Polizeibericht: 

 

20.04.2024 

Verkehrsunfall mit Personenschaden bei Obertraubling:

Bereits am 18.04.2024, gegen 15:54 Uhr, fuhr ein 25-Jähriger aus dem Landkreis Regensburg mit seinem Fahrrad die Niedertraublinger Straße bei Obertraubling in Richtung Westen und wollte die dortige Kreuzung Niedertraublinger Straße / Landshuter Straße / St2615 überqueren. Zur gleichen Zeit befuhr eine 41-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Regensburg die St2615, ehemals B15, von Köfering in Richtung Regensburg. Späteren Zeugenangaben zufolge fuhr der Radfahrer bei Grün in die Kreuzung ein und wollte geradeaus in Richtung Landshuter Straße fahren, als die Pkw-Fahrerin das für sie geltende Rotlicht missachtete und ungebremst in den Kreuzungsbereich einfuhr. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Verkehrsteilnehmern. Der Radfahrer prallte zunächst auf der Motorhaube und der Windschutzscheibe der 41-Jährigen auf, wurde dann mehrere Meter durch die Luft geschleudert und schlug schließlich auf der Fahrbahn auf. Der Radfahrer erlitt dabei eine stark blutende Kopfplatzwunde und musste in ein umliegendes Krankenhaus verbracht werden. Er trug keinen Schutzhelm. Die geschockte Pkw-Fahrerin verblieb körperlich unverletzt. Teile des Fahrrades des 25-Jährigen brachen durch den Unfall ab. Der Pkw der 41-Jährigen wurde im Frontbereich stark beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 10.500,- Euro.
Eine Fahrspur der St2615 war für etwa 20 Minuten gesperrt. Der Verkehr konnte zähfließend weiterlaufen.

Ein besonderer Dank gilt den zahlreichen Ersthelfern, die bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte die stark befahrene Unfallstelle absicherten, Erste-Hilfe leisteten und einige wenige Schaulustige vom Unfallort fernhielten.

 

 

 

Obertraubling – Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet:

Eine bis dato unbekannte Pkw-Fahrerin rangierte offenbar am 19.04.2024 gegen 13:30 Uhr mit ihrem weißen Kleinwagen aus einer Parklücke eines Schnellrestaurants „Am Schwindgraben“ in Obertraubling und touchierte hierbei einen danebenstehenden schwarzen SUV. Anschließend entfernte sich die Fahrerin vom Unfallort, ohne ihre Personalien zu hinterlassen bzw. die Polizei zu verständigen. Seitens der Polizeiinspektion Neutraubling wurden daher Ermittlungen wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Der Vorgang wurde offenbar durch einen nicht namentlich bekannten Zeugen beobachtet und dem geschädigten Fahrzeughalter mitgeteilt. Etwaige Zeugen werden daher gebeten, sich unter Tel. 09401/93020 bei der PI Neutraubling zu melden.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

13.04.2024    

Obertraubling: Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall zwischen Traktor und Pkw.

Am 12.04.2024 gegen 10:45 Uhr kam es auf Staatsstraße 2615 zwischen Obertraubling und Köfering zu einem Verkehrsunfall bei dem ein 33-Jähriger Traktorfahrer in Richtung Obertraubling fuhr und nach links in einen Feldweg abbiegen wollte, eine dahinter befindliche Seat-Fahrerin setze zeitgleich zum Überholvorgang an, passierte dabei zwei weitere Fahrzeuge und stieß mit dem abbiegenden Traktor zusammen. Durch den Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von ca. 12 000€. Die 28-Jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Regensburg wurde durch den Verkehrsunfall leicht verletzt in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. Die Freiwillige Feuerwehr Obertraubling übernahm vor Ort die Absicherung der Unfallstelle, die Verkehrsleitung und Reinigung der Fahrbahn.

Die Polizei sucht nun Zeugen die Angaben zum Unfallgeschehen machen könnten, diese werden gebeten sich unter der 09401/9302-0 telefonisch mit der Polizeiinspektion Neutraubling in Verbindung zu setzten.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

23.03.2024   

Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte in Obertraubling:

Am 22.03.2024 ging gegen ca. 18.15 Uhr die Mitteilung bei der Notrufzentrale der Polizei Oberpfalz ein, dass eine junge Frau, welche angab Drogen konsumiert zu haben,
in der Ortsmitte von Obertraubling herumläuft und hierbei einen sehr verwirrten Eindruck mache. Weiterhin wolle sie sich auch nicht helfen lassen.
Bereits kurz zuvor wurden bei einem Einkaufsmarkt in Neutraubling persönliche Gegenstände abgegeben, welche längere Zeit in einer Bushaltestelle vor dem Geschäft lagen.
Wie sich später herausstellte, handelte es sich um die Gegenstände der in Obertraubling herumlaufenden Frau, einer 22-jährigen aus dem Landkreis Regensburg.
Als die junge Frau die Streife der Polizeiinspektion Neutraubling im Bereich der großen Kreuzung der alten B15 in Obertraubling erblickte, ergriff sie sofort die Flucht über die befahrene Kreuzung
in Richtung Niedertraubling. Hierbei konnte sie durch die Beamten eingeholt und festgehalten werden. Aufgrund des offensichtlichen psychischen Ausnahmezustandes musste die junge
Frau gefesselt werden, wobei sie erheblichen Widerstand leistete und versuchte die Beamten zu kratzen, zu beissen und zu bespucken. Da die junge Frau in keiner Form zugänglich, geschweige
denn zu beruhigen war, musste sie zur Behandlung in ein Regensburger Krankenhaus eingewiesen werden. Auch während des Transportes versuchte die Frau fortwährend die Beamten zu
beissen, zu zwicken und zu bespucken. Durch die Staatsanwaltschaft Regensburg wurde eine Blutentnahme angeordnet.
Bei den Widerstandshandlungen und den tätlichen Angriffen wurde kein Beamter verletzt. Gegen die junge Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen tätlichen Angriffs und Widerstand gegen
Vollstreckungsbeamte sowie versuchter Körperverletzung eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

16.03.2024  

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Obertraubling:

Am 15.03.2024 ereignete sich gegen 14.35 Uhr auf der Kreisstraße R 20 in Piesenkofen, Gde. Obertraubling, ein Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Ein 59-jähriger Pkw Fahrer aus dem Landkreis Kelheim befuhr hier die Herzog-Albrecht-Straße in Piesenkofen in Richtung Oberhinkofen. Während in entgegengesetzter Fahrtrichtung ein Mercedes Sprinter nach der Einmündung in den Einthaler Weg verkehrsbedingt zum Stehen kam, wollte ein ein 8-jähriger aus dem Landkreis Regensburg mit seinem Fahrrad an der dortigen, ausgefallenen Ampelanlage die Fahrbahn, hinter dem Sprinter, mit seinem Fahrrad überqueren.
Hierbei wurde er durch den Pkw des 59-jährigen frontal erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Der Junge wurde hierbei mittelschwer verletzt und zur stationären Behandlung in ein Regensburger Unfallkrankenhaus verbracht.

Der Sachschaden, der durch den Verkehrsunfall entstand beläuft sich auf ca. 2700 Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

02.03.2024 

Obertraubling (Lkrs. Regensburg): Unbekannte schlägt Pkw-Scheibe ein und entwendet mehrere Gegenstände:

Im Zeitraum zwischen Donnerstag, den 29.02.2014, 17.00 Uhr und Freitag, den 01.03.2024, 07.30 Uhr war in Piesenkofen im Martinsweg ein BMW abgestellt. Der bislang unbekannte Täter
schlug im genannten Zeitraum die Seitenscheibe der Fahrertür ein und entwendete aus dem Pkw eine Geldbörse sowie ein Smartphone.

Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401/93020, erbeten


Quelle: PI Neutraubling   
 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

18.02.2024

Alkoholisierter E-Scooter-Fahrer in Obertraubling:

Ein 33jährige Fahrer eines E-Scooters wurde am 18.02.2024, kurz nach 01.00 Uhr, in der Regensburger Str./Ernst-Frenzl-Str. in Obertraubling einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde die Alkoholisierung des Fahrzeugführers festgestellt.
Ein Alkotest ergab einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit. Ein Ermittlungsverfahren wegen der
Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet und die Durchführung einer Blutentnahme veranlasst. Der E-Scooter wurde am Kontrollort belassen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

16.02.2024  

Obertraubling: Hochwertige Pedelecs entwendet.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden im Marienbader Weg vor einem dortigen Anwesen zwei Pedelecs der Marke Cube, Farbe schwarz/grau, entwendet. Beide Fahrräder waren mit einem Kettenschloss vorm Gebäude gesichert. An beiden Fahrrädern war eine Handyhalterung sowie eine Fahrradtasche angebracht. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. Zeugenhinweise bitte an die PI Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

15.02.2024  

Wohnungseinbruch in Obertraubling - Zeugenaufruf:

Am 14.02.2024 brachen bislang unbekannte Personen in ein Wohnanwesen in der Westendstraße in Obertraubling ein. Hierbei hebelten der oder die Täter die verschlossene Kellertür des Hauses auf und verschafften sich somit Zutritt. Sämtliche Schubladen und Schränke der Wohnung wurden durchwühlt. Wertgegenstände wurden offensichtlich nicht aufgefunden. Es kam zu keinem Entwendungsschaden. Das Anwesen wurde ersten Erkenntnissen zufolge seitens des oder der Täter durch die Terrassentür verlassen. Die Kellertür wurde durch das Aufhebeln beschädigt. Der Tatzeitraum kann zwischen 06:15 Uhr und 18:30 Uhr eingegrenzt werden. Sollte jemand Hinweise in Bezug auf verdächtige Personen in diesem Tatzeitraum und der genannten Örtlichkeit geben können, bitten wir, sich an die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0 zu wenden.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

16.11.2023 

Fund einer Fliegerbombe im Gemeindebereich Obertraubling:

Bei Sondierungsarbeiten wurde am 16.11.2023 gegen ca. 08.10 Uhr in einem Feld zwischen der Kreisstraße R 12 und der Kreisstraße R 3, im Bereich Gebelkofen eine 112 kg Fliegerbombe aufgefunden.

Die Fliegerbombe wurde durch einen Kampfmittelräumdienst zwischen 11.00 und 12.00 Uhr entschärft.

Die beiden Kreisstraßen R 12 und R3 waren aus Richtung Thalmassing, Köfering und Gebelkofen her kommend für den Zeitraum der Entschärfung gesperrt. Der Verkehr wurde in diesem Zeitraum umgeleitet.

Bei den Sperrungen waren die FFW Gebelkofen und die Polizeiinspektion Neutraubling eingesetzt. Evakuierungsmassnahmen waren nicht erforderlich, da zu keiner Zeit eine Gefahr für Bewohner vorlag. Die Sperrung erfolgte in einem Radius von 600 Metern um den Fundbereich und betraf keinerlei bewohnte Bereiche.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

14.11.2023 

Obertraubling – Verkehrsunfall mit beteiligtem Feuerwehrfahrzeug:

Am 13.11., 19:30 Uhr, ging in der Integrierten Leitstelle Regensburg ein Feueralarm ein. Eine Brandmeldeanlage hatte in einem Gewerbebetrieb in Obertraubling ausgelöst, worauf die Feuerwehr Obertraubling ausrückte.

Ein 47jähriger Feuerwehrmann der FFW Obertraubling war daraufhin mit seinem Einsatzfahrzeug unter der Nutzung von Sonder- und Wegerechten auf der B 15 in Richtung Regensburg unterwegs und wollte nach der Bahnbrücke nach links in die Walhallastraße, in das dortige Gewerbegebiet abbiegen. Beim Abbiegevorgang touchierte er einen entgegenkommenden PKW BMW, der von einer 61jährigen gelenkt wurde. Die Beifahrerin im Einsatzfahrzeug, eine 32jährige Feuerwehrfrau, zog sich bei der Kollision erhebliche Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des Einsatzfahrzeuges und drei weitere Feuerwehrkräfte im Fahrzeug blieben unverletzt.

Die BMW Fahrerin wurde leicht verletzt, eine Einlieferung in ein Krankenhaus konnte unterbleiben. Am Einsatzfahrzeug der Feuerwehr entstand ein erheblicher Sachschaden, der BMW wurde total beschädigt. Der Gesamtschaden

Beläuft sich auf rund 40.000 EUR. Der ausgelöste Feueralarm stellte sich als Fehlalarm dar.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

12.11.2023 

Sachbeschädigung auf Vereinsgelände:

Vom 06.11.2023 00:00 Uhr bis 11.11.2023 15:00 Uhr kam es auf dem Grundstück eines Regensburger Vereines am ehemaligen Truppenübungsplatz im Ortsteil Oberhinkofen in 93083 Obertraubling zu einer Sachbeschädigung.

Der oder die unbekannten Täter drifteten mit einem oder mehreren Fahrzeugen durch das Grundstück des Vereines, sodass es zu einem erheblichen Flurschaden kam. Der Sachschaden wurde durch den Vereinsverantwortlichen auf ca. 5.000€ geschätzt. Die Polizeiinspektion Neutraubling nahm Ermittlungen wegen Sachbeschädigung auf. Hinweise werden bei der Polizeiinspektion Neutraubling unter 09401/93020 oder jeder bay. Polizeiinspektion entgegengenommen.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

11.11.2023
B15 bei Obertraubling – Trunkenheitsfahrt:

Am 10.11.2023, gegen 19:35 Uhr, befuhr eine 59-Jährige aus dem Landkreis Regensburg mit ihrem Pkw die B15 von Köfering in Richtung Obertraubling. Die Fahrerin wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt werden. Ihr wurde die Weiterfahrt untersagt. Zur Feststellung des exakten Alkoholwertes wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Fahrerin erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

08.11.2023

Obertraubling – Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus:

Am 07.11.2023, 22:15 Uhr, vernahm ein 56jähriger Hausbesitzer in der Aussiger Straße verdächtige Geräusche aus dem Erdgeschoß seines Anwesens. Er verließ daraufhin das Schlafzimmer im ersten Stock um nach dem

rechten zu sehen. Im Wohnzimmer stellte er fest, dass ein unbekannter Täter den nicht vollständig geschlossenen Rolladen nach oben gedrückt und im Bereich des Schließblechs der Terrassentür bereits zwei

Löcher gebohrt hatte. Offensichtlich wurde der Täter noch vor dem Einsteigen durch das Erscheinen des Hausbesitzers gestört und entschloß sich zur Flucht. Eine polizeiliche Fahndung im Nahbereich verlief ergebnislos.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

28.10.2023

Obertraubling: Zwei verletzte Polizeibeamte nach Angriff durch 28-Jährigen.

In der Nacht vom 27.10. auf den 28.10.2023 meldete sich ein 28-Jähriger Obertraublinger per Notruf bei der Polizei um eine Bedrohung zu seinem Nachteil mitzuteilen. Bei der Abarbeitung des Sachverhalts in der Wohnung des Anrufers, konnten verbotene Gegenstände und mehrere nicht artgerecht gehaltene Hunde und Katzen vorgefunden werden. Zum Zwecke des Tierwohls sollten zwei Hunde in ein Tierheim verbracht werden, womit sich der merklich alkoholisierte 28-Jährige jedoch nicht einverstanden zeigte. Er ging auf die eingesetzten Beamten los und verletzte dabei zwei Beamte durch Faustschläge und Fußtritte leicht.

Gegen den Tierhalter wird nun unter anderem wegen tätlichem Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Verstößen gegen das Tierschutz- und das Waffengesetz ermittelt.

Bei der Verbringung von zwei Hunden in das Tierheim und der Versorgung der in der Wohnung belassenen Katzen, wurde die Polizei durch die Freiwillige Feuerwehr Obertraubling unterstützt.

Eine akute Bedrohungslage zum Nachteil des Anrufers bewahrheitete sich nicht.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

22.10.2023  
Ladendiebstahl: Obertraubling (Lkrs. Regensburg): Ladendiebin auf frischer Tat ertappt.

Am Samstag, den 21.10.23, konnte gegen 19.25 Uhr eine 19-jährige Frau aus Regensburg dabei beobachtet werden, wie sie in einem Supermarkt mehrere Waren in einen Rucksack steckte. Als sie den Markt verlassen wollte, ohne zu bezahlen, wurde sie von einer Marktangestellten angehalten und die Polizei hinzugerufen. Eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Neutraubling nahm daraufhin den Diebstahl vor Ort auf.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

19.10.2023   

Obertraubling/Gebelkofen: Motorradfahrer stürzt – Zeugenaufruf:

Am 18. Oktober, gegen 15:30 Uhr, fuhr ein 16-jähriger mit seinem Motorrad in Gebelkofen die Untere Dorfstraße ortseinwärts. Unmittelbar davor fuhr ein 19-jähriger BMW-Lenker. Im Bereich einer scharfen Rechtskurve kam ihnen ein Lkw entgegen, wodurch der BMW-Fahrer sein Fahrzeug abbremsen musste. Der Motorradfahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf dem Pkw auf. Er stürzte und wurde mit leichten Verletzungen in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Der entgegenkommende Lkw setzte seine Fahrt fort, obwohl er am Unfall beteiligt war. Es handelt sich um einen Sattelauflieger mit blauen Akzenten. Im Gegensatz zum Motorrad blieb der Pkw weiter fahrtauglich. Zeugen die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zum Lkw machen können, mögen sich mit der PI Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0 in Verbindung setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

30.09.2023  

Obertraubling: Rotlichtverstoß führt zu Verkehrsunfall mit Verletzten.

Am 30.09.2023 gegen 00:05 Uhr missachtete ein 55-jähriger aus dem Landkreis Kelheim mit seinem Pritschenwagen Citroen beim Abbiegen von der Bundesstraße B15 in Richtung Niedertraubling das Rotlicht der dortigen Ampelanlage. Hierdurch kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw Audi, welcher von einem 58-jährigen aus dem Landkreis Regensburg gesteuert wurde. Infolge des Zusammenstoßes wurden die 50-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers leicht und der Fahrer des Audi schwer verletzt. Beide wurden durch die eingesetzten Kräfte des Rettungsdienstes zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. An der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Obertraubling und Niedertraubling eingesetzt.
 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

22.09.2023 

Obertraubling: S-Pedelec und E-Scooter Fahrer in Polizeikontrolle.

Ein 43-jähriger S-Pedelec Fahrer wurde am 21. September, gegen 18.00 Uhr, in der Georg-Bäumel-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass dieser unter den Einfluss von Drogen stand. Zudem war an dem Pedelec derart manipuliert worden, dass es über 25 km/h fuhr. Hier wird zur Überprüfung ein Gutachten angestrebt. Eine entsprechende Fahrerlaubnis konnte nicht vorgezeigt werden. Die Weiterfahrt war für ihn folglich beendet. Bei der anschließenden Durchsuchung des Rucksackes wurden verschiedene Betäubungsmittel aufgefunden, die sichergestellt worden sind. Ein Strafverfahren wegen verschiedenster Delikte wurde eingeleitet.

In der Bergstraße wurde gegen 20.00 Uhr ein 24-jähriger E-Scooter Lenker kontrolliert. Er räumte ein, Marihuana konsumiert zu haben und unter dem Einfluss von Betäubungsmittel steht. Auch hier wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden. Hier wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Fahren unter Einfluss berauschender Mittel eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

18.09.2023

Obertraubling: Pkw landete in Graben – Fahrer alkoholisiert.

Am 17. September, gegen 23:00 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Audi-Lenker die Kreisstraße 12 von Thalmassing kommend in Richtung Obertraubling. Hierbei kam er alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Der Versuch, den Pkw aus den Graben zu manövrieren, scheiterte, statttessen überschlug sich der Pkw. Der Verunfallte konnte sich ohne zutun von Rettungskräften aus dem Fahrzeug befreien. Er kam mit leichten Verletzungen in ein Regensburger Krankenhaus. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief beim Pkw-Fahrer positiv, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol wurde eingeleitet.


Obertraubling: Alcotest verlief positiv.

Am 17. September, gegen 17:00 Uhr, wurde 52-jähriger Pkw-Führer auf Höhe Höhenhof einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Der Atemalkoholwert vor Ort lag über 0,5 Promille und somit im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Der gerichtsverwertbare Test bei der PI Neutraubling bestätigte diesen Wert. Die Folge ist ein Monat Fahrverbot und ein Bußgeld.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

16.09.2023  

Brand eines Bauwagens:

Obertraubling (Lkrs. Regensburg): Bauwagen gerät aus unbekannter Ursache in Brand.

Am Samstag, den 16.09.23, wurde gegen 03.40 Uhr ein brennendes Objekt in Niedertraubling mitgeteilt.
Wie sich herausstellte, handelte es sich um einen privat genutzten Bauwagen, welcher in Flammen stand.
Die freiwillige Feuerwehren aus Nieder- und Obertraubling konnten den Brand löschen. Die Brandursache
ist noch unbekannt. Der Schaden wird auf einen 4-stelligen Betrag geschätzt.

Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401/93020, erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

14.09.2023  

Obertraubling: E-Roller ohne gültigen Versicherungsschutz.

Im Rahmen des Streifendienstes wurde am 13. September, gegen 21:15 Uhr, ein 28-jähriger E-Roller Fahrer im Bereich der Walhalla Straße einer Verkehrskotrolle unterzogen. Bei dieser stellten die Beamten fest, dass der Mann sein Fahrzeug ohne gültiges Versicherungskennzeichen in Betrieb nahm. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Es folgt eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

04.09.2023 

Obertraubling: Marihuana-Wolke im Auto.

Am Samstag, 02. September, wurde gegen 20:45 Uhr ein Pkw, Mercedes, in der Landshuter Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bereits beim öffnen der Fahrertür drang deutlicher Marihuana-Geruch aus dem Fahrzeug. Folglich wurden alle drei im Fahrzeug befindlichen Personen einer Kontrolle unterzogen. Da ein Drogenvortest beim 20-jährigen Fahrer positiv verlief, wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet. Ihm erwartet eine Anzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss. Beim 23-jährigen Beifahrer wurde ein Tütchen mit einer geringen Menge Marihuana entdeckt. Hier wurde ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

10.08.2023 

PKW Aufbrecher unterwegs - Nachtrag:

Erstmeldung: In der Zeit vom 06.08.23, 02:00 Uhr bis 07.08.23, 06:00 Uhr waren in Obertraubling und Köfering PKW Aufbrecher unterwegs. Sie manipulierten die Schließsysteme an insgesamt drei PKW der Marken
VW, Skoda und Seat und gelangten auf diese Weise ins Fahrzeuginnere. In Köfering entwendeten sie im Albert Kaindl Ring und in der Schillerstraße aus den PKW Skoda und Seat, in Obertraubling in der St.-Georg Straße.

Aus dem VW jeweils die fest verbauten Multi Media/Navigationsgeräte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere

tausend Euro.

Sämtliche Fahrzeuge waren auf Privatgrundstücken, jedoch frei zugänglich, geparkt.


Aktueller Nachtrag:
Im Nachgang meldete sich ein weiterer Geschädigter, der in der Zeit vom 04.08. – 08.08. seinen PKW VW in Köfering in der Egglfinger Straße geparkt hatte. Auch bei ihm gelangten die Täter über die Fahrertüre in das versperrte Fahrzeug ins Innere

und entwendeten die fest verbaute Multi Media Einrichtung.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

 

22.07.2023
Marihuana sichergestellt:

Obertraubling (Lkrs. Regensburg): Mann während des Konsums von Marihuana festgestellt.

Am Freitag, den 21.07.23, befand sich gegen 20.30 Uhr ein 40-jähriger Mann aus Regensburg in der Herzog-Albrecht-Straße und konsumierte Marihuana. Eine Streifenbesatzung der PI Neutraubling
konnte dies feststellen und führte bei dem Mann eine Kontrolle durch. Wie sich herausstellte, führte dieser eine geringe Menge Marihuana mit, welche die Beamten sicherstellten.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren aufgrund eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

21.07.2023
Nachtrag zum Brandfall am 20. Juli in Thalmassing:

Die Ermittlungen zum Brand in einer Lager- und Produktionshalle in Thalmassing wurden heute fortgeführt.

 Die Brandermittler der Kriminalpolizei Regensburg stellten fest, dass ein technischer Defekt für die Entstehung

des Feuers verantwortlich war. Durch die Flammen und den Löscheinsatz sind die Lager- und Produktionshalle

völlig zerstört worden. Der Brandort ist polizeilich wieder freigegeben.

Schadenshöhe bleibt im hohen siebenstelligen Bereich.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

21.07.2023

Obertraubling: E-Scooter kontrolliert:

Am 20. Juli, gegen 22.00 Uhr, wurde in der Regensburg Straße ein 22-jähriger E-Scooterlenker einer allgemeinen

 Verkehrskontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zur Überprüfung der Fahrtüchtigkeit lag im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Es folgt eine Anzeige mit einem Fahrverbot sowie einem Bußgeld von mindestens

 500 Euro.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

20.07.2023  

Brand in einer Produktions- und Lagerhalle mit hohem Schaden:

THALMASSING, LKR. REGENSBURG. Am Donnerstagvormittag kam es zu einem
Brand in Thalmassing. Zahlreiche Einsatzkräfte bekämpften die Flammen in
einem landwirtschaftlichen Betrieb. Die Kriminalpolizei Regensburg
ermittelt.

Am 20. Juli 2023, gegen 10:30 Uhr, wurden Rettungskräfte zu einem Brand
einer Produktions- und Lagerhalle eines größeren ortsansässigen
Unternehmens gerufen. Feuerwehren aus den Landkreisen Regensburg und
Kelheim brachten den Brand unter Kontrolle. Durch den hochengagierten
Einsatz der Rettungskräfte konnte das Übergreifen auf benachbarte
Gebäude verhindert und das Feuer letztendlich gelöscht werden.

Einsatzkräfte sperrten die Ortsdurchfahrt während der Löscharbeiten bis
zum späten Nachmittag und leiteten die Verkehrsteilnehmer um. Aufgrund
der starken Rauchentwicklung wurden Anwohner gebeten, Fenster und Türen
geschlossen zu halten.

Ein Übergreifen des Brandes auf benachbarte Gebäude konnte erfolgreich
verhindert werden. Landwirte unterstützten die Feuerwehren, indem sie
mit Güllefässern und einem LKW Löschwasser antransportierten.

Eine Einsatzkraft der Feuerwehr wurde leicht verletzt und vor Ort
versorgt.

Der Sachschaden liegt nach derzeitigen Erkenntnissen im siebenstelligen
Eurobereich.

Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg.
Hierfür werden speziell ausgebildete Brandfahnder eingesetzt.

 

Quelle: PP Oberpfalz
 

Das Video zum Großbrand:

 

Quelle: Historywebtvmovie  / Obertraubling News.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

11.06.2023 

Obertraubling: Pkw entwendet und in Straßengraben gefahren:

Am Sonntag, 11.06.2023, 00.05 Uhr, wurden Beamte der PI Neutraubling zu einem
unfallbeschädigten schwarzen Pkw Range Rover auf der Kreisstraße R12 zwischen Egglfing und
Obertraubling gerufen. Vor Ort wurde das Fahrzeug im Straßengraben stehend festgestellt.
Nach bisherigen Ermittlungen soll der durch den berechtigten Nutzer auf einer Party hinterlegte Range Rover-Schlüssel
durch unbekannte Person entwendet und schließlich der Pkw unbefugt gebraucht worden sein.
Der Berechtigte habe im Weiteren dann selbst das Fahrzeug an der R12 im Straßengraben festgestellt.
Der Range Rover musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 9.000,- EUR.
Die Staatsanwaltschaft Regensburg wurde vorab in die Ermittlungen mit eingebunden.
Die Polizei Neutraubling bittet um Hinweise auf Verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang auf der Kreisstraße R12 im Bereich Einthal und der B15 unter der Tel.-Nr. 09401/93020.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

08.06.2023 

Obertraubling – Verkehrsunfall mit verletztem Fahrradfahrer:

Am 07.06.2023 befuhr, gegen 17:15 Uhr, ein 81jähriger mit seinem Fahrrad den Gehweg der Regensburger Straße in Obertraubling in Fahrtrichtung Ortsmitte. Zeitgleich befuhr ein 60jähriger mit seinem Pkw die Straße „Am Bergacker“ und wollte in die Regensburger Straße einfahren. Als der Fahrradfahrer die Einfahrt zu dieser Straße überqueren wollte musste er stark bremsen, um einen Zusammenstoß mit dem dort befindlichen Pkw zu verhindern. Hierbei kam er zu Sturz. Er wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrzeug entstand kein Schaden und das Fahrrad wurde nur minimal beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

31.05.2023  

Obertraubling - Sachbeschädigung an der Schule:

Über das Pfingstwochenende verschafften sich Vandalen Zugang zum Gelände
der Grundschule in der Piesenkofener Straße. Sie entriegelten ein Tor
und gelangten somit auf dem Schulgelände wo sie ein Holzgeländer aus der
Verankerung rissen. Zudem begaben sie sich auf das Dach der Turnhalle
und traten ein Loch in das Hallendach. Der Sachschaden, der wieder
einmal durch den Steuerzahler beglichen werden muss, beläuft sich auf
500 1000 EUR.

Die PI Neutraubling bittet um Hinweise unter der Rufnummer 09401-9302-0.



Obertraubling Zwei Unfälle mit verletzten Fahrradfahrern:

Am 30.05. befuhr gegen 12:45 Uhr ein 59jähriger mit seinem SUV in
Obertraubling von Josef-Bäuml-Platz kommend in die Landshuter Straße und
übersah dabei eine 22jährige Fahrradfahrerin, die auf der
Landshuter Straße unterwegs war. Die Fahrradfahrerin kollidierte mit dem
Fahrzeug und stürzte auf die Fahrbahn. Sie wurde mit leichten
Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Beschädigungen am SUV
und dem Fahrrad halten sich in Grenzen, so dass der Gesamtschaden bei
rund 1.000 EUR liegen dürfte.

Heute Morgen fuhr ein 55jähriger gegen 05:20 Uhr mit seinem Klappfahrrad
auf der Bahnhofsstraße, als unvermittelt der Rahmen des Fahrrads an
einer Schweißnaht brach. Der Mann stürzte und zog sich leichtere
Verletzungen
zu. Er musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht
werden. Das Fahrrad machten einen eher neuwertigen und gepflegten
Eindruck, so dass die Ursache für den Rahmenbruch derzeit unklar ist.
Das Fahrrad hatte einen Zeitwert von ca. 500 EUR.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

18.05.2023 

Obertraubling:

Am 17.05.2023 gegen 17:45 Uhr kam es zu keinem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße R 12 zwischen Obertraubling und Egglfing. Der 67-jährige Unfallverursacher wollte mehrere Fahrzeuge überholen, übersah jedoch die 57-jährige PKW-Fahrerin, welche die Gegenfahrbahn befuhr. Ein Ausweichversuch schlug fehl, sodass die beiden Fahrzeuge frontal miteinander kollidierten und in die umliegenden Straßengräben geschleudert wurden. Die PKW-Fahrerin musste aus ihrem Fahrzeug geborgen werden und erlitt schwere Verletzungen. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. Beide Unfallbeteiligte wurden in Regensburger Krankenhäuser verbracht. Die Sperrung der Kreisstraße und Bergung der 57-jährigen Unfallbeteiligten wurden durch die Freiwillige Feuerwehr Obertraubling übernommen, während die Verkehrsunfallaufnahme von der Polizeiinspektion Neutraubling durchgeführt und die Unfallfahrzeuge schließlich abgeschleppt wurden. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

03.05.2023
Obertraubling – Unfallflucht vereitelt:

Am 02.05, 20:30 Uhr, war ein Landkreisbewohner mit seinem PKW Renault auf dem Gelände einer Tankstelle „Am Schwindgraben“ unterwegs. Beim Rückwärtsfahren touchierte er eine Glasfront samt Rahmen worauf diese zerbrach. Anschließend entfernte er sich unerlaubt. Aufmerksame Zeugen konnten das Geschehen jedoch beobachten, notierten sich das Kennzeichen und verständigten die Polizei. Im Rahmen der Nachschau beim Fahrzeughalter wurde der 26-jährige Unfallverursacher angetroffen. Die Ermittlungen ergaben, dass er ohne Erlaubnis des Fahrzeughalters mit dessen Fahrzeug unterwegs war und zudem keinen Führerschein besitzt. Der Schaden am Fahrzeug und an der Glasfront wird auf rund 2.000 EUR geschätzt. Den jungen Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, dem unbefugten Gebrauch eines Kraftwagens und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                            

 

01.05.2023

36 jähriger baut mehrere Unfälle:

Ein 36-jähriger Neutraublinger fuhr mit seinem Pkw am 30.04.2023 gegen 15.00 Uhr in der Herzog-Albrecht-Straße in Piesenkofen auf einen vor ihm haltenden Pkw auf. Hierbei wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3500 Euro. Gegen 19.10 Uhr ereignete sich erneut ein Verkehrsunfall, welchen der 36 jährige verursachte. Dieses Mal befuhr er die Piesenkofener Straße in Obertraubling. Auf dem Parkplatz der Raiffeisenbank wollte er rangieren und blieb hierbei an einem höheren Randstein des Parkplatzes hängen, so dass er nicht mehr auf die Fahrbahn zurückkam, da die Innenseite des Reifens am Randstein entlang schleifte. Hier stieß er dann gegen eine Zaunsäule am Ende des Parkplatzes. Dadurch wurde der Pkw auf die Piesenkofener Straße geschleudert. Der Fahrzeugführer wurde hierbei leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in Regensburger Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3600 Euro. Der Pkw wurde von der Unfallstelle abgeschleppt.

Bei dem Unfallverursacher lagen keinerlei Anhaltspunkte auf eine alkohol- oder drogenbedingte Fahruntüchtigkeit vor. Inwieweit er weiterhin zum Führen von Kraftfahrzeugen geeignet ist, wird im Nachgang zu ermitteln sein.
 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                            

 

25.04.2023

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Seniorin:

Mintraching. Am Dienstag, 25.04.2023, gegen 13.30 Uhr, wollte eine 87-Jährige mit ihrem Rollator die Hauptstraße in Mintraching überqueren. Zur gleichen Zeit befuhr die 32-Jährige Fahrerin eines Lkw-Kipper die Rosenhofer Straße und wollte nach rechts in die Hauptstraße abbiegen.

Während des Abbiegevorgangs wurde die Seniorin vom Lkw erfasst und einige Meter mitgeschleift. Die Frau, welche unter dem Kipper eingeklemmt war und geborgen werden musste, zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Sie wurde nach ihrer notärztlichen Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in ein örtliches Krankenhaus verbracht.

Die Fahrerin des Lkw-Kipper erlitt einen Schock und musste ebenfalls vom Rettungsdienst leichtverletzt in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Unfallörtlichkeit war für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme gesperrt, eine Umfahrung wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehren Mintraching, Moosham, Rosenhof sowie Köfering bewerkstelligt. Zur abschließenden Klärung des Unfallhergangs wurde auf staatsanwaltschaftliche Weisung hin ein Gutachter hinzugezogen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

18.04.2023     

Verkehrsunfall mit Verletzten:

Obertraubling/Höhenhof. Am 17.04.2023, gegen 21.55 Uhr, befuhr ein
47-Jähriger Kelheimer mit seinem Fahrrad die Kreisstraße R20 zwischen
Oberhinkofen und Nußhof. In Höhenhof übersah eine 22-Jährige aus dem
Landkreis Regensburg, welche mit ihrem Pkw unterwegs war und an der
Einmündung zur Kreisstraße nach rechts abbiegen wollte den
vorfahrtsberechtigten Radfahrer. Durch den Zusammenstoß erlitt der Mann
leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein örtliches
Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand ebenfalls leichter
Sachschaden, der sich auf etwa 2.200, -- EUR beziffern lässt.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                           

 

14.04.2023    

Pkw-Aufbrüche:

Obertraubling. In der Nacht vom 12. auf 13.04.2023, wurden von einem bislang unbekannten Täter insgesamt drei Pkw angegangen, welche in einer Sammel-/Tiefgarage in der Regensburger Straße und Piesenkofener Straße abgestellt waren. Der Unbekannte schlug jeweils die Seitenscheibe ein und erbeutete, die von ihren Besitzern im Fahrzeug zurückgelassene Handtasche sowie eine Geldbörse. Hierbei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1.300, -- EUR, der Wert der entwendeten Gegenstände beläuft sich auf etwa 150, -- EUR. Die Polizeiinspektion Neutraubling hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aus einem Kraftfahrzeug übernommen und bittet Zeugen, die im besagten Zeitraum Beobachtungen im Bereich der Sammel-/Tiefgaragen machen konnten bzw. sonstige sachdienliche Hinweise zur Fallaufklärung geben können, sich mit der Dienststelle unter 09401/9302-0 in Verbindung zu setzten.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                          

 

13.04.2023   

Verkehrsunfall mit Personenschaden:

Obertraubling (Lkrs. Regensburg): Zusammenstoß im Kreuzungsbereich auf der Kreisstraße R 12 zwischen zwei Pkw.

Am Donnerstag, den 13.04.2023, befuhr gegen 08.35 Uhr ein 57-jähriger Mann aus dem Landkreis Regensburg mit seinem Pkw, VW -ID.4 Pro, bei Obertraubling die Straße „Einthal“ in Richtung
der Kreisstraße R 12. Die genannte Kreisstraße wollte der Mann geradeaus überqueren. Für ihn galt gem. Verkehrszeichen 205 „Vorfahrt gewähren“.

Zeitgleich befuhr eine 67-jährige Frau aus dem Landkreis Regensburg mit ihrem Pkw, VW Polo, die Kreisstraße R 12 von Egglfing kommend in Richtung Obertraubling.
Als der oben genannte Mann die Kreistraße überqueren wollte, übersah er offensichtlich die von rechts kommende, vorfahrtsberechtigte, oben genannte Fahrzeugführerin.
Daraufhin kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß beider Pkw. Infolge dessen wurden beide Pkw stark beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit, weshalb diese abgeschleppt werden mussten.
An der Unfallstelle befindliche Straßenschilder sind ebenfalls beschädigt worden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 30.200,- Euro geschätzt.

Rettungskräfte verbrachten den schwerverletzten 57-jährigen Mann mit einem Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus. Die 67-jährige Fahrzeugführerin wurde ebenfalls schwerverletzt mit einem Krankenwagen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Zum Einsatz kamen neben den genannten Rettungskräften zudem die Feuerwehren Köfering, Obertraubling und Gebelkofen, welche sowohl eine Straßensperre errichteten, als auch die zwei Unfallbeteiligten aus deren Fahrzeugen befreiten.

Die Straßensperre ist zwischenzeitlich wieder aufgehoben worden.

 


 

Quelle:       PI Neutraubling

Bildquelle: Historywebtvmovie   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

01.04.2023  

Diebstahl mehrerer Katalysatoren:

Obertraubling (Lkrs. Regensburg): Unbekannte gehen mehrere Pkw an.

Am Freitag, den 31.03.23, betraten im Zeitraum zwischen 00.00 Uhr und 00.45 Uhr bislang unbekannte Täter das Grundstück eines Kfz-Handels in der Straße „Am Langwiesfeld“.
Dort gingen die unbekannten Täter mehrere Pkw an. Im Genaueren sägten bzw. flexten die Täter die Katalysatoren ab und entwendeten diese.

Zeugenhinweise werden an die PI Neutraubling, Tel. 09401/93020, erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

28.03.2023 
Unerlaubte Abfallentsorgung:

Schierling/Eggmühl. In der Zeit vom 10. bis 27.03.2023, entsorgten bislang unbekannte Umweltsünder im nördlichen Bereich des Solarparks Kirschbachschachten an der B15 zwischen Eggmühl und Hagelstadt ca. 20 m³ Abfall, welcher von Renovierungsarbeiten bzw. einer Gebäudeentkernung abstammen dürfte. Mit hoher Wahrscheinlichkeit erfolgte die Entsorgung mit einem sogenannten Hackenliftfahrzeug (Lkw) mit Abrollcontainer. Durch die Ablagerung wurde auch die Einzäunung des Solarfeldes beschädigt und muss wieder instandgesetzt werden. Eine fachgerechte Entsorgung des Mülls wurde veranlasst. Die Polizeiwache Schierling hat die Ermittlungen wegen unerlaubten Umgangs mit Abfällen sowie Verstoßes gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz übernommen. Zeugen, die insbesondere zur Herkunft des abgelagerten Unrats oder zu einem derartigen Fahrzeug bzw. sonstige sachdienliche Hinweise zur Fallaufklärung geben können, werden gebeten sich mit der Dienststelle unter 09451/941212 in Verbindung zu setzten.



 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

21.03.2023

Verkehrsunfall mit Schwerverletzten:

Obertraubling. Gestern, 20.03.2023, kurz vor 10.00 Uhr, kam es auf der Landshuter Straße in Obertraubling zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 76-Jähriger Regensburger in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt wurde.

Der Fahrer eines Lkw war mit seinem Gespann in Obertraubling auf der Landshuter Straße in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs, als sich aus bislang unbekannten Gründen im Kurvenbereich, kurz vor der Pindorferstraße sein Anhänger vom Zugfahrzeug löste. Der Anhänger prallte gegen den Pkw des Rentners, welcher mit seinem Fahrzeug in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Durch die Kollision wurde der Pkw vom Anhänger vor sich hergeschoben, durchbrach den angrenzenden Gartenzaun und kam an einem Baum zum Stillstand. Der Mann wurde hierbei in seinem Pkw eingeklemmt und musste schwerverletzt durch Feuerwehrkräfte geborgen werden. Seine Beifahrerin erlitt leichtere Verletzungen und wurde ebenfalls ärztlich versorgt. Beide wurden anschließend vom Rettungsdienst in örtliche Krankenhäuser eingeliefert. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden lässt sich auf etwa 14.000, -- EUR beziffern. Neben Notarzt und Rettungsdienst, waren die Feuerwehren aus Obertraubling und Neutraubling an der Unfallstelle eingesetzt. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Landshuter Straße musste im Bereich der Unfallörtlichkeit während der Verkehrsunfallaufnahme gesperrt, die Verkehrsregelung durch die Feuerwehrkräfte übernommen werden. Die zum Teil stark beschädigt Fahrzeuge, wurden zur Begutachtung sichergestellt und mussten abgeschleppt werden.

 

 

Quelle:       PI Neutraubling

Bildquelle: Historywebtvmovie   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

16.03.2023   

Verkehrsunfall mit Schwerverletzten:

Obertraubling (Lkrs. Regensburg): Pkw gerät in Gegenverkehr

Am Donnerstag, den 16.03.23, befuhr gegen 20.20 Uhr eine 41-jährige Frau aus Regensburg mit ihrem Pkw der Marke Opel die Kreisstraße R12 von Thalmassing kommend in Richtung Obertraubling. Im Pkw der Opel-Fahrerin saß als Beifahrer zudem ein 34-jähriger Mann aus Regensburg. Kurz vor Obertraubling geriet die Dame auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal
mit einem entgegenkommenden Pkw der Marke Hyundai zusammen, welcher von einer 33-jährigen Frau aus dem Landkreis Regensburg geführt wurde.

Infolge des Zusammenstoßes erlitten die Opel-Fahrerin, sowie deren Beifahrer schwere Verletzungen. Beide mussten in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert werden. Die entgegenkommende Hyundai-Fahrerin wurde schwerstverletzt mit einem Rettungshubschrauber ebenfalls in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Beide Pkw wurden erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden wird derzeit auf ca. 15000,- Euro geschätzt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass die Opel-Fahrerin alkoholisiert war, weshalb bei ihr eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Die Staatsanwaltschaft bestellte einen Gutachter zur Unfallstelle. Zum Einsatz kamen neben den Rettungskräften die umliegenden Feuerwehren aus Obertraubling, Neutraubling und Oberhinkofen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

16.03.2023   
Verkehrsunfall:

Obertraubling. Am Mittwoch, 15.03.2023, gegen 14.30 Uhr, war ein 87-Jähriger Pedelec-Fahrer im Bereich der Bahnunterführung Richtung St.-Georg-Straße in Obertraubling unterwegs. Gemäß Zeugenaussagen kam er mit seinem Zweirad, aufgrund eines Fahrfehlers zu Sturz. Hierbei erlitt der Mann lebensgefährliche Verletzungen und musste vom Rettungsdienst umgehend zur weiteren Versorgung in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert werden.

 

 

Bezug: Pressebericht der PI Neutraubling vom 16.03.2023 – Verkehrsunfall in Obertraubling.

Wie bereits mitgeteilt, ereignete sich am Mittwoch, 15.03.2023, gegen 14.30 Uhr, im Bereich der Bahnunterführung in Obertraubling ein folgeschwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Pedelec-Fahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Wie jetzt mitgeteilt wurde, verstarb der 87-Jähriger Mann heute an seinen schweren Verletzungen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

12.03.2023  

Verkehrsunfallflucht:
Obertraubling (Lkrs. Regensburg): Pkw-Fahrer fährt geparkten Pkw an und flüchtet.


Am Samstag, den 11.03.23, konnte gegen 13.15 Uhr ein 61-jähriger Mann aus dem Landkreis Regensburg dabei beobachtet werden, wir er auf einem Parkplatz der Straße „Am Schwindgraben“ mit seinem Pkw
beim Ausparken gegen einen geparkten Pkw stieß. Aufgrund des Zusammenstoßes wurden beide Pkw leicht beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 3500,- Euro.
Anschließend fuhr der Mann weiter, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.
Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte der geflüchtete Pkw-Fahrer ermittelt werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

10.03.2023 

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Obertraubling:

Am Freitag, den 10.03.2023, befuhr gegen 09:20 Uhr ein 69-jähriger Mann aus dem Landkreis Regensburg mit seinem PKW, Fiat, die Baumschulenstraße in Obertraubling.
Bei der Kreuzung zur Kreisstraße 12 wollte der Fiat Fahrer in die Kreisstraße einfahren.
Für diesen galt die Vorfahrtsregelung Vorfahrt gewähren, welche durch Zeichen 205 geregelt war.
Die Kreisstraße 12 wurde zu diesem Zeitpunkt von einer 37-jährigen Frau aus dem Landkreis Regensburg mit ihrem PKW, VW, in Richtung Egglfing befahren.
Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden PKWs, welche beide nach rechts in den Straßengraben geschleudert wurden.
Der Fiat blieb auf dem Fahrzeugdach liegen und der Fahrzeugführer musste durch die FFW Obertraubling aus dem Fahrzeug befreit werden, damit dieser anschließend mit dem RTW in ein Regensburger Krankenhaus verbracht werden konnte.
Die Verletzungen des Fahrzeugführers wurden durch den Notarzt als mittelschwer bezeichnet.
Der VW kam auf der rechten Fahrzeugseite zum liegen, die Fahrzeugführerin wurde leicht verletzt und konnte eigenständig das Fahrzeug verlassen.
Anschließend wurde die Fahrzeugführerin mit einem RTW in ein Regensburger Krankenhaus verbracht.
Die beiden Fahrzeuge wurden durch ein Regensburger Abschleppunternehmen geborgen und abgeschleppt.
Die Kreisstraße 12 war für ca. 1.5 Stunden voll gesperrt, der Verkehr wurde durch die FFW Obertraubling umgeleitet.
Der Sachschaden wird auf insgesamt ca. 25.000-30.000 Euro geschätzt
Insgesamt waren ein Rettungshubschrauber, drei Rettungswägen, ein Notarzt, die FFW Obertraubling sowie zwei Polizeistreifen in den Einsatz eingebunden.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                     

 

22.02.2023   

Faschingstreiben Sarching:

Barbing/Sarching. Nach der „Coronapause“ konnte gestern erstmals wieder, in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr, einer der größten Faschingsumzüge im Landkreis Regensburg stattfinden. Zum 73. Sarchinger Faschingsumzug strömten bereits ab Mittag tausende Zuschauer und Faschingsfans in die kleine Ortschaft. Am Kirchplatz und entlang der Aufzugstrecke versammelten sich in der Spitze weit über zehntausend Faschingsbegeisterte. Die Stimmung war ausgelassen und es wurde fröhlich gefeiert. Zu Sicherheitsstörungen kam es nicht. Der Zug setzte sich gegen 14.00 Uhr in Bewegung und verlief ebenfalls störungsfrei. Nach dessen Beendigung reisten die meisten Besucher wieder ab. Etwa 300 Faschingsfans feierten noch am Kirchplatz weiter. Am Ortsrand von Sarching fand in einer Maschinenhalle eine „Kehraus-Party“ statt, welche von etwa 800 Feiernden besucht wurde und um Mitternacht ihr Ende fand. Auch hier verhielten sich die Besucher vorbildlich, so dass es zu keinerlei Sicherheitsstörungen kam und ein polizeiliches Einschreiten nicht erforderlich war.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                     

 

20.02.2023

Faschingstreiben Alteglofsheim:

Alteglofsheim. Gestern fand von 14.00 bis 15.30 Uhr der traditionelle Faschingsumzug in Alteglofsheim statt. Das bunte Treiben wurde von rund 4000 Faschingsbegeisterten, die sich mehrheitlich im Bereich der Aufzugsstrecke aufhielten, besucht. Der Faschingsumzug verlief störungsfrei und die meisten Besucher reisten nach dessen Beendigung wieder ab. Im Anschluss wurde bis etwa 17.00 Uhr auf dem Dorfplatz noch fröhlich weitergefeiert bevor die Faschingssause im FGZ Alteglofsheim fortgesetzt wurde. Die Faschingsparty wurde von etwa 350 Faschings Fans besucht, verlief insgesamt unproblematisch und wurde um Mitternacht beendet. Es kam lediglich zu einer körperlichen Auseinandersetzung unter Partybesuchern welche polizeilich aufgenommen werden musste. Auch mussten erfreulicherweise nur vereinzelt Platzverweise ausgesprochen werden. 

 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

19.02.2023

Faschingstreiben in Köfering:

Gestern fand von 14:00 - 17:30 Uhr der traditionelle Faschingsumzug in Köfering statt. Das Spektakel wurde von weit über 10.000 Faschings Fans besucht. Die Erwartungen des Veranstalters, man hatte mit rund 12.000 Besuchern gerechnet, wurden mehr als erfüllt. Der Faschingsumzug verlief störungsfrei und eine Vielzahl der Besucher reiste nach dessen Beendigung wieder ab. Da im Anschluss noch eine Party-Veranstaltung in einer Halle mit angrenzender Freifläche in der Ortsmitte stattfand, suchten gegen 17:30 Uhr rund 2.000 vorwiegend junge Menschen diese Veranstaltung auf und versuchten in die Halle zu kommen. Die Besucherkapazität der Halle war innerhalb kürzester Zeit erschöpft, so dass es im Bereich der Ein- und Ausgänge zu teilweise tumultartigen Szenen kam.

Der Veranstalter und der engagierte Sicherheitsdienst wurden der zunehmend kritischer werdenden Lage nicht mehr Herr, zudem erreichte die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums ein Notruf, dass es vereinzelt unter den Gästen bereits zu Panikreaktionen kommen würde. Die angeforderten Polizeikräfte versuchten daraufhin die Eingangsbereiche frei zu bekommen. Dies gelang erst nach einer Unterbrechung des Party Geschehens in der Halle und mit Hilfe einer größeren Anzahl von Einsatzkräften, darunter eine geschlossene Einheit aus Regensburg. Da nahezu alle Besucher der Faschingsveranstaltung mehr oder weniger stark unter Alkoholeinfluss standen, wurde das Vorgehen der Sicherheitskräfte zusätzlich erschwert. Es war aber dem umsichtigen Verhalten des Veranstalters, dem Engagement der Sicherheitskräfte und auch der überwiegend positiven Stimmung, die unter den Feiernden herrschte, zu verdanken, dass es zu keinen größeren Auseinandersetzungen und vor allem zu keinen Verletzten kam.

Es wurde ein Widerstand gegen die Einsatzkräfte zur Anzeige gebracht. Der junge Mann sorgte vor dem Halleneingang durch sein aggressives Verhalten dafür, dass Unbeteiligte gefährdet wurden. Der Identitätsfeststellung versuchte er sich zu entziehen und leistete dabei Widerstand, so dass er zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Da ein Unbeteiligter diese Aktion in Wort und Ton mit seinem Handy filmte, erwartet ihn eine Strafanzeige wegen der Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes. In einigen Situationen wurden stark alkoholisierte Personen noch im Anfangsstadium voneinander getrennt, so dass es augenscheinlich noch zu keinen Straftaten gekommen war.

Nachdem die Gesamt-Situation unter Kontrolle gebracht werden konnte, startete der Partybetrieb erneut, diesmal aber mit deutlich weniger Gästen, so dass die zugelassene Hallenkapazität eingehalten werden konnte. Bis zum Ende der Veranstaltung, kurz nach Mitternacht, verlief die Veranstaltung dann störungsfrei.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

08.11.2022   
Trunkenheit im Verkehr:

Obertraubling/Piesenkofen. Am 07.11.2022, gegen 18.00 Uhr, wurde die Polizei Neutraubling von weiteren Verkehrsteilnehmern über einen sogenannten „Schlangenlinienfahrer“ in Kenntnis gesetzt. Der Pkw konnte von einer Streifenbesatzung vor dem Wohnanwesen eines 33-Jährigen Mannes, welcher bei der anschließenden Überprüfung als Fahrzeugführer identifiziert wurde, festgestellt werden. Der Mann wies deutliche alkoholbedingte Ausfallerscheinungen auf, ein durchgeführter Alkoholtest ergab knapp 2 ‰. Eine Blutentnahme musste aufgrund des weitgehend unkooperativen Verhaltens des Mannes, mit unmittelbarem Zwang durchgeführt werden. Eine Führerscheinbeschlagnahme wird aller Voraussicht nach im Rahmen des nun gegen den 33-Jährigen betriebenen Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr erfolgen
.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

02.11.2022   

Obertraubling – Rollerfahrer flüchtet vor Polizeikontrolle – zwei beschädigte Dienstfahrzeuge:

Am 02.11., wollte eine Streifenbesatzung der PI Neutraubling kurz nach Mitternacht in Obertraubling einen Rollerfahrer kontrollieren. Das Kleinkraftrad der Marke Peugeot Speedfight stand in der Walhallastraße an der Ampel und fuhr beim Erblicken des Streifenwagens, der aus Obertraubling kommend auf der B 15 unterwegs war, trotz Rotlichts in die B 15 ein und flüchtete in ein Gewerbegebiet. Im Bereich der Edisonstraße verloren ihn die verfolgenden Beamten aus den Augen. Der Flüchtende konnte aber durch eine Streifenbesatzung der PI Regensburg Süd, die sich in die Fahndung mit eingeschaltet hatte, auf der B 15 in Obertraubling erneut gesichtet und verfolgt werden. Die Flucht endete schließlich auf einer Grünfläche in der Nähe eines Autohauses. Der Rollerfahrer stürzte auf dem rutschigen Untergrund, ließ seinen Roller zurück und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Er konnte aber durch die Beamten der PI Süd eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Bei der Aktion wurden die beiden beteiligten Dienstfahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen. Aufgrund der Sichtbehinderung durch den einsetzenden Nebel fuhr ein Streifenfahrzeug im Bereich der Grünfläche in einen Graben, das zweite Fahrzeug rutschte gegen den am Boden liegenden und zurückgelassenen Roller. Beide Dienstfahrzeuge waren aber noch fahrbereit. Der Roller wurde ebenfalls nur leicht beschädigt. Sowohl die Beamten als auch auch der Tatverdächtige blieben unverletzt.

Wie sich herausstellte hatte der 17jährige Obertraublinger keine Fahrerlaubnis, zudem war der Roller „frisiert“ und mit einem falschen Versicherungskennzeichen versehen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Straßenverkehrsgefährdung und weiterer Delikte. Der Roller wurde sichergestellt, der Tatverdächtige nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen seinen Eltern übergeben.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                  

 

25.10.2022  

Obertraubling - Verkehrsunfall mit schwerverletzter Fahrerin:

Am 24.10.22, 21:20 Uhr, fuhr eine 49jährige Landkreisbewohnerin mit ihrem PKW Peugeot auf der Kreisstraße R 19 von Oberhinkofen in Richtung Scharmassing. Unmittelbar vor dem Ortseingang Scharmassing kam sie aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW fuhr noch ein ganzes Stück auf dem Grünstreifen weiter, streifte eine Gartenmauer, überfuhr ein Verkehrsschild und prallte dann gegen einen Findling. Im Anschluss überschlug sich der PKW und kollidierte mit einem im Grünstreifen geparkten PKW. Zu einer Gefährdung unbeteiligter Verkehrsteilnehmer kam es nicht. Die Fahrerin wurde in ihrem PKW eingeklemmt und musste durch Feuerwehrkräfte befreit und geborgen werden. Sie wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Derzeit ist ihr Zustand stabil. Aufgrund des Unfallhergangs wird zu prüfen sein, ob die Fahrerin zum Zeitpunkt des Abkommens von der Fahrbahn bereits gesundheitlich beeinträchtigt war. An der Unfallstelle waren neben dem Rettungsdienst die Feuerwehren aus Oberhinkofen, Obertraubling, Neudorf und Neutraubling im Einsatz.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

14.10.2022 

Obertraubling - Versuchter Einbruch in Vereinsheim:

In der Zeit vom 12.10., 19:00 Uhr bis 13.10., 16:00 Uhr, versuchte ein Unbekannter mit Gewalt in das Vereinsheim des FC Oberhinkofen in der Hauptstraße 13 zu gelangen. Er versuchte die verschlossenen Türen aufzuhebeln, was ihm jedoch nicht gelang.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 EUR. Mögliche Beobachtungen können unter der Rufnummer

 09401-9302-0 an die Polizeiinspektion Neutraubling übermittelt werden.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

09.10.2022  

Sachbeschädigung an einem Motorroller in Obertraubling:

Am Samstag, den 08.10.2022 wurde im Zeitraum von 05.10 Uhr – 16.40 Uhr, am Bahnhof in Obertraubling, ein neben dem Bahnhofsgebäude abgestelltes Kleinkraftrad der Marke NIU durch einen unbekannnten Täter umgeworfen. Hierdurch entstand sowohl ein Schaden am Roller selbst, als auch an dem im Topcase befindlichen Helm. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Sachdienliche Hinweise werden an die PI Neutraubling unter

 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

05.10.2022 

Obertraubling - Schadensträchtiger Diebstahl auf Baustelle:

Ein oder mehrere unbekannte Täter gelangten in der Zeit vom Samstag, 01.10, 17:00 Uhr bis zum Dienstag, 04.10., 10:00 Uhr, auf einer Baustelle in der Bahnhofsstraße in einen Lagerraum, der sich im Kellergeschoß des ehemaligen BayWa Lagerhauses befindet. In dem Gebäude finden derzeit Umbau- und Sanierungsarbeiten statt.

Nach dem Aufbohren eines Vorhängeschlosses wurden aus dem Raum ein hochpreisiges Trockeneis-Strahlgerät und ein Lasermessgerät entwendet. Der Wert der Beute beläuft sich auf über 10.000 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 09401-9302-0 mit der Polizeiinspektion Neutraubling in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

01.10.2022

Verkehrsunfall Obertraubling: Vorfahrt missachtet.

Am 30.09.2022 gegen 10:35 Uhr befuhr ein 80-Jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw, VW, die Baumschulstraße in Obertraubling. Von dort aus wollte dieser die Kreisstraße 12 in Richtung Einthal überqueren und übersah dabei einen von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw, VW, der von einer 54-Jährigen Fahrzeugführerin gelenkt wurde. Durch den Zusammenstoß wurde die 54-Jährige leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15 000€

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

04.09.2022   

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden in Obertraubling:

Sachschaden in Höhe von ca. 20.000,- EUR war die Folge einer kurzen Unachtsamkeit in Obertraubling.
Der Fahrer eines Pkw Nissan kam im Bereich der Landshuter Straße nach dem Kurvenverlauf auf die
Gegenfahrbahn und kollidierte hier mit einem entgegenkommenden Pkw Alfa Romeo.
Die in den beiden Fahrzeugen befindlichen sieben Personen blieben allesamt unverletzt. Beide Fahrzeuge
waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Die Landshuter Straße war für ca. 45 Minuten komplett gesperrt.
Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Obertraubling unterstützten die Polizei, u.a. bei der
Verkehrslenkung.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                            

 

01.09.2022   

Verkehrsunfallflucht am 27.08. in Obertraubling – Ermittlungsgruppe Airport bittet um Hinweise:

Die bei der Polizeiinspektion Neutraubling eingerichtete Ermittlungsgruppe Airport arbeitet weiterhin akribisch alle bislang vorhandenen Hinweise und Spuren ab. Aufgrund der laufenden Spurenauswertung und noch ausstehender Vernehmungen können derzeit keine konkreten Aussagen zum Ermittlungsstand veröffentlicht werden. Aktuell wird von einem Verkehrsunfallgeschehen ausgegangen. Der in diesem Zusammenhang am Samstag vorläufig festgenommene 28-jährige Mann befindet sich auf freiem Fuß und kann derzeit als Tatverdächtiger nicht ausgeschlossen werden. Die Beamten prüfen im Rahmen ihrer Ermittlungsarbeit aber auch andere denkbare Konstellationen.

Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen soll das vermeintliche Tatfahrzeug während der Musikveranstaltung in der Nacht vom 26. auf den 27. August nur wenige Meter von der Event Halle in Obertraubling entfernt geparkt gewesen sein. Der silberfarbene Opel Movano Pritschenwagen parkte dabei in einer Parkplatzreihe, die sich im Anschluss an das Gelände der Event-Halle in der Ernst-Frenzel-Straße befindet. Die Parkreihe ist zum Teil mit Baumkronen überdeckt. Das Fahrzeug war vermutlich in der Weise geparkt, dass die Ladefläche zur Fahrbahn zeigte.

Auffallend an dem Fahrzeug ist, dass es über eine Doppelkabine mit vier Türen verfügt. Zudem befanden sich auf der offenen Ladefläche eine große silberfarbene Metallbox, eine Schubkarre und Baumaterialen. Die Ladefläche war mit einem grünen Netz überspannt.

Die Ermittler erhoffen sich nun weitere Hinweise zu dem beschriebenen Fahrzeug und bitten Personen, denen dieses Fahrzeug in der Tatnacht aufgefallen ist, sich zu melden. Von Interesse sind dabei nicht nur Beobachtungen die sich auf das geparkte Fahrzeug beziehen. Es kann auch sein, dass dieses Fahrzeug jemanden in der Tatnacht während der Fahrt aufgefallen ist. In diesem Zusammenhang könnte das Fahrzeug insbesondere in der Peripherie Neutraublings, in den Ortschaften Obertraubling und Mintraching-Rosenhof oder auf der BAB A 3 im Bereich Neutraubling-Rosenhof unterwegs gewesen sein.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Bild 1: Opel Movano Pritschenwagen; Quelle Polizei Neutraubling


 

Bild 2: Vermutliche Parkposition des Fahrzeuges während der Veranstaltung

 

Für Rückfragen steht Ihnen der Unterzeichner oder der Leiter der Ermittlungsgruppe PHK Irrgang (09401-9302-20) zur Verfügung.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                           

 

27.08.2022  

Obertraubling – Verkehrsunfallflucht mit schwerletzten Opfer:

Am 27.08.2022 wurde gegen 00:40 Uhr in der Ernst-Frenzel-Straße, unweit einer bekannten Event-Location, eine schwerverletzte Person auf der Fahrbahn liegend festgestellt. Der 42jährige Mann aus dem nördlichen Landkreis war zuvor auf einer Musikveranstaltung in der Event-Location gewesen. Da das Opfer multiple Verletzungen aufwies und anfangs ein tätlicher Angriff auf ihn nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden die aufnehmenden Beamten der Polizeiinspektion Neutraubling von Kräften der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unterstützt.

Im Rahmen der ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Verletzte vermutlich von einem Fahrzeug angefahren und mehrere Meter mitgeschleift worden war, so dass die Ermittlungen nunmehr wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und der unterlassenen Hilfeleistung durch die Polizeiinspektion Neutraubling fortgeführt werden.

Durch die Aussage einer unbeteiligten Zeugin konnten noch am Unfallort wertvolle Hinweise auf das mögliche Verursacherfahrzeug gewonnen werden. Im Rahmen der Sofortfahndung konnte ein Fahrzeug, dass der Beschreibung entsprach, bereits kurze Zeit nach dem Unfall in der Max-Planck-Straße in Regensburg auf dem Parkplatz eines Fast-Food Restaurants festgestellt werden. Nachdem der 28jährige Fahrer, der auch im nördlichen Landkreis Regensburg wohnt, mit dem Tatverdacht konfrontiert wurde, räumte er ein, ebenfalls das Musikkonzert in Obertraubling besucht zu haben. Angaben zum Unfallhergang machte er nicht.

Da zudem der Verdacht auf eine Alkoholisierung vorlag, wurde dem Tatverdächtigen die vorläufige Festnahme erklärt und eine Blutentnahme angeordnet. Da sich der Mann dagegen zur Wehr setzte, wurde er durch die Beamten mit unmittelbarem Zwang zu Boden gebracht und gefesselt zur Polizeiinspektion Neutraubling verbracht. Bei dieser Aktion verletzten sich zwei Beamte leicht, blieben aber dienstfähig.

Der Tatverdächtige wurde nach Beendigung der polizeilichen Erstmaßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Das vermutliche Tatfahrzeug, ein Pritschenwagen, und sein Führerschein wurden sichergestellt. Das Opfer befindet sich mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in einem Krankenhaus. Der Zustand des Verletzten wurde durch die behandelnden Ärzte als stabil beschrieben.

Es gilt nun, den exakten Ablauf der Geschehnisse zu rekonstruieren. Damit wurde bereits heute in den frühen Morgenstunden begonnen. Die ermittelnden Beamten werden dabei von einen Gutachter und durch die Beamten der Verkehrsunfallfluchtfahndung der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg unterstützt.

Personen, die entweder den Unfallhergang selbst beobachtet haben oder die sonstige Beobachtungen im Umfeld der Event-Location gemacht haben, werden gebeten sich umgehend mit der Polizeiinspektion Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

20.08.2022 
Obertraubling: Unbekannter entwendet versperrtes Fahrrad

Bereits am Dienstag, den 16.08.2022, wurde im Zeitraum zwischen 19.00 Uhr und 21.30 Uhr ein versperrtes Fahrrad entwendet, welches beim Obertraublinger Sportzentrum versperrt abgestellt war.
Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein Mountainbike der Marke Cube, Typ 100 AMS.

Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspekton Neutraubling, Tel. 09401/93020, erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

12.08.2022    

Die vermisste Frau wurde von der Polizei aufgefunden und wohlbehalten in
die Obhut ihrer Familie übergeben.

 

..............................

Obertraubling – 87-jährige, demenzkranke Frau vermisst – Öffentlichkeitsfahndung!

Seit 12.08.2022, 08:30 Uhr, wird in Obertraubling die 87-jährige Frau B A R T H, Anna-Maria, vermisst.

Die Vermisste ist 1,72 Meter groß, schlank, hat graue Haare, und ist mit einer weißen Bluse und einer mittellangen, weißen Hose bekleidet. Weiterhin führt sie eine graue Handtasche mit sich.

Frau Bart ist vermutlich noch im Großraum Obertraubling zu Fuß unterwegs, es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass sie den öffentlichen Personennahverkehr, insbesondere den Bus, verwendet.

Derzeit werden seitens der PI Neutraubling umfangreiche Fahndungsmaßnahmen in die Wege geleitet.

Sollte seitens der Bevölkerung eine Frau gesichtet werden, auf die die oben genannte Beschreibung zutrifft, wird gebeten, sich mit der PI Neutraubling (09401/9302-0) oder dem Notruf der Polizei (110) in Verbindung zu setzen.

 

Seit heute, 12.08.2022, wird eine 87jährige Seniorin aus Obertraubling vermisst. Frau Anna-Maria Barth verließ gegen 08:30 Uhr ihr Haus und fuhr vermutlich mit dem Bus nach Regensburg.
Dort wurde sie am Vormittag letztmals bei der Kirche St. Wolfgang in der Bischof-Wittmann-Straße gesehen, ab da verliert sich ihre Spur. Vermutlich ist sie dort erneut in einen Bus eingestiegen.

Umfangreiche Suchmaßnahmen, u.a. mit Hilfe eines Polizeihubschraubers und einem Mantrailer-Polizeidiensthund, verliefen bislang ergebnislos.
Frau Barth dürfte sich orientierungslos -vermutlich im Stadtgebiet Regensburg, unter Umständen aber auch in einer anderen Region- aufhalten.

Sie ist 172 cm groß, schlank, hat dunkelblonde bis graue Haare, trägt eine weiße Bluse, eine weiße dreiviertel Hose und führt eine graue Handtasche mit sich.

Beim Erstkontakt kann es sein, dass ihre kognitiven Einschränkungen nicht sofort bemerkbar sind.
Sollten Sie auf Frau Barth treffen, verständigen Sie bitte sofort unter der Rufnummer 110 die Polizei und nehmen Sie die Frau bis zum Eintreffen der Beamten in Obhut.

Foto: Frau Barth aus dem Jahr 2021

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                     

 

31.07.2022 

Unfallflucht am Globus-Parkplatz in Neutraubling:

Neutraubling. Am Dienstag, 26.07.2022, fuhr ein unbekannter PKW gegen einen am nördlichen Parkplatz des Globus
geparkten Audi und flüchtete vom Unfallort. Am Audi entstand Sachschaden an der rechten Fahrzeugfront in Höhe von ca. 2000 Euro. Sachdienliche Hinweise von Zeugen werde von der PI Neutraubling (09401/9302-0) entgegengenommen.


Diebstahl von fünf Birken im Gemeindebereich Hagelstadt:

Vermutlich in den frühen Morgenstunden des 30.07.2022 sägte ein Unbekannter fünf Birken in einem Waldstück zwischen
Hagelstadt und Pfakofen, nahe der B15, ab und entwendete sie. Die Birken hatten eine Höhe von ca. 7 Metern. Anhand von
Feststellungen vor Ort, wird angenommen, dass die Bäume nicht vor Ort zerstückelt wurden, sondern im Ganzen abtransportiert
Wurden. Hat jemand derartige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise werden von der PI Neutraubling (09401//9302-0)
entgegengenommen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                  

 

16.07.2022

Obertraubling – Alkoholisiert von der Fahrbahn abgekommen:

Ein 33-jähriger Bewohner des Landkreises Kelheim befuhr am 16.07.2022 um 03:10 Uhr die B15 von Obertraubling aus kommend in Richtung Köfering.
Auf Höhe der Abweigung zur R12 in Richtung Egglfing kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über die dortige Verkehrsinsel und beschädigte hierdurch unter anderem zwei Verkehrszeichen.

Bei der Verkehrsunfallaufnahme fiel den eingesetzten Polizeibeamten deutlicher Alkoholgeruch beim Fahrer auf. Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert, der die gesetzlich vorgebenene Höchstgrenze überschritt. Dies hatte für den Fahrer eine Blutentnahme zur Folge, weiterhin wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Die Verkehrsregelung und Bindung von auslaufenden Betriebsstoffen wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Obertraubling vor Ort übernommen.

Der Unfallverursacher wurde nicht verletzt. Der Gesamtschaden dürfte sich im hohen vierstelligen Eurobereich bewegen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                

 

12.07.2022  

Obertraubling/Oberhinkhofen - Brand in Einfamilienhaus:

Am 12.07., 01:00, meldete ein Bewohner eine Rauchentwicklung im Bereich der Gärtnerstraße. Die Einsatzkräfte der PI Neutraubling und der Feuerwehren trafen auf einen Brandherd, der sich in einem derzeit unbewohnten Einfamilienhaus in der Gärtnerstraße entwickelt hatte. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurde der Brand durch eine defekte Waschmaschine ausgelöst. Der Brand verursachte zwar nur einen geringen Schaden an der Gebäudesubstanz des frisch renovierten Hauses, durch die enorme Rauch- und Rußentwicklung dürfte der Gesamtschaden vermutlich nicht unerheblich sein. An der Brandbekämpfung waren die fünf Ortsfeuerwehren aus Obertraubling, Oberhinkofen, Niedertraubling, Neudorf und Gebelkofen mit rund 80 Einsatzkräften eingesetzt. Der ebenfalls anwesende Rettungsdienst wurde glücklicherweise nicht benötigt.

 

Quelle: PI Neutraubling       

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                               

 

27.06.2022 

Obertraubling: Kontrolle führt zu relevanten Gegenständen.

Am 27. Juni, gegen 01:00 Uhr, wurden in der Regensburger Straße
drei Heranwachsende Männer einer Kontrolle unterzogen.
Grund der Anhaltung war, da sie mit ihren Fahrrädern ohne Licht unterwegs
waren.
Bei einer Person konnte ein Ausweisdokument aufgefunden werden, der im
polizeilichen Datenbestand als verloren gemeldet wurde. Die polizeilichen
Ermittlungen hierzu laufen wegen einer möglichen Unterschlagung.
Eine andere Person führte einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz
mit sich. Hier wird dem Landratsamt Regensburg eine Ordnungswidrigkeitenanzeige vorgelegt.
Sowohl das Ausweisdokument wie auch der verbotene Gegenstand wurden sichergestellt.

Die Polizei hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                               

 

24.06.2022 

Obertraubling: Verkehrsunfall zwischen Fußgänger und Pedelec.

Am Donnerstag, den 23. Juni, kam es im Ortsteil Oberhinkofen zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin schwer verletzt wurde.

Gegen 20:30 Uhr überquerte eine 69-jährige Fußgängerin die Hauptstraße in Oberhinkofen. Zur gleichen Zeit befuhr eine 47-jährige Pedelec-Fahrerin die Hauptstraße von Regensburg kommend in südliche Richtung. Die Fußgängerin übersah beim Betreten der Fahrbahn die Pedelec-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Die schwer verletzte Fußgängerin und die leicht verletzte Pedelec-Fahrerin wurden in Regensburger Krankenhäuser eingeliefert. Zur genauen Unfallrekonstruktion wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg ein Gutachter zur Unfallstelle beordert.

Die alarmierte FFW Oberhinkofen übernahm die Sperrung der Hauptstraße und verkehrslenkende Maßnahmen.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                               

 

05.06.2022

Sachbeschädigung durch Graffiti in Obertraubling:

Am Samstag, den 04.06.2022 konnte eine uniformierte Streife der Polizeiinspektion Neutraubling einen 15 jährigen Jugendlichen dabei feststellen, als dieser eine Landwirtschaftliche Halle im Gemeindebereich Obertraubling mit einer Spraydose besprühte. Der Jugendliche wurde im Anschluß an die Mutter überstelle. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung durch Graffiti.
 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                              

 

02.06.2022    

Obertraubling - Verkehrskontrolle führt zu Drogenfund:

Beamte der Polizeiinspektion Neutraubling kontrollierten gegen Mitternacht in Obertraubling einen mit drei jungen Männern besetzten PKW. Die Beamten bemerkten einen deutlichen Marihuanageruch, der aus dem Fahrzeug zog und führten bei dem 19jährigen Fahrer einen Drogentest durch, der postwendend positiv ausfiel. Darüber hinaus wurde bei einem, ebenfalls 19jährigen, Mitfahrer eine geringe Menge Betäubungsmittel und ein verbotenes Messer sichergestellt. Für den PKW Lenker ordneten die Beamten eine Blutentnahme an. Sollte das Ergebnis den Drogenkonsum bestätigen, erwartet ihn eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz. Der Mitfahrer wird wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln und dem Führen eines nach dem Waffengesetz verbotenen Messers zur Anzeige gebracht.

 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                          

 

24.05.2022

Obertraubling: Kraftrad entwendet.

Im Tatzeitraum vom 21. Mai, 19:30 Uhr bis 23. Mai, 17:30 Uhr, wurde in der
Ernst-Frenzel-Straße ein Kraftrad entwendet. Das Motorrad der Marke Honda
war auf dem Parkplatz vor einer Event-Halle abgestellt und zusätzlich am Vorderrad
mittels Kettenschloss gesichert.
 

Es handelte sich um ein Motorrad Honda SC 38 mit schwarzer Lackierung.
Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf ca. 8000 Euro.

Hinweise zur Tat nimmt die PI Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0 entgegen.
 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                       

 

19.05.2022  
Obertraubling - Verkehrsunfall mit verletzten Motorradfahrer:

Gestern gegen 14:10 Uhr fuhr ein 22jähriger mit seinem PKW MINI Cooper auf der KR 12 in Richtung B 15. An der Einmündung zur Bundesstraße wollte er nach links in Richtung Obertraubling abbiegen und übersah dabei einen bevorrechtigten Biker mit seinem Motorrad, der in Richtung Köfering unterwegs war. Der 49jährige Triumph Lenker stürzte bei seinem Brems- und Ausweichmanöver auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei glücklicherweise nur leicht. Er begab sich im Anschluss selbst in ärztliche Behandlung. Sein Motorrad war nicht mehr fahrbereit, am PKW entstand kein Schaden.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                     

 

05.05.2022 

Obertraubling: Audi mutwillig beschädigt

Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte am Mittwoch, 04. Mai, zwischen 08:00 Uhr und 14:00 Uhr einen Audi A3

über die komplette länge der Beifahrerseite. Das Fahrzeug war entlang der Bertha-von Suttner-Straße

auf Höhe Budweiser Weg abgestellt.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro.

Hinweise nimmt die PI Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0 entgegen.

 


Obertraubling: Grenzwert überschritten – Weiterfahrt unterbunden

Am 04. Mai, gegen 15:30 Uhr, wurde ein 51-jähriger Seat-Fahrer auf der Bundesstraße 15 einer allgemeinen

Verkehrskontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv. Es wurde eine Blutentnahme

angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                    

 

24.04.2022  

Obertraubling: Dachstuhlbrand in Schnellrestaurant.

Am 24.04.2022 gegen 01:35 Uhr kam es zu einem Dachstuhlbrand in einem Schnellrestaurant in Obertraubling.
Durch die hinzugerufenen Feuerwehren aus Neutraubling, Obertraubling und Niedertraubling konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.
Das Dach musste teilweise abgedeckt werden und wurde im Anschluss durch die Feuerwehr mit einer Plane abgedeckt.
Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich keine Personen im Gebäude.
Aktuell wird von einem technischen Defekt ausgegangen.
Ob das Schnellrestaurant geschlossen bleiben muss oder teilweise öffnen kann ist bislang nicht bekannt.
Die Schadenshöhe wird auf ca. 50.000 Euro beziffert.

 


 

Quelle: PI Neutraubling / Historywebtvmovie 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                 

 

16.04.2022 

Obertraubling – Geparkter PKW angefahren:

Im Tatzeitraum von Donnerstag, 14.04.2022 bis Freitag 15.04.2022 wurde in der Gartenstraße 19 in Obertraubling ein PKW der Marke Honda angefahren.
Die Geschädigte hatte das Fahrzeug direkt am Straßenrand abgestellt. Als sie zum Fahrzeug zurückkam, stellte sie ein Delle an der rechten Fahrzeugseite fest.
Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 1500 Euro.

Hinweise können der Polizeiinspektion Neutraubling unter 09401/9302-0 gemeldet werden.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                

 

02.04.2022

Obertraubling: Diebstahl in Seniorenheim.

Ein bislang unbekannter Täter entwendete im Zeitraum von Dienstag bis Freitag in einem Senioren- und Pflegeheim aus einem unversperrten Zimmer, welches durch zwei Bewohnerinnen der Einrichtung belegt ist, Bargeld im mittleren dreistelligen Eurobereich. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                               

 

31.03.2022     

Obertraubling: VW-Fahrer war alkoholisiert.

Am 30. März, gegen 20:30 Uhr, wurde ein 57-jähriger VW-Lenker im Ortsteil Oberhinkofen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit stellte sich heraus, dass der erlaubte Grenzwert alkoholbedingt überschritten wurde. Aus diesem Grund wurde die Weiterfahrt unterbunden. Der Mann muss nun mit einem saftigen Bußgeld sowie einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                                                              

 

30.03.2022    

Obertraubling: Grenzwert deutlich überschritten.

Wegen eines Rotlichtverstoßes wurde eine 34-jährige Citroen-Lenkerin am 29. März, gegen 20:00 Uhr, auf der Bundesstraße 15 einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten der Polizeiinspektion Neutraubling stellten schnell fest, dass die Dame erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest bestätigte einen Wert deutlich über dem erlaubten Grenzwert. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wird erstellt.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                              

 

23.03.2022

Obertraubling/Oberhinkofen: Gartenlaube und Schuppen brannten komplett aus.

Am 23. März, gegen 02:15 Uhr, kam es in Oberhinkofen zu einem Vollbrand einer Gartenlaube sowie dem angrenzenden Schuppen.

Durch die anwesenden Feuerwehren aus Obertraubling und Oberhinkofen konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindert werden.

Zu einem Personenschaden kam es nicht.

Die ersten Ermittlungen habe ergeben, dass ein technischer Defekt einer Akkuladestation den Brand verursacht haben könnte. Hinweise auf Brandstiftung liegen nicht vor.

Der Schaden wird auf ca. 25.000 Euro beziffert.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                             

 

20.03.2022  

Trunkenheitsfahrt unterbunden.
Obertraubling: Alkoholisierten Mofa-Fahrer angehalten.


Am Samstag, den 19.03.2022, befuhr gegen 19.55 Uhr ein 58-jähriger Mann aus dem Landkreis Regensburg mit seinem Mofa die Regensburger Straße, wo er von einer Streifenbesatzung der PI Neutraubling einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Die Beamten stellten bei dem Mann eine Alkoholisierung im Straftatenbereich fest. Es folgte eine Blutentnahme bei dem Mofa-Fahrer und die Unterbindung der Weiterfahrt.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                            

 

05.03.2022
Obertraubling: Bargeld aus Hofladen entwendet.

Im Zeitraum vom 19.02.2022 bis 02.03.2022 entwendeten ein oder mehrere bislang unbekannte Täter aus einem, auf einem Feld befindlichen Hofladen an der Kreisstraße 20 zwischen Oberhinkofen und Höhenhof zu zwei verschiedenen Tatzeiten Bargeld im unteren dreistelligen Eurobereich. Der oder die Täter hebelten hierzu eine Geldkassette auf und entnahmen daraus die Einnahmen. Die Tatzeiten können auf den 19.02.2022 zur Mittagszeit und 02.03.2022 zwischen 18.00 Uhr und 19.00 Uhr eingegrenzt werden. Wer zu diesen Zeiten auffällige Beobachtungen an genannter Örtlichkeit machte, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neutraubling unter 09401/9302-0 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                                                                                                           

 

04.03.2022

Obertraubling: Kosmetik- und Hygieneartikel mit hohem Sachwert entwendet.

Ein oder mehrere Ladendiebe entwendeten in der Zeit von Montag, 17.00 Uhr bis Dienstag, 18.30 Uhr in einem Drogeriemarkt in der Regensburger Straße nahezu fast unbemerkt Parfüm und Hygieneartikel im unteren vierstelligen Eurobereich. Die Ermittlungen hierzu wurden von der Polizeiinspektion Neutraubling übernommen. Zeugenhinweise werden unter

Tel.: 09401/9302-0 erbeten.
 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                           

 

24.02.2022

Obertraubling: Pkw aufgebrochen – Entertainmentsysteme entwendet.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben Unbekannte vier Fahrzeuge aufgebrochen.
Zielrichtung waren die fest eingebauten Entertainmentsysteme, da diese bei allen Fahrzeugen
entwendet wurden.

Der bzw. die Täter agierten am Höflinger Ring, Westendstraße, Anno-Santo-Siedlung und
in der St.-Georg-Straße. Angegangen wurde dreimal ein VW und einmal ein Skoda.

Der Gesamtbeuteschaden beziffert sich auf mehrere tausend Euro.

Die PI Neutraubling hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der
Tel.: 09401-9302-0

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                          

 

06.02.2022   

Verdacht eines Tötungsdelikts in Neutraubling:

NEUTRAUBLING, LKR. REGENSBURG. Am Sonntagmorgen wurde in Neutraubling
eine tote Frau aufgefunden. Es besteht der Anfangsverdacht eines
Tötungsdelikts. Ein 36-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen.
 


Am Sonntag, 6. Februar 2022, gegen 07.15 Uhr, teilte ein 36-jähriger
Deutscher der Polizeiinspektion Neutraubling telefonisch mit, dass er
seine Freundin getötet hätte. Polizeieinsatzkräfte eilten zur Wohnung
des Mannes und fanden dort eine 27-jährige Frau, ebenfalls Deutsche,
leblos auf. Der zeitgleich verständigte Notarzt konnte nur mehr den Tod
der Frau feststellen. Der Beschuldigte wurde am Tatort widerstandlos
festgenommen. Es besteht vorläufig der Anfangsverdacht, dass er die Frau
mit einem Messer getötet hat.

Die Ermittlungen am Tatort wurden umgehend von der
Kriminalpolizeiinspektion Regensburg wegen des Verdachts eines
Tötungsdelikts aufgenommen. Ein in der Wohnung angetroffenes Kind wurde
körperlich unverletzt in Obhut genommen. Die Hintergründe zur Tat und
der mutmaßliche Geschehensablauf sind nun Gegenstand der weiteren
Ermittlungen.

 

Quelle: PP Oberpfalz 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                         

 

24.01.2022  
Barbing: Warnhinweis an Hundehalter.

Im Ortsteil Sarching wurden an der Westseite der Rinsen fünf Wurststücke gespickt mit derzeit unbekannten Tabletten aufgefunden.
Nach einer Zeugenaussage müssen die Präparate am Sonntag, 23. Januar, zwischen 09:30 Uhr und 10:30 Uhr ausgelegt worden sein.
Ein aufmerksamer Hundehalter erkannte dies und informierte die Polizeiinspektion Neutraubling, welche die Ermittlungen aufgenommen hat.
Derzeit kann zu den aufgefundenen Präparaten noch keine Aussage getroffen werden, sie wurden zur Untersuchung ans Landeskriminalamt versandt.
Hundehalter werden gebeten, beim Gassi gehen mit ihren Vierbeinern im beschriebenen Bereich besonders aufmerksam zu sein.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                       

 

07.01.2022  

Obertraubling: Pkw-Fahrer stand unter Drogeneinfluss.

In den späten Abendstungen des Heilig-Drei-König-Tages unterzogen Beamte der Polizeiinspektion Neutraubling gegen 23.15 Uhr in Scharmassing einen 29-jährigen Mann mit seinem Opel Corsa einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Hierbei konnten bei dem Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Ein anschließend durchgeführter Drogentest verlief positiv, so dass die Weiterfahrt des in Niederbayern wohnenden Mannes unterbunden wurde. Neben einer Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz, wurden durch die Beamten zudem Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet, nachdem im Pkw des Mannes einige Gramm Marihuana aufgefunden werden konnten.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                      

 

06.01.2022  

Diebstahl von amtlichen Kennzeichen in Obertraubling:

In der Nacht von Dienstag, 04.01.2022 auf Mittwoch, 05.01.2022 wurden im Zeitraum von ca. 19.40 Uhr – 05.40 Uhr die amtlichen Kennzeichen von zwei,
in der Olympiastraße in Obertraubling geparkten Pkw entwendet. Hinweise werden an die Polizei Neutraubling unter 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                      

 

02.01.2022 

Alkoholisierten Pkw-Lenker aus dem Verkehr gezogen.

Am 01.01.2022, um 09:55 Uhr, unterzogen Beamte der PI Neutraubling einen 22-Jähriger Fahranfänger in der Niedertraublinger Straße in Obertraubling einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Im Verlauf der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Seat-Lenker unter Alkoholeinfluss stand. Aufgrund dessen wurde ihm die Weiterfahrt unterbunden. Den 22-Jährigen erwartet nun ein Bußgeldverfahren.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                     

 

29.12.2021

Obertraubling: Ohne Führerschein unterwegs.

Am 28. Dezember, gegen 22:00 Uhr, wurde ein 82-jähriger Porsche-Lenker in der Piesenkofener Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da der Mann keinen Führerschein aushändigen konnte, wurden durch die Beamten mehrere Recherchen durchgeführt. Diese ergaben, dass der Fahrzeugführer nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis war, da diese durch die Fahrerlaubnisbehörde entzogen wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                    

 

19.12.2021  

Obertraubling: Betrunkener Fahrzeugführer befährt den einen Fußballplatz.

Am Samstagvormittag befuhr ein 67jähriger Landkreisbewohner einen Bolzplatz in Obertraubling. Auf Grund der aktuellen Witterung verursachten die Fahrmanöver auf dem Bolzplatz entsprechende Spuren. Bei einer anschließenden Nachschau an der Halteranschrift konnte festgestellt werden, dass der Fahrzeugführer erheblich alkoholisiert war. Daraufhin wurde bei dem verantwortlichem Fahrzeugführer eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Verfahren wegen Sachbeschädigung und Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                   

 

19.11.2021 

Obertraubling: Fahrt unter Drogeneinfluss.

Am 18. November, gegen 14:30 Uhr, wurde ein 48-jähriger Fahrzeugführer in der
Regensburger Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Drogen-
vortest verlief positiv, so dass eine Blutentnahme angeordnet wurde. Da er
im Bundesgebiet keinen festen Wohnsitz vorweisen konnte, musste der Mann eine
Sicherheitsleistung entrichten. Bei weiteren Überprüfungen wurde festgestellt,
dass gegen den Mann auch ein offener Haftbefehl bestand. Diesen konnte er
durch Zahlung der geforderten Geldstrafe abwenden.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                  

 

18.11.2021

Obertraubling: Audi-Fahrerin verliert Kontrolle.

Eine 34-jährige Audi-Fahrerin verlor am 18. November, gegen 02:30 Uhr,
in der Landshuter Straße die Kontrolle über ihr Fahrzeug und überfuhr
drei Pfosten. Der Pkw war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und
musste abgeschleppt werden. Die Fahrzeugführerin blieb unverletzt.
Da sich während der Unfallaufnahme Hinweise auf eine Alkoholisierung
ergaben, wurde bei der Dame eine Blutentnahme angeordnet und der
Führerschein sichergestellt.
Ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge
Alkohol wurde eingeleitet.

 

 

 

Foto: Historywebtvmovie

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                 

 

07.11.2021    

Verkehrsunfall mit Verletzten:

Neudorf (Gemeinde Pentling): Pkw kommt von der Fahrbahn ab und prallt gegen weiteren, abgestellten Pkw

Am 06.11.2021 befuhr gegen 21.25 Uhr eine 22-jährige Frau aus dem südlichen Landkreis Regensburg mit ihrem Pkw, 3er BMW,

die Ortsverbindungsstraße von Hohengebraching in Richtung Neudorf. Beim Ortseingang von Neudorf kam sie im Bereich einer Rechtskurve

ohne Fremdverschulden nach links von der Fahrbahn ab.

Im weiteren Verlauf prallte die Fahrzeugführerin gegen einen geparkten Pkw, welcher bei einem dortigen Wendeplatz abgestellt und mit einem 24-jährigen Mann besetzt war.

Der geparkte Pkw überschlug sich hierbei und prallte wiederum gegen einen dort ebenfalls abgestellten und mit einer 21-jährigen Frau besetzten Pkw.

Alle drei Unfallbeteiligten kamen mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Der BMW der 22-Jährigen sowie der Pkw, welcher sich überschlug, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Zum Einsatz kamen auch die freiwilligen Feuerwehren der Gemeinden Pentling, Neudorf und Oberhinkofen.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                                                

 

05.11.2021     

Obertraubling: Tankbetrüger flüchtete - Zeugen gesucht.

Am 04. November, gegen 08:15 Uhr, betankte der Lenker eines blauen Ford, Fiesta,
seinen Pkw in einer Tankstelle „Am Schwindgraben“. Nach Beendigung des
Tankvorgangs fuhr er weg, ohne die offene Rechnung zu begleichen. An der roten
Ampel zur Walhallastraße musste der Ford-Fahrer anhalten. Als er bemerkte, dass
ihm die Tankstellenverkäuferin folgte, fuhr er bei Rot über die Ampel und bog nach
rechts in Richtung Obertraubling ab. Beim Einbiegen in die Walhallastraße musste ein
vorfahrtsberechtigter Pkw bis zum Stillstand abbremsen, um einen Zusammenstoß zu
vermeiden.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem flüchtigen Fahrzeug.
Der gefährdete Verkehrsteilnehmer sowie unbeteiligte Zeugen werden gebeten, sich
dringend mit der Polizeiinspektion Neutraubling in Verbindung zu setzten – Tel.: 09401-9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                

 

28.10.2021 

Obertraubling: Katalysatoren entwendet.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden „Am Langwiesfeld“ bei einem dort ansässigen Kraftfahrzeughandel an insgesamt neun Fahrzeugen die Katalysatoren ausgebaut.

Der entstandene Diebstahlsschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro. Die PI Neutraubling hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Tel.: 09401-9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                             

 

16.10.2021    

Kinderfahrrad aus Garage entwendet:

Obertraubling: In der Nacht von Freitag auf Samstag hörte ein 32-jähriger Hausbewohner im Erlenring kurz vor Mitternacht verdächtige Geräusche aus Richtung seiner Garage kommend. Als er daraufhin in den Hof schaute, sah er, wie eine junge Frau mit dem Fahrrad seiner Tochter, welches sich in der Garage befand, wegfuhr. Es handelte sich hierbei um ein schwarz-grünes Kindermountainbike der Marke „Stevens“ im Wert eines mittleren dreistelligen Eurobetrages. Die Täterin wird als ca. 15-20 Jahre junge Frau mit blonden Haaren zum Zopf gebunden und mit weißer Jacke bekleidet, beschrieben. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                            

 

29.09.2021 

Obertraubling: Roller fuhr zu schnell

Am 28. September, gegen 22:00 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Lenker
eines Kleinkraftrades die Bundesstraße 15 in Richtung Köfering.
Bei der Kontrolle konnte dieser nicht die erforderliche Fahrerlaubnis
vorweisen. Weiterhin verlief ein vor Ort durchgeführter Drogentest
positiv. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme
angeordnet. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                           

 

14.09.2021

Obertraubling: Zwei Fahrräder entwendet.

Ein bislang unbekannter Täter entwendete am Wochenende aus
einem Carport in der Olympiastraße zwei Fahrräder.

Beschreibung der Fahrräder:
1) Herren-Mountainbike, Marke: Cone, schwarz/weiß
2) Damen-Fahrrad, Marke: Bulls, Cross Swing, braun

Beide Fahrräder waren mit einem Schloss versperrt.
Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Hinweise nimmt die PI Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0
entgegen.

 

 Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                          

 

12.09.2021

Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen in Obertraubling:

In der Zeit von Freitag, 10.09., 20 Uhr bis Samstag 11.09.2021, ca. 10.00 Uhr wurden im Bereich der Goethestraße in Obertraubling die Reifen mehrerer Pkw mutwillig zerstochen. Insgesamt sind bislang vier Fahrzeuge betroffen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 800 – 1000 Euro.

Personen, die im besagten Zeitraum sachdienliche Feststellungen oder Wahrnehmungen hatten, werden gebeten sich bei der PI Neutraubling 09401/9302-0 zu melden.

 

      Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                         

 

22.08.2021 

Obertraubling: Pkw-Fahrer übersieht entgegenkommenden Motorradfahrer.
 
Glück im Unglück hatte ein 28-jähriger Regensburger, der mit seinem Kraftrad am Samstag, den 21.08.2021 um 10:40 Uhr die Regensburger Straße von Burgweinting kommend in Richtung Obertraubling befuhr:
Ein entgegenkommender, 42-jähriger Regensburger überholte zu diesem Zeitpunkt außerorts ein weiteres Fahrzeug und hatte hierbei den Motorradfahrer im Gegenverkehr übersehen.
Der Motorradfahrer leitete sofort eine Bremsung, sowie ein Ausweichmanöver ein, konnte aber schließlich einen Zusammenstoß mit dem Pkw nicht mehr vermeiden. Aufgrund seiner schnellen Reaktion stieß er jedoch „nur“ gegen die Fahrzeugseite des Pkw und konnte sein Kraftrad anschließend kontrolliert am Fahrbahnrand zum Stehen bringen.
Der Motorradfahrer wurde beim Zusammenprall nur leicht verletzt, er erlitt eine Prellung des Beins sowie eine Quetschung der Hand. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.
Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 6500 Euro.
 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                        

 

29.06.2021   
Obertraubling/Oberhinkofen: Rollerdieb überrascht

Am 29. Juni, kurz nach Mitternacht, hörte der 43-jährige Geschädigte
in der Birkenstraße in seiner Garage ein Geräusch. Bei der Nachschau
bemerkte er eine ihm nicht bekannte Person, wie diese gerade seinen
Roller vom Hof schieben wollte. Nach Ansprache ließ der Täter von
seinem Vorhaben ab und entfernte sich ohne Beute in unbekannte Richtung.
Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter nicht mehr

gefasst werden.


Die PI Neutraubling hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um

Hinweise aus der Bevölkerung – Tel.: 09401-9302-0

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                       

 

09.06.2021  

Obertraubling: Fahrzeugführer absolut fahruntüchtig

Am 08. Juni wurde vormittags im Ortsteil Oberhinkofen ein 42 – jähriger Landkreisbewohner einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv und ergab einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Die Polizeiinspektion Neutraubling ermittelt wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                      

 

07.06.2021 
Obertraubling: Reifen zerstochen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in der Bahnhofstraße bei zwei
Fahrzeugen von einem bislang unbekannte Täter die Reifen zerstochen.
Es handelte sich um einen grauen Mazda sowie um einen blauen Nissan.
Beim Nissan wurden noch auf beiden Fahrzeugseiten Lackkratzer festgestellt.
Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

Hinweise nimmt die PI Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0 entgegen
.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                                      

 

19.05.2021  

Obertraubling: E-Scooter kontrolliert – Fahrer stand unter Drogeneinfluss:

Am 18. Mai, gegen 16:15 Uhr, wurde „Am Bergacker“ ein 28-jähriger Obertraublinger,
der mit seinem E-Scooter unterwegs war, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen.
Grund für die Kontrolle war das abgelaufene Versicherungskennzeichen, dass am
Elektrokleinstfahrzeug angebracht war. Bei der Verkehrskontrolle zeigte der junge Mann
Auffälligkeiten, die auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten. Ein Drogentest
bestätigte den Verdacht. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet. Weiterhin konnte
bei der anschließenden Durchsuchung noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden
werden. Gegen den Mann wurde ein Verfahren wegen mehrerer vorliegender Delikte
eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                                     

 

29.04.2021 

Obertraubling: Unter Drogen Auto gefahren.

Einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am 28. April, gegen 18:00 Uhr, eine 24-jährige Frau in der
Kreuzhofstraße unterzogen. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Folglich wurde ein Blutentnahme
angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden. Die Dame erwartet nun ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren mit
Fahrverbot und Geldbuße.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                    

 

12.04.2021   

Verdacht der Entführung in Regensburg führt zu größerem Polizeieinsatz:

REGENSBURG. Am Samstag kam es in Burgweinting zu einem ein Großeinsatz
der Polizei, nachdem Zeugen eine Entführung meldeten. Das mutmaßliche
Opfer konnte schnell gefunden werden, steht jedoch nun selbst im Fokus
der Polizei: Bei ihm wurden größere Mengen Betäubungsmittel
sichergestellt.
 


Am Samstag, 10. April 2021, gegen 13.15 Uhr, ging bei der
Polizeieinsatzzentrale Oberpfalz ein Notruf eines 29-Jährigen aus
Burgweinting ein. Mehrere Personen würden gerade versuchen, gewaltsam in
seine Wohnung einzudringen. Nachdem der Mann nach dieser Meldung nicht
mehr zu erreichen war, wurden mehrere Streifen in den Regensburger Osten
entsandt. Fast zeitgleich ging eine Meldung eines Nachbarn ein, dass
gerade eine Person von mehreren Männern in ein Auto gezerrt würde und
dieses soeben weggefahren sei.

Mit einer Vielzahl von Polizeikräften, auch Polizeihunden und einem
Polizeihubschrauber, wurde nun nach diesem Auto gefahndet. Etwa eine
halbe Stunde später wurde das gesuchte Auto im Bereich eines Feldweges
bei Obertraubling entdeckt. Darin befanden sich zwei Männer: das
mutmaßliche und leicht verletzte Opfer und ein 27-jähriger
Tatverdächtiger. Außerdem fanden die Beamten bei dem Auto eine größere
Menge Marihuana.

Es bestand der Verdacht, dass weitere Täter flüchtig waren, weshalb die
Fahndungsmaßnahmen aufrechterhalten wurden und zunächst jedoch ohne
Ergebnis blieben. In den Abendstunden meldete sich ein weiterer
Tatverdächtiger bei der Polizei und gab eine Beteiligung an. Der
28-Jährige wurde daraufhin festgenommen.

Die beiden Tatverdächtigen wurden am Sonntag auf Antrag der
Staatsanwaltschaft Regensburg dem zuständigen Ermittlungsrichter
vorgeführt. Dieser erließ jeweils Haftbefehle gegen die beiden Männer,
die im Anschluss in Justizvollzugsanstalten eingeliefert wurden.

Gegen den mutmaßlich entführten 29-Jährigen, in dessen Wohnung ebenfalls
Betäubungsmittel gefunden wurden, ist ebenfalls ein Strafverfahren
eingeleitet worden. Er wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder
entlassen.

Die umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg
dauern an. Sie werden unter anderem wegen des Verdachts des
erpresserischen Menschenraubs geführt und sollen auch klären, ob weitere
Personen an diesem komplexen Fall beteiligt waren.

Zeugenhinweise werden dringend erbeten. Diese werden von den Ermittlern
unter 0941/506-2888 entgegengenommen. Insbesondere Spaziergänger, die am
Samstag in Burgweinting, Zieglhof, Oberisling, Obertraubling oder dem
Weintinger Hölzl unterwegs waren und verdächtige Personen oder
Handlungen beobachtet haben, mögen sich bitte mit der Kriminalpolizei
Regensburg in Verbindung setzen.
 

Quelle: PP Oberpfalz

 

 

                                                                                                                                                                                                                  

 

10.04.2021  

Obertraubling: Reh ausgewichen - eine Person leichtverletzt; Pkw Totalschaden:

Ein 36-Jähriger befuhr am 09.04.2021, gegen 22.00 Uhr, die Kreisstraße R12 im Gemeindebereich Obertraubling.
Bei dem Versuch mit seinem Pkw Skoda einem die Fahrbahn querenden Reh auszuweichen, kam er von der
Kreisstraße ab und überschlug sich im angrenzenden Feld. Die verständigten Feuerwehren aus Obertraubling und Niedertraubling
leisteten technische Hilfe vor Ort. Der Fzg.-Führer wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.
Am Pkw Skoda entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30.000,- EUR und musste abgeschleppt werden.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                 

 

23.03.2021 

Obertraubling: Alkoholisiert am Steuer:

Am 22.März, gegen 21:00 Uhr, wurde ein 21-jähriger Fahrzeuglenker in der Regensburger Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung wurde ein Promillewert im Bereich einer Ordnungswidrigkeit festgestellt. Die Fahrt konnte durch den fahrtüchtigen Beifahrer fortgesetzt werden. Dem Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro, 2 Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                

 

22.03.2021

Obertraubling/Piesenkofen/Oberhinkofen: Seitenscheibe eingeschlagen – Zeugen gesucht:

In der Nacht von Sonntag auf Montag schlug ein bislang unbekannter Täter die Seitenscheibe
von sechs Fahrzeugen ein und entwendete die offen im Fahrzeuge befindlichen Geldbörsen.


Im Ortsteil Piesenkofen wurden im Glockenbecherring ein Audi und ein Toyota sowie in der
Max-Reger-Straße ein VW Golf angegangen.

In Oberhinkofen wurden „Am Schulhaus“ bei einem Volvo und einem Fiat, dazu in der Waldstraße

bei einem BMW die Seitenscheiben zum Bersten gebrach und auch in diesen Fällen jeweils ein

Portmonee entwendet.


Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro, der Sachschaden auf ca. 3000 Euro.
In allen Fällen haben die Geschädigten ihren Geldbeutel in der Ablage der Fahrertüre
belassen. Die Polizei bittet daher, keinerlei Wertsachen sichtbar im Auto liegen zu lassen.
Zeugenhinweise bitte unter Tel.: 09401-9302-0 an die PI Neutraubling.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                               

 

18.03.2021  

Obertraubling: Ohne Führerschein unterwegs:

Eine zivile Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Neutraubling kontrollierte am 17. März, gegen 16:00 Uhr, einen 35-jährigen mit seinem 3er BMW. Hierbei stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                              

 

12.03.2021 

Obertraubling: Verkehrskontrolle - Beifahrer ergreift die Flucht:

Am 10. März, gegen 21:45 Uhr, wurde durch Beamte der PI Neutraubling ein mit drei Personen besetztes Fahrzeug zwischen Obertraubling und Köfering einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Noch bevor das Fahrzeug zum Stillstand kam, flüchtete eine männliche Person, die sich zuvor auf dem Beifahrersitz befand. Im Bereich des Fahrzeuges konnten die Beamten ein am Boden liegendes Pistolenmagazin samt Munition sicherstellen. Es wurden sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach der flüchtenden Person eingeleitet. Durch Unterstützung eines Polizeihubschraubers konnte die Person ca. einen Kilometer vom Kontrollpunkt entfernt in einem Graben lokalisiert werden. Polizeikräfte konnten daraufhin einen bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretenen 24-jährigen Neutraublinger festnehmen.
Bei einer anschließenden Geländeabsuche mit Unterstützung zahlreicher Diensthunde und Beamten des Einsatzzuges Regensburg konnte eine nicht geladene Schusswaffe und ein weiteres Magazin in einem Abflussrohr aufgefunden werden. Das aufgefundene Magazin ist mit dem zuvor aufgefundenen Magazin identisch. Ob die aufgefundenen Gegenstände dem Festgenommenen zugeordnet werden können, wird im Rahmen von kriminaltechnischen Untersuchungen geprüft. Der Tatverdächtige ist nicht im Besitz einer waffenrechtlichen Erlaubnis.
Der Festgenommene wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen.
Gegen die beiden anderen Fahrzeuginsassen hat sich kein Tatverdacht ergeben.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                         

 

09.03.2021

Obertraubling: Fahranfänger war nicht fahrtüchtig:

Ein 18-jähriger Fahranfänger wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag
in der Regensburger Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen.
Ein durchgeführter Drogentest bestätigte den Konsum von Marihuana.
Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet. Die
Folge sind eine Anzeige mit Bußgeld und einem Monat Fahrverbot.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                        

 

08.03.2021

Obertraubling: Bargeld aus Auto entwendet-Zeugen gesucht:

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Seitenscheibe eines am
Ziegelweg abstellten VW, Passat eingeschlagen. Anschließend entwendete
der bislang unbekannte Täter zahlreiche Personal-/Geldkarten und einen
dreistelligen Eurobetrag.
Zur Tataufklärung ist die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen –
Tel.: 09401-9302-0


In diesem Zusammenhang weist die Polizei daraufhin, Wertgegenstände aller Art
nicht sichtbar im Auto liegen zu lassen. Dadurch können Anreize für den Täter
und die damit einhergehende Tat verhindert werden.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                          

 

18.02.2021

Obertraubling: Fahrt unter Drogeneinfluss:

Am 17. Februar wurde vormittags durch Beamte der Verkehrspolizei Regensburg „Am Langwiesfeld“ ein Paketzusteller einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle ergaben sich bei dem Mann Anzeichen, dass dieser unter den Einfluss von Drogen steht. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden. Erschwerend kommt hinzu, dass der Fahrer auch keine Aufzeichnungen über Lenk- und Ruhezeiten vorweisen konnte, obwohl er hierzu verpflichtet gewesen wäre. Die Kontrolle hat ein saftiges Bußgeld sowie ein Fahrverbot zur Folge.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                       

 

05.02.2021 

Obertraubling: Auffahrunfall mit zwei leichtverletzten Personen:

Am 04. Februar, gegen 07:30 Uhr, befuhr ein 32 – jähriger mit seinem Pkw, Seat, die B 15 von Köfering kommend in Richtung Obertraubling. Ihm folgte ein 21 – jähriger Fahrzeuglenker eines Pkw, BMW. Als der Fahrer des Seat verkehrsbedingt bremsen musste, bemerkte dies der nachfolgende Führer des BMW zu spät und fuhr auf dem vor ihm fahrenden Seat auf. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeugführer, die beide alleine im Fahrzeug waren, leicht verletzt in Regensburger Krankenhäuser eingeliefert. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                      

 

29.01.2021  

Obertraubling - Verkehrsunfall auf der KR 12 mit zwei Verletzten:

Am 28.01., 08:25 Uhr, fuhr ein 38-jähriger Techniker mit seinem Firmenfahrzeug auf der KR 12 von Egglfing kommend in Richtung Obertraubling. Ihm folgte ein 25-jähriger mit seinem PKW Audi.

An der Abzweigung zum Umspannwerk, wollte der Techniker nach links zum Umspannwerk abbiegen. In diesem Moment war der nachfolgende PKW Lenker gerade im Begriff zu überholen und rammte den abbiegenden Kleintransporter des Technikers. Beide Fahrzeuge schleuderten daraufhin von der Fahrbahn. Der Kleintransporter kam in einem Entwässerungsgraben zum Liegen, der PKW Audi in einem angrenzenden Feld. Der exakte Unfallhergang ist noch nicht vollständig geklärt.

Der Fahrer des Firmenfahrzeuges wurde mit schweren Verletzungen, der Audi Lenker mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert. Der PKW Audi wurde total beschädigt, der Kleintransporter wurde ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 50.000 EUR.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                  

 

11.01.2021  

Obertraubling/Alteglofsheim: Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung:

Obertraubling: Am 11. Januar, gegen 00:15 Uhr, wurden sowohl der Fahrer wie auch der Beifahrer
eines Pkw in der Regensburger Straße auf dem Parkplatz der Sparkasse einer Kontrolle unterzogen.
Die beiden Personen gaben an, Bankgeschäfte zu erledigen. Ein triftiger Grund für das
Verlassen der Wohnung konnte nicht genannt werden.

Alteglofsheim: Kurze Zeit später, gegen 01:00 Uhr, wurde in der Landshuter Straße ein 34 – jähriger
Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Eine nachvollziehbare Begründung zum Verlassen der Wohnung
konnte auch im vorliegenden Fall nicht genannt werden.

Die PI Neutraubling wird o. g. Fälle dem Landratsamt Regensburg in Form einer Ordnungswidrigkeitenanzeige
vorlegen.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                 

 

08.01.2021        

Obertraubling: Sachbeschädigung und Beleidigung durch Rennradfahrer - Zeugenaufruf:

Am 07. Januar, gegen 14:30 Uhr, überholte ein 21-jähriger Mann, der einen Audi lenkte, zwischen Oberhinkofen und Piesenkofen einen Rennradfahrer. Offensichtlich war der Radfahrer mit dem eingehaltenen Seitenabstand beim Überholvorgang nicht zufrieden und zeigte dem Audifahrer den gestreckten Mittelfinger, was dieser im Rückspiegel beobachten konnte. In Obertraubling an der sogenannten „Spinne“ hielt der Lenker des Pkw´s verkehrsbedingt bei Rotlicht an, wodurch es den Rennradfahrer möglich war, aufzuschließen und linksseitig neben den Pkw anzuhalten. Sofort machte dieser seinen Unmut kund und schlug mit der Hand so massiv gegen den Außenspiegel, dass dieser abbrach und folglich erneuert werden muss. Der Rennradfahrer setze seine Fahrt anschließend in Richtung Köfering fort.

Der Fahrradfahrer wird wie folgt beschrieben:

Ca. 25 – 30 Jahre, ca. 180 cm, schlank, blond/rötlicher Vollbart, neonfarbene Fahrradbekleidung mit Fahrradhelm, sprach deutsch ohne Akzent.

Die PI Neutraubling bittet um Zeugenhinweise zum o. g. Sachverhalt unter Tel.: 09401-9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                               

 

06.01.2021   

Obertraubling – Betrunken und ohne Führerschein am Steuer:

Am 06.01.2021 wurde ein 39-Jähriger mit einem Pkw kurz vor 3 Uhr durch Beamte der PI Neutraubling einer Verkehrskontrolle im Ortsbereich Obertraubling unterzogen. Im Zuge der Maßnahme wurde beim Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, wonach der Fahrer unter deutlichem Alkoholeinfluss stand. Ferner konnte der Landkreisbewohner auch keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. In Folge dessen wurde ein Blutentnahme durchgeführt, sowie Ermittlungen wegen mehreren verkehrsrechtlichen Delikten eingeleitet.

Ungeachtet dessen konnte seitens des 39-Jährigen auch kein triftiger Grund für die Nichteinhaltung der geltenden Ausgangssperre zwischen 21 Uhr und 5 Uhr genannt werden, sodass auch ein Verstoß gegen die Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes geprüft wird.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                               

 

24.12.2020  

Einbruch in Obertraubling:

In der Zeit von Dienstag, 22.12.2020, 21.30 Uhr bis Mittwoch, 23.12.2020, 07.15 Uhr, drang ein bislang unbekannter Täter in Obertraubling, Hartinger Weg, durch das Einschlagen einer Fensterscheibe widerrechtlich in ein Firmengebäude ein. Vom Täter wurde der gesamte Bürokomplex, sowie ein Teil des Lagers durchsucht. Der Täter entwendete eine Geldkassette mit 1200.- Euro Inhalt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-21, entgegen.



Verkehrsunfall mit leicht verletzter Radfahrerin in Obertraubling:

Am Mittwoch, 23.12.2020, um 17.30 Uhr, kam es in Obertraubling an der Einmündung Regensburger Straße / Edekastraße, zu einem Verkehrsunfall bei dem eine 34-jährige Radfahrerin leicht Verletzungen erlitt. Die 67-jährige Fahrerin eines Pkw, BMW, hatte in Obertraubling die Regensburger Straße in Richtung Ortsmitte befahren. Die Radfahrerin hatte den Radweg in der Regensburger Straße ebenfalls in Richtung Ortsmitte befahren. Der Radweg ist dort für beide Fahrtrichtungen freigegeben. Die Fahrerin des BMW bog an der Einmündung nach links in die Edekastraße ein und übersah hierbei die Radfahrerin, welche die Einmündung geradeaus überqueren wollte. Die Radfahrerin stürzte und wurde leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. Ein Sachschaden war nicht entstanden.

 

Quelle: PI Neutraubling       

 

 

                                                                                                                                                                                              

 

21.12.2020 

Niedertraubling: Zementsäcke verhindern Einbruch:

In der Nacht von Freitag auf Samstag hebelte ein bislang unbekannter Täter
die Nebeneingangstüre einer Garage in der Tassilostraße auf um in diese
einzudringen. Da hinter der Türe mehrere Zementsäcke gestapelt waren,
scheiterte der Täter und gelangte nicht ins Innere der Garage. Folglich
wurde auch nichts entwendet, es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe
von ca. 2000 Euro.

Hinweise nimmt die PI Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                             

 

20.12.2020 

Einbruch in Kindergarten Obertraubling:

In der Zeit von Freitag, 18.12.2020, 16.15 Uhr bis Samstag, 19.12.2020, 15.50 Uhr, drang ein bislang unbekannter Täter in Obertraubling in der Anno-Santo-Siedlung durch das Einschlagen einer Fensterscheibe widerrechtlich in den Kindergarten ein. Im Kindergartengebäude wurden vom Täter zahlreiche Türen und Schränke aufgebrochen und durchwühlt. Ob Gegenstände entwendet wurden, ist noch nicht geklärt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-21, entgegen.
 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                             

 

12.12.2020   

Unfallflucht in Obertraubling:

Am Freitag, 11.12.2020, in der Zeit zwischen 11.45 Uhr und 12.30 Uhr, ereignete sich in Obertraubling, auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Regensburger Straße ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort entfernte. Der Unfallverursacher touchierte mit seinem Fahrzeug die hintere linke Fahrzeugseite eines geparkten Pkw, VW-Golf, Farbe blau. Am VW-Golf entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500.- Euro. Hinweise zum Unfallverursacher und dessen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-21, entgegen.


 



Rotlicht missachtet - Verkehrsunfall mit Personenschaden in Obertraubling:

Am Freitag, 11.12.2020, um 11.58 Uhr, kam es in Obertraubling, an der Einmündung der Bundesstraße 15 / Staatsstraße 2145 zu einem Zusammenstoß zwischen einem Sattelzug und zwei Pkw. Die 52-jährige Fahrerin eines Pkw, Opel, erlitt dabei mittelschwere Verletzungen. Der 58-jährige Fahrer eines Sattelzuges befuhr die B 15 in Richtung Regensburg und wollte den Einmündungsbereich geradeaus überqueren. Zur selben Zeit bogen die 52-jährige Fahrerin des Opel und ein rechts daneben fahrender Pkw, VW-Golf, von der St 2145 kommend nach links bei Grünlicht in die B 15 ein. Nach bisherigem Erkenntnisstand fuhr der Fahrer des Sattelzuges mit seinem Gespann bei Rotlicht in den Einmündungsbereich ein. Die Sattelzugmaschine erfasste den Opel frontal an der linken Fahrzeugseite. Durch den heftigen Aufprall wurde der Opel gegen den rechts daneben fahrenden VW-Golf geschoben. Dann wurde der Opel in den Straßengraben geschleudert. Die in ihrem Pkw, Opel, eingeklemmte Fahrerin musste von Kräften der Feuerwehr mit dem Rettungsspreitzer aus ihrem Pkw befreit werden. Die 52-jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Der Verkehr wurde durch Kräfte der Feuerwehr umgeleitet. Bei dem Verkehrsunfall waren Kräfte der Feuerwehr Obertraubling, Neutraubling und Regensburg eingesetzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 25000.- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

05.12.2020  

Obertraubling: Mopedfahrer gestürzt:

Glücklicherweise leichtere Verletzungen erlitt ein 16-jähriger Mopedfahrer bei einem Sturz am Freitagmittag an der Kreuzung auf Höhe der Realschule Obertraubling. Der junge Mann stand mit seiner KTM gegen 12.00 Uhr an der dortigen Ampel bei Rotlicht. Nachdem diese auf grün umgeschaltet hatte, fuhr er los und bog nach links in die Bundesstraße 15 in Fahrtrichtung Landshut ein. Hierbei rutschte ihm auf der feuchten Fahrbahn das Hinterrad weg und er kam zu Sturz. Ersthelfer vor Ort versorgten den Mopedfahrer. Dieser kam mit leichteren Verletzungen in ein Krankenhaus. Am Moped entstand Sachschaden im unteren vierstelligen Eurobereich.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

24.11.2020 

Brand in einer kleineren Halle in Neutraubling:

Heute in den späten Nachmittagsstunden ereignete sich in der Berliner Straße in Neutraubling ein Brand in einer kleineren Halle. Nach ersten Erkenntnissen wurden in der gewerblich genutzten Halle Reparaturarbeiten an einem PKW durchgeführt. Ob die Brandursache damit im Zusammenhang steht, werden die weiteren Ermittlungen zeigen. Das Feuer griff auf das Dach der Halle über, so dass eine große Rauchsäule über dem Objekt entstand. Im Bereich der Berliner und der Hartinger Straße kommt es derzeit zu Verkehrsbehinderungen. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten diesen Bereich zum umfahren, die Anwohner sollten aufgrund der Rauchentwicklung Fenster und Türen schließen.

Ob es verletzte Personen gibt, ist derzeit noch unklar. Dem ersten Anschein nach zu urteilen, vermutlich aber nicht. Die Höhe des Sachschaden ist aufgrund der laufenden Löscharbeiten noch nicht abschätzbar.

 

Nachtrag:

 

Der Brand ist mittlerweile unter Kontrolle, jedoch noch nicht vollständig gelöscht. Es werden noch einzelne Glutnester bekämpft. Neben der Feuerwehr Neutraubling sind noch mehrere Wehren aus dem Umkreis im Einsatz.

Es sind keine Verletzten, aber ein hoher Sachschaden in vermutlich sechsstelliger Höhe zu beklagen.

Zur Brandursache können keine weiteren Informationen mitgeteilt werden, es existieren jedoch bislang keine Hinweise im Hinblick auf eine mögliche, vorsätzliche Tatbegehung.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

23.11.2020 

OBERTRAUBLING. Gleich zweimal registrierte die Polizei in Neutraubling
am Wochenende Einbrüche in Bürogebäude. Die unbekannten Täter konnten in
beiden Fällen nichts erbeuten.


Von Samstag, 21.11.2020, 09:30 Uhr bis Sonntag, 22.11.2020, 15:30 Uhr
versuchten bislang unbekannte Täter Beute zu machen. Sie verschafften
sich dazu gewaltsam Zutritt in ein Bürogebäude in der Niedertraublinger
Straße, nahe der Holzerstraße und suchten nach geeigneten Wertsachen im
Inneren des Gebäudes. Beute konnten sie jedoch keine finden, sodass sie
?lediglich einen Sachschaden in Höhe von 5000 Euro hinterließen.

Beschädigte Eingangstüren und ein aufgebrochenes Wertbehältnis konnten
auch in einem weiteren Bürogebäude in der gleichen Straße festgestellt
werden. Dort hatten die unbekannten Täter ebenfalls sämtliche Räume
abgesucht. Nach derzeitigem Stand wurde auch hier nichts entwendet. Der
Sachschaden beläuft sich in diesem Fall auf etwa 1500 Euro.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen übernommen
und sucht Zeugen, die in der Neutraublinger Straße, nahe der
Holzerstraße, verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Zeitraum von
Samstag, 09:30 Uhr bis Sonntag, 15:30 Uhr gesehen haben. Hinweise werden
rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0941/506-2888 entgegengenommen.

Medienkontakt: PP Oberpfalz.

 

Quelle: PP Oberpfalz

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

11.11.2020

Obertraubling: Technischer Defekt löst Kabelbrand aus

Nach erste Erkenntnissen war ein technischer Defekt Auslöser für einen Kabelbrand in der Aussiger Straße. Gegen 18:15 Uhr wurde im Bereich eines Carports eine Rauchentwicklung festgestellt. Durch die hinzugezogenen umliegenden Feuerwehren wurden eine Holzwand sowie Teile der PV-Anlage abgelöscht. Durch den Brand entstand kein Personenschaden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

Mit freundlichen Grüßen

PI Neutraubling

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

01.11.2020   

Verstoß gegen die bestehende „Corona“-Verordnung in Obertraubling:

Entgegen den bestehenden Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes trafen sich am Samstag, 31.10.2020, gegen 20.30 Uhr, mehrere Jugendliche
in Obertraubling unter der Brücke der Bundesstraße B 15 zu einer privaten Feier. Sie hatten sich dort mit
einer Kiste Bier und mehreren Flaschen Sekt für den Abend eingerichtet.
Die Feier wurde durch die kontrollierenden Polizeibeamten beendet; die Beteiligten erhalten eine entsprechende Ordnungswidrigkeiten-Anzeige.
 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

23.10.2020

Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts: 18-Jähriger in Neutraubling
schwer verletzt:

 

 – 1. Nachtrag
NEUTRAUBLING. LKR. REGENSBURG. Am späten Mittwochabend musste ein
18-Jähriger ins Krankenhaus eingeliefert werden, da er eine gefährliche
Stichverletzung aufwies. Am Donnerstag stellte sich ein Tatverdächtiger
mit seinem Rechtsbeistand der Polizei.


Wie bereits berichtet, wurde am 21.10.2020, gegen 21.20 Uhr, über Notruf
mitgeteilt, dass eine Person in der Nähe des Neutraublinger Rathauses
verletzt wurde und dringend Hilfe benötige. Die eingetroffenen
Rettungskräfte und Polizeistreifen fanden einen 18-jährigen
Neutraublinger mit einer erheblichen Stichverletzung am Oberkörper vor.
Der junge Mann wurde schnellstmöglich in ein Regensburger Krankenhaus
verbracht und operiert. Das Opfer ist mittlerweile außer Lebensgefahr.

Am Donnerstagnachmittag, 22.10.2020, stellte sich ein 18-jähriger Mann
aus dem Landkreis Regensburg mit seinem Rechtsbeistand bei der
Kriminalpolizeiinspektion Regensburg und ließ sich dort zur Sache ein.
Er wurde im Anschluss festgenommen und am Freitagnachmittag dem
zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der
Staatsanwaltschaft Regensburg Haftbefehl wegen versuchten Totschlags in
Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung gegen den Mann. Er wurde im
Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Medienkontakt: PP Oberpfalz, PHK Florian Beck, Tel.: 0941/506-1012

 

Quelle: PP Oberpfalz 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

17.10.2020  

Fahrraddiebstahl in Obertraubling:


Ein bisher unbekannter Täter entwendete im Zeitraum von Do., 15.10.2020, 19.00 Uhr bis Fr., 16.10.2020, 07.00 Uhr, ein in Obertraubling in der Mühlfeldstraße abgestelltes Herrenrad, Marke Kettler, Farbe lila. Das entwendete Fahrrad war mit eine Fahrradschloss versperrt gewesen und hat einen Wert in Höhe von 250.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-21, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

 

15.10.2020 

Obertraubling: Diebstahl aus Pkw.

Im Tatzeitraum 13. Oktober, 20:00 Uhr bis 14. Oktober, 07:00 Uhr, schlug ein bislang unbekannter Täter im Pfarrer-Müllner-Weg dasBeifahrerfenster eines Pkw, VW, Golf, ein und entwendete eine auf dem Beifahrersitz abgelegte Geldbörse. In dieser befanden sich zahlreiche Ausweis- und Zahlungskarten sowie 100 Euro Bargeld.
Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Hinweise zur Tat nimmt die PI Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

14.10.2020

Obertraubling: Fahrradfahrer war deutlich alkoholisiert:

Am 13. Oktober, 20.30 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung der PI Neutraubling in der Herzog-Albrecht-Straße ein 55-jähriger Fahrradfahrer mit stark schwankender Fahrweise auf. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann deutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit. Die Weiterfahrt mit dem Fahrrad wurde unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

08.10.2020  

Obertraubling: Radfahrer hat Marihuana dabei:

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in der Regensburger Straße
ein 30-jähriger Fahrradfahrer von Beamten des Einsatzzuges Regensburg
einer Kontrolle unterzogen. Im Rahmen der Überprüfung konnte eine geringe
Menge Marihuana aufgefunden werden. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt
und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bezüglich des mitgeführten Fahrrades
werden die Eigentumsverhältnisse noch abgeklärt.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

29.09.2020 

Obertraubling: Alkoholisiert mit dem Auto unterwegs:

Am 28. September wurde eine 31-jährige Fahrzeuglenkerin in der
Regensburger Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen.
Da bei der Dame deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden
konnte, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der positiv verlief.
Dieser ergab einen Wert im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Die
Weiterfahrt wurde unterbunden und der Schlüssel sichergestellt. Die
Konsequenzen sind ein Monat Fahrverbot und eine empfindliche Geldstrafe.
 



Obertraubling: Marihuana aufgefunden:

Am 28. September konnte ein 18-jähriger Mann nach einem kurzen
Fluchtversuch in der Pindorferstraße gestellt und einer Personenkontrolle
zugeführt werden. Der Grund für die Flucht war für die Beamten der PI Neutraubling
schnell gefunden. Bei der Durchsuchung der Person konnte ein geringe
Menge Marihuana aufgefunden werden. Das Marihuana wurde sichergestellt
und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

12.09.2020    

Gestürzter alkoholisierter Radfahrer in Obertraubling:

Am Freitag, 11.09.2020, gegen 07.50 Uhr, kam ein Radfahrer in der Edekastraße in Obertraubling alleinbeteiligt zu Sturz.
Die Ursache des Sturzes dürfte hierbei die deutliche Alkoholisierung des 54jährigen Radlers gewesen sein.
Der 54jährige wurde durch den verständigten Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.
Ein Ermittlungsverfahren wegen eines Vergehen der Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet und in diesem
Zusammenhang eine Blutentnahme veranlasst. Der Schaden am Fahrrad beträgt ca. 100,- EUR.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

02.09.2020   

Obertraubling: Marihuana aufgefunden:

Bei einer Personenkontrolle in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde bei einem 30-jährigen Mann in der Regensburger Straße eine Dose mit Marihuana aufgefunden. Das Rauschgift wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

 

 


Tegernheim/Neutraubling: Zechpreller unterwegs - Gastwirte aufgepasst:

Bereits am 14. August, begaben sich zwei männliche Personen in eine Pizzeriain Tegernheim, Dahlienweg, und verzerrten dort Speisen im Gesamtwert von 55 Euro, ohne die Zeche dafür zu bezahlen.

Am 01. September begaben sich ebenfalls zwei männliche Personen in eine Griechisches Speiselokal in Neutraubling, Sudetenstraße, verzerrten dort Speisen und Getränke und hinterließen eine offene Rechnung von 72 Euro.

In beiden Fällen trugen sich die Personen mit falschen Personalien und nicht existenten Handy-Nummern in die aufliegende Corona-Liste ein. Im zweiten Fall verließen sie das Lokal unter dem Vorwand, eine Zigarette rauchen zu wollen.

Da in beiden Fällen eine identische Personenbeschreibung vorliegt, geht die Polizei nach derzeitigen Ermittlungsstand davon aus, dass es sich um die gleichen Täter handeln könnte.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben:

Täter 1: ca. 50 Jahre, 170 cm, schlank, 3-Tage-Bart, dunkle Kleidung, dunkelblaues Cappy

Täter 2: ca. 35 Jahre, 180 cm, dünn, blonde kurze Haare


Diese Meldung sollte insbesondere zur Sensibilisierung der örtlichen Gastwirt bzw. Besitzer von Lokalen dienen.

Verdächtige Wahrnehmungen in Bezug auf die Täter sollen bitte umgehend an die PI Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0 gemeldet werden.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                           

 

15.08.2020  

Neutraubling: Hund musste eingeschläfert werden:

Eine französische Bulldogge musste am 12.08.2020 von einem Tierarzt von seinem qualvollem Leiden erlöst werden.
Die Besitzerin des Hundes war am 11.08.2020 im Zeitraum von 19.00 – 20.45 Uhr im Bereich Neutraubling unterwegs, als
der Hund kurz danach das Krampfen und Erbrechen anfing. Es ergab sich beim sofort aufgesuchten Tierarzt die Vermutung,
dass der Hund Schneckengift aufgenommen hatte. Zur weiteren Abklärung wurde eine Tierklinik mit in die Untersuchung
einbezogen. Dabei wurden Teile von zerbrochenen Rasierklingen im Tierkörper festgestellt.
Die Verletzungen des Hundes waren so massiv, dass dieser eingeschläfert werden musste.
Als Tatörtlichkeit kommt der Bereich von der Erzgebirgstraße zum Neutraublinger See und weiter zum Gärtnerplatz in Betracht.
Die Polizeiinspektion Neutraubling hat ein Ermittlungsverfahren u.a. wegen des Vergehens nach dem Tierschutzgesetz aufgenommen.

Hinweise werden an die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/93020 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

08.08.2020

Sachbeschädigung an Pkw in Obertraubling:


Am Donnerstag, 06.08.2020, gegen 22.00 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Täter einen in Obertraubling, Am Bergacker, in einer Garagenzufahrt abgestellten Pkw, Porsche 911 Turbo, Farbe grau. Der Unbekannte verkratzte an dem Porsche die Stoßstange, sowie den Kotflügel hinten links. Am Porsche entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel.-Nr. 09401-9302-21, entgegen.

 

 

 

Arbeiter bei Baumfällarbeiten in Obertraubling schwer verletzt:


Am Freitag, 07.08.2020, um 10.00 Uhr, wurden in Obertraubling in der Mühlfeldstraße gewerbliche Baumfällarbeiten durchgeführt. Hierbei wurde von einem Arbeiter auf einer Hebebühne an einem Baum mit Kettensäge ein Teilstück in einer Höhe von 6 - 7 Metern abgeschnitten. Zwei weitere Arbeiter befanden sich dabei auf einem Grundstück in der Mühlfeldstraße und sicherten das abgeschnittene Teilstück mit einem Seilzug welcher am Baum befestigt war. Die beiden Sicherer wurden durch das Gewicht in Richtung Baum gezogen. Der hintere Sicherer prallte gegen einen Zaun und konnte das Seil nicht mehr festhalten. Einer der beiden Sicherer, ein 39-jähriger Arbeiter, wurde am Seil über den Zaun gezogen und prallte mit dem Kopf vermutlich gegen einen Baum. An einem Hang kam der Verletzte zum Liegen. Der Arbeiter wurde von der Feuerwehr geborgen und mit einer schweren Kopfverletzung mit einem Rettungswagen in ein Regensburger Krankenhaus verbracht.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

Foto: Historywebtvmovie

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

07.08.2020

Obertraubling - Fahruntüchtig, uneinsichtig und ein Widerstand:


Eine 36-jährige aus Nittendorf beschäftigte gestern zweimal die Beamten der Polizeiinspektion Neutraubling. Die Geschichte nahm ihren Anfang, als gegen 07:15 Uhr Verkehrsteilnehmer meldeten, dass in Oberhinkofen in der Bushaltestelle ein PKW stünde, in dem sich eine leblose Frau befinden würde. Die eintreffenden Polizei- und Rettungskräfte trafen auf die 36-jährige, die zwar in keinem lebensbedrohlichen Zustand war, aber deutlich unter dem Einfluss von Medikamenten stand. Aufgrund ihres Zustandes, wurde ihr die Weiterfahrt untersagt und der PKW samt Frau vom verständigten Ehemann in Empfang genommen. Bereits zu diesem Zeitpunkt zeigte sich die Dame höchst ungehalten und nicht einverstanden mit den polizeilichen Maßnahmen. Nachmittags erblickten Streifenbeamte das Fahrzeug, samt bekannter Fahrerin in Obertraubling. Die Dame fiel durch ihre deutlich unsichere Fahrweise auf und wurde daher angehalten. Da sich ihr körperlicher Zustand unverändert präsentierte, wurde sie unter großem Protest zur Dienststelle verbracht, um dort eine Blutentnahme durchzuführen. Dies versuchte sie zu verhindern, indem sie die Polizeibeamten durch Treten und Kratzen attackierte. Die Blutentnahme wurde daher mit unmittelbaren Zwang durchgeführt. Dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt, blieb aber dienstfähig. Da die Frau immer unkontrollierter und aggressiver wurde und ein fremd- und eigengefährliches Verhalten nicht mehr ausgeschlossen werden konnte, wurde sie durch den mittlerweile angeforderten Rettungsdienst in ein Fachkrankenhaus eingeliefert. Ihr Führerschein wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg beschlagnahmt.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

06.08.2020  

Obertraubling - Aggressive Person attackiert Diensthund der Polizei:

Am 06.08. wurde um 00:45 Uhr durch die Rettungsleitstelle Regensburg mitgeteilt, dass sich in einer Gaststätte ein Mann aufhalte, der bereits seit längerem anwesende Gäste belästigt und mittlerweile zunehmend aggressiver geworden sei. Nach Angaben der Rettungsleitstelle solle sich der Mann mittlerweile in einem psychischen auffälligen Zustand befinden.
Da die Personalien des Mannes bekannt waren und die Erfahrung aus zurückliegenden Einsätzen zeigte, dass er zuweilen ein unberechenbares und aggressives Vorgehen an den Tag legt, wurden mehrere Streifenbesatzungen, ein Diensthundeführer mit seinem Diensthund und ein Rettungswagen zur Einsatzörtlichkeit beordert.
Als die Polizeibeamten eintrafen, befand sich der Mann alleine im Gastraum und weigerte sich diesen zu verlassen. Nachdem auch längeres Zureden und die Androhung von unmittelbarem Zwang nichts an seiner aggressiven und unkooperativen Haltung änderte, näherten sich die Beamten und der Diensthundeführer mit seinem angeleinten Hund dem Mann an. Als der Diensthund in seine Nähe kam und zu Bellen begann, trat der Mann unvermittelt gegen den Hund, was dieser mit einem Biss in den Unterschenkel des Angreifers quittierte. Nachdem der Hund sofort wieder abgelassen hatte, konnte der Mann durch die anderen Beamten zu Boden gebracht und festgenommen werden. Bei dieser Aktion blieben alle Beteiligten unverletzt. Die Bisswunde erwies sich als nur oberflächlich und konnte durch den anwesenden Rettungsdienst ohne großen Aufwand ambulant versorgt werden. Der Diensthund selbst zog sich durch den Tritt keine Verletzungen zu. Im Anschluss wurde der Mann aufgrund seines psychischen Ausnahmezustandes in eine Fachklinik eingewiesen.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

27.07.2020 

Obertraubling - Verkehrsunfall mit Verletzen, Zeugen gesucht:

Am Sonntag, 26.07., kurz nach 17:00 Uhr, fuhr ein 18-jähriger mit seinem BMW in Neutraubling auf der Walhallastraße in Richtung Obertraubling. An der Einmündung zur B 15 bog er mit seinem Fahrzeug nach links in Richtung Obertraubling ab, da die Lichtzeichenanlage seinen Angaben zufolge „Grün“ geschaltet war. Zeitgleich war eine 28-jährige Fahrzeuglenkerin mit ihrem PKW Seat auf der B 15 in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs. Nach Angaben der Seat Fahrerin wurde ihr durch die Lichtzeichenanlage ebenfalls „Grün“ signalisiert. Der Seat prallte im Einmündungsbereich frontal in die Fahrerseite des PKW BMW. Dabei wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt in Krankenhäuser eingeliefert. Die Fahrzeuge wurden jeweils stark in Mitleidenschaft gezogen, der Gesamtschaden beläuft sich auf geschätzte 50.000 EUR.

Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, mögen sich bitte mit der Polizeiinspektion Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0 in Verbindung setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

24.07.2020   

Obertraubling – Fahrräder  entwendet:

 

Am 23.07. wollte eine Streifenbesatzung der PI Neutraubling gegen 22:20 Uhr in der Bahnhofstraße zwei Fahrradfahrer kontrollieren, die mit unbeleuchteten Fahrrädern in der Bahnhofstraße unterwegs waren. Den beiden gelang zuerst die Flucht in eine nahe Grünanlage, wo sie sich ihrer Fahrräder entledigten und im Gebüsch versteckten. Dort wurden sie durch die Polizeibeamten aufgestöbert.
Wie sich herausstellte war eines der Fahrräder, das von einem Jugendlichen aus Obertraubling geführt wurde, zuvor von ihm am Bahnhof Obertraubling entwendet worden. Dabei handelt es sich um ein schwarz-silbernes Fahrrad der Marke Pegasus Duality-Line. Sein ebenfalls jugendlicher Begleiter hatte sein eigenes Fahrrad dabei. Der mutmaßliche Fahrraddieb wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen den Eltern übergeben. Das Fahrrad wurde sichergestellt.
Der Eigentümer des Fahrrades wird gebeten, sich mit der PI Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0 zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

14.07.2020   

Obertraubling: Brand in einem Mehrfamilienhaus:

Am 13. Juli kam es gegen 14:45 Uhr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus.

Bei Eintreffen der Polizeibeamten in der Mangoldinger Straße stand die Speisekammer
der Wohnung bereits in Flammen. Durch die schnellen Löscharbeiten der umliegenden
Feuerwehren aus Neutraubling, Obertraubling, Mangolding und Niedertraubling konnte ein
Übergreifen der Flammen auf benachbarte Wohnungen bzw. den Dachstuhl verhindert werden.
Die Einrichtung der Speisekammer brannte komplett aus. Nach ersten Ermittlungen war die
Brandursache ein technischer Defekt eines Akku-Handstaubsaugers, der sich in der Speise-
kammer befand. Die Bewohner des Hauses blieben allesamt unverletzt.

Durch das Feuer entstand ein erheblicher Sachschaden von ca. 50.000 Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

13.07.2020  

Obertraubling – Hochwertiges Mountainbike entwendet:


Vom Fahrradabstellplatz der Realschule wurde am 10.07.2020 im Zeitraum zwischen 07:40 Uhr und 13:00 Uhr ein hochwertiges, schwarz-silbernes
Mountainbike der Marke Kona samt gelben Fahrradschloss entwendet.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Telefonnummer 09401/9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

11.07.2020 

Fahrraddiebstahl in Obertraubling:

Am Freitag, den 10.07.2020 wurde im Laufe des Vormittags ein, an der Realschule Obertraubling abgestelltes, Mountainbike entwendet. Das Fahrrad war zur Tatzeit mit einem Kabelschloß gegen die Wegnahme gesichert.

In beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling Hinweise unter der Telefonnummer: 09401/93020 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

27.06.2020   

Obertraubling: Pkw touchiert und geflüchtet – hoher Sachschaden:

Ein Sachschaden im mittleren vierstelligen Eurobereich entstand an einem Pkw, nachdem dieser durch ein anderes Fahrzeug touchiert wurde und der Verursacher im Anschluss flüchtete.

Eine 58-jährige Landkreisbewohnerin parkte am Freitag zur Mittagszeit zwischen 11.30 Uhr und 12.30 Uhr ihre weiße Mercedes A-Klasse zwischen der Ortschaft Embach und der Zufahrt zur Bundesstraße 15 beim dortigen Erdbeerfeld am linken Fahrbahnrand. Als sie wieder zu ihrem Pkw kam, stellte sie einen erheblichen Schaden an der rechten hinteren Seite fest. Vermutlich wurde während ihrer Abwesenheit der Pkw von einem anderen Fahrzeug oder Fahrzeuggespann beim Vorbeifahren touchiert und der Verursacher fuhr im Anschluss weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

21.06.2020 

Unfallflucht in Obertraubling:


Am Samstag, 20.06.2020, zwischen 08.00 Uhr und 13.15 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Unfallverursacher in Obertraubling einen geparkten VW-Golf, Farbe schwarz. Der VW-Golf war zu o.g. Zeitraum auf dem Parkplatz der Kirche in der Regensburger Straße abgestellt gewesen und wurde an der vorderen Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich nach dem Zusammenstoß unerlaubt vom Unfallort. Am VW-Golf entstand ein Sachschaden in Höhe von 500.- Euro. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel.-Nr. 09401-9302-21, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

19.06.2020

Land unter bei der PI Neutraubling:

Im Zuge der heftigen Regenfälle die Teile des Landkreises Regensburgs heute im Laufe des frühen Nachmittags heimsuchten, wurde auch das Dienstgebäude der Polizeiinspektion
Neutraubling in Mitleidenschaft gezogen.
Über mehrere Stunden drangen an verschiedenen Stellen teilweise erhebliche Mengen Wasser in die Kellerräume.
Nachdem sämtliche Feuerwehrkräfte an den zahlreichen sonstigen Einsatzörtlichkeiten gebunden waren, griffen die Beamten zur Selbsthilfe.
Bis auf die Kräfte, die für die Bewältigung der Einsatzlagen erforderlich waren, halfen alle im Dienst befindlichen Beamten tatkräftig zusammen und schafften es, das eindringende Wasser mit einfachen Hilfsmitteln aus dem Gebäude zu schaffen.
Auch die Arrestzellen wurden überschwemmt und müssen vor einer Wiederbenutzung erst wieder austrocknen.

Bildunterschrift:
Zu Beginn präsentierte sich der Wassereinbruch noch von der eher harmlosen Seite; später war keine Zeit mehr für ein Foto.

Bildquelle:
Thomas Rölz, Polizeiinspektion Neutraubling

 

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

16.06.2020

Obertraubling: Betrunken gegen Mauer:


Am 15. Juni fuhr in den Abendstunden ein 24jähriger Fahrzeuglenker in der Schloßstraße gegen eine Mauer. Grund dafür war wohl die deutliche Alkoholisierung des Mannes. Ein Alkoholtest verlief positiv, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt wurde. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. An der Mauer entstand lediglich geringer Sachschaden.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

 

08.06.2020   

Obertraubling – Zaun beschädigt und geflüchtet:

In der Zeit vom 05.06., 06:00 Uhr – 06.06., 11:00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Anno-Santo-Siedlung auf Höhe der Hausnummer 1 einen Holzzaun und verließ die Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Fahrzeuglenker touchierte vermutlich beim Rangieren den Zaun und verursachte einen Schaden von rund 500 EUR.
Hinweise bitte an die PI Neutraubling unter der 09401-9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

27.05.2020  

Obertraubling: Geldbörse entwendet – Zeuge gesucht:

Am gestrigen Dienstag, gegen 14.45 Uhr, legte ein 57-jähriger Mann in der Regensburger Straße seine Geldbörse auf das Autodach seines Pkws. In der Regenburger Straße, auf Höhe der Hausnummer 1, in Fahrtrichtung Burgweinting, hörte der Mann auf seinem Dach ein Poltern und sah im Rückspiegel seine Geldbörse vom Dach fallen. Verkehrsbedingt hielt der Geschädigte nach ca. 250m an, nachdem seine Geldbörse auf die Straße gefallen war. Ein vor Ort befindlicher Zeuge gab an, dass er gesehen hat, wie zwei Jugendliche die Geldbörse aufgenommen haben und sich von der Tatörtlichkeit mit jeweils einem Fahrrad entfernten. Auch der Geschädigte konnte sich an die beiden Jugendlichen noch erinnern. Sie wurden wie folgt beschrieben:

Täter 01:
Männlich, scheinbares Alter 10 – 12 Jahre, trug einen Hoodie (Farbe unbekannt), blonde Haare, neon-oranges Fahrrad

Täter 02:
Männlich, scheinbares Alter 10 – 12 Jahre

In der Geldbörse des Geschädigten befanden sich 500,--Euro Bargeld und diverse Bankkarten.

In der Aufregung hat der Geschädigte leider vergessen, sich die Personalien des sich vor Ort befindlichen Zeugen zu notieren. Dieser möge sich bitte bei der PI Neutraubling, Tel.: 09401/9302-0, melden.

Natürlich werden auch weitere Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall machen können.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

25.05.2020 

Obertraubling: Verkehrsunfallflucht:


Am 24. Mai wurde zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr ein Toyota, Auris, Farbe Silber, im Iglauer Weg beschädigt. Der beschädigte Pkw wurde ordnungsgemäß am Straßenrand abgestellt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensabwicklung zu kümmern. Hinweise nimmt die PI Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

16.05.2020  

Täter drang in Obertraubling in Kindergartenfreigelände ein - vorläufige Festnahme:


Am Fr., 15.05.2020, um 06.50 Uhr, wurde ein 26-jähriger Mann dabei beobachtet, als er in Obertraubling in der Piesenkofener Straße über den Zaun des Kindergartengeländes gestiegen war. Bei der Durchsuchung des Geländes durch Polizeikräfte wurde der 26-jährige im Gartenhaus des Kindergartens angetroffen. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 26-jährige nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten wieder entlassen. Gegen ihn wird wegen Hausfriedensbruch und diverser ausländerrechtlicher Verstöße Strafanzeige erstattet.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

07.05.2020 

Obertraubling: Lichtzeichenanlage beschädigt:

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch beschädigte ein bislang unbekannter Täter eine
Lichtzeichenanlage in der Regensburger Straße, indem er sie von der Straße einen Abhang
hinunter rollte. Der dadurch entstandene Sachschaden an der Antenne der Anlage beläuft
sich auf ca. 500 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

29.04.2020

Obertraubling: Baumfrevel angezeigt - Zeugen gesucht:
 

Dem Kreisfachberater des Landratsamtes Regensburg für Gartenkultur und Landespflege wurden von einem aufmerksamen Bürger in der Niedertraublinger Straße drei mutwillig beschädigte Linden mitgeteilt. Bei einem Ortstermin wurde festgestellt, dass zwei Linden angebohrt und die daraus resultierenden Bohrlöcher mit Öl gefüllt worden sind. Bei einer weiteren Linde wurde auf Brusthöhe die Rinde rundherum drei Zentimeter breit abgeschält.

Momentan geht man davon aus, dass die Bäume von einem bislang unbekannten Täter vorsätzlich beschädigt wurden. Wann es zu den Beschädigungen kam, ist derzeit noch unklar.

Eine der beschädigten Linden ist bereits eingegangen. Inwieweit sich die beiden anderen Linden wieder erholen, kann derzeit noch nicht gesagt werden.
Der Schaden beläuft sich auf einen niedrigen fünfstelligen Eurobetrag.

Die PI Neutraubling hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Zur Aufklärung dieser Straftat ist die PI Neutraubling dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen, diese werden unter Tel.: 09401-9302-0 entgegen genommen.

 

 

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

05.04.2020  

Gewahrsamnahme und Strafanzeige wegen Beleidigung:

Am Samstag, 04.04.2020, gegen 23.00 Uhr, wurden Beamte der PI Neutraubling wegen einer Ruhestörung
zu einer Wohnanschrift im Gemeindebereich Obertraubling gerufen. Der 34 jährige Bewohner zeigte
sich hier im Gespräch mit der Polizei bereits aggressiv. Gegen Mitternacht musste die Streife
ein zweites Mal die Anschrift anfahren, nachdem der Bewohner noch immer keine Ruhe gab.
Da er sich auch bei einer weiteren Belehrung uneinsichtig zeigte, zudem noch einen Polizeibeamten
beleidigte, wurde der 34 jährige in Gewahrsam genommen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

 

01.04.2020 

Obertraubling: Einbruch in Vereinsheim - Sportbögen entwendet:


Im Tatzeitraum 30. März, 14:30 Uhr bis 31. März, 08:00 Uhr, drang ein bislang unbekannter Täter in das Vereinsheim der Bogenschützen in Höhenhof ein. Der Einbrecher gelangte in den Aufbewahrungsraum für die vereinseigenen Ausrüstungsgegenstände und entwendete 4 Sportbögen und 15 Pfeile.
Der Wert der entwendeten Sportgeräte beläuft sich auf ca. 3000 Euro.
Die PI Neutraubling hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter Tel.: 09401-9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

19.03.2020

Vorstellung der Polizeilichen Kriminalitätsstatistik und des Verkehrslagebildes 2019:
 

März 2020  Pressemitteilung.
Vorstellung der Polizeilichen Kriminalitätsstatistik und
des Verkehrslagebildes 2019
für den Dienstbereich der PI Neutraubling

Sehr geehrte Damen und Herren,

in diesem Jahr erfahren Sie eine redaktionelle Änderung, die auch künftig in dieser Weise
beibehalten werden soll. Aus Gründen der Effizienz präsentiere ich Ihnen nicht nur die
Daten zum Kriminalitätsgeschehen, sondern zugleich die Daten zur Verkehrsunfallstatistik.
Damit haben Sie alle signifikanten Informationen für den Dienstbereich der
Polizeiinspektion Neutraubling auf einen Blick verfügbar.

Wie in den Jahren zuvor stehe ich Ihnen für weitere Informationen persönlich, gerne auch
in Form eines Pressegespräches bei der PI Neutraubling, zur Verfügung.

Bevor ich auf den folgenden Seiten ins Detail gehe, darf ich Ihnen vorab berichten, dass
wir für beide Kernbereiche, sowohl bei der Kriminalitäts- als auch der
Verkehrsunfallstatistik, ein sehr erfreuliches Ergebnis vermelden können.

Besonders am Herzen liegt mir auch die Sicherheitswacht Neutraubling. Bei unserer
Inspektion ist seit Jahrzehnten eine Sicherheitswacht installiert, die jedoch bis 2018 nur im
Stadtgebiet Neutraubling unterwegs war.

Wir sind erfreurlicherweise mit den jeweiligen Bürgermeistern und Gemeinderäten
übereingekommen, die Einsatzgebiete auch auf Barbing, Thalmassing, Mintraching,
Obertraubling und Pentling auszuweiten und sind dort mittlerweile schon im Einsatz.

Die ehrenamtlichen Mitglieder der Sicherheitswacht -derzeit verfügen wir über sieben
Aktive- unterstützen die Beamten*innen der PI Neutraubling bei der Aufrechterhaltung
der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.

Sie leisteten im letzten Jahr rund 400 Stunden „Dienst“ und waren insbesondere bei der
Überwachung von Wohn- und Gewerbegebieten zur Verhinderung von Einbrüchen eine
wertvolle Ergänzung für die Streifen der PI Neutraubling.

Allerdings sind wir in diesem Bereich personell noch nicht so gut aufgestellt, wie wir es uns
vorstellen. Daher lade ich alle Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich ein, sich diesem Team
anzuschließen. In diesem Zusammenhang sei auch erwähnt, dass die Ausübung dieses
Ehrenamtes mit einer finanziellen Aufwandsentschädigung verbunden ist.

Ich stehe interessierten Bürgerinnen und Bürgern gerne als Ansprechpartner für weitere
Informationen zur Verfügung und glaube, dass es in den Kommunen eine Vielzahl von
geeigneten Sicherheitswachtmitgliedern gibt.


1. Dienstbereich PI Neutraubling

Die Polizeiinspektion Neutraubling betreut mit ihren rund 50 Beamten*innen eine Fläche
von ca. 330 km². Im Zuständigkeitsbereich sind neben der Stadt Neutraubling und dem
Markt Schierling die Gemeinden Alteglofsheim, Barbing, Hagelstadt, Köfering, Mintraching,
Obertraubling, Pentling, Pfakofen, Tegernheim und Thalmassing ansässig. Insgesamt leben
in dieser Region rund 65.000 Menschen.

Zum Dienstbereich gehören neben den zahlreichen Orts- und Gemeindestraßen ein
umfangreiches Netz aus Bundes-, Staats- und Kreisstraßen.

Die B 15 neu, die im Marktbereich Schierling durch unser Dienstgebiet verläuft, wird jedoch
nicht durch die PI Neutraubling, sondern durch die PI Mainburg betreut.

Auch die polizeiliche Betreuung der BAB A 3 und A 93, die sich beide zum Teil im
Zuständigkeitsbereich der PI Neutraubling befinden, obliegt nicht der PI Neutraubling,
sondern der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg.

Trotzdem erscheinen die polizeilich aufgenommenen Verkehrsunfälle in der
Verkehrsunfallstatistik der PI Neutraubling, da die Zuordnung nach dem Gemeindeprinzip
erfolgt.


2. Polizeiliche Kriminalitätsstatistik (PKS)

Sämtliche Daten basieren wie jedes Jahr ausschließlich auf der Polizeilichen
Kriminalitätsstatistik1 der Länder. Sie geben somit nicht in jedem Fall die tatsächlich
während eines Kalenderjahres registrierte Kriminalität wieder.

1 In der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) werden die, von der (Kriminal-)Polizei bearbeiteten Verbrechen und Vergehen, einschl. mit
Strafe bedrohter Versuche und die ermittelten Tatverdächtigen bzw. die Opfer/Geschädigten erfasst. Nicht erfasst werden
Staatsschutzdelikte und Verkehrsstraftaten.

2 Zahlen in Klammern repräsentieren immer den Vorjahreswert aus dem Jahr 2018

3 Um die Kriminalitätsbelastung einer Region oder eines Ortes zu beziffern, bedient man sich der Häufigkeitszahl (HZ), d.h. die Zahl der
registrierten Straftaten dividiert durch die Einwohnerzahl und multipliziert mit dem Faktor 100.000, wobei ein niedriger Wert für eine
geringe Kriminalitätsbelastung steht.

Die Straftaten nach ausländerrechtlichen Vorschriften bleiben i.R. dieser Veröffentlichung
grundsätzlich unberücksichtigt.

2.1 Sicherheitsbilanz

Die PKS der PI Neutraubling zählte im Jahr 2019 insgesamt 1.525 Straftaten (1.7042) und
weist somit einen Rückgang um 10,5 % auf. Dieses erfreuliche Ergebnis repräsentiert den
niedrigsten Stand der letzten zehn Jahre.

Die Aufklärungsquote sank zwar leicht auf 63,8 Prozent (64,3), erreicht aber im
Zehnjahresvergleich trotzdem einen passablen Wert.

Die Häufigkeitszahl3 für den gesamten Dienstbereich der PI Neutraubling liegt im Jahr
2019 bei 2.334 (2.627) Straftaten.

Im internen Ranking der Häufigkeitszahlen präsentiert sich dieses Jahr der
Gemeindebereich Mintraching mit einer sehr niedrigen HZ von 1.057 und landet damit
sozusagen auf dem ersten Platz. Es folgen die Gemeinden Hagelstadt mit einer HZ von
1.103 und Pfakofen mit einer HZ von 1.126, dicht gefolgt von Thalmassing mit einer HZ von
1.190.

Am anderen Ende der Tabelle rangieren die Stadt Neutraubling mit einer HZ von 4.436,
die Gemeinden Obertraubling (HZ 2.599) und Pentling (HZ 2.134).

In der Gemeinde Pfakofen wurden mit 72,2 Prozent die meisten Straftaten geklärt. Mit
49,6 Prozent ist die geringste Aufklärungsquote im Gemeindebereich Pentling verortet.


2.2.1 Eigentumskriminalität

Wie im letzten Jahr darf auf die weiterhin positive Entwicklung bei den
Wohnungseinbrüchen hingewiesen werden.

Die Zahl der registrierten Taten (versuchte und vollendete Taten) sank auf nunmehr 11
Fälle (22). Im Vergleich zum Vorjahr halbierte sich die Anzahl der Taten. Sie befinden sich
zahlenmäßig nunmehr auf einem Level, das sich deutlich unterhalb der Vergleichswerte
der letzten fünf Jahre präsentiert.

Die Tatorte verteilten sich auf mehrere Kommunen im Zuständigkeitsbereich, wobei
Neutraubling mit 3 sowie Pentling mit 2 Fällen am häufigsten betroffen waren. In den
Gemeinden Thalmassing, Köfering, Pfakofen und Mintraching wurden, wie bereits im
Vorjahr, keine Wohnungseinbrüche registriert.

Generell ist bei der Diebstahlskriminalität ein spürbarer Rückgang um 21,7 % (- 119 Fälle)
zu beobachten. Die Gesamtzahl aller Diebstahlsdelikte beläuft sich im vergangenen Jahr
auf 430 (549) Delikte.

Analysiert man die regionale Verteilung, kann ein deutlicher Schwerpunkt im Stadtgebiet
Neutraubling ausgemacht werden.

Insgesamt ereigneten sich rund 48 % aller Diebstahlsstraftaten im Stadtgebiet von
Neutraubling. Zu den insgesamt 206 Fällen zählen auch die die jeweils größte Anzahl an
Laden- und Fahrraddiebstählen. So wurden im Stadtgebiet Neutraubling 83 Ladendieb-
und 46 Fahrraddiebstähle registriert.

Erfreulich ist der erneute Rückgang der Fallzahlen bei Taten, die den schweren
Diebstählen zuzurechnen sind. Dort kann auch 2019 ein Rückgang verzeichnet werden.
Die Fallzahlen sanken von 197 auf 148 Taten (-24,9 %).

Beim einfachen Diebstahl konnten die steigende Entwicklung der letzten Jahre gestoppt
werden. Es wurden insgesamt nur mehr 282 (352) Taten registriert. Dieses erfreuliche
Ergebnis spiegelt sich jedoch nicht vollumfänglich auf dem Sektor der Ladendiebstähle
wieder. Diese reduzierten sich im Vergleich zum Vorjahr nur um 6,8 % auf 110 (118) Fälle.

Auch bei den Fahrraddiebstählen zeichnet sich im Vergleich zum Vorjahr keine
Entspannung ab; die Fallzahlen stagnieren weiter auf einem relativ hohen Niveau.

Im Einzelnen präsentieren sich die Deliktsbereiche im Hinblick auf die Diebstahlskriminalität
wie folgt:

Diebstahl insgesamt: 430 Fälle (549)

Diebstahl einfach: 282 Fälle (352)

davon:

Ladendiebstahl: 110 Fälle (118)

Fahrraddiebstahl: 87 Fälle (86)

Diebstahl schwer: 148 Fälle (187)

Bei Einbrüchen in Firmen, Institutionen, Vereine und Gaststätten ist insgesamt gesehen ein
leichter Rückgang zu verzeichnen.

Firmen/Institutionen: 8 Fälle (18)

Vereine etc.

Gastronomische Betr.: 11 Fälle (5)

Gesamt: 19 Fälle (23)


2.2.2 Rohheitsdelikte4

4 Rohheitsdelikte sind Raub- und Erpressungsdelikte, Körperverletzungsdelikte, aber auch Bedrohungen und Nötigungen oder
Straftaten, die sich gegen die persönliche Freiheit richten.

5 Straßenkriminalität = Straftaten, die ausschließlich oder überwiegend im öffentlichen Raum begangen werden. Darunter fallen neben
Raub- und Sexualstraftaten u.a. auch Delikte der gefährlichen oder einfachen Körperverletzung, Diebstähle oder Sachbeschädigung,
sofern sie im öffentlichen Raum begangen werden.

In diesem Segment ergab sich im Vergleich zum Vorjahr eine spürbare Änderung, da die
Fallzahlen von 324 Fällen auf 270 Delikte (-16,7 %) sanken. Die Aufklärungsquote liegt bei
94,4 Prozent (93,8).

Bei allen korrespondierenden Delikten w.z.B. bei der gefährlichen und schweren
Körperverletzung (- 17,9 %), aber auch der einfachen Körperverletzung (- 14,3 %) können
sinkende Fallzahlen vermeldet werden. Insgesamt wurden 188 Körperverletzungsdelikte
und somit 33 Taten weniger als im Vorjahr gezählt.

Die Raubstraftaten gingen deutlich von 11 auf 2 Fälle und damit um 81,1 Prozent zurück,
die Aufklärungsquote liegt weiterhin bei 100 Prozent, d.h. jeder Fall konnte aufgeklärt
werden.

Dazu zählte auch der bewaffnete Raubüberfall auf die Netto-Filiale in Köfering im Mai
2019. Ein bewaffneter Täter erzwang von Kassiererin die Herausgabe von Bargeld und
flüchtete zu Fuß. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg gelang es wenige Monate
später einen Tatverdächtigen zu ermitteln.


2.2.3 Straßenkriminalität5

Straftaten, die sich im öffentlichen Raum ereignen und somit besonders geeignet
erscheinen, das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung negativ zu beeinflussen, werden unter
dem Oberbegriff der Straßenkriminalität zusammengefasst. Dazu zählen u.a. gefährliche
Körperverletzungen und Sexualdelikte, aber auch Handlungen im Zusammenhang mit
Vandalismus oder Diebstähle.

In diesem Bereich ist ein Rückgang um 35 Fälle oder 9,7 Prozent zu verzeichnen. Im Jahr
2019 wurden insgesamt 321 (361) Fälle registriert. Davon sind 147 Fälle oder 45 Prozent
den Sachbeschädigungsdelikten im öffentlichen Raum zuzurechnen. Auch wenn die
Sachbeschädigungsdelikte im öffentlichen Raum insgesamt erkennbar zurückgingen, kann
auf dem Feld der Sachbeschädigungen an Kfz keine Entwarnung gegeben werden. In
diesem Bereich wurde ein weiterer Anstieg (von 88 auf 101 Fälle) registriert.

Die Aufklärungsquote im Bereich der Straßenkriminalität bleibt weiterhin auf einem sehr
niedrigen Level und rangiert bei 15,6 Prozent. Dies ist dem hohen Anteil der
Sachbeschädigungsdelikte geschuldet, die in den meisten Fällen nicht aufgeklärt werden
können.


2.2.4 Sexualdelikte

Die Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung reduzierten sich leicht von 28 auf 26
Taten (-7,1 Prozent). Ein Teil der Taten ist dem Bereich der Exhibitionistische Handlung
zuzurechnen. Dieses Taten verdoppelten sich von vier auf acht und konnten zu einem
Viertel aufgeklärt werden.

Überfallartige Vergewaltigungen oder sonstige, besonders schwere und belastende
Sexualstraftaten im öffentlichen Raum, die auch das Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen
und Bürger empfindlich beeinträchtigen, wurden erfreulicherweise nicht registriert.


2.2.5 Vermögens-/Fälschungsdelikte

Im Bereich der tatortzuständigen PI Neutraubling ist bei den klassischen Betrugs- und
Fälschungsdelikten ein Rückgang von 227 auf 193 Fälle zu verzeichnen.

In diesem Fall erscheint jedoch der Hinweis angebracht, dass gerade bei Betrugsstraftaten,
die im oder mit Hilfe des Internets begangen werden, steigende Fallzahlen zu beobachten
sind. Da der Tatort häufig nicht exakt feststeht oder im Ausland liegt, erscheinen diese
Straftaten jedoch nicht oder nur zu einem kleinen Teil in der Statistik der PI Neutraubling.


2.2.6 Rauschgiftkriminalität

Im Zusammenhang mit der Rauschgiftkriminalität korrespondieren hohe Fallzahlen stark
mit der polizeilichen Kontrolltätigkeit. Werden die polizeilichen Maßnahmen intensiviert,
korreliert dies zumeist auch mit steigenden Fallzahlen.

Im Jahr 2019 wurden 139 Rauschgiftdelikte (98) erfasst. Dies entspricht einer Steigerung um
46,3 Prozent. Allein 55 Fälle wurden in Neutraubling aktenkundig, gefolgt von
Obertraubling und Pentling mit 26 bzw. 23 Fällen.

Insgesamt waren 99 Fälle dem Bereich der allgemeinen Verstöße nach dem
Betäubungsmittelgesetz (i.d.R. Erwerb oder Besitz) zuzuordnen. In 24 Fällen wurde wegen
des Verdachtes des Handelns oder Einfuhrschmuggel ermittelt.

Die sonstigen Straftatbeständige lassen sich unter die Bereiche Anbau von
Betäubungsmitteln oder sonstige Deliktsformen subsumieren. Das am häufigsten
„verwendete“ Rauschmittel ist weiterhin Marihuana.


2.2.7 Tatverdächtigenstruktur

Von den 853 ermittelten Tatverdächtigen waren 608 im Besitz der deutschen
Staatsbürgerschaft. Der Anteil der nichtdeutschen Tatverdächtigen ging zurück und lag
bei 28,7 (32,9) Prozent. Somit befanden sich unter den Tatverdächtigen 245 Personen, die
nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

Rumänische Staatsangehörige waren mit -50- Tatverdächtigen die am stärksten vertretene
Gruppe. Deutlich überproportional traten rumänische (20) und auch moldauische (11)
Staatsangehörige im Bereich der Diebstahlsstraftaten in Erscheinung.

Die Beteiligungsquote von Asylbewerbern liegt bei 3,75 Prozent. In Zahlen ausgedrückt
waren 32 (69) der Tatverdächtigen Asylbewerber. Bei den Personen mit Flüchtlings- oder
Asylstatus waren die Nationalitäten moldauisch (10) und syrisch (6) am häufigsten beteiligt.

Jugendliche Tatverdächtige (14-18 Jahre) wurden insgesamt 72 (69) registriert, bei den
Heranwachsenden (> 21 Jahre) beläuft sich die Zahl auf 90 (78) Tatverdächtige.

Der Anteil weiblicher Tatverdächtiger an den Gesamtstraftaten liegt bei rund 34 Prozent,
wobei es beim einfachen Diebstahl (dort ist auch der Ladendiebstahl einzuordnen) zu
einer rund 50prozentigen Tatbeteiligung kommt.


3. Polizeiliche Verkehrsunfallstatistik

Die gute Nachricht vorneweg. Im Jahr 2019 musste kein einziger tödlicher Verkehrsunfall
registriert werden. Dieses äußerst erfreuliche Ergebnis wurde in den letzten 10 Jahren kein
einziges Mal erreicht und dürfte in der rund dreißigjährigen Geschichte der PI
Neutraubling, wenn überhaupt, nur wenige Male erreicht worden sein.

Die Gesamtunfallzahlen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 4,8 Prozent, von 1.719 auf
1.803 an, befinden sich aber im 10-Jahres Vergleich betrachtet auf einem unkritischen, eher
mittleren Niveau.

Vor dem Hintergrund weiter steigender Zulassungszahlen und der damit verbundenen
hohen Verkehrsdichte, erscheint diese Entwicklung zudem wenig überraschend.

Die Anzahl der bei Verkehrsunfällen verletzten Personen reduzierte sich ebenfalls deutlich
und lag im letzten Jahr mit 270 (370)6 rund 27 Prozent niedriger als das Jahr zuvor.

6 Zahlen in Klammern repräsentieren die Werte aus 2018

7 Lebensalter über 65 Jahre

8 Kinder auf dem Weg zur Schule/Betreuungseinrichtung/Hort bzw. auf dem Nachhauseweg

Die Zahl der Verkehrsunfälle, die durch alkoholisierte Verkehrsteilnehmer verursacht
wurden, ging von 29 auf 18 Fälle zurück. Ein grundsätzlich positive Bilanz, die aber
durchaus noch ausbaufähig erscheint. Ähnlich verhält es sich bei den
Geschwindigkeitsunfällen, die sich aufgrund überhöhter oder nicht angepasster
Geschwindigkeit ereignet haben. Ihre Zahl stagnierte mit 34 (35) Fällen ungefähr auf dem
Niveau der Vorjahre, wenngleich sich diese Zahlen im langfristigen Vergleich zu den
Jahren 2010-2015 mehr als halbiert haben.

Ein leichter Rückgang gegenüber dem Vorjahr kann auch dem Sektor der Zweiradunfälle
attestiert werden. Die Zahl der Verkehrsunfälle mit beteiligten Motorradfahrern sank von
26 auf 22 Fälle, die der Unfälle mit Fahrradfahrern von 65 auf 52 Fälle. Gerade die
letztgenannten Unfälle mit Fahrradfahrern waren 2018 auf ein „10-Jahres-Hoch“
angestiegen.

Letztes Jahr bereiteten auch die Unfälle, die unter Beteiligung von Senioren7 ereigneten,
Anlass zur Sorge. Sie lagen noch 2018 mit 142 Fällen auf einem „10-Jahres Hoch“, sanken
aber im Jahr 2019 um annähernd 30 Prozent auf 101 Fälle und befinden sich somit wieder
im langjährigen Mittel.

Keine Entspannung ist weiterhin bei den sogenannten Wildunfällen zu beobachten. Mit
einer Anzahl von 697 (564) wurde im 10-Jahres Vergleich ein Höchststand registriert. Die
Ursachen dafür sind unterschiedlicher Natur. Es bleibt jedoch festzuhalten, dass eine noch
höhere Sensibilität der Fahrzeugführer zusammen mit einer angepassten Geschwindigkeit
der Reduzierung dieses Phänomens sicher nicht im Wege stände.

Wie sieht es bei den Schulwegunfällen8 aus? Im Jahr 2019 ereigneten sich 3 (2)
Schulwegunfälle, bei denen die beteiligten Kinder jeweils leicht verletzt wurden. Im
Dienstbereich der PI Neutraubling befinden sich insgesamt 19 Schulen. Dieser Umstand
führt dazu, dass sich jeden Schultag eine sehr große Anzahl von Schülern auf dem
Schulweg befindet. Vor diesem Hintergrund erscheint die Anzahl der registrierten
Schulwegunfälle nicht besorgniserregend.

Zum Schluss noch ein Wort zu den Verkehrsunfallfluchten. Diese rangieren mit 282 (275)
Fällen im langjährigen Vergleich im Mittelfeld, wobei bei diesem Delikt die Fallzahlen seit
Jahren nur geringen Schwankungen unterworfen sind. Immerhin konnten aber fast 40
Prozent aller Taten aufgeklärt werden. Gerade bei diesem Delikt ist die Unterstützung
durch Unfallzeugen unverzichtbar.

Die Fallaufklärungen basieren überwiegend auf den Hinweisen, die aus der Bevölkerung
an uns herangetragen werden. Daher erhalten die Hinweisgeber in derartigen Fällen in der
Regel ein Dankschreiben oder in besonders herausgehobenen Fällen auch mal eine
finanzielle Zuwendung des Polizeipräsidiums Oberpfalz.


4. Fazit:

In der Zusammenfassung können die Bürgerinnen und Bürger im Zuständigkeitsbereich
der PI Neutraubling im Hinblick auf die Kriminalitätsbelastung weitgehend unbelastet
leben. Diese fast durchwegs positive Entwicklung ist sicher auch ein Ausdruck unserer
Anstrengungen, den Bürgerinnen und Bürgern ein möglichst sicheres Umfeld zu bieten.
Gleichwohl ist es uns natürlich bewusst, dass auch externe Faktoren, die nicht durch uns
beeinflusst werden können, einen Beitrag geleistet haben.

Trotzdem sollte ein jeder in seinem persönlichen Umfeld stets wachsam und nicht
leichtsinnig sein. Diese Vorsicht gilt auch vor dem Hintergrund der zahlreichen Versuche
vor allem ältere Menschen mit fingierten Telefonanrufen und Haustürbesuchen zu
betrügen. Angebliche Verwandte oder gar angebliche Polizeibeamte bringen die Opfer
dazu, Geld oder sonstige Wertsachen herauszugeben. Immer wieder werden dabei
arglose Menschen in verabscheuungswürdiger Weise um ihre gesamten Ersparnisse
gebracht, wobei die Vorgehensweisen der Täter immer kreativer und professioneller
werden. Diese Form der Kriminalität wird uns ganz sicher noch länger beschäftigten und
ich bitte in diesem Zusammenhang vor allem auch die Familien und Personen im Umfeld
der betroffenen Senioren*innen um eine erhöhte Aufmerksamkeit.

Unsere erfreuliche Straßenverkehrsbilanz für das Jahr 2019 werte ich ebenfalls nicht nur als
Ergebnis unseres Engagements auf dem Gebiet der Verkehrsprävention und der
Verkehrsüberwachung auch wenn ich davon überzeugt bin, dass unser Potpourri an
Maßnahmen bei vielen Fahrzeuglenkern mit zu einem Umdenken geführt hat.

Ich glaube aber auch, dass die stetig verbesserte Sicherheitsausstattung der Fahrzeuge
und das Vorhandensein einer funktionierenden Rettungskette mit einer Vielzahl an
professionellen, oftmals auch ehrenamtlichen Rettungskräften, nicht unerheblich zu
diesem Ergebnis beigetragen haben. Daher gilt mein ausdrücklicher Dank auch den
Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren und der Rettungsdienste.

Ich möchte den Augenblick aber auch wie jedes Jahr nutzen und mich bei allen
Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die uns mit ihren Hinweisen oder ihrer sonstigen
Unterstützung unsere Aufgabe erleichtert haben.

 

 

 

 

 

 


Thomas Rölz

Erster Polizeihauptkommissar

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

11.03.2020

OBERTRAUBLING. Den Zeitraum von Freitag bis Dienstag nutzten ein bislang Unbekannter um von zwei PKW den Spiegel abzutreten.

Zwischen dem 06.03.2020, 20:00 Uhr und dem 10.03.2020, 07:30 Uhr, hat der Aggressor in der Josef-Wieland-Straße an einem grauen Opel Astra und einem schwarzen Skoda Octavia jeweils den linken Seitenspiegel abgetreten.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Spiegeltreter gesehen haben, oder sonst Angaben zur Tat oder Täter machen können, sich unter der Rufnummer 09401/93020 zu melden.
 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

08.03.2020

Unfallflucht in Obertraubling:


Im Zeitraum von Freitag, 06.03.2020, 19.30 Uhr, bis Samstag, 07.03.2020, 13.00 Uhr, ereignete sich in Obertraubling, in der Kreuzhofstraße ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort entfernte. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer war mit seinem Fahrzeug gegen den linken Außenspiegel eines am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw, VW-Bora, Farbe schwarz, gefahren. Es wurde ein blauer Fremdfarbanrieb am Außenspiegel des VW festgestellt. Am Pkw, VW, entstand ein Sachschaden in Höhe von 200.- Euro. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-21, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

05.03.2020  

Oberhinkofen: Unerlaubt Müll entsorgt:

Ein bislang unbekannter Täter entsorgte am Mittwoch, 04.03.2020 zwischen 06.00 Uhr und 15.00 Uhr, unerlaubt Sperrmüll im Bereich des Truppenübungsplatzes.
Hinweise nimmt die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

04.03.2020  

Obertraubling: Alkoholisiert mit Auto unterwegs:

Bei der Überprüfung eines 20-jährigen Autofahrers am 04.03.2020, gegen 00.30 Uhr, stellten Beamte der PI Neutraubling fest, dass dieser deutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Dies wurde durch einen freiwillig durchgeführten Alkoholtest bestätigt. Für den Fahrzeuglenker erfolgte daraufhin eine Blutentnahme und der Führerschein wurde sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

16.02.2020 

Obertraubling: Begrenzungspfosten umgefahren:

Einen Sachschaden von rund 1000.- Euro richtete ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwischen 01.00 Uhr und 01.15 Uhr in der Regensburger Straße an, nachdem dieser offensichtlich mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn abkam und mehrere, dort stehende Metallbegrenzungspfosten umfuhr. Im Anschluss entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Es ist davon auszugehen, dass hierbei auch ein nicht unerheblicher Schaden an dem Pkw entstand. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

12.02.2020

Pressebericht zum Verkehrsunfall mit vorangegangener Flucht im Gemeindebereich Obertraubling:


Am 12. Februar, gegen 05:00 Uhr, versuchten Beamte der PI Regensburg Nord, in der Drehergasse / Frankenstraße, einen mit zwei Personen besetzten, weißen BMW der 1er Serie zu kontrollieren. Die Anhaltesignale der Polizei wurden missachtet, der Fahrzeugführer erhöhte die Geschwindigkeit und flüchtete die Frankenstraße in westliche Richtung. In der Folge kam es zu mehreren riskanten Fahrmanövern wobei unbeteiligte Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden.
Die Flucht ging weiter über die Bundesautobahn A 93 in Richtung München, der Fahrer verließ an der Anschlussstelle Kumpfmühl die Autobahn und setzte seine Flucht im Stadtgebiet fort. Weiter ging es über Scharmassing und Oberhinkofen, bis er in Piesenkofen ins Schleudern geriet und an einer Mauer zum Stehen kam. Während der gesamten Zeit über hatten mehrere nachfahrende Einsatzfahrzuge der Polizei das Fluchtfahrzeug im Blick.
Daher waren die Einsatzkräfte bereits kurz nachdem das Fluchtfahrzeug zum Stehen kam vor Ort.
Der 33-jährige Fahrer aus dem Landkreis Cham hatte sich nach dem Stillstand des Fahrzeugs sofort zu Fuß entfernt, konnte aber kurze Zeit später im Rahmen der Fahndung auf einem Grundstück festgenommen werden. Der Beifahrer, ein 25-jährigerObertraublinger, stellte sich noch vor Ort der Polizei. Beide Personen blieben unverletzt. An der Mauer sowie am Pkw entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.
Im Rahmen der ersten Ermittlungen gab der Fahrer an, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen und nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis verfügen würde.
Nachdem mit der Staatsanwaltschaft Regensburg Kontakt aufgenommen wurde, ordnete diese die Vorführung vor einem Ermittlungsrichter an, der Haftbefehl erließ. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert
Personen oder Verkehrsteilnehmer, die durch das Fahrverhalten des Tatverdächtigen gefährdet worden sind oder die Geschehnisse als Zeugen wahrgenommen haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neutraubling (Rufnummer 09401 / 93020) in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

04.02.2020

Obertraubling: Pkw-Fahrer tödlich verunglückt:

Ein Pkw-Fahrer ist in der Nacht von Montag auf Dienstag tödlich verunglückt. Der 64-jährige Fahrzeuglenker fuhr mit seinem Fahrzeug auf der B 15 von Köfering kommend in Richtung Obertraubling. In einer langgezogenen Linkskurve kam er aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der allein im Fahrzeug befindliche Mann wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt. Die Feuerwehren aus Obertraubling, Niedertraubling sowie Köfering wurden zur Unterstützung an die Unfallstelle beordert.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

02.02.2020  

VU mit zwei Leichtverletzten in Oberhinkofen:

Leicht verletzt wurden zwei Insassen eines Pkw BMW am Samstag, 01.02.2020, gegen 12.15 Uhr, in Oberhinkofen
auf Höhe des dortigen Sportgeländes. Der Fahrer des BMWs wollte auf der Hauptstraße zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge überholen,
als die Fahrerin des ersten Fahrzeuges, eines Pkw Audi, ebenfalls zum Überholen ansetzte und mit dem BMW zusammen stieß.
Durch den Anprall kam der BMW nach links von der Fahrbahn ab. Dessen verletzte Insassen wurden mit dem verständigten Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.
Der Pkw BMW wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 7.000,- EUR.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                            

 

27.01.2020 
Obertraubling: Sichtschutz erneut angezündet:

Am Samstag, gegen 22.50 Uhr, wurde die Sichtschutzplane an den Gleisen der Bahnanlage Obertraubling erneut von unbekannten Tätern in Brand gesetzt. Die Löscharbeiten wurden durch die Freiwillige Feuerwehr Obertraubling durchgeführt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,--Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Neutraubling, unter Tel.: 09401-9302-0, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

14.01.2020
Obertraubling: Fußgängerin übersehen:

Am 13.01.2020, gegen 12.30 Uhr, übersah ein 77-jähriger Pkw-Fahrer in der Landshuter Straße, am dortigen Zebrastreifen, eine Fußgängerin, die diesen gerade überqueren wollte. Die Dame wurde von dem Pkw erfasst und mittelschwer verletzt. Sie wurde mit dem Rettungsdienst in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert.

 

 

 

Quelle: PI Neutraubling / Historywebtvmovie  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

03.01.2020  

Obertraubling - Verkehrsunfall mit Verletzten - Ursache bislang unklar:

Am 02.01.20, 18:05, war ein 31-jähriger zusammen mit seiner Beifahrerin mit seinem PKW Audi auf der Walhalla-Straße in Richtung B 15 unterwegs. An der Ampelanlage im Einmündungsbereich zur B 15 hielt er seinen Angaben nach bei Rotlicht an und ordnete sich als Linksabbieger in Richtung Obertraubling-Köfering ein. Als er nach seiner Schilderung bei Grün nach links abbiegen wollte, fuhr ihm ein 21-jähriger mit seinem PKW Nissan in die Fahrerseite. Der Kontrahent war auf der B 15 in Richtung Regensburg unterwegs und hatte seinen Angaben zufolge ebenfalls „Grün“. Sämtliche Beteiligten wurden verletzt in Krankenhäuser eingeliefert, an den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt rund 15.000 EUR.

Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der PI Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

01.01.2020 

Pressebericht der PI Neutraubling vom 01.01.2020:

Die Bevölkerung feierte überwiegend friedlich und ruhig ins neue Jahr…

Relativ wenige Einsätze hatten die Beamten der Polizeiinspektion Neutraubling in der Silvesternacht zu bewältigen. In Neutraubling und Schierling kam es im Zeitraum von 23.30 Uhr bis 04.15 Uhr zu drei Körperverletzungsdelikten, bei denen insgesamt fünf Personen leichtere Verletzungen erlitten. Zwei dieser Personen, eine 31-jährige Frau und ein 39-jähriger Mann wurden vorsorglich zur Behandlung in Regensburger Krankenhäuser eingeliefert.

Neben wenigen Ruhestörungen im Dienstbereich, brannte in der Keplerstraße in Neutraubling gegen 02.20 Uhr ein Mülltonnenhäuschen. Hier wurden vermutlich nicht komplett abgelöschte Feuerwerkskörper entsorgt, so dass die Mülltonne in Brand geriet und das Mülltonnenhäuschen komplett abbrannte. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200.- Euro. Zudem wurden unmittelbar nach Neujahrsbeginn im Stadtbereich Neutraubling durch die Beamten mehrere kleinere Feuer, nicht vollständig abgebrannter Feuerwerkskörper festgestellt. Diese konnten jedoch ohne Alarmierung der Feuerwehr abgelöscht werden. Zu Sachschäden kam es hierbei nicht.

Insgesamt feierte jedoch die Bevölkerung im Dienstbereich der Polizeiinspektion Neutraubling friedlich und ruhig.

Die Polizeiinspektion Neutraubling wünscht eine gutes, neues Jahr 2020!

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

31.12.2019  

Sachbeschädigung durch Brandlegung in Obertraubling:

Am Montagabend wurde ein Sichtschutz entlang der Lärmschutzwand neben Bahngleisen zwischen Obertraubling und Niedertraubling in Brand gesteckt. Hierdurch brannte die Plane des Sichtschutzes in einer Länge von ca. 10 m ab. Die Lärmschutzwand wurde augenscheinlich nicht beschädigt. Die Feuerwehren aus Obertraubling und Niedertraubling konnten den Brand löschen. Bereits in der Vergangenheit wurde die Lärmschutzwand mehrfach mit Graffitis besprüht. Ob die Taten im Zusammenhang stehen, wird derzeit geprüft.

Die PI Neutraubling bittet um Hinweise unter der Tel.- Nr. 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                     

 

25.12.2019 

Körperliche Auseinandersetzung in Obertraubling:

Am Dienstag, den 24.12.2019 kurz nach 18 Uhr soll es zwischen zwei Personen in Obertraubling zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein. Ein 56 jähriger musste zur genaueren Abklärung ins Krankenhaus verbracht werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neutraubling zu melden –

Tel. 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

07.12.2019

Gewässerverunreinigung in Obertraubling:

Am 06.12.2019 erhielt die PI Neutraubling am frühen Nachmittag die telefonische Mitteilung, dass der Litzelbach in Obertraubling
im Bereich der Mühlfeldstraße eine milchige Trübung aufweist. Bei Inaugenscheinnahme durch die
verständigten Polizeibeamten konnte dies bestätigt werden; allerdings klarte das Wasser bereits wieder auf.
Da die eingebrachte Substanz nicht unmittelbar zu bestimmen war, wurden Gewässerproben entnommen.
Der Alarmbeamte des Landratsamtes Regensburg wurde zur Abklärung der weiteren Maßnahmen hinzugezogen.
Ein Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts eines Vergehen der Gewässerverunreinigung wurde eingeleitet.
Hinweise hierzu werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/93020 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

04.12.2019

Obertraubling: Wohnungseinbrüche:

Am 3. November wurden der PI Neutraubling zwei Einbrüche in Obertraubling mitgeteilt. Im Zeitraum von 08.30 Uhr bis 22.30 Uhr gelangte ein bislang unbekannter Täter „Am Steinbühl“
durch Einschlagen einer Balkontüre im ersten Obergeschoss ins Innere einer Doppelhaushälfte. Dort durchwühlte der Täter sämtliche Räumlichkeiten und entwendet Bargeld und Schmuck im Wert von 500.- Euro.

In der Dürerstraße gelangte ein unbekannter Täter im Zeitraum zwischen 17.00 Uhr und 19.40 Uhr durch Aufhebeln eines Fensters in ein Einfamilienhaus und entwendete ebenfalls Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von ca. 400.- Euro.

Ob zwischen den beiden Einbrüchen ein Tatzusammenhang besteht, wird derzeit geprüft.

Die PI Neutraubling bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

28.11.2019  

Obertraubling: Trunkenheit im Verkehr:

Am 27.November, 23.20 Uhr, kontrollierten Beamte der PI Neutraubling in der Regensburger Straße einen 28-jährigen VW-Fahrer. Ein beim Fahrer durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                  

 

24.11.2019  

Kfz-Teilediebstähle in Obertraubling:


Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum von Sa., 16.11.2019, 17.30 Uhr bis Sa., 23.11.2019, 16.30 Uhr, vom Betriebsgelände eines Autohändlers in Obertraubling, Am Langwiesfeld, mehrere Fahrzeugteile. U.a. wurden hierbei von einem grauen BMW 116 i die Alu-Kompletträder entwendet. Das Fahrzeug wurde von den unbekannten Tätern mit Holzbalken aufgebockt. An einem BMW 520 d entwendeten die Täter beide Frontscheinwerfer, sowie beide Schlussleuchten. Es entstand ein Beuteschaden in Höhe von 1300.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-21, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                  

 

21.11.2019 

Obertraubling: Einbruch – hoher Sachschaden:


Der unbekannte Täter ging in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Betriebsgelände in der Ernst-Frenzel-Straße an.
Der Täter zerschlug die Verglasung einer Zugangstüre mittels eines Steins und gelangte so ins Innere des Gebäudes. Dort brach er gewaltsam mehrere Bürotüren auf und durchwühlte Schränke und Schreibtische.
Bislang wurde kein Entwendungsschaden festgestellt. Der Sachschaden beläuft sich jedoch auf ca. 10.000 Euro.
Die Polizeiinspektion Neutraubling hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter

 Tel.: 09401-9302-0

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

17.11.2019 

Obertraubling – Beziehungsstreit gipfelt in Beleidigung der eingesetzten Polizeibeamten:

Aufmerksame Passanten machten die Polizeiinspektion Neutraubling am 16.11.2019 um 19:45 Uhr auf einen Streit in der Regensburger Straße in Obertraubling aufmerksam. Schnell wurde klar, dass es sich hierbei um einen Beziehungsstreit handelte. Während der Klärung des Sachverhalts gab einer der Beteiligten zunächst seine Personalien nicht an, und beleidigte im Anschluss die eingesetzten Beamten mehrfach. Die Person, dessen Personalien schließlich ermittelt werden konnten, erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung, sowie wegen falscher Namensangabe.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

01.11.2019

Sachbeschädigungen mit Bezug zu Halloween:


In Neutraubling wurde am 31.10.2019 in der Zeit zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr wurde die Fassade des Pfarramtes durch unbekannte mit Eiern beworfen. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.


In Obertraubling wurde am Zum Schwarzenberg zum einem ein schwarzer VW Polo mit Eiern beworfen und ein schwarzer Audi A 6 mit Eiern und einem Straßenpfosten beworfen. Am Audi entstand dabei ein Sachschaden im 4-stelligen Bereich.


In Oberhinkofen wurde die Fassade, eines erst vor kürzlich renovierten Hauses mit Eiern beworfen.
Zeugenhinweise diesbezüglich bitte an die PI Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

28.10.2019  

Obertraubling - Tödlicher Verkehrsunfall:


Am Sonntag, 17:10 Uhr, befuhr ein 19-jähriger mit seinem PKW Audi die Ortsverbindungsstraße von Obertraubling in Richtung Regensburg-Burgweinting. Dabei kam er alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum.
Er wurde in dem völlig deformierten Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Feuerwehrkräfte befreit werden. Der Notarzt konnte nur den Tod des jungen Mannes, der im Raum Oberviechtach beheimatet war, feststellen. An der Unfallstelle unterstützen die Feuerwehren aus Obertraubling und Burgweinting sowie die Berufsfeuerwehr Regensburg. Angehörige des Verunglückten wurden vom Kriseninterventionsdienst betreut.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

25.10.2019

Erneuter Bombenfund:

Heute, am 25.10.2019 wurde gegen 12.30 Uhr ein erneuter Bombenfund im Stadtgebiet Neutraubling gemeldet. Im Rahmen einer Bodensondierung für den Neubau eines Gewerbegebietes im Bereich des Füst-Johannes-Ring, wurden bei Grabungen insgesamt 9 Splitterbomben gefunden. Die 10-Kilo-Bomben werden im Laufe der nächsten Stunde vom Sprengmeister Michael Weiß in Augenschein genommen. Dann wird entschieden, ob die Bomben gesprengt oder entschärft werden. Mit Evakuierungsmaßnahmen oder großflächigen Verkehrssperrungen ist nach derzeitigem Stand nicht zu rechnen. Der genaue Entschärfungszeitpunkt kann noch nicht bestimmt werden.

Als Ansprechpartner steht Ihnen der Leiter der PI Neutraubling, EPHK Thomas Rölz, unter der Rufnummer: 0162/2725739, zur Verfügung.

 

.......................... 

 

Neutraubling/Barbing - Bombastic City:

Nachdem am 23.10. in den frühen Abendstunden eine 500 Kilobombe in Neutraubling am St. Michael Platz entdeckt worden war, wurde mit der Freilegung und Entschärfung dieser Bombe am 24.10. gegen 08:00 Uhr begonnen. Nach der vollständigen Freilegung stellte sich heraus, dass die nicht gezündete Bombe durch den Aufprall stark beschädigt wurde und somit nicht mehr vollständig sprengfähig war. Um sie endgültig unschädlich zu machen, musste der noch funktionsfähige Zünder entfernt werden. Durch den Sprengmeister wurde dazu ein Sicherheitsradius von 100 Metern festgelegt. Die Entschärfung wurde durch den Sprengmeister der Fa. Tauber, Michael Weiß, in nur kurzer Zeit bewerkstelligt, so dass sich die Beeinträchtigung für die betroffenen Bürger*innen in Grenzen hielt. Evakuierungsmaßnahmen aus Wohnhäusern waren nicht erforderlich, es wurde lediglich ein angrenzender Supermarkt und sonstige gewerbliche Objekte für einen überschaubaren Zeitraum geräumt und die Wahlhallastraße gesperrt.
Während dieses Vorganges wurde gegen Mittag der Fund einer weiteren Fliegerbombe gemeldet. Diese befand sich an der Neutraublinger Südumgehung im Bereich „An den Klostergründen“. Daher wurde diese sofort nach der Entschärfung der ersten Bombe in Augenschein genommen. Es handelte sich um eine 10 Kilo Splitterbombe, die noch vor Ort durch den Sprengmeister gesprengt werden konnte. Dort waren bereits am Mittwochvormittag neun Splitterbomben unschädlich gemacht worden. In diesem Zusammenhang war nur eine kurzfristige Sperrung der Südumgehung und kleinerer Wohnstraßen erforderlich.
Am späten Nachmittag wurden durch die Sondierungsfirma ein weiterer Verdachtsfall im südöstlichen Gemeindegebiet Barbing neben der BAB A 3 gemeldet. Ursprünglich ging man vom Fund einer 10 Kg Splitterbombe aus, im Zuge der Grabungsarbeiten wurden aber dann insgesamt 13 dieser Bomben entdeckt. Da alle noch voll funktionsfähig waren, wurden sie noch am Abend durch zwei Sprengkommandos der Fa. Tauber auf freiem Feld entschärft. Dazu mussten nur Flurbereinigungswege gesperrt werden. Aufgrund der günstigen Topographie des Geländes konnte auf eine Sperrung der BAB A 3 verzichtet werden.
Somit wurden an nur einem Tag in Neutraubling insgesamt -15- Bomben entschärft oder gesprengt, ein in der Historie der Stadt und der Polizeiinspektion Neutraubling bislang einmaliges Ereignis, dass hoffentlich nicht zum Normalfall wird. Sowohl für die Beamten der Polizeiinspektion Neutraubling, als auch den Unterstützungskräften des Polizeipräsidiums und selbstredend für die Beschäftigten der Fa. Tauber ging ein mehr als arbeitsreicher Tag zu Ende.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Rölz
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiinspektion Neutraubling

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

24.10.2019  

Erneuter Fund einer Fliegerbombe im Stadtgebiet Neutraubling:
(Erstmeldung)

Am Mittwoch wurde am St. Michael-Platz gegen 17:00 Uhr ein sprengstoffverdächtiger Gegenstand gefunden. Im Zuge von Aushubarbeiten im Bereich einer Baustelle entdeckten die Arbeiter einen Teil eines Stahlkörpers, der dem Anschein nach den Teil einer Fliegerbombe darstellte. Die Bauarbeiten wurden gestoppt und über die Polizei der Kampfmittelräumdienst der Fa. Tauber verständigt. Sprengmeister Michael Weiß bestätigte bei einer Inaugenscheinnahme gegen 18:30 Uhr, dass es sich tatsächlich um eine Fliegerbombe handelt. Da sich die Bombe zum größten Teil noch im Erdreich verbarg, konnte er keine weiteren Details benennen. Insbesondere die Größe und Funktionsfähigkeit der Fliegerbombe konnte noch nicht seriös beurteilt werden. Es werden daher heute im Verlauf des Vormittags bei Tageslicht Grabungsarbeiten durchgeführt, um das Teil komplett freizulegen. Im Anschluss werden anhand der dann vorliegenden, belastbaren Informationen die weiteren Maßnahmen bekannt gegeben. Die Stadt Neutraubling war mit BGM Kiechle bereits vor Ort und ist informiert. Die Bewachung der Fundstelle wurde durch die Polizeiinspektion Neutraubling sichergestellt, die auch die Einsatzleitung im Rahmen der Entschärfungsmaßnahmen übernehmen wird.
Eine akute Gefahr für die Bevölkerung besteht nach Angaben des Sprengmeister nicht.
 


(1. Nachtragsmeldung)


Die Bombe konnte mittlerweile freigelegt werden. Nach Angaben des Sprengmeisters Michael Weiß handelt es sich um eine 500 KG Bombe aus dem II. Weltkrieg; die Entschärfung wird nach derzeitigem Stand noch heute vorgenommen. In diesem Zusammenhang wurde durch den Sprengmeister um den Fundort der Bombe ein Evakuierungsradius von 100 m festgelegt. Die Ursache für den relativ geringen Radius liegt in der Tatsache begründet, dass die Bombe beim Aufprall schwer beschädigt wurde und daher nur mehr zu einem kleinen Teil als sprengfähig erachtet wird.
Dies bedeutet, dass nur ein kleiner überschaubarer Bereich im nordwestlichen Teil des Stadtgebietes Neutraubling geräumt werden muss. In diesem Bereich befindet sich ein Einkaufsmarkt und ein Logistiklager.

Darüber hinaus wird für die Dauer der Entschärfung die verkehrswichtige Walhallastraße zwischen der Regensburger Straße und der Borsigstraße gesperrt.

Der genaue Entschärfungszeitpunkt steht derzeit noch nicht fest; es wird nachberichtet.

Als medialer Ansprechpartner steht Ihnen der PI-Chef und Einsatzleiter Thomas Rölz unter der Rufnummer 0162-2725739 zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen
Gez.
Thomas Rölz
Erster Polizeihauptkommissar

....................

 

Obertraubling: Einbruch in Mehrfamilienhaus:


Am Mittwoch, 23. Oktober, im Zeitraum zwischen 15:30 Uhr und 19:30 Uhr, gelangte ein unbekannter Täter durch Entriegelung eines gekippten Fensters in die Wohnräume eines Mehrfamilienhauses in der Karlstraße. Der Täter durchwühlte sämtliche Schränke und Schubläden in den verschiedenen Zimmern, konnte jedoch nichts Brauchbares finden.
Zeugen, die im genannten Zeitraum etwas Verdächtiges bemerkt haben, mögen sich mit der PI Neutraubling unter

Tel.: 09401-9302-0 in Verbindung setzen.
...................

 

Obertraubling: Anbau von Cannabis:


Am 23. Oktober, gegen 12:00 Uhr, wurde bei Mäharbeiten an den Gleisen Niedertraubling eine kleine Marihuana Plantage festgestellt. Die Marihuana-Pflanzen wurden abgeerntet und sichergestellt. Die Polizei Neutraubling hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

13.10.2019 

Leicht verletzt wurde der Fahrer eines Gespanns am 12.10.2019, gegen 17.30 Uhr, auf der Kreisstraße R12:


Im Gemeindebereich Obertraubling. Ein 69jähriger geriet hierbei mit seinem Pkw Daihatsu und dem mitgeführten beladenen Anhänger
ins Bankett. Als weitere Folge kippte der Anhänger in den Graben und der Pkw auf der Fahrbahn auf die Seite.
Die Kreisstraße R12 war für ca. eine Stunde halbseitig gesperrt. Eine unmittelbare ärztliche Versorgung des
Verletzen war nicht erforderlich. Der Pkw wurde unter Einsatz landwirtschaftlichen Gerätes wieder aufgerichtet.
Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.500,- EUR.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

05.10.2019 

Diebstahl eines Fahrrades am Bahnhof in Obertraubling:

Am Bahnhofsvorplatz in Obertraubling wurde am Freitag, 04.10.2019, im Zeitraum von 07.30 bis 19.00 Uhr
das versperrt abgestellte weiße Damen-Fahrrad der Marke Atlanta, Typ Travel Disc, im Wert von ca. 400,- EUR
entwendet. Hinweise werden an die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/93020 erbete

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

25.09.2019   

Obertraubling: Marihuana aufgefunden:

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in der Regensburger Straße ein 23-jähriger Mann von Beamten der Zivilen Einsatzgruppe einer Personenkontrolle unterzogen. Bei dieser konnte eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                          

 

12.09.2019  

Obertraubling: Pkw zerkratzt:

Am 11.09.2019, im Zeitraum von 16.00 Uhr bis 19.15 Uhr, wurde „Am Steinbühl“ ein ordnungsgemäß geparkter Pkw von einem Unbekannten zerkratzt. Bei dem Pkw handelt es sich um einen Mazda 3, Farbe schwarz. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500.- Euro.

Die PI Neutraubling bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0.