebstahl aus Baustelle:

Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Donnerstag, 18.02.2016 bis Montag, 22.02.2016, diverse Baumaterialien aus einem Rohbau in der Regensburger Straße. Dort wird derzeit ein neuer Verbrauchermarkt errichtet. Der Schaden beziffert sich auf ca. 2500.- €.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel.: 09401/93020 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                      

 

09.02.2016  

Obertraubling/Piesenkofen: Diebstahl eines Fahrrades:

Am Freitag, 05.02.2016, 12.00 Uhr bis Samstag, 06.02.2016, 09.00 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter das versperrte Herrenrad der Marke Haibike, im Wert von ca. 2000.- €. Der Geschädigte hatte das Fahrrad, wie bereits erwähnt, abgesperrt bei sich im Garten abgestellt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel.: 09401/93020 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                   

 

08.02.2016 

Obertraubling: Hausfassaden mit Eiern beworfen:

In Piesenkofen wurden am Samstag bzw. Sonntag die Fassaden zweier Einfamilienhäuser mit Eiern beworfen. Die beiden Taten wurden am Sonntagvormittag angezeigt, nachdem die Eigentümer der beiden Häuser in der Max-Reger-Straße die Beschädigungen festgestellt hatten. Nach den Angaben der Geschädigten wurden die Fassaden am Samstag bzw. Sonntag, zwischen 16.00 Uhr bis 11.00 Uhr und im zweiten Fall zwischen 23.00 Uhr und 08.00 Uhr von den unbekannten Tätern mit rohen Eiern beworfen. An den Häusern entstand erheblicher Sachschaden. Die Geschädigten erstatteten Anzeige und stellten Strafantrag.

Hinweise zu den beiden Taten nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel.: 09401/93020 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                  

 

02.02.2016

Obertraubling: Trunkenheitsfahrt:

Am Dienstag, 02.02.2016, gegen 01.55 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte der PI Neutraubling einen Pkw Audi. Beim 35-jährigen rumänischen Fahrzeugführer stellten sie während der Verkehrskontrolle Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Alkotest auf freiwilliger Basis verlief positiv. Die anschließende Blutentnahme wurde in einem Regensburger Klinikum durchgeführt. Der Fahrzeugschlüssel und der Führerschein wurden sichergestellt. Der Pkw wurde vor Ort abgestellt.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                 

 

01.02.2016

Obertraubling: Betrunken gegen Straßenlaterne:

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wird gegen einen 23-jährigen Mann ermittelt. Dieser kam in der Nacht zum Sonntag, gegen 03.30 Uhr, in der Herzog-Albrecht-Straße vermutlich wegen starker Alkoholisierung nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Straßenlaterne. Der Mann musste nach der Blutentnahme seinen Führerschein abgeben.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                   

 

20.01.2016

Obertraubling: Aufmerksamer Zeuge:

Am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, wurde auf einem Parkplatz an der Ernst-Frenzel-Straße ein schwarzer Opel Corsa angefahren. Dabei entstand am Corsa Sachschaden in Höhe von ca. 500,-- Euro. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Vorgang und teilte mit, dass sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte. Dank des Zeugen, der sich auch das Kennzeichen des unfallflüchtigen Pkws merkte, wurden die Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet und das Feststellungsinteresse der Geschädigten gewahrt.

 

Quelle: PI Neutraubling