Polizeibericht: 

 

23.10.2020

Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts: 18-Jähriger in Neutraubling
schwer verletzt:

 

 – 1. Nachtrag
NEUTRAUBLING. LKR. REGENSBURG. Am späten Mittwochabend musste ein
18-Jähriger ins Krankenhaus eingeliefert werden, da er eine gefährliche
Stichverletzung aufwies. Am Donnerstag stellte sich ein Tatverdächtiger
mit seinem Rechtsbeistand der Polizei.


Wie bereits berichtet, wurde am 21.10.2020, gegen 21.20 Uhr, über Notruf
mitgeteilt, dass eine Person in der Nähe des Neutraublinger Rathauses
verletzt wurde und dringend Hilfe benötige. Die eingetroffenen
Rettungskräfte und Polizeistreifen fanden einen 18-jährigen
Neutraublinger mit einer erheblichen Stichverletzung am Oberkörper vor.
Der junge Mann wurde schnellstmöglich in ein Regensburger Krankenhaus
verbracht und operiert. Das Opfer ist mittlerweile außer Lebensgefahr.

Am Donnerstagnachmittag, 22.10.2020, stellte sich ein 18-jähriger Mann
aus dem Landkreis Regensburg mit seinem Rechtsbeistand bei der
Kriminalpolizeiinspektion Regensburg und ließ sich dort zur Sache ein.
Er wurde im Anschluss festgenommen und am Freitagnachmittag dem
zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der
Staatsanwaltschaft Regensburg Haftbefehl wegen versuchten Totschlags in
Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung gegen den Mann. Er wurde im
Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Medienkontakt: PP Oberpfalz, PHK Florian Beck, Tel.: 0941/506-1012

 

Quelle: PP Oberpfalz 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

 

17.10.2020  

Fahrraddiebstahl in Obertraubling:


Ein bisher unbekannter Täter entwendete im Zeitraum von Do., 15.10.2020, 19.00 Uhr bis Fr., 16.10.2020, 07.00 Uhr, ein in Obertraubling in der Mühlfeldstraße abgestelltes Herrenrad, Marke Kettler, Farbe lila. Das entwendete Fahrrad war mit eine Fahrradschloss versperrt gewesen und hat einen Wert in Höhe von 250.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-21, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

15.10.2020 

Obertraubling: Diebstahl aus Pkw.

Im Tatzeitraum 13. Oktober, 20:00 Uhr bis 14. Oktober, 07:00 Uhr, schlug ein bislang unbekannter Täter im Pfarrer-Müllner-Weg dasBeifahrerfenster eines Pkw, VW, Golf, ein und entwendete eine auf dem Beifahrersitz abgelegte Geldbörse. In dieser befanden sich zahlreiche Ausweis- und Zahlungskarten sowie 100 Euro Bargeld.
Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Hinweise zur Tat nimmt die PI Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

14.10.2020

Obertraubling: Fahrradfahrer war deutlich alkoholisiert:

Am 13. Oktober, 20.30 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung der PI Neutraubling in der Herzog-Albrecht-Straße ein 55-jähriger Fahrradfahrer mit stark schwankender Fahrweise auf. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann deutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit. Die Weiterfahrt mit dem Fahrrad wurde unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

08.10.2020  

Obertraubling: Radfahrer hat Marihuana dabei:

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in der Regensburger Straße
ein 30-jähriger Fahrradfahrer von Beamten des Einsatzzuges Regensburg
einer Kontrolle unterzogen. Im Rahmen der Überprüfung konnte eine geringe
Menge Marihuana aufgefunden werden. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt
und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bezüglich des mitgeführten Fahrrades
werden die Eigentumsverhältnisse noch abgeklärt.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

29.09.2020 

Obertraubling: Alkoholisiert mit dem Auto unterwegs:

Am 28. September wurde eine 31-jährige Fahrzeuglenkerin in der
Regensburger Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen.
Da bei der Dame deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden
konnte, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der positiv verlief.
Dieser ergab einen Wert im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Die
Weiterfahrt wurde unterbunden und der Schlüssel sichergestellt. Die
Konsequenzen sind ein Monat Fahrverbot und eine empfindliche Geldstrafe.
 



Obertraubling: Marihuana aufgefunden:

Am 28. September konnte ein 18-jähriger Mann nach einem kurzen
Fluchtversuch in der Pindorferstraße gestellt und einer Personenkontrolle
zugeführt werden. Der Grund für die Flucht war für die Beamten der PI Neutraubling
schnell gefunden. Bei der Durchsuchung der Person konnte ein geringe
Menge Marihuana aufgefunden werden. Das Marihuana wurde sichergestellt
und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

12.09.2020    

Gestürzter alkoholisierter Radfahrer in Obertraubling:

Am Freitag, 11.09.2020, gegen 07.50 Uhr, kam ein Radfahrer in der Edekastraße in Obertraubling alleinbeteiligt zu Sturz.
Die Ursache des Sturzes dürfte hierbei die deutliche Alkoholisierung des 54jährigen Radlers gewesen sein.
Der 54jährige wurde durch den verständigten Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.
Ein Ermittlungsverfahren wegen eines Vergehen der Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet und in diesem
Zusammenhang eine Blutentnahme veranlasst. Der Schaden am Fahrrad beträgt ca. 100,- EUR.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

 

02.09.2020   

Obertraubling: Marihuana aufgefunden:

Bei einer Personenkontrolle in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde bei einem 30-jährigen Mann in der Regensburger Straße eine Dose mit Marihuana aufgefunden. Das Rauschgift wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

 

 


Tegernheim/Neutraubling: Zechpreller unterwegs - Gastwirte aufgepasst:

Bereits am 14. August, begaben sich zwei männliche Personen in eine Pizzeriain Tegernheim, Dahlienweg, und verzerrten dort Speisen im Gesamtwert von 55 Euro, ohne die Zeche dafür zu bezahlen.

Am 01. September begaben sich ebenfalls zwei männliche Personen in eine Griechisches Speiselokal in Neutraubling, Sudetenstraße, verzerrten dort Speisen und Getränke und hinterließen eine offene Rechnung von 72 Euro.

In beiden Fällen trugen sich die Personen mit falschen Personalien und nicht existenten Handy-Nummern in die aufliegende Corona-Liste ein. Im zweiten Fall verließen sie das Lokal unter dem Vorwand, eine Zigarette rauchen zu wollen.

Da in beiden Fällen eine identische Personenbeschreibung vorliegt, geht die Polizei nach derzeitigen Ermittlungsstand davon aus, dass es sich um die gleichen Täter handeln könnte.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben:

Täter 1: ca. 50 Jahre, 170 cm, schlank, 3-Tage-Bart, dunkle Kleidung, dunkelblaues Cappy

Täter 2: ca. 35 Jahre, 180 cm, dünn, blonde kurze Haare


Diese Meldung sollte insbesondere zur Sensibilisierung der örtlichen Gastwirt bzw. Besitzer von Lokalen dienen.

Verdächtige Wahrnehmungen in Bezug auf die Täter sollen bitte umgehend an die PI Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0 gemeldet werden.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

 

15.08.2020  

Neutraubling: Hund musste eingeschläfert werden:

Eine französische Bulldogge musste am 12.08.2020 von einem Tierarzt von seinem qualvollem Leiden erlöst werden.
Die Besitzerin des Hundes war am 11.08.2020 im Zeitraum von 19.00 – 20.45 Uhr im Bereich Neutraubling unterwegs, als
der Hund kurz danach das Krampfen und Erbrechen anfing. Es ergab sich beim sofort aufgesuchten Tierarzt die Vermutung,
dass der Hund Schneckengift aufgenommen hatte. Zur weiteren Abklärung wurde eine Tierklinik mit in die Untersuchung
einbezogen. Dabei wurden Teile von zerbrochenen Rasierklingen im Tierkörper festgestellt.
Die Verletzungen des Hundes waren so massiv, dass dieser eingeschläfert werden musste.
Als Tatörtlichkeit kommt der Bereich von der Erzgebirgstraße zum Neutraublinger See und weiter zum Gärtnerplatz in Betracht.
Die Polizeiinspektion Neutraubling hat ein Ermittlungsverfahren u.a. wegen des Vergehens nach dem Tierschutzgesetz aufgenommen.

Hinweise werden an die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/93020 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

 

08.08.2020

Sachbeschädigung an Pkw in Obertraubling:


Am Donnerstag, 06.08.2020, gegen 22.00 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Täter einen in Obertraubling, Am Bergacker, in einer Garagenzufahrt abgestellten Pkw, Porsche 911 Turbo, Farbe grau. Der Unbekannte verkratzte an dem Porsche die Stoßstange, sowie den Kotflügel hinten links. Am Porsche entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel.-Nr. 09401-9302-21, entgegen.

 

 

 

Arbeiter bei Baumfällarbeiten in Obertraubling schwer verletzt:


Am Freitag, 07.08.2020, um 10.00 Uhr, wurden in Obertraubling in der Mühlfeldstraße gewerbliche Baumfällarbeiten durchgeführt. Hierbei wurde von einem Arbeiter auf einer Hebebühne an einem Baum mit Kettensäge ein Teilstück in einer Höhe von 6 - 7 Metern abgeschnitten. Zwei weitere Arbeiter befanden sich dabei auf einem Grundstück in der Mühlfeldstraße und sicherten das abgeschnittene Teilstück mit einem Seilzug welcher am Baum befestigt war. Die beiden Sicherer wurden durch das Gewicht in Richtung Baum gezogen. Der hintere Sicherer prallte gegen einen Zaun und konnte das Seil nicht mehr festhalten. Einer der beiden Sicherer, ein 39-jähriger Arbeiter, wurde am Seil über den Zaun gezogen und prallte mit dem Kopf vermutlich gegen einen Baum. An einem Hang kam der Verletzte zum Liegen. Der Arbeiter wurde von der Feuerwehr geborgen und mit einer schweren Kopfverletzung mit einem Rettungswagen in ein Regensburger Krankenhaus verbracht.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

Foto: Historywebtvmovie

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

07.08.2020

Obertraubling - Fahruntüchtig, uneinsichtig und ein Widerstand:


Eine 36-jährige aus Nittendorf beschäftigte gestern zweimal die Beamten der Polizeiinspektion Neutraubling. Die Geschichte nahm ihren Anfang, als gegen 07:15 Uhr Verkehrsteilnehmer meldeten, dass in Oberhinkofen in der Bushaltestelle ein PKW stünde, in dem sich eine leblose Frau befinden würde. Die eintreffenden Polizei- und Rettungskräfte trafen auf die 36-jährige, die zwar in keinem lebensbedrohlichen Zustand war, aber deutlich unter dem Einfluss von Medikamenten stand. Aufgrund ihres Zustandes, wurde ihr die Weiterfahrt untersagt und der PKW samt Frau vom verständigten Ehemann in Empfang genommen. Bereits zu diesem Zeitpunkt zeigte sich die Dame höchst ungehalten und nicht einverstanden mit den polizeilichen Maßnahmen. Nachmittags erblickten Streifenbeamte das Fahrzeug, samt bekannter Fahrerin in Obertraubling. Die Dame fiel durch ihre deutlich unsichere Fahrweise auf und wurde daher angehalten. Da sich ihr körperlicher Zustand unverändert präsentierte, wurde sie unter großem Protest zur Dienststelle verbracht, um dort eine Blutentnahme durchzuführen. Dies versuchte sie zu verhindern, indem sie die Polizeibeamten durch Treten und Kratzen attackierte. Die Blutentnahme wurde daher mit unmittelbaren Zwang durchgeführt. Dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt, blieb aber dienstfähig. Da die Frau immer unkontrollierter und aggressiver wurde und ein fremd- und eigengefährliches Verhalten nicht mehr ausgeschlossen werden konnte, wurde sie durch den mittlerweile angeforderten Rettungsdienst in ein Fachkrankenhaus eingeliefert. Ihr Führerschein wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg beschlagnahmt.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

06.08.2020  

Obertraubling - Aggressive Person attackiert Diensthund der Polizei:

Am 06.08. wurde um 00:45 Uhr durch die Rettungsleitstelle Regensburg mitgeteilt, dass sich in einer Gaststätte ein Mann aufhalte, der bereits seit längerem anwesende Gäste belästigt und mittlerweile zunehmend aggressiver geworden sei. Nach Angaben der Rettungsleitstelle solle sich der Mann mittlerweile in einem psychischen auffälligen Zustand befinden.
Da die Personalien des Mannes bekannt waren und die Erfahrung aus zurückliegenden Einsätzen zeigte, dass er zuweilen ein unberechenbares und aggressives Vorgehen an den Tag legt, wurden mehrere Streifenbesatzungen, ein Diensthundeführer mit seinem Diensthund und ein Rettungswagen zur Einsatzörtlichkeit beordert.
Als die Polizeibeamten eintrafen, befand sich der Mann alleine im Gastraum und weigerte sich diesen zu verlassen. Nachdem auch längeres Zureden und die Androhung von unmittelbarem Zwang nichts an seiner aggressiven und unkooperativen Haltung änderte, näherten sich die Beamten und der Diensthundeführer mit seinem angeleinten Hund dem Mann an. Als der Diensthund in seine Nähe kam und zu Bellen begann, trat der Mann unvermittelt gegen den Hund, was dieser mit einem Biss in den Unterschenkel des Angreifers quittierte. Nachdem der Hund sofort wieder abgelassen hatte, konnte der Mann durch die anderen Beamten zu Boden gebracht und festgenommen werden. Bei dieser Aktion blieben alle Beteiligten unverletzt. Die Bisswunde erwies sich als nur oberflächlich und konnte durch den anwesenden Rettungsdienst ohne großen Aufwand ambulant versorgt werden. Der Diensthund selbst zog sich durch den Tritt keine Verletzungen zu. Im Anschluss wurde der Mann aufgrund seines psychischen Ausnahmezustandes in eine Fachklinik eingewiesen.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

 

27.07.2020 

Obertraubling - Verkehrsunfall mit Verletzen, Zeugen gesucht:

Am Sonntag, 26.07., kurz nach 17:00 Uhr, fuhr ein 18-jähriger mit seinem BMW in Neutraubling auf der Walhallastraße in Richtung Obertraubling. An der Einmündung zur B 15 bog er mit seinem Fahrzeug nach links in Richtung Obertraubling ab, da die Lichtzeichenanlage seinen Angaben zufolge „Grün“ geschaltet war. Zeitgleich war eine 28-jährige Fahrzeuglenkerin mit ihrem PKW Seat auf der B 15 in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs. Nach Angaben der Seat Fahrerin wurde ihr durch die Lichtzeichenanlage ebenfalls „Grün“ signalisiert. Der Seat prallte im Einmündungsbereich frontal in die Fahrerseite des PKW BMW. Dabei wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt in Krankenhäuser eingeliefert. Die Fahrzeuge wurden jeweils stark in Mitleidenschaft gezogen, der Gesamtschaden beläuft sich auf geschätzte 50.000 EUR.

Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, mögen sich bitte mit der Polizeiinspektion Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0 in Verbindung setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

24.07.2020   

Obertraubling – Fahrräder  entwendet:

 

Am 23.07. wollte eine Streifenbesatzung der PI Neutraubling gegen 22:20 Uhr in der Bahnhofstraße zwei Fahrradfahrer kontrollieren, die mit unbeleuchteten Fahrrädern in der Bahnhofstraße unterwegs waren. Den beiden gelang zuerst die Flucht in eine nahe Grünanlage, wo sie sich ihrer Fahrräder entledigten und im Gebüsch versteckten. Dort wurden sie durch die Polizeibeamten aufgestöbert.
Wie sich herausstellte war eines der Fahrräder, das von einem Jugendlichen aus Obertraubling geführt wurde, zuvor von ihm am Bahnhof Obertraubling entwendet worden. Dabei handelt es sich um ein schwarz-silbernes Fahrrad der Marke Pegasus Duality-Line. Sein ebenfalls jugendlicher Begleiter hatte sein eigenes Fahrrad dabei. Der mutmaßliche Fahrraddieb wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen den Eltern übergeben. Das Fahrrad wurde sichergestellt.
Der Eigentümer des Fahrrades wird gebeten, sich mit der PI Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0 zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

 

14.07.2020   

Obertraubling: Brand in einem Mehrfamilienhaus:

Am 13. Juli kam es gegen 14:45 Uhr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus.

Bei Eintreffen der Polizeibeamten in der Mangoldinger Straße stand die Speisekammer
der Wohnung bereits in Flammen. Durch die schnellen Löscharbeiten der umliegenden
Feuerwehren aus Neutraubling, Obertraubling, Mangolding und Niedertraubling konnte ein
Übergreifen der Flammen auf benachbarte Wohnungen bzw. den Dachstuhl verhindert werden.
Die Einrichtung der Speisekammer brannte komplett aus. Nach ersten Ermittlungen war die
Brandursache ein technischer Defekt eines Akku-Handstaubsaugers, der sich in der Speise-
kammer befand. Die Bewohner des Hauses blieben allesamt unverletzt.

Durch das Feuer entstand ein erheblicher Sachschaden von ca. 50.000 Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

13.07.2020  

Obertraubling – Hochwertiges Mountainbike entwendet:


Vom Fahrradabstellplatz der Realschule wurde am 10.07.2020 im Zeitraum zwischen 07:40 Uhr und 13:00 Uhr ein hochwertiges, schwarz-silbernes
Mountainbike der Marke Kona samt gelben Fahrradschloss entwendet.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Telefonnummer 09401/9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

 

11.07.2020 

Fahrraddiebstahl in Obertraubling:

Am Freitag, den 10.07.2020 wurde im Laufe des Vormittags ein, an der Realschule Obertraubling abgestelltes, Mountainbike entwendet. Das Fahrrad war zur Tatzeit mit einem Kabelschloß gegen die Wegnahme gesichert.

In beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling Hinweise unter der Telefonnummer: 09401/93020 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

27.06.2020   

Obertraubling: Pkw touchiert und geflüchtet – hoher Sachschaden:

Ein Sachschaden im mittleren vierstelligen Eurobereich entstand an einem Pkw, nachdem dieser durch ein anderes Fahrzeug touchiert wurde und der Verursacher im Anschluss flüchtete.

Eine 58-jährige Landkreisbewohnerin parkte am Freitag zur Mittagszeit zwischen 11.30 Uhr und 12.30 Uhr ihre weiße Mercedes A-Klasse zwischen der Ortschaft Embach und der Zufahrt zur Bundesstraße 15 beim dortigen Erdbeerfeld am linken Fahrbahnrand. Als sie wieder zu ihrem Pkw kam, stellte sie einen erheblichen Schaden an der rechten hinteren Seite fest. Vermutlich wurde während ihrer Abwesenheit der Pkw von einem anderen Fahrzeug oder Fahrzeuggespann beim Vorbeifahren touchiert und der Verursacher fuhr im Anschluss weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

21.06.2020 

Unfallflucht in Obertraubling:


Am Samstag, 20.06.2020, zwischen 08.00 Uhr und 13.15 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Unfallverursacher in Obertraubling einen geparkten VW-Golf, Farbe schwarz. Der VW-Golf war zu o.g. Zeitraum auf dem Parkplatz der Kirche in der Regensburger Straße abgestellt gewesen und wurde an der vorderen Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich nach dem Zusammenstoß unerlaubt vom Unfallort. Am VW-Golf entstand ein Sachschaden in Höhe von 500.- Euro. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel.-Nr. 09401-9302-21, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

19.06.2020

Land unter bei der PI Neutraubling:

Im Zuge der heftigen Regenfälle die Teile des Landkreises Regensburgs heute im Laufe des frühen Nachmittags heimsuchten, wurde auch das Dienstgebäude der Polizeiinspektion
Neutraubling in Mitleidenschaft gezogen.
Über mehrere Stunden drangen an verschiedenen Stellen teilweise erhebliche Mengen Wasser in die Kellerräume.
Nachdem sämtliche Feuerwehrkräfte an den zahlreichen sonstigen Einsatzörtlichkeiten gebunden waren, griffen die Beamten zur Selbsthilfe.
Bis auf die Kräfte, die für die Bewältigung der Einsatzlagen erforderlich waren, halfen alle im Dienst befindlichen Beamten tatkräftig zusammen und schafften es, das eindringende Wasser mit einfachen Hilfsmitteln aus dem Gebäude zu schaffen.
Auch die Arrestzellen wurden überschwemmt und müssen vor einer Wiederbenutzung erst wieder austrocknen.

Bildunterschrift:
Zu Beginn präsentierte sich der Wassereinbruch noch von der eher harmlosen Seite; später war keine Zeit mehr für ein Foto.

Bildquelle:
Thomas Rölz, Polizeiinspektion Neutraubling

 

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

16.06.2020

Obertraubling: Betrunken gegen Mauer:


Am 15. Juni fuhr in den Abendstunden ein 24jähriger Fahrzeuglenker in der Schloßstraße gegen eine Mauer. Grund dafür war wohl die deutliche Alkoholisierung des Mannes. Ein Alkoholtest verlief positiv, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt wurde. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. An der Mauer entstand lediglich geringer Sachschaden.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

08.06.2020   

Obertraubling – Zaun beschädigt und geflüchtet:

In der Zeit vom 05.06., 06:00 Uhr – 06.06., 11:00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Anno-Santo-Siedlung auf Höhe der Hausnummer 1 einen Holzzaun und verließ die Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Fahrzeuglenker touchierte vermutlich beim Rangieren den Zaun und verursachte einen Schaden von rund 500 EUR.
Hinweise bitte an die PI Neutraubling unter der 09401-9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

 

27.05.2020  

Obertraubling: Geldbörse entwendet – Zeuge gesucht:

Am gestrigen Dienstag, gegen 14.45 Uhr, legte ein 57-jähriger Mann in der Regensburger Straße seine Geldbörse auf das Autodach seines Pkws. In der Regenburger Straße, auf Höhe der Hausnummer 1, in Fahrtrichtung Burgweinting, hörte der Mann auf seinem Dach ein Poltern und sah im Rückspiegel seine Geldbörse vom Dach fallen. Verkehrsbedingt hielt der Geschädigte nach ca. 250m an, nachdem seine Geldbörse auf die Straße gefallen war. Ein vor Ort befindlicher Zeuge gab an, dass er gesehen hat, wie zwei Jugendliche die Geldbörse aufgenommen haben und sich von der Tatörtlichkeit mit jeweils einem Fahrrad entfernten. Auch der Geschädigte konnte sich an die beiden Jugendlichen noch erinnern. Sie wurden wie folgt beschrieben:

Täter 01:
Männlich, scheinbares Alter 10 – 12 Jahre, trug einen Hoodie (Farbe unbekannt), blonde Haare, neon-oranges Fahrrad

Täter 02:
Männlich, scheinbares Alter 10 – 12 Jahre

In der Geldbörse des Geschädigten befanden sich 500,--Euro Bargeld und diverse Bankkarten.

In der Aufregung hat der Geschädigte leider vergessen, sich die Personalien des sich vor Ort befindlichen Zeugen zu notieren. Dieser möge sich bitte bei der PI Neutraubling, Tel.: 09401/9302-0, melden.

Natürlich werden auch weitere Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall machen können.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

 

25.05.2020 

Obertraubling: Verkehrsunfallflucht:


Am 24. Mai wurde zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr ein Toyota, Auris, Farbe Silber, im Iglauer Weg beschädigt. Der beschädigte Pkw wurde ordnungsgemäß am Straßenrand abgestellt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensabwicklung zu kümmern. Hinweise nimmt die PI Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

16.05.2020  

Täter drang in Obertraubling in Kindergartenfreigelände ein - vorläufige Festnahme:


Am Fr., 15.05.2020, um 06.50 Uhr, wurde ein 26-jähriger Mann dabei beobachtet, als er in Obertraubling in der Piesenkofener Straße über den Zaun des Kindergartengeländes gestiegen war. Bei der Durchsuchung des Geländes durch Polizeikräfte wurde der 26-jährige im Gartenhaus des Kindergartens angetroffen. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 26-jährige nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten wieder entlassen. Gegen ihn wird wegen Hausfriedensbruch und diverser ausländerrechtlicher Verstöße Strafanzeige erstattet.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

07.05.2020 

Obertraubling: Lichtzeichenanlage beschädigt:

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch beschädigte ein bislang unbekannter Täter eine
Lichtzeichenanlage in der Regensburger Straße, indem er sie von der Straße einen Abhang
hinunter rollte. Der dadurch entstandene Sachschaden an der Antenne der Anlage beläuft
sich auf ca. 500 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Neutraubling unter Tel.: 09401-9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

29.04.2020

Obertraubling: Baumfrevel angezeigt - Zeugen gesucht:
 

Dem Kreisfachberater des Landratsamtes Regensburg für Gartenkultur und Landespflege wurden von einem aufmerksamen Bürger in der Niedertraublinger Straße drei mutwillig beschädigte Linden mitgeteilt. Bei einem Ortstermin wurde festgestellt, dass zwei Linden angebohrt und die daraus resultierenden Bohrlöcher mit Öl gefüllt worden sind. Bei einer weiteren Linde wurde auf Brusthöhe die Rinde rundherum drei Zentimeter breit abgeschält.

Momentan geht man davon aus, dass die Bäume von einem bislang unbekannten Täter vorsätzlich beschädigt wurden. Wann es zu den Beschädigungen kam, ist derzeit noch unklar.

Eine der beschädigten Linden ist bereits eingegangen. Inwieweit sich die beiden anderen Linden wieder erholen, kann derzeit noch nicht gesagt werden.
Der Schaden beläuft sich auf einen niedrigen fünfstelligen Eurobetrag.

Die PI Neutraubling hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Zur Aufklärung dieser Straftat ist die PI Neutraubling dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen, diese werden unter Tel.: 09401-9302-0 entgegen genommen.

 

 

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

05.04.2020  

Gewahrsamnahme und Strafanzeige wegen Beleidigung:

Am Samstag, 04.04.2020, gegen 23.00 Uhr, wurden Beamte der PI Neutraubling wegen einer Ruhestörung
zu einer Wohnanschrift im Gemeindebereich Obertraubling gerufen. Der 34 jährige Bewohner zeigte
sich hier im Gespräch mit der Polizei bereits aggressiv. Gegen Mitternacht musste die Streife
ein zweites Mal die Anschrift anfahren, nachdem der Bewohner noch immer keine Ruhe gab.
Da er sich auch bei einer weiteren Belehrung uneinsichtig zeigte, zudem noch einen Polizeibeamten
beleidigte, wurde der 34 jährige in Gewahrsam genommen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

 

01.04.2020 

Obertraubling: Einbruch in Vereinsheim - Sportbögen entwendet:


Im Tatzeitraum 30. März, 14:30 Uhr bis 31. März, 08:00 Uhr, drang ein bislang unbekannter Täter in das Vereinsheim der Bogenschützen in Höhenhof ein. Der Einbrecher gelangte in den Aufbewahrungsraum für die vereinseigenen Ausrüstungsgegenstände und entwendete 4 Sportbögen und 15 Pfeile.
Der Wert der entwendeten Sportgeräte beläuft sich auf ca. 3000 Euro.
Die PI Neutraubling hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter Tel.: 09401-9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

19.03.2020

Vorstellung der Polizeilichen Kriminalitätsstatistik und des Verkehrslagebildes 2019:
 

März 2020  Pressemitteilung.
Vorstellung der Polizeilichen Kriminalitätsstatistik und
des Verkehrslagebildes 2019
für den Dienstbereich der PI Neutraubling

Sehr geehrte Damen und Herren,

in diesem Jahr erfahren Sie eine redaktionelle Änderung, die auch künftig in dieser Weise
beibehalten werden soll. Aus Gründen der Effizienz präsentiere ich Ihnen nicht nur die
Daten zum Kriminalitätsgeschehen, sondern zugleich die Daten zur Verkehrsunfallstatistik.
Damit haben Sie alle signifikanten Informationen für den Dienstbereich der
Polizeiinspektion Neutraubling auf einen Blick verfügbar.

Wie in den Jahren zuvor stehe ich Ihnen für weitere Informationen persönlich, gerne auch
in Form eines Pressegespräches bei der PI Neutraubling, zur Verfügung.

Bevor ich auf den folgenden Seiten ins Detail gehe, darf ich Ihnen vorab berichten, dass
wir für beide Kernbereiche, sowohl bei der Kriminalitäts- als auch der
Verkehrsunfallstatistik, ein sehr erfreuliches Ergebnis vermelden können.

Besonders am Herzen liegt mir auch die Sicherheitswacht Neutraubling. Bei unserer
Inspektion ist seit Jahrzehnten eine Sicherheitswacht installiert, die jedoch bis 2018 nur im
Stadtgebiet Neutraubling unterwegs war.

Wir sind erfreurlicherweise mit den jeweiligen Bürgermeistern und Gemeinderäten
übereingekommen, die Einsatzgebiete auch auf Barbing, Thalmassing, Mintraching,
Obertraubling und Pentling auszuweiten und sind dort mittlerweile schon im Einsatz.

Die ehrenamtlichen Mitglieder der Sicherheitswacht -derzeit verfügen wir über sieben
Aktive- unterstützen die Beamten*innen der PI Neutraubling bei der Aufrechterhaltung
der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.

Sie leisteten im letzten Jahr rund 400 Stunden „Dienst“ und waren insbesondere bei der
Überwachung von Wohn- und Gewerbegebieten zur Verhinderung von Einbrüchen eine
wertvolle Ergänzung für die Streifen der PI Neutraubling.

Allerdings sind wir in diesem Bereich personell noch nicht so gut aufgestellt, wie wir es uns
vorstellen. Daher lade ich alle Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich ein, sich diesem Team
anzuschließen. In diesem Zusammenhang sei auch erwähnt, dass die Ausübung dieses
Ehrenamtes mit einer finanziellen Aufwandsentschädigung verbunden ist.

Ich stehe interessierten Bürgerinnen und Bürgern gerne als Ansprechpartner für weitere
Informationen zur Verfügung und glaube, dass es in den Kommunen eine Vielzahl von
geeigneten Sicherheitswachtmitgliedern gibt.


1. Dienstbereich PI Neutraubling

Die Polizeiinspektion Neutraubling betreut mit ihren rund 50 Beamten*innen eine Fläche
von ca. 330 km². Im Zuständigkeitsbereich sind neben der Stadt Neutraubling und dem
Markt Schierling die Gemeinden Alteglofsheim, Barbing, Hagelstadt, Köfering, Mintraching,
Obertraubling, Pentling, Pfakofen, Tegernheim und Thalmassing ansässig. Insgesamt leben
in dieser Region rund 65.000 Menschen.

Zum Dienstbereich gehören neben den zahlreichen Orts- und Gemeindestraßen ein
umfangreiches Netz aus Bundes-, Staats- und Kreisstraßen.

Die B 15 neu, die im Marktbereich Schierling durch unser Dienstgebiet verläuft, wird jedoch
nicht durch die PI Neutraubling, sondern durch die PI Mainburg betreut.

Auch die polizeiliche Betreuung der BAB A 3 und A 93, die sich beide zum Teil im
Zuständigkeitsbereich der PI Neutraubling befinden, obliegt nicht der PI Neutraubling,
sondern der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg.

Trotzdem erscheinen die polizeilich aufgenommenen Verkehrsunfälle in der
Verkehrsunfallstatistik der PI Neutraubling, da die Zuordnung nach dem Gemeindeprinzip
erfolgt.


2. Polizeiliche Kriminalitätsstatistik (PKS)

Sämtliche Daten basieren wie jedes Jahr ausschließlich auf der Polizeilichen
Kriminalitätsstatistik1 der Länder. Sie geben somit nicht in jedem Fall die tatsächlich
während eines Kalenderjahres registrierte Kriminalität wieder.

1 In der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) werden die, von der (Kriminal-)Polizei bearbeiteten Verbrechen und Vergehen, einschl. mit
Strafe bedrohter Versuche und die ermittelten Tatverdächtigen bzw. die Opfer/Geschädigten erfasst. Nicht erfasst werden
Staatsschutzdelikte und Verkehrsstraftaten.

2 Zahlen in Klammern repräsentieren immer den Vorjahreswert aus dem Jahr 2018

3 Um die Kriminalitätsbelastung einer Region oder eines Ortes zu beziffern, bedient man sich der Häufigkeitszahl (HZ), d.h. die Zahl der
registrierten Straftaten dividiert durch die Einwohnerzahl und multipliziert mit dem Faktor 100.000, wobei ein niedriger Wert für eine
geringe Kriminalitätsbelastung steht.

Die Straftaten nach ausländerrechtlichen Vorschriften bleiben i.R. dieser Veröffentlichung
grundsätzlich unberücksichtigt.

2.1 Sicherheitsbilanz

Die PKS der PI Neutraubling zählte im Jahr 2019 insgesamt 1.525 Straftaten (1.7042) und
weist somit einen Rückgang um 10,5 % auf. Dieses erfreuliche Ergebnis repräsentiert den
niedrigsten Stand der letzten zehn Jahre.

Die Aufklärungsquote sank zwar leicht auf 63,8 Prozent (64,3), erreicht aber im
Zehnjahresvergleich trotzdem einen passablen Wert.

Die Häufigkeitszahl3 für den gesamten Dienstbereich der PI Neutraubling liegt im Jahr
2019 bei 2.334 (2.627) Straftaten.

Im internen Ranking der Häufigkeitszahlen präsentiert sich dieses Jahr der
Gemeindebereich Mintraching mit einer sehr niedrigen HZ von 1.057 und landet damit
sozusagen auf dem ersten Platz. Es folgen die Gemeinden Hagelstadt mit einer HZ von
1.103 und Pfakofen mit einer HZ von 1.126, dicht gefolgt von Thalmassing mit einer HZ von
1.190.

Am anderen Ende der Tabelle rangieren die Stadt Neutraubling mit einer HZ von 4.436,
die Gemeinden Obertraubling (HZ 2.599) und Pentling (HZ 2.134).

In der Gemeinde Pfakofen wurden mit 72,2 Prozent die meisten Straftaten geklärt. Mit
49,6 Prozent ist die geringste Aufklärungsquote im Gemeindebereich Pentling verortet.


2.2.1 Eigentumskriminalität

Wie im letzten Jahr darf auf die weiterhin positive Entwicklung bei den
Wohnungseinbrüchen hingewiesen werden.

Die Zahl der registrierten Taten (versuchte und vollendete Taten) sank auf nunmehr 11
Fälle (22). Im Vergleich zum Vorjahr halbierte sich die Anzahl der Taten. Sie befinden sich
zahlenmäßig nunmehr auf einem Level, das sich deutlich unterhalb der Vergleichswerte
der letzten fünf Jahre präsentiert.

Die Tatorte verteilten sich auf mehrere Kommunen im Zuständigkeitsbereich, wobei
Neutraubling mit 3 sowie Pentling mit 2 Fällen am häufigsten betroffen waren. In den
Gemeinden Thalmassing, Köfering, Pfakofen und Mintraching wurden, wie bereits im
Vorjahr, keine Wohnungseinbrüche registriert.

Generell ist bei der Diebstahlskriminalität ein spürbarer Rückgang um 21,7 % (- 119 Fälle)
zu beobachten. Die Gesamtzahl aller Diebstahlsdelikte beläuft sich im vergangenen Jahr
auf 430 (549) Delikte.

Analysiert man die regionale Verteilung, kann ein deutlicher Schwerpunkt im Stadtgebiet
Neutraubling ausgemacht werden.

Insgesamt ereigneten sich rund 48 % aller Diebstahlsstraftaten im Stadtgebiet von
Neutraubling. Zu den insgesamt 206 Fällen zählen auch die die jeweils größte Anzahl an
Laden- und Fahrraddiebstählen. So wurden im Stadtgebiet Neutraubling 83 Ladendieb-
und 46 Fahrraddiebstähle registriert.

Erfreulich ist der erneute Rückgang der Fallzahlen bei Taten, die den schweren
Diebstählen zuzurechnen sind. Dort kann auch 2019 ein Rückgang verzeichnet werden.
Die Fallzahlen sanken von 197 auf 148 Taten (-24,9 %).

Beim einfachen Diebstahl konnten die steigende Entwicklung der letzten Jahre gestoppt
werden. Es wurden insgesamt nur mehr 282 (352) Taten registriert. Dieses erfreuliche
Ergebnis spiegelt sich jedoch nicht vollumfänglich auf dem Sektor der Ladendiebstähle
wieder. Diese reduzierten sich im Vergleich zum Vorjahr nur um 6,8 % auf 110 (118) Fälle.

Auch bei den Fahrraddiebstählen zeichnet sich im Vergleich zum Vorjahr keine
Entspannung ab; die Fallzahlen stagnieren weiter auf einem relativ hohen Niveau.

Im Einzelnen präsentieren sich die Deliktsbereiche im Hinblick auf die Diebstahlskriminalität
wie folgt:

Diebstahl insgesamt: 430 Fälle (549)

Diebstahl einfach: 282 Fälle (352)

davon:

Ladendiebstahl: 110 Fälle (118)

Fahrraddiebstahl: 87 Fälle (86)

Diebstahl schwer: 148 Fälle (187)

Bei Einbrüchen in Firmen, Institutionen, Vereine und Gaststätten ist insgesamt gesehen ein
leichter Rückgang zu verzeichnen.

Firmen/Institutionen: 8 Fälle (18)

Vereine etc.

Gastronomische Betr.: 11 Fälle (5)

Gesamt: 19 Fälle (23)


2.2.2 Rohheitsdelikte4

4 Rohheitsdelikte sind Raub- und Erpressungsdelikte, Körperverletzungsdelikte, aber auch Bedrohungen und Nötigungen oder
Straftaten, die sich gegen die persönliche Freiheit richten.

5 Straßenkriminalität = Straftaten, die ausschließlich oder überwiegend im öffentlichen Raum begangen werden. Darunter fallen neben
Raub- und Sexualstraftaten u.a. auch Delikte der gefährlichen oder einfachen Körperverletzung, Diebstähle oder Sachbeschädigung,
sofern sie im öffentlichen Raum begangen werden.

In diesem Segment ergab sich im Vergleich zum Vorjahr eine spürbare Änderung, da die
Fallzahlen von 324 Fällen auf 270 Delikte (-16,7 %) sanken. Die Aufklärungsquote liegt bei
94,4 Prozent (93,8).

Bei allen korrespondierenden Delikten w.z.B. bei der gefährlichen und schweren
Körperverletzung (- 17,9 %), aber auch der einfachen Körperverletzung (- 14,3 %) können
sinkende Fallzahlen vermeldet werden. Insgesamt wurden 188 Körperverletzungsdelikte
und somit 33 Taten weniger als im Vorjahr gezählt.

Die Raubstraftaten gingen deutlich von 11 auf 2 Fälle und damit um 81,1 Prozent zurück,
die Aufklärungsquote liegt weiterhin bei 100 Prozent, d.h. jeder Fall konnte aufgeklärt
werden.

Dazu zählte auch der bewaffnete Raubüberfall auf die Netto-Filiale in Köfering im Mai
2019. Ein bewaffneter Täter erzwang von Kassiererin die Herausgabe von Bargeld und
flüchtete zu Fuß. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg gelang es wenige Monate
später einen Tatverdächtigen zu ermitteln.


2.2.3 Straßenkriminalität5

Straftaten, die sich im öffentlichen Raum ereignen und somit besonders geeignet
erscheinen, das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung negativ zu beeinflussen, werden unter
dem Oberbegriff der Straßenkriminalität zusammengefasst. Dazu zählen u.a. gefährliche
Körperverletzungen und Sexualdelikte, aber auch Handlungen im Zusammenhang mit
Vandalismus oder Diebstähle.

In diesem Bereich ist ein Rückgang um 35 Fälle oder 9,7 Prozent zu verzeichnen. Im Jahr
2019 wurden insgesamt 321 (361) Fälle registriert. Davon sind 147 Fälle oder 45 Prozent
den Sachbeschädigungsdelikten im öffentlichen Raum zuzurechnen. Auch wenn die
Sachbeschädigungsdelikte im öffentlichen Raum insgesamt erkennbar zurückgingen, kann
auf dem Feld der Sachbeschädigungen an Kfz keine Entwarnung gegeben werden. In
diesem Bereich wurde ein weiterer Anstieg (von 88 auf 101 Fälle) registriert.

Die Aufklärungsquote im Bereich der Straßenkriminalität bleibt weiterhin auf einem sehr
niedrigen Level und rangiert bei 15,6 Prozent. Dies ist dem hohen Anteil der
Sachbeschädigungsdelikte geschuldet, die in den meisten Fällen nicht aufgeklärt werden
können.


2.2.4 Sexualdelikte

Die Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung reduzierten sich leicht von 28 auf 26
Taten (-7,1 Prozent). Ein Teil der Taten ist dem Bereich der Exhibitionistische Handlung
zuzurechnen. Dieses Taten verdoppelten sich von vier auf acht und konnten zu einem
Viertel aufgeklärt werden.

Überfallartige Vergewaltigungen oder sonstige, besonders schwere und belastende
Sexualstraftaten im öffentlichen Raum, die auch das Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen
und Bürger empfindlich beeinträchtigen, wurden erfreulicherweise nicht registriert.


2.2.5 Vermögens-/Fälschungsdelikte

Im Bereich der tatortzuständigen PI Neutraubling ist bei den klassischen Betrugs- und
Fälschungsdelikten ein Rückgang von 227 auf 193 Fälle zu verzeichnen.

In diesem Fall erscheint jedoch der Hinweis angebracht, dass gerade bei Betrugsstraftaten,
die im oder mit Hilfe des Internets begangen werden, steigende Fallzahlen zu beobachten
sind. Da der Tatort häufig nicht exakt feststeht oder im Ausland liegt, erscheinen diese
Straftaten jedoch nicht oder nur zu einem kleinen Teil in der Statistik der PI Neutraubling.


2.2.6 Rauschgiftkriminalität

Im Zusammenhang mit der Rauschgiftkriminalität korrespondieren hohe Fallzahlen stark
mit der polizeilichen Kontrolltätigkeit. Werden die polizeilichen Maßnahmen intensiviert,
korreliert dies zumeist auch mit steigenden Fallzahlen.

Im Jahr 2019 wurden 139 Rauschgiftdelikte (98) erfasst. Dies entspricht einer Steigerung um
46,3 Prozent. Allein 55 Fälle wurden in Neutraubling aktenkundig, gefolgt von
Obertraubling und Pentling mit 26 bzw. 23 Fällen.

Insgesamt waren 99 Fälle dem Bereich der allgemeinen Verstöße nach dem
Betäubungsmittelgesetz (i.d.R. Erwerb oder Besitz) zuzuordnen. In 24 Fällen wurde wegen
des Verdachtes des Handelns oder Einfuhrschmuggel ermittelt.

Die sonstigen Straftatbeständige lassen sich unter die Bereiche Anbau von
Betäubungsmitteln oder sonstige Deliktsformen subsumieren. Das am häufigsten
„verwendete“ Rauschmittel ist weiterhin Marihuana.


2.2.7 Tatverdächtigenstruktur

Von den 853 ermittelten Tatverdächtigen waren 608 im Besitz der deutschen
Staatsbürgerschaft. Der Anteil der nichtdeutschen Tatverdächtigen ging zurück und lag
bei 28,7 (32,9) Prozent. Somit befanden sich unter den Tatverdächtigen 245 Personen, die
nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

Rumänische Staatsangehörige waren mit -50- Tatverdächtigen die am stärksten vertretene
Gruppe. Deutlich überproportional traten rumänische (20) und auch moldauische (11)
Staatsangehörige im Bereich der Diebstahlsstraftaten in Erscheinung.

Die Beteiligungsquote von Asylbewerbern liegt bei 3,75 Prozent. In Zahlen ausgedrückt
waren 32 (69) der Tatverdächtigen Asylbewerber. Bei den Personen mit Flüchtlings- oder
Asylstatus waren die Nationalitäten moldauisch (10) und syrisch (6) am häufigsten beteiligt.

Jugendliche Tatverdächtige (14-18 Jahre) wurden insgesamt 72 (69) registriert, bei den
Heranwachsenden (> 21 Jahre) beläuft sich die Zahl auf 90 (78) Tatverdächtige.

Der Anteil weiblicher Tatverdächtiger an den Gesamtstraftaten liegt bei rund 34 Prozent,
wobei es beim einfachen Diebstahl (dort ist auch der Ladendiebstahl einzuordnen) zu
einer rund 50prozentigen Tatbeteiligung kommt.


3. Polizeiliche Verkehrsunfallstatistik

Die gute Nachricht vorneweg. Im Jahr 2019 musste kein einziger tödlicher Verkehrsunfall
registriert werden. Dieses äußerst erfreuliche Ergebnis wurde in den letzten 10 Jahren kein
einziges Mal erreicht und dürfte in der rund dreißigjährigen Geschichte der PI
Neutraubling, wenn überhaupt, nur wenige Male erreicht worden sein.

Die Gesamtunfallzahlen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 4,8 Prozent, von 1.719 auf
1.803 an, befinden sich aber im 10-Jahres Vergleich betrachtet auf einem unkritischen, eher
mittleren Niveau.

Vor dem Hintergrund weiter steigender Zulassungszahlen und der damit verbundenen
hohen Verkehrsdichte, erscheint diese Entwicklung zudem wenig überraschend.

Die Anzahl der bei Verkehrsunfällen verletzten Personen reduzierte sich ebenfalls deutlich
und lag im letzten Jahr mit 270 (370)6 rund 27 Prozent niedriger als das Jahr zuvor.

6 Zahlen in Klammern repräsentieren die Werte aus 2018

7 Lebensalter über 65 Jahre

8 Kinder auf dem Weg zur Schule/Betreuungseinrichtung/Hort bzw. auf dem Nachhauseweg

Die Zahl der Verkehrsunfälle, die durch alkoholisierte Verkehrsteilnehmer verursacht
wurden, ging von 29 auf 18 Fälle zurück. Ein grundsätzlich positive Bilanz, die aber
durchaus noch ausbaufähig erscheint. Ähnlich verhält es sich bei den
Geschwindigkeitsunfällen, die sich aufgrund überhöhter oder nicht angepasster
Geschwindigkeit ereignet haben. Ihre Zahl stagnierte mit 34 (35) Fällen ungefähr auf dem
Niveau der Vorjahre, wenngleich sich diese Zahlen im langfristigen Vergleich zu den
Jahren 2010-2015 mehr als halbiert haben.

Ein leichter Rückgang gegenüber dem Vorjahr kann auch dem Sektor der Zweiradunfälle
attestiert werden. Die Zahl der Verkehrsunfälle mit beteiligten Motorradfahrern sank von
26 auf 22 Fälle, die der Unfälle mit Fahrradfahrern von 65 auf 52 Fälle. Gerade die
letztgenannten Unfälle mit Fahrradfahrern waren 2018 auf ein „10-Jahres-Hoch“
angestiegen.

Letztes Jahr bereiteten auch die Unfälle, die unter Beteiligung von Senioren7 ereigneten,
Anlass zur Sorge. Sie lagen noch 2018 mit 142 Fällen auf einem „10-Jahres Hoch“, sanken
aber im Jahr 2019 um annähernd 30 Prozent auf 101 Fälle und befinden sich somit wieder
im langjährigen Mittel.

Keine Entspannung ist weiterhin bei den sogenannten Wildunfällen zu beobachten. Mit
einer Anzahl von 697 (564) wurde im 10-Jahres Vergleich ein Höchststand registriert. Die
Ursachen dafür sind unterschiedlicher Natur. Es bleibt jedoch festzuhalten, dass eine noch
höhere Sensibilität der Fahrzeugführer zusammen mit einer angepassten Geschwindigkeit
der Reduzierung dieses Phänomens sicher nicht im Wege stände.

Wie sieht es bei den Schulwegunfällen8 aus? Im Jahr 2019 ereigneten sich 3 (2)
Schulwegunfälle, bei denen die beteiligten Kinder jeweils leicht verletzt wurden. Im
Dienstbereich der PI Neutraubling befinden sich insgesamt 19 Schulen. Dieser Umstand
führt dazu, dass sich jeden Schultag eine sehr große Anzahl von Schülern auf dem
Schulweg befindet. Vor diesem Hintergrund erscheint die Anzahl der registrierten
Schulwegunfälle nicht besorgniserregend.

Zum Schluss noch ein Wort zu den Verkehrsunfallfluchten. Diese rangieren mit 282 (275)
Fällen im langjährigen Vergleich im Mittelfeld, wobei bei diesem Delikt die Fallzahlen seit
Jahren nur geringen Schwankungen unterworfen sind. Immerhin konnten aber fast 40
Prozent aller Taten aufgeklärt werden. Gerade bei diesem Delikt ist die Unterstützung
durch Unfallzeugen unverzichtbar.

Die Fallaufklärungen basieren überwiegend auf den Hinweisen, die aus der Bevölkerung
an uns herangetragen werden. Daher erhalten die Hinweisgeber in derartigen Fällen in der
Regel ein Dankschreiben oder in besonders herausgehobenen Fällen auch mal eine
finanzielle Zuwendung des Polizeipräsidiums Oberpfalz.


4. Fazit:

In der Zusammenfassung können die Bürgerinnen und Bürger im Zuständigkeitsbereich
der PI Neutraubling im Hinblick auf die Kriminalitätsbelastung weitgehend unbelastet
leben. Diese fast durchwegs positive Entwicklung ist sicher auch ein Ausdruck unserer
Anstrengungen, den Bürgerinnen und Bürgern ein möglichst sicheres Umfeld zu bieten.
Gleichwohl ist es uns natürlich bewusst, dass auch externe Faktoren, die nicht durch uns
beeinflusst werden können, einen Beitrag geleistet haben.

Trotzdem sollte ein jeder in seinem persönlichen Umfeld stets wachsam und nicht
leichtsinnig sein. Diese Vorsicht gilt auch vor dem Hintergrund der zahlreichen Versuche
vor allem ältere Menschen mit fingierten Telefonanrufen und Haustürbesuchen zu
betrügen. Angebliche Verwandte oder gar angebliche Polizeibeamte bringen die Opfer
dazu, Geld oder sonstige Wertsachen herauszugeben. Immer wieder werden dabei
arglose Menschen in verabscheuungswürdiger Weise um ihre gesamten Ersparnisse
gebracht, wobei die Vorgehensweisen der Täter immer kreativer und professioneller
werden. Diese Form der Kriminalität wird uns ganz sicher noch länger beschäftigten und
ich bitte in diesem Zusammenhang vor allem auch die Familien und Personen im Umfeld
der betroffenen Senioren*innen um eine erhöhte Aufmerksamkeit.

Unsere erfreuliche Straßenverkehrsbilanz für das Jahr 2019 werte ich ebenfalls nicht nur als
Ergebnis unseres Engagements auf dem Gebiet der Verkehrsprävention und der
Verkehrsüberwachung auch wenn ich davon überzeugt bin, dass unser Potpourri an
Maßnahmen bei vielen Fahrzeuglenkern mit zu einem Umdenken geführt hat.

Ich glaube aber auch, dass die stetig verbesserte Sicherheitsausstattung der Fahrzeuge
und das Vorhandensein einer funktionierenden Rettungskette mit einer Vielzahl an
professionellen, oftmals auch ehrenamtlichen Rettungskräften, nicht unerheblich zu
diesem Ergebnis beigetragen haben. Daher gilt mein ausdrücklicher Dank auch den
Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren und der Rettungsdienste.

Ich möchte den Augenblick aber auch wie jedes Jahr nutzen und mich bei allen
Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die uns mit ihren Hinweisen oder ihrer sonstigen
Unterstützung unsere Aufgabe erleichtert haben.

 

 

 

 

 

 


Thomas Rölz

Erster Polizeihauptkommissar

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

11.03.2020

OBERTRAUBLING. Den Zeitraum von Freitag bis Dienstag nutzten ein bislang Unbekannter um von zwei PKW den Spiegel abzutreten.

Zwischen dem 06.03.2020, 20:00 Uhr und dem 10.03.2020, 07:30 Uhr, hat der Aggressor in der Josef-Wieland-Straße an einem grauen Opel Astra und einem schwarzen Skoda Octavia jeweils den linken Seitenspiegel abgetreten.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Spiegeltreter gesehen haben, oder sonst Angaben zur Tat oder Täter machen können, sich unter der Rufnummer 09401/93020 zu melden.
 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

08.03.2020

Unfallflucht in Obertraubling:


Im Zeitraum von Freitag, 06.03.2020, 19.30 Uhr, bis Samstag, 07.03.2020, 13.00 Uhr, ereignete sich in Obertraubling, in der Kreuzhofstraße ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort entfernte. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer war mit seinem Fahrzeug gegen den linken Außenspiegel eines am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw, VW-Bora, Farbe schwarz, gefahren. Es wurde ein blauer Fremdfarbanrieb am Außenspiegel des VW festgestellt. Am Pkw, VW, entstand ein Sachschaden in Höhe von 200.- Euro. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-21, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

05.03.2020  

Oberhinkofen: Unerlaubt Müll entsorgt:

Ein bislang unbekannter Täter entsorgte am Mittwoch, 04.03.2020 zwischen 06.00 Uhr und 15.00 Uhr, unerlaubt Sperrmüll im Bereich des Truppenübungsplatzes.
Hinweise nimmt die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

04.03.2020  

Obertraubling: Alkoholisiert mit Auto unterwegs:

Bei der Überprüfung eines 20-jährigen Autofahrers am 04.03.2020, gegen 00.30 Uhr, stellten Beamte der PI Neutraubling fest, dass dieser deutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Dies wurde durch einen freiwillig durchgeführten Alkoholtest bestätigt. Für den Fahrzeuglenker erfolgte daraufhin eine Blutentnahme und der Führerschein wurde sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

16.02.2020 

Obertraubling: Begrenzungspfosten umgefahren:

Einen Sachschaden von rund 1000.- Euro richtete ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwischen 01.00 Uhr und 01.15 Uhr in der Regensburger Straße an, nachdem dieser offensichtlich mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn abkam und mehrere, dort stehende Metallbegrenzungspfosten umfuhr. Im Anschluss entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Es ist davon auszugehen, dass hierbei auch ein nicht unerheblicher Schaden an dem Pkw entstand. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

12.02.2020

Pressebericht zum Verkehrsunfall mit vorangegangener Flucht im Gemeindebereich Obertraubling:


Am 12. Februar, gegen 05:00 Uhr, versuchten Beamte der PI Regensburg Nord, in der Drehergasse / Frankenstraße, einen mit zwei Personen besetzten, weißen BMW der 1er Serie zu kontrollieren. Die Anhaltesignale der Polizei wurden missachtet, der Fahrzeugführer erhöhte die Geschwindigkeit und flüchtete die Frankenstraße in westliche Richtung. In der Folge kam es zu mehreren riskanten Fahrmanövern wobei unbeteiligte Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden.
Die Flucht ging weiter über die Bundesautobahn A 93 in Richtung München, der Fahrer verließ an der Anschlussstelle Kumpfmühl die Autobahn und setzte seine Flucht im Stadtgebiet fort. Weiter ging es über Scharmassing und Oberhinkofen, bis er in Piesenkofen ins Schleudern geriet und an einer Mauer zum Stehen kam. Während der gesamten Zeit über hatten mehrere nachfahrende Einsatzfahrzuge der Polizei das Fluchtfahrzeug im Blick.
Daher waren die Einsatzkräfte bereits kurz nachdem das Fluchtfahrzeug zum Stehen kam vor Ort.
Der 33-jährige Fahrer aus dem Landkreis Cham hatte sich nach dem Stillstand des Fahrzeugs sofort zu Fuß entfernt, konnte aber kurze Zeit später im Rahmen der Fahndung auf einem Grundstück festgenommen werden. Der Beifahrer, ein 25-jährigerObertraublinger, stellte sich noch vor Ort der Polizei. Beide Personen blieben unverletzt. An der Mauer sowie am Pkw entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.
Im Rahmen der ersten Ermittlungen gab der Fahrer an, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen und nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis verfügen würde.
Nachdem mit der Staatsanwaltschaft Regensburg Kontakt aufgenommen wurde, ordnete diese die Vorführung vor einem Ermittlungsrichter an, der Haftbefehl erließ. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert
Personen oder Verkehrsteilnehmer, die durch das Fahrverhalten des Tatverdächtigen gefährdet worden sind oder die Geschehnisse als Zeugen wahrgenommen haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neutraubling (Rufnummer 09401 / 93020) in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

04.02.2020

Obertraubling: Pkw-Fahrer tödlich verunglückt:

Ein Pkw-Fahrer ist in der Nacht von Montag auf Dienstag tödlich verunglückt. Der 64-jährige Fahrzeuglenker fuhr mit seinem Fahrzeug auf der B 15 von Köfering kommend in Richtung Obertraubling. In einer langgezogenen Linkskurve kam er aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der allein im Fahrzeug befindliche Mann wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt. Die Feuerwehren aus Obertraubling, Niedertraubling sowie Köfering wurden zur Unterstützung an die Unfallstelle beordert.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

02.02.2020  

VU mit zwei Leichtverletzten in Oberhinkofen:

Leicht verletzt wurden zwei Insassen eines Pkw BMW am Samstag, 01.02.2020, gegen 12.15 Uhr, in Oberhinkofen
auf Höhe des dortigen Sportgeländes. Der Fahrer des BMWs wollte auf der Hauptstraße zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge überholen,
als die Fahrerin des ersten Fahrzeuges, eines Pkw Audi, ebenfalls zum Überholen ansetzte und mit dem BMW zusammen stieß.
Durch den Anprall kam der BMW nach links von der Fahrbahn ab. Dessen verletzte Insassen wurden mit dem verständigten Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.
Der Pkw BMW wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 7.000,- EUR.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                            

 

27.01.2020 
Obertraubling: Sichtschutz erneut angezündet:

Am Samstag, gegen 22.50 Uhr, wurde die Sichtschutzplane an den Gleisen der Bahnanlage Obertraubling erneut von unbekannten Tätern in Brand gesetzt. Die Löscharbeiten wurden durch die Freiwillige Feuerwehr Obertraubling durchgeführt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,--Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Neutraubling, unter Tel.: 09401-9302-0, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

14.01.2020
Obertraubling: Fußgängerin übersehen:

Am 13.01.2020, gegen 12.30 Uhr, übersah ein 77-jähriger Pkw-Fahrer in der Landshuter Straße, am dortigen Zebrastreifen, eine Fußgängerin, die diesen gerade überqueren wollte. Die Dame wurde von dem Pkw erfasst und mittelschwer verletzt. Sie wurde mit dem Rettungsdienst in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert.

 

 

 

Quelle: PI Neutraubling / Historywebtvmovie  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

03.01.2020  

Obertraubling - Verkehrsunfall mit Verletzten - Ursache bislang unklar:

Am 02.01.20, 18:05, war ein 31-jähriger zusammen mit seiner Beifahrerin mit seinem PKW Audi auf der Walhalla-Straße in Richtung B 15 unterwegs. An der Ampelanlage im Einmündungsbereich zur B 15 hielt er seinen Angaben nach bei Rotlicht an und ordnete sich als Linksabbieger in Richtung Obertraubling-Köfering ein. Als er nach seiner Schilderung bei Grün nach links abbiegen wollte, fuhr ihm ein 21-jähriger mit seinem PKW Nissan in die Fahrerseite. Der Kontrahent war auf der B 15 in Richtung Regensburg unterwegs und hatte seinen Angaben zufolge ebenfalls „Grün“. Sämtliche Beteiligten wurden verletzt in Krankenhäuser eingeliefert, an den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt rund 15.000 EUR.

Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der PI Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

01.01.2020 

Pressebericht der PI Neutraubling vom 01.01.2020:

Die Bevölkerung feierte überwiegend friedlich und ruhig ins neue Jahr…

Relativ wenige Einsätze hatten die Beamten der Polizeiinspektion Neutraubling in der Silvesternacht zu bewältigen. In Neutraubling und Schierling kam es im Zeitraum von 23.30 Uhr bis 04.15 Uhr zu drei Körperverletzungsdelikten, bei denen insgesamt fünf Personen leichtere Verletzungen erlitten. Zwei dieser Personen, eine 31-jährige Frau und ein 39-jähriger Mann wurden vorsorglich zur Behandlung in Regensburger Krankenhäuser eingeliefert.

Neben wenigen Ruhestörungen im Dienstbereich, brannte in der Keplerstraße in Neutraubling gegen 02.20 Uhr ein Mülltonnenhäuschen. Hier wurden vermutlich nicht komplett abgelöschte Feuerwerkskörper entsorgt, so dass die Mülltonne in Brand geriet und das Mülltonnenhäuschen komplett abbrannte. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200.- Euro. Zudem wurden unmittelbar nach Neujahrsbeginn im Stadtbereich Neutraubling durch die Beamten mehrere kleinere Feuer, nicht vollständig abgebrannter Feuerwerkskörper festgestellt. Diese konnten jedoch ohne Alarmierung der Feuerwehr abgelöscht werden. Zu Sachschäden kam es hierbei nicht.

Insgesamt feierte jedoch die Bevölkerung im Dienstbereich der Polizeiinspektion Neutraubling friedlich und ruhig.

Die Polizeiinspektion Neutraubling wünscht eine gutes, neues Jahr 2020!

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

31.12.2019  

Sachbeschädigung durch Brandlegung in Obertraubling:

Am Montagabend wurde ein Sichtschutz entlang der Lärmschutzwand neben Bahngleisen zwischen Obertraubling und Niedertraubling in Brand gesteckt. Hierdurch brannte die Plane des Sichtschutzes in einer Länge von ca. 10 m ab. Die Lärmschutzwand wurde augenscheinlich nicht beschädigt. Die Feuerwehren aus Obertraubling und Niedertraubling konnten den Brand löschen. Bereits in der Vergangenheit wurde die Lärmschutzwand mehrfach mit Graffitis besprüht. Ob die Taten im Zusammenhang stehen, wird derzeit geprüft.

Die PI Neutraubling bittet um Hinweise unter der Tel.- Nr. 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                     

 

25.12.2019 

Körperliche Auseinandersetzung in Obertraubling:

Am Dienstag, den 24.12.2019 kurz nach 18 Uhr soll es zwischen zwei Personen in Obertraubling zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein. Ein 56 jähriger musste zur genaueren Abklärung ins Krankenhaus verbracht werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neutraubling zu melden –

Tel. 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

07.12.2019

Gewässerverunreinigung in Obertraubling:

Am 06.12.2019 erhielt die PI Neutraubling am frühen Nachmittag die telefonische Mitteilung, dass der Litzelbach in Obertraubling
im Bereich der Mühlfeldstraße eine milchige Trübung aufweist. Bei Inaugenscheinnahme durch die
verständigten Polizeibeamten konnte dies bestätigt werden; allerdings klarte das Wasser bereits wieder auf.
Da die eingebrachte Substanz nicht unmittelbar zu bestimmen war, wurden Gewässerproben entnommen.
Der Alarmbeamte des Landratsamtes Regensburg wurde zur Abklärung der weiteren Maßnahmen hinzugezogen.
Ein Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts eines Vergehen der Gewässerverunreinigung wurde eingeleitet.
Hinweise hierzu werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/93020 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

04.12.2019

Obertraubling: Wohnungseinbrüche:

Am 3. November wurden der PI Neutraubling zwei Einbrüche in Obertraubling mitgeteilt. Im Zeitraum von 08.30 Uhr bis 22.30 Uhr gelangte ein bislang unbekannter Täter „Am Steinbühl“
durch Einschlagen einer Balkontüre im ersten Obergeschoss ins Innere einer Doppelhaushälfte. Dort durchwühlte der Täter sämtliche Räumlichkeiten und entwendet Bargeld und Schmuck im Wert von 500.- Euro.

In der Dürerstraße gelangte ein unbekannter Täter im Zeitraum zwischen 17.00 Uhr und 19.40 Uhr durch Aufhebeln eines Fensters in ein Einfamilienhaus und entwendete ebenfalls Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von ca. 400.- Euro.

Ob zwischen den beiden Einbrüchen ein Tatzusammenhang besteht, wird derzeit geprüft.

Die PI Neutraubling bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

28.11.2019  

Obertraubling: Trunkenheit im Verkehr:

Am 27.November, 23.20 Uhr, kontrollierten Beamte der PI Neutraubling in der Regensburger Straße einen 28-jährigen VW-Fahrer. Ein beim Fahrer durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                  

 

24.11.2019  

Kfz-Teilediebstähle in Obertraubling:


Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum von Sa., 16.11.2019, 17.30 Uhr bis Sa., 23.11.2019, 16.30 Uhr, vom Betriebsgelände eines Autohändlers in Obertraubling, Am Langwiesfeld, mehrere Fahrzeugteile. U.a. wurden hierbei von einem grauen BMW 116 i die Alu-Kompletträder entwendet. Das Fahrzeug wurde von den unbekannten Tätern mit Holzbalken aufgebockt. An einem BMW 520 d entwendeten die Täter beide Frontscheinwerfer, sowie beide Schlussleuchten. Es entstand ein Beuteschaden in Höhe von 1300.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-21, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                  

 

21.11.2019 

Obertraubling: Einbruch – hoher Sachschaden:


Der unbekannte Täter ging in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Betriebsgelände in der Ernst-Frenzel-Straße an.
Der Täter zerschlug die Verglasung einer Zugangstüre mittels eines Steins und gelangte so ins Innere des Gebäudes. Dort brach er gewaltsam mehrere Bürotüren auf und durchwühlte Schränke und Schreibtische.
Bislang wurde kein Entwendungsschaden festgestellt. Der Sachschaden beläuft sich jedoch auf ca. 10.000 Euro.
Die Polizeiinspektion Neutraubling hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter

 Tel.: 09401-9302-0

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

17.11.2019 

Obertraubling – Beziehungsstreit gipfelt in Beleidigung der eingesetzten Polizeibeamten:

Aufmerksame Passanten machten die Polizeiinspektion Neutraubling am 16.11.2019 um 19:45 Uhr auf einen Streit in der Regensburger Straße in Obertraubling aufmerksam. Schnell wurde klar, dass es sich hierbei um einen Beziehungsstreit handelte. Während der Klärung des Sachverhalts gab einer der Beteiligten zunächst seine Personalien nicht an, und beleidigte im Anschluss die eingesetzten Beamten mehrfach. Die Person, dessen Personalien schließlich ermittelt werden konnten, erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung, sowie wegen falscher Namensangabe.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

01.11.2019

Sachbeschädigungen mit Bezug zu Halloween:


In Neutraubling wurde am 31.10.2019 in der Zeit zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr wurde die Fassade des Pfarramtes durch unbekannte mit Eiern beworfen. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.


In Obertraubling wurde am Zum Schwarzenberg zum einem ein schwarzer VW Polo mit Eiern beworfen und ein schwarzer Audi A 6 mit Eiern und einem Straßenpfosten beworfen. Am Audi entstand dabei ein Sachschaden im 4-stelligen Bereich.


In Oberhinkofen wurde die Fassade, eines erst vor kürzlich renovierten Hauses mit Eiern beworfen.
Zeugenhinweise diesbezüglich bitte an die PI Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

28.10.2019  

Obertraubling - Tödlicher Verkehrsunfall:


Am Sonntag, 17:10 Uhr, befuhr ein 19-jähriger mit seinem PKW Audi die Ortsverbindungsstraße von Obertraubling in Richtung Regensburg-Burgweinting. Dabei kam er alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum.
Er wurde in dem völlig deformierten Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Feuerwehrkräfte befreit werden. Der Notarzt konnte nur den Tod des jungen Mannes, der im Raum Oberviechtach beheimatet war, feststellen. An der Unfallstelle unterstützen die Feuerwehren aus Obertraubling und Burgweinting sowie die Berufsfeuerwehr Regensburg. Angehörige des Verunglückten wurden vom Kriseninterventionsdienst betreut.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

25.10.2019

Erneuter Bombenfund:

Heute, am 25.10.2019 wurde gegen 12.30 Uhr ein erneuter Bombenfund im Stadtgebiet Neutraubling gemeldet. Im Rahmen einer Bodensondierung für den Neubau eines Gewerbegebietes im Bereich des Füst-Johannes-Ring, wurden bei Grabungen insgesamt 9 Splitterbomben gefunden. Die 10-Kilo-Bomben werden im Laufe der nächsten Stunde vom Sprengmeister Michael Weiß in Augenschein genommen. Dann wird entschieden, ob die Bomben gesprengt oder entschärft werden. Mit Evakuierungsmaßnahmen oder großflächigen Verkehrssperrungen ist nach derzeitigem Stand nicht zu rechnen. Der genaue Entschärfungszeitpunkt kann noch nicht bestimmt werden.

Als Ansprechpartner steht Ihnen der Leiter der PI Neutraubling, EPHK Thomas Rölz, unter der Rufnummer: 0162/2725739, zur Verfügung.

 

.......................... 

 

Neutraubling/Barbing - Bombastic City:

Nachdem am 23.10. in den frühen Abendstunden eine 500 Kilobombe in Neutraubling am St. Michael Platz entdeckt worden war, wurde mit der Freilegung und Entschärfung dieser Bombe am 24.10. gegen 08:00 Uhr begonnen. Nach der vollständigen Freilegung stellte sich heraus, dass die nicht gezündete Bombe durch den Aufprall stark beschädigt wurde und somit nicht mehr vollständig sprengfähig war. Um sie endgültig unschädlich zu machen, musste der noch funktionsfähige Zünder entfernt werden. Durch den Sprengmeister wurde dazu ein Sicherheitsradius von 100 Metern festgelegt. Die Entschärfung wurde durch den Sprengmeister der Fa. Tauber, Michael Weiß, in nur kurzer Zeit bewerkstelligt, so dass sich die Beeinträchtigung für die betroffenen Bürger*innen in Grenzen hielt. Evakuierungsmaßnahmen aus Wohnhäusern waren nicht erforderlich, es wurde lediglich ein angrenzender Supermarkt und sonstige gewerbliche Objekte für einen überschaubaren Zeitraum geräumt und die Wahlhallastraße gesperrt.
Während dieses Vorganges wurde gegen Mittag der Fund einer weiteren Fliegerbombe gemeldet. Diese befand sich an der Neutraublinger Südumgehung im Bereich „An den Klostergründen“. Daher wurde diese sofort nach der Entschärfung der ersten Bombe in Augenschein genommen. Es handelte sich um eine 10 Kilo Splitterbombe, die noch vor Ort durch den Sprengmeister gesprengt werden konnte. Dort waren bereits am Mittwochvormittag neun Splitterbomben unschädlich gemacht worden. In diesem Zusammenhang war nur eine kurzfristige Sperrung der Südumgehung und kleinerer Wohnstraßen erforderlich.
Am späten Nachmittag wurden durch die Sondierungsfirma ein weiterer Verdachtsfall im südöstlichen Gemeindegebiet Barbing neben der BAB A 3 gemeldet. Ursprünglich ging man vom Fund einer 10 Kg Splitterbombe aus, im Zuge der Grabungsarbeiten wurden aber dann insgesamt 13 dieser Bomben entdeckt. Da alle noch voll funktionsfähig waren, wurden sie noch am Abend durch zwei Sprengkommandos der Fa. Tauber auf freiem Feld entschärft. Dazu mussten nur Flurbereinigungswege gesperrt werden. Aufgrund der günstigen Topographie des Geländes konnte auf eine Sperrung der BAB A 3 verzichtet werden.
Somit wurden an nur einem Tag in Neutraubling insgesamt -15- Bomben entschärft oder gesprengt, ein in der Historie der Stadt und der Polizeiinspektion Neutraubling bislang einmaliges Ereignis, dass hoffentlich nicht zum Normalfall wird. Sowohl für die Beamten der Polizeiinspektion Neutraubling, als auch den Unterstützungskräften des Polizeipräsidiums und selbstredend für die Beschäftigten der Fa. Tauber ging ein mehr als arbeitsreicher Tag zu Ende.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Rölz
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiinspektion Neutraubling

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

24.10.2019  

Erneuter Fund einer Fliegerbombe im Stadtgebiet Neutraubling:
(Erstmeldung)

Am Mittwoch wurde am St. Michael-Platz gegen 17:00 Uhr ein sprengstoffverdächtiger Gegenstand gefunden. Im Zuge von Aushubarbeiten im Bereich einer Baustelle entdeckten die Arbeiter einen Teil eines Stahlkörpers, der dem Anschein nach den Teil einer Fliegerbombe darstellte. Die Bauarbeiten wurden gestoppt und über die Polizei der Kampfmittelräumdienst der Fa. Tauber verständigt. Sprengmeister Michael Weiß bestätigte bei einer Inaugenscheinnahme gegen 18:30 Uhr, dass es sich tatsächlich um eine Fliegerbombe handelt. Da sich die Bombe zum größten Teil noch im Erdreich verbarg, konnte er keine weiteren Details benennen. Insbesondere die Größe und Funktionsfähigkeit der Fliegerbombe konnte noch nicht seriös beurteilt werden. Es werden daher heute im Verlauf des Vormittags bei Tageslicht Grabungsarbeiten durchgeführt, um das Teil komplett freizulegen. Im Anschluss werden anhand der dann vorliegenden, belastbaren Informationen die weiteren Maßnahmen bekannt gegeben. Die Stadt Neutraubling war mit BGM Kiechle bereits vor Ort und ist informiert. Die Bewachung der Fundstelle wurde durch die Polizeiinspektion Neutraubling sichergestellt, die auch die Einsatzleitung im Rahmen der Entschärfungsmaßnahmen übernehmen wird.
Eine akute Gefahr für die Bevölkerung besteht nach Angaben des Sprengmeister nicht.
 


(1. Nachtragsmeldung)


Die Bombe konnte mittlerweile freigelegt werden. Nach Angaben des Sprengmeisters Michael Weiß handelt es sich um eine 500 KG Bombe aus dem II. Weltkrieg; die Entschärfung wird nach derzeitigem Stand noch heute vorgenommen. In diesem Zusammenhang wurde durch den Sprengmeister um den Fundort der Bombe ein Evakuierungsradius von 100 m festgelegt. Die Ursache für den relativ geringen Radius liegt in der Tatsache begründet, dass die Bombe beim Aufprall schwer beschädigt wurde und daher nur mehr zu einem kleinen Teil als sprengfähig erachtet wird.
Dies bedeutet, dass nur ein kleiner überschaubarer Bereich im nordwestlichen Teil des Stadtgebietes Neutraubling geräumt werden muss. In diesem Bereich befindet sich ein Einkaufsmarkt und ein Logistiklager.

Darüber hinaus wird für die Dauer der Entschärfung die verkehrswichtige Walhallastraße zwischen der Regensburger Straße und der Borsigstraße gesperrt.

Der genaue Entschärfungszeitpunkt steht derzeit noch nicht fest; es wird nachberichtet.

Als medialer Ansprechpartner steht Ihnen der PI-Chef und Einsatzleiter Thomas Rölz unter der Rufnummer 0162-2725739 zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen
Gez.
Thomas Rölz
Erster Polizeihauptkommissar

....................

 

Obertraubling: Einbruch in Mehrfamilienhaus:


Am Mittwoch, 23. Oktober, im Zeitraum zwischen 15:30 Uhr und 19:30 Uhr, gelangte ein unbekannter Täter durch Entriegelung eines gekippten Fensters in die Wohnräume eines Mehrfamilienhauses in der Karlstraße. Der Täter durchwühlte sämtliche Schränke und Schubläden in den verschiedenen Zimmern, konnte jedoch nichts Brauchbares finden.
Zeugen, die im genannten Zeitraum etwas Verdächtiges bemerkt haben, mögen sich mit der PI Neutraubling unter

Tel.: 09401-9302-0 in Verbindung setzen.
...................

 

Obertraubling: Anbau von Cannabis:


Am 23. Oktober, gegen 12:00 Uhr, wurde bei Mäharbeiten an den Gleisen Niedertraubling eine kleine Marihuana Plantage festgestellt. Die Marihuana-Pflanzen wurden abgeerntet und sichergestellt. Die Polizei Neutraubling hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

13.10.2019 

Leicht verletzt wurde der Fahrer eines Gespanns am 12.10.2019, gegen 17.30 Uhr, auf der Kreisstraße R12:


Im Gemeindebereich Obertraubling. Ein 69jähriger geriet hierbei mit seinem Pkw Daihatsu und dem mitgeführten beladenen Anhänger
ins Bankett. Als weitere Folge kippte der Anhänger in den Graben und der Pkw auf der Fahrbahn auf die Seite.
Die Kreisstraße R12 war für ca. eine Stunde halbseitig gesperrt. Eine unmittelbare ärztliche Versorgung des
Verletzen war nicht erforderlich. Der Pkw wurde unter Einsatz landwirtschaftlichen Gerätes wieder aufgerichtet.
Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.500,- EUR.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

05.10.2019 

Diebstahl eines Fahrrades am Bahnhof in Obertraubling:

Am Bahnhofsvorplatz in Obertraubling wurde am Freitag, 04.10.2019, im Zeitraum von 07.30 bis 19.00 Uhr
das versperrt abgestellte weiße Damen-Fahrrad der Marke Atlanta, Typ Travel Disc, im Wert von ca. 400,- EUR
entwendet. Hinweise werden an die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/93020 erbete

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

25.09.2019   

Obertraubling: Marihuana aufgefunden:

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in der Regensburger Straße ein 23-jähriger Mann von Beamten der Zivilen Einsatzgruppe einer Personenkontrolle unterzogen. Bei dieser konnte eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                          

 

12.09.2019  

Obertraubling: Pkw zerkratzt:

Am 11.09.2019, im Zeitraum von 16.00 Uhr bis 19.15 Uhr, wurde „Am Steinbühl“ ein ordnungsgemäß geparkter Pkw von einem Unbekannten zerkratzt. Bei dem Pkw handelt es sich um einen Mazda 3, Farbe schwarz. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500.- Euro.

Die PI Neutraubling bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

11.09.2019  

Bagger, Radlader und Kompressor in Obertraubling entwendet -

Zeugenaufruf mit Video Entwendeter Radlader mit Kompressor:

OBERTRAUBLING, LKR. REGENSBURG In eine Handtasche dürften die am vergangenen Freitag gestohlenen Gegenstände wohl eher nicht gepasst haben. Auf einer Baustelle in Obertraubling wurden ein Bagger, ein Radlader und ein Kompressor gestohlen - und das am helllichten Tage. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg sucht Zeugen.

Am Freitag, den 06. September 2019, in der Zeit zwischen 16.45 Uhr und 17.10 Uhr, wurden auf einer Baustelle in der Walhallastraße in Obertraubling ein Bagger, ein Radlader und ein Kompressor gestohlen. Der Beuteschaden ist beträchtlich und beträgt über 100.000 Euro. Das betreffende Grundstück liegt zwischen der Walhallastraße und er B 15 in Obertraubling.

Für den Abtransport der Baumaschinen müssten der oder die Täter mindestens ein großes Fahrzeug, beispielsweise einen Sattelauflieger oder einen Tieflader, im Umfeld bereitgehalten haben. Es konnte nachvollzogen werden, dass der Fahrer von der Walhallastraße kommend unter der B15 Unterführung fuhr und dann direkt danach nach links abgebogen ist.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg bittet unter der Telefonnummer 0941/506-2888 um Zeugenhinweise:

- Wer hat letzten Freitag, 06.09., im Bereich der Walhallastraße in Obertraubling Personen oder Fahrzeuge bemerkt, die im Zusammenhang mit dem Baustellendiebstahl stehen könnten?

- Wer hat am Freitag oder am Wochenende im östlichen Bereich von Obertraubling Verladetätigkeiten von Baumaschinen beobachtet?

- Wer kann sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl geben?

Medienkontakt: PP Oberpfalz, PHK Florian Beck, Tel.: 0941/506-1012
Veröffentlicht am: 10.09.2019 15:43 Uhr

 



Videodatei:
Video Bagger

https://m.facebook.com/video_redirect/?src=https%3A%2F%2Fvideo-vie1-1.xx.fbcdn.net%2Fv%2Ft42.9040-2%2F70990772_353909325493163_6549524865236336640_n.mp4%3F_nc_cat%3D107%26efg%3DeyJybHIiOjM5NiwicmxhIjo1MTIsInZlbmNvZGVfdGFnIjoic3ZlX3NkIn0%253D%26_nc_oc%3DAQlaziA37iTYg9Qv-kvdVnCpcE0Mjh3of7VAMRWqDib1cAcubKNU18ge7xLXeeGilJYIKWk50weEI-k9C2Q5gzma%26_nc_ht%3Dvideo-vie1-1.xx%26oh%3D94519794f8af8129c95d4b40b182637b%26oe%3D5D7A880A&source=misc&id=387193498646939&refid=17&ref=bookmarks&_ft_=mf_story_key.387193591980263%3Atop_level_post_id.387193591980263%3Atl_objid.387193591980263%3Acontent_owner_id_new.100020688759730%3Athrowback_story_fbid.387193591980263%3Aphoto_id.387193498646939%3Astory_location.4%3Astory_attachment_style.video_inline%3Athid.100020688759730%3A306061129499414%3A2%3A0%3A1569913199%3A-988568213597663577&__tn__=FH-R
 

Quelle: PP Oberpfalz     

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

12.09.2019  

Obertraubling: Pkw zerkratzt:

Am 11.09.2019, im Zeitraum von 16.00 Uhr bis 19.15 Uhr, wurde „Am Steinbühl“ ein ordnungsgemäß geparkter Pkw von einem Unbekannten zerkratzt. Bei dem Pkw handelt es sich um einen Mazda 3, Farbe schwarz. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500.- Euro.

Die PI Neutraubling bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

06.09.2019 

Polizeiinspektion
Neutraubling
-Leiter-
 

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neutraubling vom 06.09.2019:
 

Neuer Vize-Chef ins Amt eingeführt
Heute fand in den Räumen der Polizeiinspektion Neutraubling die Amtseinführung des neuen Leiters der Verfügungsgruppe Polizeihauptkommissar Rainer Irrgang statt. PHK Irrgang leistet seit dem 01.09.2019 seinen Dienst bei der Inspektion und übernimmt zugleich die Funktion des stellvertretenden Dienststellenleiters.
Der Leiter der Polizeiinspektion Neutraubling, Erster Polizeihauptkommissar Thomas Rölz, begrüßte sowohl den Polizeivizepräsidenten (PVP) des Polizeipräsidiums Oberpfalz, Thomas Schöniger, als auch Polizeihauptkommissar Maximilian Schwarz, den neuen Leiter der Polizeiinspektion Wörth a. d. Donau. PHK Schwarz war bis zum 31.08.2019 in der Funktion des Leiters der Verfügungsgruppe in Neutraubling tätig, bevor er auf den Chefposten in Wörth a. d .D. wechselte. PHK Schwarz ließ es sich daher nicht nehmen, zur Amtseinführung seines Nachfolgers nochmals persönlich bei der PI Neutraubling zu erscheinen.
PVP Schöniger ging in seiner Einführungsrede eingangs auf die aktuelle Sicherheitsbilanz im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Neutraubling ein und kam zu dem Schluss, dass es sich in dieser Region sicher leben lässt. Er dankte insbesondere den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Inspektion für ihre engagierte Arbeit und zeigte sich davon überzeugt, dass auch mit dem neuen Leiter der Verfügungsgruppe der hohe Sicherheitsstandard beibehalten wird.
In der Folge ließ PVP Schöniger Stationen des beruflichen Werdeganges von PHK Irrgang Revue passieren und dankte zudem dessen Vorgänger PHK Schwarz für die hervorragende Arbeit, die er während seiner Dienstzeit in Neutraubling geleistet hat. PVP Schöniger zeigte sich sicher, dass man mit PHK Irrgang einen idealen Nachfolger gefunden hat.

 

 

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

02.09.2019 

Obertraubling - Rollerfahrerin verletzt sich durch Sturz auf die Fahrbahn:


Am 01.09., 14:45 Uhr, war eine 39-jährige mit ihrem Peugeot Roller auf der Regensburger Straße in Obertraubling unterwegs. Zwei unmittelbar vor ihr fahrende PKW hielten am Fußgängerüberweg an, um einer Person das Überqueren zu gestatten. Die Rollerfahrerin bremste ebenfalls ab und kam dabei zu Sturz. Vermutlich trug der plötzlich einsetzende Platzregen dazu bei, dass sich die Dame „verbremste“. Sie erlitt leichtere Verletzungen und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Am Roller entstand ein Schaden von rund 600 EUR.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

30.08.2019   

Obertraubling - Eventhalle angegangen, Täter scheitert:


In der Zeit vom 26.08., 15:00 Uhr bis zum 28.08., 18:00 Uhr, versuchten Unbekannte in der Ernst-Frenzel-Straße in die dortige Eventhalle einzudringen, scheiterten aber mit ihren Aufhebelversuchen an der massiven Metalltüre. Es entstand nur geringer Sachschaden.
Hinweise bitte an die PI Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

25.08.2019   

Verkehrsunfall mit Personenschaden:
Obertraubling (Lkrs. Regensburg): Zusammenstoß zwischen Fahrradfahrern

Am Samstag, den 24.08.19, befuhren gegen 15.25 Uhr eine 59-jährige Fahrradfahrerin und ein 62-jähriger Fahrradfahrer
aus dem Landkreis Regensburg einen Fahrradweg neben der Staatsstraße 2145 von Obertraubling in Richtung Neutraubling.
Zeitgleich befuhr ein 25-jähriger Fahrradfahrer aus dem Landkreis Regensburg einen Schotterweg auf Höhe des
Obertraublinger Sportgeländes, welcher in den genannten Fahrradweg mündet.
Beim Einbiegen in den Fahrradweg übersah der 25-jährige Fahrradfahrer die beiden von links kommenden Fahrradfahrer,
welche deshalb stürzten. Infolge dessen erlitten die 59-jährige Frau und der 62-jährige Mann leichtere Verletzungen
und wurden in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. An den Fahrrädern entstand ein leichter Sachschaden.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

13.08.2019   

Obertraubling: Verkehrsunfall mit Sattelzug:

Am Mo., 12.08.2019, gegen 07.30 Uhr, kam ein Sattelzug auf der Staatsstraße 2145 auf Höhe des BMW Werk nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort stieß er in den Zaun des BMW Werkes und zerstörte diesen auf einer Länge von ca. 30 m. Anschließend kam er in der Böschung zum Stehen. Unfallursache war eine akut auftretende Erkrankung des 62jährigen Lkw-Fahrers. Durch den Verkehrsunfall selbst, wurde er jedoch nicht verletzt. Er wurde vor Ort von den Rettungskräften versorgt. Der Sattelzug, welcher mit 32 Paletten Leergut beladen war, musste mit einer größeren Aktion durch einen Schwerlastkran geborgen werden.
Für die Bergung war eine Sperrung der Staatsstraße und eine Verkehrslenkung erforderlich.
Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 25.000,- € .

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

27.07.2019  

Bei einer Veranstaltung in der Ernst-Frenzel-Straße in Obertraubling schlug:


am Samstag, 27.07.2019, gegen 02.15 Uhr, ein als Gast geladener 18jähriger einem 19jährigen mit der Faust ins Gesicht.
Der Geschädigte wollte zuvor auf den alkoholisierten Aggressor beruhigend einreden. Im weiteren Verlauf würgte
der 18jährige eine zur Hilfe eilende Person und biss eine weitere in den Arm.
Der aggressive 18jährige konnte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.
Durch die Polizeibeamten wurde er schließlich kurzzeitig in Gewahrsam genommen
und letztendlich der verständigten Mutter übergeben. Ein beim Beschuldigten durchgeführter
Alkotest ergab einen Atemalkoholwert von über einem Promille.

Nach dem Abschluss der Ermittlungen wird die Strafanzeige der Staatsanwaltschaft Regensburg vorgelegt.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

22.07.2019 

Obertraubling - Unbekannter schlägt Mann krankenhausreif:


Im Nachgang zum Bürgerfest ereignete sich am Sonntag, 03:30 Uhr, in der Georg-Bäumel-Straße eine Körperverletzung. Eine vierköpfige Gruppe um einen 34-Jährigen, späteren Geschädigten, wurde durch einen unbekannten jungen Mann auf dem Gehweg angepöbelt. Der sichtbar alkoholisierte Streithansel schlug im weiteren Verlauf dem 34-Jährigen Obertraublinger derart heftig ins Gesicht, dass der Geschädigte zu Boden ging und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.
Der Täter, der bereits zuvor auf dem Bürgerfest aggressiv aufgetreten sein soll, ergriff die Flucht und wird wie folgt beschrieben:
Ca. 25 Jahre alt, ca. 170 groß, normale Statur, dunkelblondes Haar, führte ein Fahrrad mit sich.
Hinweise bitte unter der 09401-9302-0 an die Polizeiinspektion Neutraubling.

Obertraubling - Geduld zahlt sich zumeist aus:


Diese Geduld hätte einem 58-Jährigen Linienbusfahrer am 20.07., 18:30 Uhr, in Obertraubling viel Ärger erspart. Er war mit seinem Bus im Begriff von der Pindorfer Straße in die Landshuter Straße einzubiegen, musste aber warten, da vor ihm zwei Fahrzeuge angehalten hatten, um Gäste des Bürgersfestes aussteigen zu lassen. Trotzdem versuchte er, an den Fahrzeugen vorbei zu fahren. Dabei touchierte er das Heck des vor ihm wartenden VW und schob diesen zudem auf das erste wartende Fahrzeug, einen PKW Skoda, auf. Am VW des 35-Jährigen entstand ein Schaden von rund 5.000 EUR, am PKW Skoda der 51-Jährigen Geschädigten ein Schaden von ca. 800 EUR. An dem Linienbus entstand ein Schaden von ca. 10.000 EUR. Doppeltes Pech hatte zudem die Lenkerin des PKW Skoda. Hier stellten die aufnehmenden Beamten fest, dass der Versicherungsschutz für das Fahrzeug abgelaufen war. Die Frau wird somit wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                     

 

06.07.2019

Fahrraddiebstähle in Obertraubling und Neutraubling:

Am 05.07.2019 wurden bei der PI Neutraubling 2 Fahrraddiebstähle zur Anzeige gebracht. Im Genaueren entwendete
am Mittwoch, den 03.07.19, im Zeitraum zwischen 07.45 Uhr und 21.00 Uhr ein bislang unbekannter Täter ein weiß-schwarzes
Mountainbike der Marke Cyclewolf, welches im versperrten Zustand auf Höhe der Walhallastraße 22 in Obertraubling abgestellt war.

Des Weiteren wurde in Neutraubling in der Keplerstraße ein unversperrtes, graublaues Mountainbike der Marke Exte entwendet. Der Tatzeitraum
konnte hier auf Freitag, den 05.07.19, zwischen 08.00 Uhr und 13.00 Uhr eingegrenzt werden.

Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401/93020, erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

03.07.2019

Obertraubling: Diebstahl eines Fahrrades:

Am Samstag, 29.06.2019, in der Zeit zwischen 17.45 Uhr und 19.00 Uhr, wurde das versperrt abgestellte Fahrrad der Marke Cannondale, Typ Quick 5, Rahmenfarbe schwarzgrün, im Wert von ca. 600.- € entwendet. Das Fahrrad war am Fahrradabstellplatz des Friedhofs in der St.-Georg-Straße abgestellt.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401/93020 entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

23.06.2019   

Brand durch Blitzschlag in Obertraubling:

Ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 300.000 Uhr sind die Folge eines Blitzeinschlages in die
Dachgaube eines Mehrfamilienhauses am Samstag, 22.06.2019, gegen 22.10 Uhr in
der Herzog-Albrecht-Straße in Piesenkofen.
Das durch den Blitzeinschlag entstandene Feuer griff schnell auf den Holzdachstuhl über, bevor es durch die
Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Obertraubling, Neutraubling, Niedertraubling,
Oberhinkofen, Gebelkofen und Köfering, sowie der Berufsfeuerwehr Regensburg
schließlich gelöscht werden konnte.
Die Bewohner des Hause blieben allesamt unverletzt und kamen für den Rest der Nacht in einer nahegelegenen Pension unter.
Das zweite Obergeschoss dürfte für längere Zeit unbewohnbar sein.
Ein Anwohner hatte Brandgeruch wahrgenommen und daraufhin die Feuerwehr verständigt. Zudem hatten zwei Rauchmelder
ausgelöst.


Foto: Historywebtvmovie

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

15.06.2019   

Leicht verletzter Radfahrer:

 

Leicht verletzt wurde ein Radfahrer am 14.06.2019, gegen 06.30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in
Obertraubling. Der Fahrer eines Pkw Renault hatte hierbei beim Abbiegen in die Piesenkofener Straße
einen entgegenkommenden 47jährigen Radfahrer übersehen. Dieser kam beim Aufprall auf den Pkw zu Sturz.
Der Radfahrer wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

27.05.2019  

Obertraubling: Sachbeschädigung durch Brandlegung:

Am Sonntag, 26.05.2019, gegen 00.25 Uhr, bemerkte ein Anwohner ein Feuer auf einer Baustelle, oberhalb des Edeka-Marktes in der Regensburger Straße. Bis zum Eintreffen der FFW Obertraubling brannte das Feuer lichterloh. Bei den Löscharbeiten wurde dann festgestellt, dass es sich um ein ‚Dixi-Klo‘ handelte. Trotz der Löscharbeiten brannte es vollständig ab. Ein Container, welcher unmittelbar daneben stand, wurde durch das Feuer ebenfalls beschädigt. Nach derzeitigem Stand muss davon ausgegangen werden, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde. Deshalb bittet die PI Neutraubling um Hinweise unter Tel.: 09401/93020. Die Höhe des Sachschadens wird auf ca. 2000.- € beziffert. Bezüglich der Geruchsbelästigung können keine Angaben gemacht werden.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                  

 

22.05.2019  

Gefahrgut Brand in Obertraubling

 

 

Brand eines Containers in Obertraubling – Nachtrag:

OBERTRAUBLING. Wie heute bereits berichtet kam es gegen 11.30 Uhr auf
einem Firmengelände in Obertraubling, Am Langwiesfeld, zu einem
Containerbrand. Mittlerweile sind sämtliche Absperrungen im Umkreis des
Brandortes wieder aufgehoben. Ebenso ist die Warnung der Bevölkerung
nicht mehr notwendig.


Die Unglücksstelle wird derzeit noch vor Ort durch Gefahrgutspezialisten
der Polizei untersucht. Deshalb konnte die Entwarnung ausgesprochen
werden. Die Brandursache ist nach wie vor unklar, ebenso die
Sachschadenshöhe.

Die polizeilichen Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Neutraubling.

 

Quelle: PP Oberpfalz
 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

19.05.2019 

Unfallflucht in Obertraubling:


Am Samstag, 18.05.2019, um 11.30 Uhr, kam es in Obertraubling, an der Kreuzung Landshuter Straße / B 15 zu einem Verkehrsunfall bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort entfernte. Der 29-jährige Fahrer eines blauen Pkw, VW-Golf, hatte bei Rotlicht an der Kreuzung angehalten und sich auf der Linksabbiegespur eingeordnet. Ein nachfolgender Pkw, Nissan-Navara, Farbe schwarz/braun, mit Regensburger Kennzeichen, touchierte den VW-Golf an der Heckseite. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, setzte der unbekannte Fahrer des Nissan seine Fahrt fort und bog an der Kreuzung nach rechts ab. Der Nissan-Navara dürfte vermutlich an der vorderen rechten Fahrzeugseite beschädigt worden sein. Am VW-Golf entstand ein Sachschaden in Höhe von 500.- Euro. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegen
.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

12.05.2019 

Unfallflucht in Obertraubling – Zeugen gesucht:


Vermutlich am Freitag, den 10.05.2019, zwischen 18:10 Uhr und 18:30 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Regensburger Straße in Obertraubling eine Unfallflucht.
Hier wurde ein geparkter, weißer Pkw Opel Mokka X durch ein unbekanntes Fahrzeug angefahren und beschädigt. Am Pkw Opel entstand hierdurch an der Stoßstange hinten rechts
ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Das Schadensbild lässt auf einen Anstoß durch ein Fahrzeug mit Anhängerkupplung schließen.
Zeugen des Unfalles werden gebeten sich mit der Polizei in Neutraubling unter der Telefonnummer 09401 / 9302-0 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                  

 

27.04.2019

Fahrraddiebstahl in Obertraubling:


In der Zeit von Montag, 15.04.2019, 09.30 Uhr bis Dienstag, 23.04.2019, 12.30 Uhr, entwendete ein bisher unbekannter Täter ein vor dem Obertraublinger Bahnhof abgestelltes Fahrrad. Das schwarze Damenfahrrad, Marke Stevens, war versperrt gewesen und hat einen Wert in Höhe von 200.- Euro. Hinweise zum Täter und zum Verbleib des Fahrrads nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                              

 

23.04.2019  

Obertraubling: Sachbeschädigung:

Am Montag, 22.04.2019, gegen 22.40 Uhr, bemerkte ein Anwohner Feuer am Holzbalken des Brückengeländers der Brücke in der Mühlfeldstraße. Nachdem eine Selbstentzündung ausgeschlossen werden kann, muss davon ausgegangen werden, dass ein unbekannter Täter absichtlich das Feuer legte. Der Brand wurde von der FFW Obertraubling gelöscht. Die Höhe das Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Der Hintergrund hierfür ist, dass das Baumaterial (Holz) relativ günstig ist, jedoch das Instandsetzen des kompletten Brückengeländes sehr zeit- und kostenintensiv sein dürfte.

Hinweise erbittet die PI Neutraubling unter Tel.: 09401/93020.

 

 

 

 

Quelle: PI Neutraubling/ Bilder: Historywebtvmovie  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                             

 

15.04.2019 

Obertraubling: Sachbeschädigungen durch Schmierereien:

Am Wochenende (12.04.-15.04.2019) zeichnen und sprühen Schmierfinken eine Spur der primitivsten Schmierereien und Malereien sowie Graffitis auf ihren Weg durch die Gemeinde Obertraubling. Sie benutzten dabei neben diversen Edding-Stiften auch Spray- bzw. Lackdosen. Ihre Hinterlassenschaften bzw. Botschaften beinhalten sowohl private Nachrichten wie z.B.“ Nico ich liebe dich – Nico und Michelle“ sowie politische Botschaften wie z.B. „Nie wieder Hitler“ u.a.

Die Spur lässt sich nachvollziehen von der Bahnunterführung in der Schloßstraße über die Bahnhofstraße im Bereich des Bahnhofs zum ‚Am Bergacker‘ und in den ‚Pfarrer-Oberndorfer-Weg‘. Dabei beschmierten sie Lärmschutzwände, die Mauern bzw. die Brücke selbst, Hydranten, Verkehrszeichen, Stromverteilerkästen und mehrere Fahrzeuge. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 10.000.- €.

Die Polizei Neutraubling (Tel.: 09401/93020) bittet um Hinweise, welche zur Ermittlung der unbekannten Täter führen. Vermutlich handelt es sich um eine mehrköpfige Gruppe von Jugendlichen. Insbesondere hofft die Polizei Neutraubling auf Hinweise, welche im Zusammenhang stehen mit der Botschaft „Nico ich liebe dich – Nico und Michelle“.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                          

 

06.04.2019

Köfering: Pkw prallt gegen Baum – Fahrer flüchtet:

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstag in den frühen Morgenstunden auf der Bundesstraße 15 zwischen Obertraubling und Köfering, bei dem der Fahrer glücklicherweise nur leichtere Verletzungen davontrug. Ein 31jähriger Mann aus dem südlichen Landkreis befuhr gegen 04.10 Uhr mit seinem BMW die Bundesstraße in Richtung Köfering, als er unmittelbar vor der Ortschaft nach links von der Fahrbahn abkam. Im Anschluss lenkte er zurück auf die Fahrbahn, überquerte diese und fuhr in den rechten Straßengraben, wo der Pkw gegen einen Baum prallte. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Baum aus den Wurzeln gerissen wurde und der Motorraum des Fahrzeugs komplett ausbrannte. Bei Eintreffen von Polizei und Rettungskräften, sowie der Feuerwehren aus Köfering und Niedertraubling konnte der Fahrzeugführer zunächst nicht aufgefunden werden. Erst kurze Zeit später wurde er durch eine Streifenbesatzung ausfindig gemacht und festgenommen. Da der Mann unter Alkoholeinfluss stand, wurde durch die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet. Der Führerschein und der Unfall-Pkw wurden sichergestellt. Bei der Blutentnahme zeigte sich der Mann unkooperativ und leistete Widerstand. Zudem konnte bei ihm eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Den Mann erwarten nun diverse Strafanzeigen. Die Bundesstraße 15 war für die Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50000.- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                         

 

02.04.2019 

Oberhinkofen: Sachbeschädigung:

In der Nacht von Sonntag, 31.03.2019 auf Montag, 01.04.2019, zerstach ein unbekannter Täter fünf luftdicht verpackte Silageballen in der Kirchstraße. Bei diesen Silagenballen handelt es sich um Viehfutter. Durch das Zerstechen wird die luftdichte Verpackung zerstört und aufgrund der Sauerstoffzufuhr beginnt die Silage zu vergären und ist dadurch als Viehfutter unbrauchbar. Bei der derzeitigen Futtermittelknappheit für Stallvieh ist dies doppelt ärgerlich für den geschädigten Landwirt. Es entstand ein Schaden von ca. 500.- €.

Die Polizei Neutraubling bittet Hinweise unter Tel.: 09401/93020.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                        

 

29.03.2019

Gewaltandrohung führte zur Festnahme des Täters:

OBERTRAUBLING. Nachdem ein 22-Jähriger am Donnerstagmittag bei seiner Mutter mit Nachdruck Bargeld im niedrigen dreistelligen Bereich forderte, verständigte diese die Polizei. Ihr Sohn kündigte ihr gegenüber an, sollte er das Geld nicht erhalten, würde er sie in ihrer Arbeitsstelle aufsuchen und Rabatz schlagen. Da die Mitteilerin zudem einen Hinweis auf eine Waffe gab, die ihr Sohn erwähnt hatte, zog die einsatzführende Polizeiinspektion Neutraubling mehrere Streifenbesatzungen zusammen und sicherte sowohl die Arbeitsstelle, als auch das Wohnanwesen, in dem sich der 22-Jährige aufhalten sollte. In Anwesenheit der Mutter konnte der Aggressor veranlasst werden, vor die Wohnungstüre zu kommen. Hier wurde er vorläufig festgenommen und zur weiteren Sachbearbeitung zur Inspektion verbracht. Nach Durchsuchung der Person und der Wohnung konnte die Polizei bezüglich einer Bewaffnung Entwarnung geben. Der 22-Jährige, der keinen festen Wohnsitz hat, muss sich wegen Nötigung strafrechtlich verantworten. Außerdem wurde gegen ihn ein Kontaktverbot ausgesprochen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                       

 

27.03.2019

Obertraubling - Unversperrtes Fahrrad entwendet:


Ein 19jähriger war gestern bei einem Bekannten zu Besuch in der Dürerstraße und stellte sein Fahrrad gegen 17:15 Uhr in der Hofeinfahrt des Anwesens ab. Leider blieb das Rad unversperrt und dies wiederum blieb nicht unentdeckt. Ein Unbekannter hatte das Fahrrad bis zur Rückkehr des Eigentümers ca. eine Stunde später an sich genommen. Das Fahrrad der Marke „Bulls“ ist schwarz-grün und ca. 800 EUR wert.
Hinweise an die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                      

 

22.03.2019

Obertraubling - Mountain Bike entwendet:


In der Zeit vom 20.03., 06:30 - 17:15 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter am Bahnhof in Obertraubling ein neuwertiges, schwarzes Mountain Bike der Marke Cone. Das Bike war mit einem Schloss gesichert und besitzt einen Wert von 1150 EUR.
Hinweise bitte an die PI Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                     

 

14.03.2019

Obertraubling - Grünphase verwechselt:


Am 13.03., 06:10 Uhr, kollidierte ein 26-jähriger BMW-Fahrer beim Linksabbiegen mit dem Gegenverkehr. Der BMW Fahrer wollte an der Staatsstrasse 2145 auf Höhe der Realschule nach links in ein Gewerbegebiet abbiegen, hatte sich auf der Linksabbiegerspur eingeordnet und wartete an der roten Ampel auf die Grünphase. Als die Ampelanlage den Verkehr für die rechts neben ihn befindliche „Geradeaus-Fahrspur“ freigab, fuhr er zusammen mit den anderen Verkehrsteilnehmern los, da er irrtümlich davon ausging, das Grünlicht würde auch für ihn als Linksabbieger gelten. Für ihn war die Ampel aber immer noch auf „Rot“ geschaltet.
Ein entgegenkommender 58-jähriger BMW Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen, so dass beide Fahrzeuge kollidierten. Dabei wurde der bevorrechtige PKW Fahrer leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ungefähr 9.000 EUR.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                    

 

03.03.2019 

Beleidigung in Obertraubling:

Am Samstag, 02.03.2019, gegen 00.55 Uhr, wurde in Obertraubling, Bundesstraße B15, ein RVV-Busfahrer, durch einen
Fahrgast beleidigt, als dieser mit Freunden aus dem Bus ausstieg. Der Fahrgast konnte letztendlich durch die verständigte Streife der PI Neutraubling
in der Ortsmitte angetroffen werden. Es handelte sich hierbei um einen polizeibekannten Jugendlichen aus Obertraubling.
Diesen erwartet nun eine Strafanzeige wegen der Beleidigung.

 

.......................

 

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss im Gemeindebereich Obertraubling:

Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung kam am 02.03.2019, gegen 18.00 Uhr, der
Fahrer eines schwarzen BMWs zwischen Gebelkofen und Egglfing nach rechts von der Fahrbahn ab
und überschlug sich hierbei mit seinem Fahrzeug in einem angrenzenden Feld. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000,- EUR.
Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer versuchte noch über
ein angrenzendes Feld zu flüchten; konnte jedoch durch verständigte Polizeibeamte verfolgt und schließlich
festgenommen werden. Der durch den Verkehrsunfall leicht verletzte BMW-Fahrer wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.
Eine Blutentnahme wurde angeordnet und deren Durchführung veranlasst.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                  

 

16.02.2019   

Schulwegunfall mit Personenschaden in Obertraubling:

Am Freitag, den 15.02.2019 gegen 07:35 Uhr ereignete sich in Obertraubling in der Landshuter Straße am dortigen Fußgängerüberweg ein Verkehrsunfall. Eine 21-jährige Fahrzeugführerin aus Obertraubling übersah einen 12-jährigen Schüler, der ebenfalls aus Obertraubling war, als dieser gerade am dortigen Fußgängerüberweg die Straße überqueren wollte und erfasste diesen mit ihrem Pkw. Der Schüler wollte die Straße an dem dortigen Fußgängerüberweg überqueren, als er von der Fahrzeugführerin übersehen und zu Boden geschleudert wurde. Glücklicherweise wurde der Junge dabei nur leicht verletzt.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                               

 

14.02.2019  

Obertraubling: Einbruch in Kinderhort:

In der Nacht vom 12./13.02.2019 drang ein unbekannter Täter in den Kinderhort am Brunnweg durch Aufhebeln einer Terrassen-
tür in die Räumlichkeiten ein. Er entwendete etwas Bargeld und verursachte dabei einen Schaden von ca. 2500.- Euro !!!
Hinweise hierzu erbitte die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401 / 9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                             

 

11/12.02.2019  

500 kg-Fliegerbombe in Obertraubling gefunden:

OBERTRAUBLING. Östlich der Anno-Santo-Siedlung in Obertraubling ist am Montagnachmittag, 11.02.2019, bei Sondierungen in einem Feld eine Fliegerbombe aufgefunden worden. Von dem Sprengkörper geht aktuell keine Gefahr aus und er wird durchgehend bewacht. Die Vorbereitungen zur Entschärfung, für die notwendigen Evakuierungen, die erforderlichen Verkehrssperren und Umleitungen laufen auf Hochtouren.


Bei der Bombe handelt es sich um eine britische Fliegerbombe mit einem Gewicht von 500 Kilogramm. Sie verfügt über zwei Zünder und liegt etwa in 2 Metern Tiefe senkrecht in der Erde. Der Sprengkörper ist derzeit freigelegt und entsprechend abgesichert. Die genaue Untersuchung kann erst nach der abgeschlossenen Evakuierung beginnen.

Nach Mitteilung der Spezialisten der vor Ort befindlichen Firma zur Kampfmittelräumung muss die Entschärfung vor Ort erfolgen. Zur Sicherheit der Bevölkerung ist um den Fundort herum eine Sicherheitszone mit einem Radius von 700 Metern festgelegt werden. Dabei sind Teile von Obertraubling, Niedertraubling und Neutraubling und insgesamt etwa 1000 Personen betroffen.

Die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst beginnen am Dienstag, 12.02.2019, ab 09.00 Uhr, mit der Evakuierung des betroffenen Areals. Mit Abschluss der Evakuierung wird die Entschärfung begonnen. Dies wird voraussichtlich am frühen Nachmittag der Fall sein.

Es werden umfangreiche Verkehrsmaßnahmen eingerichtet. Ab 09.00 Uhr wird im Nordwesten die B15 in Richtung Gewerbegebiet Nord ab der Herbert-Quandt-Allee gesperrt. Der Lieferverkehr zum BMW-Tor Süd, welches außerhalb des Gefahrenradius liegt, bleibt möglich. Im Westen bzw. im Südwesten bleibt die Piesenkofener Straße und die Landshuter Straße bzw. die B15 weiterhin befahrbar. Die Walhallastraße wird in südliche Richtung ab der Südumgehung gesperrt. Im Osten ist in Niedertraubling die Mangoldinger Straße ab der Ortseinfahrt gesperrt.
Mit Verkehrsbehinderungen in und um Obertraubling sowie auf den Umleitungsstrecken ist zu rechnen.

Der Zugverkehr entlang der Bahnlinie Regensburg-München wird für die Zeit der Entschärfung eingestellt. Der Bahnhof Obertraubling wird bis 13.35 Uhr angefahren und wird ab dann gesperrt.

Der Nachmittagsunterricht an der Realschule Obertraubling entfällt.

Der Betrieb der Firma BMW ist durch die Maßnahmen nicht betroffen.

An der Grundschule Obertraubling (Hermann-Zierer-Grundschule), Piesenkofener Straße 10, ist ab 09.00 Uhr bis Einsatzende eine Notunterkunft eingerichtet.

Für betroffene Bürgerinnen und Bürger ist unter der Telefonnummer 09401/960 115 ein Bürgertelefon eingerichtet. Hier können Auskünfte über gesperrte Bereiche und Hilfsangebote, beispielsweise zu medizinischen oder nicht-medizinischen Transporten zur Notunterkunft, angefragt werden.
Das Bürgertelefon ist am 11.02.2019 bis 21.00 Uhr und am 12.02.2019 ab 07.00 Uhr besetzt.

Etwaige Änderungen werden wir umgehend mitteilen.

Die Einsatzleitung seitens der Polizei obliegt dem Leiter der Polizeiinspektion Neutraubling. Die Pressearbeit erfolgt durch die Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberpfalz.

„Wir bitten die Betroffenen möglichst frühzeitig den Bereich zu verlassen und den Anweisungen der Einsatzkräfte Folge zu leisten. Je früher die Evakuierung abgeschlossen ist, desto schneller kann der gesperrte Bereich wieder für alle freigegeben werden. Wir bedanken uns schon jetzt für das Verständnis und die Kooperation.“ – EPHK Thomas Rölz, Leiter der PI Neutraubling.

Medienkontakt: PP Oberpfalz, PHK Florian Beck, Tel.: 0941/506-1012
Veröffentlicht am: 11.02.2019 17:20 Uhr

 

 

Auffinden einer Fliegerbombe in Obertraubling - Abschlussmeldung:

OBERPFALZ. Bei Sondierungsarbeiten östlich der Anno-Santo-Siedlung in Obertraubling wurde am 11.02.2019 in den Nachmittagsstunden eine Fliegerbombe gefunden. Mit der vollständigen Freilegung und Entschärfung wurde nun mitgeteilt, dass es sich um eine 250 kg- (500 lbs) und nicht um eine 500 kg-Fliegerbombe handelt. Zusätzlich wurde in unmittelbarer Nähe eine 10 kg Flakgranate aufgefunden. Die Begutachtung von Hr. Weiß der Fa. Tauber ergab, dass die große Bombe entschärft werden kann und dass die Granate vor Ort gesprengt werden muss.

Zur Entschärfung wurde ein Sicherheitsbereich mit einem Radius von 700 Metern festgelegt. In diesem Radius lagen Wohn- und Geschäftsgebäude mit etwa 1800 betroffenen Personen. In Abstimmung mit dem Sprengmeister und den Fachdienststellen wurde die Entschärfung und Bergung der Bombe für Dienstag, 12.02.2019 terminiert.

Am Dienstag, 12.02.2019, wurde ab 09.00 Uhr die Absperrung mit anschließender Räumung des Sicherheitsbereiches vorgenommen. Feuerwehrkräfte informierten die betroffenen Bewohner und halfen gemeinsam mit dem Rettungsdienst beim Verlassen. Es mussten 3 Transporte und 11 Hilfeleistungen vom Rettungsdienst durchgeführt werden. 39 Personen wurden in der Betreuungsstelle in der Hermann-Zierer-Grundschule betreut.

Ab 13.38 Uhr war der Sicherheitsbereich komplett geräumt und Herr Weiß von der Fa. Tauber konnte mit der Entschärfung der Fliegerbombe beginnen. Gegen 15.10 Uhr meldeten Herr Weiß und seine Kollegen, dass die Entschärfung der Bombe und die Sprengung der Granate erfolgreich war und die Bergung der Bombe erfolgt ist . Der Einsatz verlief aus Sicht der Einsatzkräfte störungsfrei.

Die Einsatzleitung bedankt sich für das Verständnis aller betroffenen Personen.

Medienkontakt: PP Oberpfalz, PHK Florian Beck, Tel.: 0941/506-1012
Veröffentlicht am: 12.02.2019 .

 

 

Quelle: PP Oberpfalz  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                            

 

10.02.2019 

Trunkenheitsfahrt auf der B 15 bei Obertraubling:


Am Sonntag, 10.02.2019, um 00.06 Uhr, wurde auf der Bundesstraße 15 bei Obertraubling der 23-jährige Fahrer eines Mercedes-Sprinter wegen seiner unsicheren Fahrweise von einer Polizeistreife zur Kontrolle angehalten. Ein Alkoholtest beim Fahrer des Kleintransporters verlief positiv und ergab einen Wert der absoluten Fahruntüchtigkeit. Die Weiterfahrt des 23-jährigen wurde durch die Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels unterbunden. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Sein Führerschein wurde ebenfalls sichergestellt. Gegen den 23-jährigen wird Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                           

 

13.01.2019

Pressebericht der PI Neutraubling vom 13.01.2019:

Sachbeschädigung - Unbekannter verursacht Flurschaden…
In der Zeit von Freitag, 11.01.2019, 10.00 Uhr bis Samstag, 12.01.2019, 12.00 Uhr, verursachte ein bisher Unbekannter mit einem Pkw in Einthal, im Gemeindebereich Obertraubling, auf der Start- und Landebahn eines Luftsportvereins einen Flurschaden. Der Unbekannte machte dort mit seinem Pkw offenbar Fahrübungen. Der Sachschaden an der Start- und Landebahn beträgt 800.- Euro. Hinweise zum Unbekannten und dessen Pkw nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                         

 

11.01.2019

Oberhinkofen: Verkehrsunfall mit betrunkenem Autofahrer:

Am Donnerstag, 10.01.2019, gegen 20.20 Uhr, verursachte ein 72-jähriger angetrunkener Pkw-Fahrer einen Verkehrsunfall, mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen in der Hauptstraße. Der 72-jährige Fahrer war mit seinem Opel von Scharmassing kommend in Oberhinkofen am Kreisel vorbei in die Hauptstraße eingefahren und hatte dabei zuerst fast den Kreisel übersehen und anschließend eine Fahrbahnverengung. Nachdem er die Fahrbahnverengung touchiert hatte, prallte er gegen einen am rechten Fahrbandrand ordnungsgemäß geparkten Pkw BMW. Dadurch wurde dieser auf einen weiteren geparkten Pkw Seat geschoben. Diese Kettenreaktion setzte sich noch zweimal fort. Dabei wurde ein geparkter Seat und ein geparkter Audi beschädigt. Der unfallverursachende Pkw selber rollte noch ein Stück weiter und kam auf Höhe des dortigen Gasthauses zum Stehen. Ein zufällig vorbeikommender 50-jähriger Zeuge eilte zu dem stehenden Fahrzeug, forderte den Unfallverursacher auf aus dem Auto zu steigen und verständigte zugleich die Polizei.

Bei der Unfallaufnahme wurde deutlich wahrnehmbarer Alkoholgeruch bei dem Opelfahrer festgestellt. Daraufhin wurde ein Alkotest durchgeführt, dieser verlief positiv. Weiterhin wurde im Anschluss daran auf der PI Neutraubling eine Blutentnahme beim Unfallverursacher durchgeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Sein nicht mehr fahrbereiter Pkw wurde durch einen verständigten Abschleppdienst geborgen. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000.- €. Verletzte wurde glücklicherweise niemand. Die Polizei Neutraubling bedankt sich auf diesem Wege bei dem unbeteiligten Zeugen für sein couragiertes Handeln und Eingreifen.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                         

 

06.01.2019

Obertraubling- betrunkener Autofahrer:

Am Samstagabend wurde ein 52-jähriger Autofahrer durch Beamte der PI Neutraubling einer Verkehrskontrolle unterzogen. Den Beamten fiel dabei eine deutliche Alkoholisierung des Fahrers auf. Ein Alkotest bestätigte den Verdacht. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                        

 

30.12.2018

Brand eines Kühlschrankes in Obertraubling:

Zum Brand eines Kühlschrankes wurden am 29.12.2018, gegen 20.00 Uhr, die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Obertraubling,
Neutraubling und Niedertraubling in die Josef-Wieland-Straße in Obertraubling gerufen. Die Einsatzkräfte hatten die Situation schnell unter Kontrolle,
Wie die ersten Ermittlungen ergaben, war einer Bewohnerin des Anwesens zuvor eine Kerze umgefallen. Dies führte wiederum dazu, dass ein Stück Kunststoff das Schmoren anfing.
Die Anwohnerin, eine ältere Dame, wusste sich nicht anders zu helfen und warf das schmorende Teil in den Kühlschrank. Dieses schmorende Teil setzte dann nach ca. zwei Stunden
den Einbaukühlschrank in Brand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- EUR.
Die Feuerwehr brachte den Kühlschrank nach draußen und entlüftete das Zimmer. Die Bewohnerin wurde die Nacht über anderweitig untergebracht.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                    

 

08.12.2018  

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Obertraubling:


Am Freitag, 07.12.2018, um 09.40 Uhr, kam es in Obertraubling in der Regensburger Straße zu einem Auffahrunfall bei dem drei Personen leichte Verletzungen erlitten. Der 26-jährige Fahrer eines Pkw, Mercedes, befuhr die Regensburger Straße in Richtung Burgweinting. Kurz vor der Abzweigung Kuchläcker musste der Fahrer des Mercedes verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte die nachfolgende 42-jährige Fahrerin eines Pkw, Fiat, zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, so dass sie auf die Heckseite des Mercedes auffuhr. Die Fahrerin des Fiat, sowie die beiden Fahrzeuginsassen des Mercedes erlitten durch den Aufprall leichte Verletzungen. Die 42-jährige Unfallverursacherin wurde von einem Rettungswagen in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000.- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                   

 

25.11.2018 

Fahrraddiebstahl in Obertraubling:

Am Donnerstag, 22.11.2018 wurde in der Zeit von 18.25 – 19.20 Uhr in der St. Georg Str. in Obertraubling ein grau-oranges Herrenmountainbike der Marke Arinos entwendet. Das Fahrrad war mit einem Schloss gesichert. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Neutraubling unter 09401/9302-0


Trunkenheitsfahrten im Dienstbereich der PI Neutraubling:

Zu zwei Trunkenheitsfahrten im Bereich der PI Neutraubling kam es in der Nacht von Samstag, 24.11. auf Sonntag, 25.11.2018. Gegen 21.45 Uhr wurde ein 39 jähriger Pkw Führer aus dem Landkreis Regensburg aufgrund seiner unsicheren Fahrweise auf der B15 in Obertraubling kontrolliert. Hierbei zeigte sich, dass der Mann einen Atemalkoholwert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit hatte.
Ebenso erging es im weiteren Verlauf der Nacht einem 48 jährigen Regensburger. Dieser wurde gegen 01.45 Uhr in Barbing einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auch er befand sich bei der Überprüfung des Atemalkoholwertes im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit, das heißt über 1,1 Promille. Bei beiden Männern wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Führerscheine wurden sichergestellt. Die beiden Pkw Führer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                  

 

18.11.2018   

Sachbeschädigung an Pkws in Obertraubling und Tegernheim:

Im Zeitraum von Dienstag, 13.11.2018 auf Freitag, 16.11.2018 wurde die linke Seite eines
silbernen Pkw Mazda im Gemeindebereich Obertraubling verkratzt. Als mögliche Tatorte kommen der Pendlerparkplatz
am Bahnhof und der Brunnweg in Betracht. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000,- EUR.

Ebenso geschädigt wurde am 15.11.2018 in Tegernheim der Halter eines blauen Pkw BMW.
Das Fahrzeug war hierbei im Zeitraum von 16.00 bis 20.00 Uhr im Hof eines Anwesens in der
Von-Heyden-Straße abgestellt gewesen. Die Schadenshöhe kann in diesem Fall noch nicht beziffert werden.

Hinweise werden in beiden Fällen an die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                               

 

12.11.2018  

Obertraubling: Zeugen zu einer Körperverletzung bei Mc Donald´s gesucht:


Am Sonntag, 11.11.2018, gegen 09.20 Uhr, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung
auf dem Parkplatz des Schnellrestaurants.
Der ca. 45jährige Fahrer eines Pkw Audi TT, schlug einen 56jährigen Deutschen ins Gesicht. Dadurch wurde dieser
so arg verletzt, dass er mit einem Rettungswagen in ein Regensburger Krankenhaus verbracht werden musste.
Der 45jährige Fahrer wird wie folgt beschrieben: kräftige Statur, 185 cm groß , kurze braune Haare und Drei-Tage-Bart.
Der Hintergrund der Körperverletzung ist noch nicht geklärt, er könnte jedoch mit einem Problem im Straßenverkehr,
unmittelbar vor dem Vorfall im Zusammenhang stehen.
Hinweise bitte an die PI Neutraubling unter Tel.: 09401 / 9302 – 0 .

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                              

 

10.11.2018  

Radfahrer gestürzt und schwer verletzt - Zeugenaufruf:

Am Freitagnachmittag, den 09.11.2018, gegen 16:30 Uhr, kam ein 58-jähriger Radfahrer aus Thalmassing, in Obertraubling auf der Kreisstraße R 12, zwischen Einthal und Egglfing, zu Sturz. Der Mann musste an der Unfallstelle reanimiert und schwer verletzt in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Nach ersten Erkenntnissen wird von einer medizinischen Ursache ausgegangen. Trotzdem bittet die Polizeiinspektion Neutraubling um Zeugenhinweise. Konnte jemand den Unfallhergang bzw. den Sturz des Radfahrers beobachten? Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter der 09401/9302-0 entgegen.

Vor Ort waren eine Besatzung der DRF Luftrettungsstation Christoph Regensburg, sowie Kräfte die Feuerwehr Obertraubling und Köfering zur Absicherung der Unfallstelle.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                             

 

03.11.2018   

Obertraubling – Sachbeschädigung durch Graffiti:

Am Freitag, 02.11.2018, gegen 23:15 Uhr wurde der Lärmschutzwall bei der Bahnstrecke Obertraubling Richtung München auf Höhe der Niedertraublinger Straße durch Graffiti beschädigt. Unbekannte beschmierten den Lärmschutzwall mit schwarzer und weißer Farbe. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst negativ. Wer Hinweise zu verdächtigen Personen geben kann, die sich zu der Zeit im Umfeld der Bahnstrecke aufhielten, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neutraubling unter 09401/930-20 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                             

 

06.10.2018  

Diebstahl an einem Kraftfahrzeug in Obertraubling:


In der Zeit von Donnerstag, 04.10.2018, 18.00 Uhr bis Freitag, 05.10.2018, 08.00 Uhr, entwendete ein bisher unbekannter Täter vom Gelände eines Autohauses in Obertraubling, Am Langwiesfeld, eine Leichtmetallfelge. Der Täter bockte einen Pkw, BMW, mit Pflastersteinen auf und montierte die Leichtmetallfelge, 17 Zoll, vom aufgebockten Pkw ab. Auf der Felge war ein Reifen der Marke Bridgestone montiert gewesen. Es entstand ein Diebstahlsschaden in Höhe von 350.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                            

 

20.09.2018 

Oberhinkofen: Verkehrsunfall mit Flucht:

Am Mittwoch, 19.09.2018 in der Zeit von 15.00 Uhr bis 21.30 Uhr fuhr ein unbekanntes Fahrzeug gegen einen Lichtmast in Oberhinkofen in der Industriestraße. Der Lichtmast knickte aufgrund des Anstoßes komplett um. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um seine gesetzlichen Verpflichtungen zu kümmern. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000.- Euro.
Unfallzeugen welche sachdienliche Hinweise zu dem Unfallverursacher geben können werden gesucht und gebeten sich unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0 zu melden

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                          

 

12.09.2018

Obertraubling: Verkehrsunfallflucht:

Am Dienstag, 11.09.2018, gegen 17.50 Uhr, kam es auf dem Radweg auf Höhe des Sportzentrums Obertraubling zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Radfahrern. Dadurch stürzte ein 14jähriger Schüler zu Boden und verletzte sich leicht, da er von einem nachfolgenden Radfahrer touchiert wurde. Dieser männliche, ca. 17 Jahre alte Radfahrer, bekleidet mit einer kurzen schwarzen Hose und einem schwarzen T-Shirt kümmerte sich noch kurz um den gestürzten Radfahrer und setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne seinen gesetzl. Bestimmungen nachzukommen. Der 14-jährige begab sich selbst in ärztl. Behandlung. An seinem Fahrrad entstand ein Schaden von ca. 150.- €.

Die Polizei Neutraubling bittet um Hinweise unter Tel.: 09401/93020.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                          

 

04.08.2018 
OBERTRAUBLING:

 

Am Samstag, 04.08.2018 gegen 01:55 Uhr ging bei der Polizei Einsatzzentrale eine Mitteilung eines jungen Mannes ein, dass er verletzt im Osten im Gleisbereich bei Obertraubling liegt.
Kurze Zeit später konnte ein 21-Jähriger schwer verletzt aufgefunden werden.
Der junge Mann aus dem Landkreis Regensburg wurde mit schweren Verletzungen am Oberkörper in ein Regensburger Krankenhaus gebracht. Der Gesundheitszustand ist derzeit kritisch aber stabil.
Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet dringend um sachdienliche Hinweise.
an die Tel.-Nr. 0941/506-2888 oder an jede andere Polizeidienststelle.
 

Quelle: PP Oberpfalz 

 

 

                                                                                                                                                                                                                         

 

04.08.2018 

Brandfall in Obertraubling:

Zu dem Brand eines Containers wurde die Feuerwehr Obertraubling und die Polizei Neutraubling am
Samstag, 04.08.2018, gegen 00.05 Uhr, gerufen. In der Walhallastraße in Obertraubling geriet aus unbekannter
Ursache auf einem Firmengelände ein Container in Brand Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- EUR.
Der Brand wurde durch die Feuerwehr abgelöscht; Personen kamen nicht zu Schaden.
 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                       

 

03.08.2018
Großeinsatz für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Neutraubling:

NEUTRAUBLING. Die Meldung über einen vermeintlichen Gasaustritt in einem Verbrauchermarkt in Neutraubling hat in den Nachmittagsstunden des Freitag für ein großes Aufgebot an Rettungskräften gesorgt. 21 Personen wurden vorsorglich in Krankenhäuser verbracht. Die Ursache ist bislang nicht feststellbar.


Gegen 16.00 Uhr des Freitag, 3. August 2018 erreichte die Polizei und integrierte Leitstelle in Regensburg, dass in einem Verbrauchermarkt in Neutraubling wohl Gas ausgetreten sei und mehrere Personen gesundheitlich betroffen sind.

Die Leitung und das Personal des Verbrauchermarktes haben bis zum Eintreffen der Rettungskräfte bereits selbständig begonnen den Markt zu räumen und wurden hierbei durch die eintreffenden Kräfte weiter unterstützt. So gelang es schnell alle Besucher, Kunden und das Personal aus dem Gefahrenbereich zu bringen.

Um die Betroffenen nicht der massiven Hitze und Sonneneinstrahlung auszusetzten wurde durch die Rettungsdienste eine Betreuungsstelle errichtet. Hier sind zeitweise bis zu 100 Personen betreut und mit Getränken versorgt worden.

Etwa 70 Betroffene wurden schließlich durch die Rettungsdienste und Notärzte untersucht und nach Bedarf vor Ort versorgt. Letztlich wurden 21 als leicht verletzt eingestufte Personen in umliegende Krankenhäuser zur genaueren Untersuchung und Versorgung gebracht.

Die Feuerwehr ging unter Atemschutzbedingungen mit Messgeräten vor und hat in zeitlichen Abständen mehrere Messungen vorgenommen. Letztlich konnte die Ursache und Auslöser für das Geschehen nicht mehr lokalisiert oder identifiziert werden und bleibt somit offen. Das Gebäude wurde den Berechtigten nach der polizeilichen Besichtigung wieder übergeben.

Gegen 19.30 Uhr wurde die Sperrung des Gebäudes und der Parkplatzzufahrten sukzessive wieder aufgehoben.

Die Feuerwehren Neutraubling und Obertraubling waren mit gesamt 38 Kräften vor Ort und wurden mit einem großen transportablen Lüfter durch die Werksfeuerwehr BMW unterstützt.

Die Rettungsdienste aus Stadt und Landkreis Regensburg, sowie aus dem Landkreis Straubing sind mit insgesamt 62 Kräften vor Ort gewesen. Für die polizeilichen Maßnahmen waren 21 Polizeibeamte im Einsatz.

Trotz sengender Hitze gelang es den Einsatzkräften bis zum Einsatzende professionell und strukturiert vorzugehen.

Die abschließenden Ermittlungen werden durch die Polizeiinspektion Neutraubling übernommen.

Medienkontakt: PP Oberpfalz, KOK Dietmar Winterberg, Tel.: 0941/506-1014
Veröffentlicht am: 03.08.2018, 20:45 Uhr;

Quelle: PP Oberpfalz
 

 

                                                                                                                                                                                                                    

 

01.08.2018

Obertraubling: Verkehrsunfall mit Verletzten:
 

Am Di., 31.07.2018, um 16.35 Uhr, kam es an der Kreuzung B 15 / Walhallastraße zu einem Auffahrunfall.
Die 35jährige Fahrerin eines Pkw, Chrysler stand verkehrsbedingt bei Rotlicht an der Lichtzeichenanlage der o.g. Kreuzung. Bei ihr im Fahrzeug befanden sich noch zwei weitere Personen.
Der nachfolgende 52jährige Fahrer eines Lkw, Pfau bemerkte den stehenden Pkw, Chrysler zu spät und fuhr auf diesen auf.
Der Aufprall war so heftig, dass der 52jährige Fahrerin in seinem Führerhaus eingeklemmt wurde und durch die eingesetzte Feuerwehr (FW Obertraubling, Neutraubling, Barbing ) mittels eines Rettungsspreitzer befreit werden musste. Jedoch wurde bei Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Deshalb wurde eine Blutentnahme durchgeführt.
Während der Rettungsaktion war er bei Bewusstsein und jederzeit ansprechbar. Er wurde schwerer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Regensburger Krankenhaus verbracht.
Die unfallbeschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.
Es entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 6000,- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                   

 

15.07.2018 

Obertraubling: Marihuana bei Kontrolle aufgefunden:

In den frühen Abendstunden des Samstag unterzogen Beamte der Polizeiinspektion Neutraubling an einem Obertraublinger Spielplatz eine 16-jährige Schülerin einer Personenkontrolle. Hierbei konnten die Beamten bei dem Mädchen Marihuana auffinden. Die Schülerin aus dem Gemeindebereich wurde zur Dienststelle verbracht und dort ihrem Vater übergeben. Sie erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                  

 

13.07.2018 

Obertraubling - Verkehrsunfall mit Verletzten:


Am Donnerstag, 12.07., ereignete sich gegen 07:00 Uhr auf der B 15 in Höhe Egglfing ein Verkehrsunfall mit einem beteiligten LKW. Eine 18-Jährige wollte mit ihrem PKW Suzuki aus Richtung Egglfing kommend nach links in die B 15 einbiegen. Da auf der B 15 der Verkehrsfluss stockte, hielt ein in Richtung Obertraubling fahrender Fahrzeuglenker einen größeren Abstand zum Vordermann. Diese Lücke wollte die 18-Jährige zum Einfädeln nutzen und fuhr los. In diesem Moment näherte sich aus Richtung Obertraubling ein 37-Jähriger mit seinem 15to-LKW. Der LKW Fahrer prallte mit seiner Fahrzeugfront gegen die Fahrerseite des PKW Suzuki. Die Suzuki Fahrerin wurde dabei leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der LKW Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10.000 EUR.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                 

 

28.06.2018

Obertraubling: Sachbeschädigung an Kfz.

Am Mittwoch, 27.06.2018 in den Morgenstunden zerkratzte ein unbekannter Täter insgesamt vier Fahrzeuge im Uhlandweg in Obertraubling. Der Vandale beschädigte mit einem spitzen Gegenstand vier geparkte Pkw entweder an der linken oder an der rechten Fahrzeugseite. Die Sachschäden belaufen sich pro Fahrzeug zwischen 1.500.- und 3.000.- Euro. Da die Tatzeit bis etwa 08.30 Uhr eingegrenzt werden kann, hofft die Polizei Neutraubling auf einen Hinweis, welcher zur Ermittlung des Vandalen führt.

Hinweise werden erbeten an die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0.
 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                               

 

23.06.2018

Obertraubling: Motorrad übersehen – Unfall:

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Fahrradfahrer und einem Motorradfahrer kam es am Freitagmorgen gegen 06.50 Uhr auf der Bundesstraße 15 unmittelbar vor der Kreuzung zur Landshuter Straße. Ein 58-jähriger Mann aus dem südlichen Landkreis kam mit seinem Fahrrad aus Richtung Köfering und wechselte kurz vor der Kreuzung auf die Bundesstraße, um sich auf die dortige Linksabbiegespur einzuordnen. Hierbei über sah er einen von hinten kommenden 39-jährigen Motorradfahrer, der sich ebenfalls auf der Abbiegespur einordnen wollte. Um einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer zu vermeiden, leitete der Mann mit seiner Suzuki eine Vollbremsung ein und stürzte. Der Motorradfahrer erlitt hierbei leichte Verletzungen und musste in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Der Fahrradfahrer blieb unverletzt. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500.- Euro.

 

 

 

Obertraubling: Bei Kontrolle Marihuana aufgefunden:

In der Nacht von Freitag auf Samstag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Neutraubling drei Männer im Alter zwischen 20 und 33 Jahren in ihrem Pkw am Bahnhof Obertraubling. Hierbei wurde bei zwei der Männer jeweils Marihuna aufgefunden. Die beiden Männer erwartet nun eine Strafanzeige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. Zudem wurde die Weiterfahrt unterbunden, da der Pkw-Lenker im Verdacht stand, zuvor Mariuhana konsumiert zu haben.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                              

 

09.06.2018 

Obertraubling- Teilweise erfolgreiche Ladendiebe:


In einem Drogeriemarkt in der Regensburger Straße versuchten gestern gegen 15 Uhr vier weiblichen Personen Damenrasierer zu entwenden. Hierfür wurden die Rasierer aus der Originalverpackung genommen. Dies wurde durch Beschäftigte beobachtet. Zwei der vier Frauen konnten fliehen, noch bevor sie aufgehalten werden konnten. Eine 36- sowie eine 33-jährige Frau, beide moldauische Asylbewerber aus Regensburg, wurden wegen Ladendiebstahls angezeigt.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                          

 

07.06.2018

Schierling - Sexuelle Beleidigung zum Nachteil eines 15-Jährigen Mädchens:


Gestern, 06.06., 07:00 Uhr, war eine 15-Jährige in Schierling zu Fuß in Richtung Rathausplatz unterwegs. Auf dem Weg zur Bushaltestelle fiel ihr bereits ein blauer Kleinwagen auf, der von einem jungen Mann gesteuert wurde. Diesen PKW sah sie wenig später geparkt in der Bgm.-Wallner-Straße, der junge Mann befand sich zu diesem Zeitpunkt noch im Fahrzeug. Als sie die Placidus-Heinrich-Straße erreicht hatte, bemerkte sie, wie ihr der junge Mann folgte und schließlich von hinten nach ihr griff. Er küsste sie und berührte Ihr Gesäß. Aufgrund ihrer Gegenwehr ließ er von ihr ab und entfernte sich in die Richtung, aus der er gekommen war.
Der junge Mann wird wie folgt beschrieben:
Er ist ca. 18 Jahre alt, ungefähr 170cm groß, trägt kurze, dunkelblonde Haare und war mit einem grauen Pulli bekleidet. Von seiner Erscheinung her soll es sich nach Einschätzung der Geschädigten um einen nord-/mitteleuropäischen Typ gehandelt haben.
Der verwendete Kleinwagen war blau, hatte ein Kennzeichen mit Regensburger Stadt- oder Landzulassung und vermutlich im Bereich des Hecks einen „Smiley“ Aufkleber.
Die Polizeiinspektion Neutraubling ermittelt nun wegen des Verdachts der Sexuellen Beleidigung und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 09401-9302-0.

 

 

 

Schierling - Erste Hinweise im Fall der sexuellen Belästigung vom 06.06.18:


Nach der Presseveröffentlichung im Fall der 15-Jährigen Schülerin aus Schierling, die am 06.06.2018 das Opfer einer sexuellen Belästigung war, gingen bereits einige Hinweise aus der Bevölkerung ein. Sie beziehen sich in erster Linie auf den gesuchten blauen Kleinwagen. Diesen wird nun durch die Ermittlungsbeamten der PI Neutraubling nachgegangen.
Die PI Neutraubling bedankt sich bei den Hinweisgebern und bittet auch weiterhin darum, Erkenntnisse und Beobachtungen an die ermittelnden Beamten zu melden

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                         

 

30.05.2018

Obertraubling Sprayer unterwegs:

Unbekannte Graffiti Sprayer trieben in der Nacht vom 28. auf den 29.05.18 in Obertraubling ihr Unwesen.
Sie besprühten eine Werkstatthalle in der Werner-von-Siemens-Str. 3 und hinterließen dabei ihre Signatur, das sogenannte „Tag“. Die Höhe des Schadens konnte noch nicht beziffert werden.

Hinweise bitte an die PI Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                           

 

24.04.2018 

Oberhinkofen: Brand eines Gartenhaues:

Am Montag, 23.04.2018, gegen 21.40 Uhr, löschten die FFWen aus Oberhinkofen und Obertraubling den Brand eines Gartenhauses im Hochweg. Der Brand wurde durch einen abgelegten Bunsenbrenners verursacht. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 7000.- €. Personen waren zu keiner Zeit gefährdet. Aufgrund der starken Präsenz der Feuerwehr und des schnellen Eintreffens bestand auch keine Gefahr für andere im Umkreis befindlichen Gebäude.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                        

 

22.04.2018 

Verkehrsunfall mit insgesamt sechs verletzten Personen auf der Kreisstraße R 19 bei Scharmassing:


Am Samstag, 21.04.2018, um 13.15 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße R 19 bei Scharmassing ein Verkehrsunfall bei dem insgesamt fünf Personen leicht verletzt und eine Person mittelschwer verletzt wurden. Die 23-jährige Fahrerin eines Pkw, VW-Golf, befuhr die R 19 von Oberhinkofen kommend in Richtung Scharmassing. Auf Höhe eines Feldweges wollte die 23-jährige Fahrerin des VW-Golf nach links in den Feldweg abbiegen. Sie musste wegen Gegenverkehr mit ihrem VW-Golf jedoch auf der R 19 stehenbleiben. Eine dem VW-Golf nachfolgende 48-jährige Fahrerin eines Pkw, Mercedes, verringerte ebenfalls ihre Geschwindigkeit. Der 25-jährige Fahrer eines Audi A 4 fuhr hinter dem Mercedes her und bemerkte das beabsichtigte Abbiegemanöver der Fahrerin des VW-Golf offenbar zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Mit der rechten Fahrzeugseite erfasste der Audi die linke Heckseite des Mercedes, der durch den Aufprall auf den VW-Golf geschoben wurde. Der Audifahrer lenkte seinen Pkw noch nach links und hatte versucht dem vorausfahrenden Mercedes auszuweichen. Hierdurch geriet der Audi auf die Gegenfahrbahn. Der dem Audi entgegenkommende 44-jährige Fahrer eines Pkw, Skoda, leitete eine Vollbremsung ein, konnte dem Audi allerdings nicht mehr ausweichen, obwohl der Audifahrer seinen Pkw nun wieder nach rechts lenkte. Der Skoda traf den Audi mit der linken Frontseite an der linken Fahrzeugseite. Durch den heftigen Aufprall driftete der Skoda nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben überschlug sich der Skoda, welcher auf dem Dach zum Liegen kam. Bei dem Unfall wurden insgesamt 5 Personen leicht verletzt. Eine 52-jährige Mitfahrerin im Skoda erlitt mittelschwere Verletzungen. Die Insassen des Mercedes blieben unverletzt. Die Verletzten wurden jeweils mit Rettungswagen in verschiedene Regensburger Krankenhäuser eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 46500.- Euro. Die Kreisstraße musste für die Dauer von 2 Stunden, zur Bergung der Fahrzeuge, sowie zur Reinigung der Fahrbahn, komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Der Mercedes, der Skoda und der Audi waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Verkehrsunfall in Hohengebraching mit zwei mittelschwer verletzten Personen…
Am Samstag, 21.04.2018, um 15.50 Uhr, ereignete sich in Hohengebraching an der Einmündung Schlossstraße / An der Schlossbreite ein Zusammenstoß zwischen zwei Pkw bei dem zwei Personen mittelschwere Verletzungen erlitten. Die 31-jährige Fahrerin eines Pkw, Toyota, befuhr die Schlossstraße in Richtung Neudorf. An der o.g. Einmündung missachtete die Fahrerin des Toyota die Vorfahrt eines von rechts kommenden Kleintransporters, Mercedes. Die 31-jährige versuchte dem in den Einmündungsbereich einfahrenden Kleintransporter noch nach links auszuweichen. Der Mercedes erfasste den Toyota jedoch mit der linken Frontseite an der rechten Fahrzeugseite. Am Unfallort („Zone 30“) gilt die Vorfahrtsregelung „Rechts vor links“. Der 27-jährige Fahrer des Mercedes und die 31-jährige Fahrerin des Toyota wurden mit mittelschweren Verletzungen jeweils mit einem Rettungswagen in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 13000.- Euro. Die Schlossstraße musste für die Dauer von 1 ½ Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Nach Fahrbahnreinigung durch Kräfte der Feuerwehr und Abschleppung der Fahrzeuge wurde die Sperrung aufgehoben.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                        

 

05.04.2018

Obertraubling - Beim Einkaufen bestohlen:

Zwei Frauen wurden gestern in Obertraubling während des Einkaufens bestohlen. Die erste Tat ereignete sich um 09:00 Uhr in einem Geschäft in der Landshuter Straße. Die 74-Jährige Geschädigte hatte die Geldbörse in ihrem Einkaufskorb deponiert, als sie ihr von einem(r) unbekanntenTäter/-in entwendet wurde. Die Geldbörse konnte im Laufe des Tages in Obertraubling wieder aufgefunden werden, das darin enthaltene Bargeld fehlte jedoch.
Der zweite Fall ereignete sich gegen 19:20 Uhr in einem Geschäft in der Regensburger Straße. Auch hier hatte die 64-Jährige Geschädigte ihre Geldbörse in den Einkaufswagen gelegt.
Insgesamt wurde ein Bargeldbetrag in dreistelliger Höhe erbeutet. Ob es sich in beiden Fällen um den oder die gleichen Täter handelte kann derzeit nicht beurteilt werden.
Es kann nur immer wieder darauf hingewiesen werden, seine Wertsachen während des Einkaufs gut im Auge zu behalten und sie vor allem nicht sichtbar in Einkaufstaschen oder -wägen zu deponieren.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                       

 

27.03.2018   

Obertraubling: Schwerer Diebstahl aus Werkstatt:

Unbekannte Täter brachen über das Wochenende von Freitag bis Montag in eine Werkstatt in der Ernst-Frenzel-Straße ein. Sie gelangten durch Aufhebeln der Zugangstüre in das Gebäude und brachen dort mehrere Türen im Verwaltungstrakt auf. Sie entwendeten ausschließlich Bargeld. Durch das brachiale Vorgehen im Inneren entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000,-- Euro. Wie hoch sich der Diebstahlsschaden (Bargeld) beläuft, kann derzeit noch nicht beziffert werden.
Auch hier bittet die PI Neutraubling um sachdienliche Hinweise unter Tel.: 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                      

 

                                          ** Obertraubling News: - Aktuelle Nachrichten **

 

                                                                                                                                                                                                     

 

09.03.2018  

Obertraubling: Versuchter Einbruch in Sportgaststätte:

In der Zeit von 07.03.3018 bis 08.03.2018 versuchte ein unbekannter Täter eine Nebeneingangstür der Sportgaststätte in Obertraubling aufzuhebeln. Jedoch hielt die gut gesicherte Türe den Versuchen stand und somit gelangte der unbekannte Täter nicht ins Objekt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200.- €

Hinweise erbittet die PI Neutraubling unter Tel.: 09401/93020.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

Sonstige Nachrichten:

          https://m.facebook.com/gerhard.hofmaier.50?ref=bookmarks

 

                                                                                                                                                                                                  

 

03.03.2018  

Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person bei Obertraubling:


Am Freitag, 02.03.2018, um 05.40 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 15 bei Obertraubling ein Auffahrunfall, bei dem der 24-jährige Fahrer eines Pkw, BMW, leicht verletzt wurde. Der 24-jährige war mit seinem BMW auf einen verkehrsbedingt anhaltenden Pkw, Opel, aufgefahren. Der Fahrer des BMW wurde von einem Rettungswagen in ein Regensburger Krankenhaus zur ambulanten Behandlung verbracht. Die beiden nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn erfolgte durch Kräfte der Feuerwehr. Wie sich im Rahmen der Unfallaufnahme herausstellte, war dem Fahrer des BMW im Dez. 2017 die Fahrerlaubnis entzogen worden. Da er allerdings immer noch in Besitz seines Führerscheins war, musste der Führerschein beschlagnahmt werden. Bei dem Unfall war ein Sachschaden in Höhe von 7000.- Euro entstanden.

 

 

 

Verkehrsunfall mit Sachschaden in Obertraubling:


Am Freitag, 02.03.2018, um 15.12 Uhr, kam es in Obertraubling, an der Kreuzung Westendstraße / Köstlerfeld zum Zusammenstoß zwischen zwei Pkw. Die 50-jährige Fahrerin eines Pkw, Mercedes, hatte beim Linksabbiegen die Vorfahrt eines von rechts kommenden Pkw, Mercedes, missachtet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000.- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                  

 

28.02.2018 

Neutraubling - Auf frischer Tat erwischt:

Am 26.02., am helllichten Tag, fiel einer Streifenbesatzung ein junger Mann in Obertraubling auf, der sich an der Bushaltestelle in der Edekastraße auffällig verhielt. Als sich die Beamten dem 29-Jährigen aus Obertraubling annäherten, bemerkten sie, dass er mit einem Farbstift das Bushäuschen beschmierte. Daneben hatte er noch ein weiteres Bushäuschen und einen Stromverteilerkasten „verziert“. Ob er sich während der Wartezeit auf den Bus langweilte oder ihn seine Alkoholisierung zu seinem Tun verleitete, ist nicht bekannt. Auf jeden Fall erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                 

 

15.02.2018

Obertraubling: Diebstahl aus Container:

In der Zeit von Donnerstag, 08.02.2018 bis Mittwoch, 14.02.2018 brach ein unbekannter Täter das Vorhängeschloss an einem Altmetallcontainer einer Firma in der Ernst-Frenzel-Straße in Obertraubling auf und entwendete das darin befindliche Altmetall. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von ca. 100.- Euro. Die Höhe des Diebstahlschadens ist nicht genau bekannt. Zum Abtransport des Altmetalls dürfte der unbekannte Täter ein Fahrzeug benutzt haben.

Die Polizei in Neutraubling bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                

 

02.02.2018  

Ermittlungserfolg - Zwei Männer nach bewaffnetem Überfall auf
Schnellrestaurant in Obertraubling in Haft:


OBERTRAUBLING, LKR. REGENSBURG. Mit der Festnahme von zwei dringend tatverdächtigen Männern gelang der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg ein entscheidender Schritt zur Klärung eines bewaffneten Raubüberfalles
auf ein Schnellrestaurant Ende Dezember 2017. Die beiden Verdächtigen befinden sich nach dem Erlass von Haftbefehlen in
Justizvollzugsanstalten.

Am Mittwochmorgen durchsuchten Beamte der Kripo Regensburg die Wohnungen von zwei tatverdächtigen Männern im Alter von jeweils 20 Jahren, in Stadt und Landkreis Regensburg. Die Ermittler des Fachkommissariates K 2 der Kripo Regensburg sehen die beiden Männer für den bewaffneten Überfall am 27.12.2017 verantwortlich. Bis es soweit war, trugen die
Kriminalbeamten Stück für Stück zahlreiche Bausteine zu einem Bild zusammen, welches schließlich die Festgenommenen als mutmaßliche Täter erkennen ließ.

Mit diesen detaillierten Erkenntnissen wandten sich die Kriminalbeamten an die ständig eingebundene Staatsanwaltschaft Regensburg, von wo aus beim Ermittlungsrichter Durchsuchungsbeschlüsse für verschiedene Objekte erwirkt wurden.
Diese vollzogen die Kriminalbeamten Mittwochmorgen wobei sie auch die Verdächtigen antrafen.

Konfrontiert mit den polizeilichen Erkenntnissen räumten die beiden Männer in ihren Vernehmungen schließlich ein, den Überfall begangen zu
haben. Noch am Mittwochnachmittag erfolgte dann auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Vorführung des Duos vor den Ermittlungsrichter am
Amtsgericht in Regensburg. Dieser erließ Haftbefehle wegen des dringenden Verdachtes des schweren Raubes, was für die Tatverdächtigen
Einlieferungen in Justizvollzugsanstalten zur Folge hatte. Im Zuge der aufwändigen Ermittlungen gelang den Kripo-Beamten zudem die
Sicherstellung der mutmaßlichen Tatwaffe, einer täuschend echt aussehenden Spielzeugpistole.

Über einen Hintereingang drang am Mittwoch, 27.12.2017 gegen 03:10 Uhr ein mit einer Schusswaffe bewaffneter und vermummter Mann in das Schnellrestaurant Am Schwindgraben ein, bedrohte die Anwesenden und
erbeutete so einen vierstelligen Bargeldbetrag. Trotz einer umgehend eingeleiteten Großfahndung im Tatortumfeld gelang
dem Täter unerkannt die Flucht. Noch in den Nachtstunden begannen Ermittler der
Kriminalpolizeiinspektion Regensburg in enger Abstimmung mit Beamten der
örtlich zuständigen Polizeiinspektion Neutraubling mit der Spurensicherung am Tatort und ersten Befragungen.

Entscheidend für den Ermittlungserfolg war einmal mehr das akribische Vorgehen der Regensburger Ermittler in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg, gepaart mit dem großen kriminalistischen Erfahrungsschatz im zuständigen Fachkommissariat.

Mit Blick auf das noch nicht abgeschlossene Ermittlungsverfahren können keine detaillierten Auskünfte zu den Tatbeteiligungen und dem genauen Ablauf gemacht werden. Die umfangreichen Ermittlungen dauern an.

 

Quelle: PP Oberpfalz

 

 

                                                                                                                                                                                               

 

01.02.2018 

Die Polizei in Neutraubling sucht Besitzer eines Handwerkerkoffers:

Die Polizei Neutraubling sucht den Besitzer eines schwarzen Handwerkerkoffers, welcher nach einem Polizeieinsatz in Obertraubling, in der Edekastraße, am Freitag, 26.01.2018 aufgefunden worden war. Der Besitzer dieses Hartschalenkoffers, in der Größe von 50cm x 30cm x 25cm groß, müsste in der Elektrobranche tätig sein, da es sich bei dem Inhalt ausschließlich um Schraubendreher, Zangen und ähnliches handelt. Den Wert des Koffers schätzt die PI Neutraubling auf etwa 1000,-- Euro.

Im Anhang befinden sich zwei Bilder, die den besagten Aktenkoffer zeigen.

 

 



Hinweise erbittet die PI Neutraubling unter Telefonnummer: 09401/9302-0. 

 

 

 

 

Obertraubling: Versuchter ED in Wohnung:

Am Mittwoch, 31.01.2018, gegen 23.10 Uhr versuchte ein unbekannter Täter in eine Wohnung in der Westendstraße einzubrechen. Bei diesem Anwesen handelt es sich um Mehrfamilienhaus. Durch laute Geräusche wurde ein Anwohner auf die Tat aufmerksam. Als er nachschaute bemerkte er eine männliche Person, ca. 170cm groß, schlanke Figur, komplett schwarz bekleidet. Dieser Unbekannte bemerkte ebenso den Anwohner und ergriff die Flucht. Eine eingeleitete Fahndung durch die Polizei mit mehreren Streifen verlief leider negativ.

Bereits am 24.01.2018, in den Abendstunden, hatte ein Anwohner der Westendstraße, als er beim Rauchen auf seiner Terrasse stand, eine männliche Person, schlanke Figur, ca. 170cm groß und auch ganz in schwarz gekleidet, bemerkt, als dieser sich im Grundstück des Nachbaranwesens herumtrieb. Auch damals verlief eine eingeleitete Fahndung mit mehreren Einsatzfahrzeugen negativ.

Aufgrund dessen ist nicht auszuschließen, dass es sich bei beiden Vorfällen um ein und dieselbe Person handelt. Die PI Neutraubling bittet hier um Hinweise unter Telefonnummer: 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                             

 

29.01.2018  

Obertraubling - Einbruch in Autohaus, Geschädigter setzt Belohnung aus:

Am Wochenende vom 19.01. - 22.01.2018 wurde ein bekanntes Autohaus in der Walhallastrasse in Obertraubling von einem oder mehreren unbekannten Tätern heimgesucht. Der oder die Unbekannten verschafften sich unbefugten Zutritt zu den Firmenräumlichkeiten und entwendeten einen Bargeldbetrag in vierstelliger Höhe, wertvolle Armbanduhren und zahlreiche Kfz-Dokumente. Darüber hinaus wurde vom Gelände ein roter Ford Mustang im Wert von über 40.000 EUR entwendet.
Beamte der PI Neutraubling übernahmen daraufhin die Ermittlungen.
Am Freitag, 26.01.2018 bemerkten Polizeibeamte das Fahrzeug im Stadtgebiet Regensburg und konnten den Fahrer stoppen. Der 32-Jährige Deutsche versuchte zwar noch zu Fuß zu flüchten, wurde aber nach wenigen Metern gestellt und festgenommen. Der Mann gilt als dringend verdächtig, an dem Einbruch beteiligt gewesen zu sein. Der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg noch am Freitag einen Untersuchungshaftbefehl. Der Mann wurde im Anschluss in einer Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Der geschädigte Firmeninhaber hat für Hinweisgeber, deren Angaben zur Ermittlung weiterer Tatverdächtiger und zur Wiederbeschaffung der restlichen Tatbeute führen, eine private Belohnung in Höhe von 5.000 EUR ausgesetzt.

Für die Ermittler der PI Neutraubling ist insbesondere von Interesse:

Wer hat am fraglichen Wochenende von Freitagnacht, 19.01. bis zum Montagmorgen, 22.01.2018 entsprechende Beobachtungen im Umfeld des Autohauses gemacht oder verfügt über sonstige Erkenntnisse zu Tätern und/oder dem Tatgeschehen?
Wer kann Angaben zum Verbleib der sonstigen Tatbeute, insbesondere der Uhren, machen?
Hinweisgeber können sich unter der Rufnummer 09401-9302-0 an die Polizei Neutraubling wenden.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                            

 

27.01.2018 

Verdächtiger Koffer in Obertraubling:

Zu einem Einsatz der Technischen Sondergruppe der Polizei kam es am
Freitag, dem 26.01.2018, in Obertraubling:

Gegen 21.15 Uhr erschien beim Jugendtreff in der Edekastraße ein 20-jähriger Deutscher aus dem Gemeindebereich
Obertraubling und stellte hier einen schwarzen Koffer ab. Diese Handlung wäre dem 20-jährigen durch eine
Stimme im Kopf befohlen worden. Einer Aufforderung der Jugendpflegerin, den Koffer doch
an einer gegenüberliegenden Örtlichkeit zu platzieren, kam die Person nach und verließ im Anschluss den Bereich.
Nachdem bei der Polizei die entsprechende Mitteilung über den Sachverhalt
eingegangen war, wurden mehrere Streifen nach Obertraubling entsandt.
Zum einen wurde der Bereich um den Koffer durch die Einsatzkräfte abgesperrt; zum anderen konnte
der den Polizeibeamten der PI Neutraubling nicht unbekannte Heranwachsende
im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen zu Hause angetroffen werden. Aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes
wurde der 20-jährige in ein Krankenhaus eingewiesen.

Erkenntnisse auf den Inhalt des Koffers konnten nicht gewonnen werden.
Deshalb wurde über die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums
Oberpfalz die Technische Sondergruppe des BLKA angefordert. Deren Einsatzkräfte konnten um 00.50 Uhr
Entwarnung geben. Es handelte sich um einen Koffer mit Elektriker-Werkzeug.
Die Herkunft, bzw. der Eigentümer des Koffers ist derzeit noch unbekannt.
Hinweise hierzu werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/93020 erbeten.

 


Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Obertraubling:

Bei einer Kontrolle eines 15-jährigen am 26.01.2018, gegen 15.00 Uhr, am Bahnhof in Obertraubling, durch
Beamte der Polizeiinspektion Neutraubling wurde bei diesem eine geringe Menge Marihuana aufgefunden.
Der 15-jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen der Obhut seines Großvaters überstellt.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                           

 

13.01.2018

Obertraubling: Unfall mit Verletzten:


Am Freitagmittag wollte ein 56-jähriger Fahrer eines Kleintransporters aus dem Landkreis von Köfering kommend die Kreisstraße bei Gebelkofen überqueren. Dabei übersah er offenbar das vorfahrtberechtigte Auto eines 38-jährigen Autofahrers aus dem Landkreis, der aus Richtung Obertraubling kommend in Richtung Thalmassing unterwegs war und fuhr diesem in die rechte Fahrzeugseite. Durch den Unfall wurden die beiden Männer leicht verletzt und mussten in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Ein Auto wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 12.000 Euro. Der Unfallverursacher muss mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                          

 

05.01.2018  

Obertraubling: Versuchter Einbruch in Bäckereifiliale:

In der Nacht von Donnerstag, 04.01.2018 auf Freitag, 05.01.2018, 04.30 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter die automatische Schiebetür einer Bäckereifiliale in der Regensburger Straße aufzuhebeln. Da sich die Tür jedoch verkeilte, gelangte er nicht in das Innere der Filiale, so dass es beim Versuch blieb. Es entstand jedoch erheblicher Schaden in Höhe von etwa 5.000,--Euro.

Hinweise erbittet die PI Neutraubling unter Tel.-Nr.: 09401/9302-0.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                      

 

27.12.2017 

Bewaffneter Raubüberfall auf McDonalds-Filiale im Landkreis Regensburg:

OBERTRAUBLING, LKRS. REGENSBURG; Bei einem bewaffneten Raubüberfall erbeutete ein bisher unbekannter männlicher Täter mehrere tausend Euro. Die Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher erfolglos.

Am Mittwoch, 27.12.2017, gg. 03.10 Uhr, betrat ein maskierter Täter über den Hintereingang die McDonalds-Filiale in Obertraubling, Am Schwindgraben.

Er bedrohte zwei Mitarbeiter, die mit Reinigungsarbeiten beschäftigt waren, mit einer Schusswaffe.

Der Täter erbeutete Bargeld im oberen vierstelligen Eurobereich und flüchtete anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung.
Die beiden Angestellten im Alter von 20 und 44 Jahren blieben unverletzt.

Der flüchtige Täter wird folgendermaßen beschrieben:
Männlich, ca. 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß, normale Figur, blonde Haare, sprach akzentfreies Deutsch, bekleidet mit

schwarzer Jacke, Baseball-Kappe, Schal (ums Gesicht gewickelt) und braunen Schuhen.

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden von der Kriminalpolizei Regensburg geführt.

Wer Zeuge der Tat wurde oder den Täter auf seiner Flucht gesehen hat
bzw. Hinweise auf dessen Identität geben kann, wird dringend gebeten,
sich unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 mit der Kriminalpolizei Regensburg
in Verbindung zu setzen.
 

Quelle: PP Oberpfalz 

 

 

                                                                                                                                                                                     

 

14.12.2017

Obertraubling: Versuchter Diebstahl aus Wohnung:

Am Mittwoch, 13.12.2017 versuchte ein unbekannter Täter in der Zeit von 06.30 Uhr – 18.30 Uhr in ein Doppelhaus in Gebelkofen, Obere Dorfstraße, einzubrechen. Der unbekannte Täter machte sich dabei an einem Fenster des Doppelhauses zu schaffen und löste dadurch die Alarmanlage aus. Auf Grund dessen flüchtete er ohne Beute. An dem Fenster des Doppelhauses entstand geringer Sachschaden in Höhe von etwa 500. Euro.

Die Polizei Neutraubling bittet um Hinweise, vor allem dahingehend, ob Anwohner der Dorfstraße verdächtige Personen bemerkt haben, die sich im fraglichen Zeitraum im dortigen Bereich aufhielten.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                   

 

13.12.2017

Obertraubling: Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug:

Am Dienstag, 12.12.2017 in der Zeit von 06.00 Uhr – 06.10 Uhr nutzte ein unbekannter Täter die Gunst der frühen Stunde und entwendete aus einem Lkw die Geldbörse des Lkw-Fahrers. Der Lkw war zum Beladen bei einer Firma in der Ernst-Frenzel-Straße und aus diesem Grund hatte er das Führerhaus nicht versperrt. In der Geldbörse befanden sich neben Führerschein und Ausweis auch noch etwas Bargeld. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von 250,00 Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                  

 

10.12.2017

 Verkehrsunfall mit Personenschaden:

Am Samstag, 09.12.2017, ereignete sich in der Landshuter Straße in Obertraubling ein Verkehrsunfall mit Personenschaden.
Eine 18 jährige Frau aus dem Regensburger Landkreis befuhr die Landshuter Straße in Richtung Regensburg. Die vor ihr fahrende 24 jährige Fahrzeugführerin aus dem Bereich Mittelfranken musste an der Einmündung in die Piesenkofener Straße verkehrsbedingt stark abbremsen.
Hierauf kam die 18 jährige Frau mit ihrem Pkw nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand, wodurch sie auf das vordere Fahrzeug auffuhr.
Bei dem Unfall wurde die 24 jährige Frau leicht verletzt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 1300 Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                               

 

09.12.2017

Obertraubling – 1x Diebstahl:

Am 08.12.17 gegen 8:30 Uhr betrat ein 32 Jähriger Mann in 93083 Obertraubling in der Regensburger Straße eine Bauställe um Diebstähle zu begehen. Hierzu zog sich der Mann übliche Arbeitskleidung an, um sich unerkannt auf der Baustelle bewegen zu können. Nachdem der Dieb von anderen Arbeitern der Baustelle erkannt wurde, wurde er bis zum Eintreffen von Beamten der Polizeiinspektion Neutraubling festgehalten und übergeben. Der Beuteschaden beläuft sich auf 40 Euro Bargeld. Den 32 Jährigen erwartet eine Strafanzeige wegen Diebstahls.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                               

 

03.12.2017

Obertraubling: Unfall mit Personenschaden:


Am frühen Samstagnachmittag fuhr eine 31-jährige Frau aus dem Landkreis von Köfering in Richtung Gebelkofen. Beim Überqueren der Kreuzung zur Kreisstraße 12 bei Gebelkofen übersah sie den aus Richtung Obertraubling kommenden, vorfahrtberechtigen Pkw eines 39-jährigen Autofahrers. Durch den Unfall wurden dieser Mann und seine beiden Kinder verletzt. Sie wurden in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Das Auto des 39-jährigen wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro.



Obertraubling: weiterer Unfall mit Personenschaden:


Am vergangenen Samstagnachmittag war ein 61-jähriger Autofahrer aus Thüringen auf der B15 von Obertraubling kommend unterwegs in Richtung Neutraubling. Offenbar hatte er sich verfahren. Denn nach der Kreuzung der B15 mit der Landshuterstraße wollte er wenden, um seine Fahrt in Richtung Niedertraubling fortzusetzten. Beim Wenden kollidierte er mit dem in gleicher Richtung links neben ihm fahrenden Auto einer 34-jährigen Frau aus dem Landkreis. Durch den Unfall wurden deren Ehemann und deren Kleinkind leicht verletzt und mussten in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Das Auto der Frau wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                             

 

02.12.2017

Verkehrsunfallflucht in Obertraubling:


Am Freitag, den 01.12.2017, in der Zeit zwischen 04:10 Uhr bis 07:40 Uhr, ereignete sich auf dem DPD-Parkplatz, Am Langwiesfeld 11, Obertraubling, eine Verkehrsunfallflucht. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer fuhr mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Pkw, Fiat, Punto, Farbe: rot. An diesem Pkw entstand ein Unfallschaden an der linken vorderen Fahrzeugfront in Höhe von 500,00 Euro.
Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel.: 09401/9302-0, entgegen.
 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                              

 

30.11.2017

Obertraubling: Zusammenstoß zwischen Pkw und Roller – eine Person schwer verletzt:

Schwere Verletzungen zog sich ein 48-jähriger Rollerfahrer am Mittwochabend bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw im Bereich der Einmündung Regensburger Straße / Ernst-Frenzel-Straße zu. Eine 64-jährige Pkw-Lenkerin wollte gegen 18.00 Uhr mit ihrem Mazda von der Ernst-Frenzel-Straße kommend nach links in die Regensburger Straße einbiegen und übersah hierbei den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Roller, welcher seinerseits in die Ernst-Frenzel-Straße einfahren wollte. Es kam daraufhin zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Rollerfahrer erlitt hierbei schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. Der Vollständigkeitshalber – es entstand an beiden beteiligten Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von ca. 3000.- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                           

 

28.11.2017

Verkehrsunfall mit Sachschaden in Obertraubling:


Am Montag, 27.11.2017, um 12.30 Uhr, kam es in Obertraubling an der „Spinne“ zum Zusammenstoß zwischen zwei Pkw. Die 64-jährige Fahrerin eines Pkw, BMW, befuhr die B 15 und wollte nach rechts in die Landshuter Straße abbiegen. Nach zunächst ordnungsgemäßem Halt an der Abzweigung begann die Fahrerin des BMW mit dem Abbiegevorgang. Hierbei übersah sie jedoch einen von links herannahenden Pkw, Mercedes und nahm der 46-jährigen Fahrerin des Mercedes die Vorfahrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 7000.- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                           

 

25.11.2017

Verkehrsunfall bei Obertraubling:

Am 24.11.17 gegen 12:25 Uhr fuhr eine 28 Jährige Pkw Fahrerin bei 93083 Obertraubling auf der Bundesstraße 15 in Richtung südlicher Landkreis. Vor der Kreuzung Landshuter Straße musste sie verkehrsbedingt abbremsen. Diese Situation erkannte ein 53 Jähringer dahinter fahrender Pkw Fahrer zu spät und fuhr auf die 28 Jährige auf. Dabei kam es an beiden Pkws zu Schäden in einer Gesamthöhe von 2500 Euro. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Die Fahrzeuge waren noch fahrbereit und die Fahrer konnten ihre Fahrt noch dem Personalienaustausch fortsetzen.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                        

 

23.11.2017

Obertraubling - Metzgerei angegangen:


Unbekannte versuchten in der Nacht vom 21.11. auf den 22.11.17 in die Filiale einer Metzgerei in der Landshuter Straße zu gelangen. Es wurde versucht die automatische Schiebetüre aufzuhebeln. Trotz massiver Gewaltanwendung gelang dies nicht, so dass der oder die Täter unverrichteter Dinge abziehen mussten. Es entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden in Höhe von 2.000 EUR.
Die PI Neutraubling bittet um Hinweise unter der Rufnummer 09401-9302-0

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                         

 

15.11.2017

Obertraubling - Müllhäuschen fängt Feuer:


Um 09:15 Uhr ging gestern die Meldung ein, dass in der Max-Hirtreiter-Straße ein Müllhäuschen in Brand geraten war. In der Holzkonstruktion waren mehrere Mülltonnen der Hausbewohner abgestellt. Die Feuerwehr Obertraubling konnte den Brand schnell löschen. Vermutlich hatte sich der Brand in einer der abgestellten Mülltonnen entwickelt und griff von dort auf die anderen Tonnen und schlussendlich auf die hölzerne Überdachung über. Derzeit wird von einer fahrlässigen Brandstiftung ausgegangen, Hinweise auf eine vorsätzliche Tat liegen aktuell nicht vor. Neben dem Müllhäuschen wurden auch noch die Fassade des Anwesens und ein geparkter PKW durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen, so dass sich der Gesamtschaden auf rund 15.000 EUR belaufen dürfte.
Zeugen werden gebeten sich mit der PI Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                       

 

01.11.2017

Obertraubling: Hund läuft auf Bundesstraße – Unfall:

Zu einem Verkehrsunfall mit 4 leicht verletzten Personen kam es Dienstag in den frühen Abendstunden auf der Bundesstraße 15 zwischen den Ortschaften Obertraubling und Köfering. Nach derzeitigem Kenntnisstand war zunächst ein nicht angeleinter Hund eines 19-jährigen Mannes beim Gassi-Gehen über ein Feld auf die Bundesstraße gelaufen. Eine 56-jährige Opel-Fahrerin, die gerade mit ihrer 31-jährigen Tochter auf der Bundesstraße unterwegs war, erkannte den Hund auf der Fahrbahn noch rechtzeitig und konnte anhalten, so dass es nicht zum Zusammenstoß mit dem Tier kam. Ein nachfolgender Nissan, der von einem 63-jährigen Mann aus dem Stadtgebiet Regensburg gelenkt wurde, erkannte die Situation zu spät und prallte auf das Fahrzeugheck des Opels. Sowohl die beiden Fahrzeuginsassen des Opels, als auch der Nissan-Fahrer und seine 65-jährige Beifahrerin erlitten bei dem Zusammenstoß leichtere Verletzungen und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von Rund 8000.- Euro. Auch der Hundebesitzer hat mit rechtlichen Konsequenzen zu rechnen.
 

 


Neutraubling/Obertraubling: Grenzen wurden in der Halloweennacht deutlich überschritten:

Sowohl im Stadtgebiet Neutraubling, als auch im Gemeindebereich Obertraubling kam es in der Halloweennacht zu mehreren Sachbeschädigungen, bei denen Sachschäden im 4-stelligen Eurobereich entstanden. In Neutraubling wurde u.a. eine Hausfassade derart mit Eiern beworfen, dass vermutlich die komplette Fassade einen neuen Anstrich benötigt. Zudem kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen, wobei ein 16-jähriger ein Taschenmesser zückte. Das Messer, sowie eine Vielzahl mitgeführter Alkoholika und Silvesterböller der Jugendlichen wurden durch eine Streifenbesatzung sichergestellt. Zu Straftaten kam es hierbei allerdings nicht und es wurde auch niemand verletzt. Im Gemeindebereich Obertraubling wurde an einem Pkw der Außenspiegel abgetreten und ein weiteres Fahrzeug mit Zahnpasta in Form eines Hackenkreuzes beschmiert. Auf der Strecke zwischen Obertraubling und Oberhinkofen wurde an einem Bushäuschen die Glasscheibe eingeschlagen und mehrere Leitpfosten wurden aus der Verankerung gerissen. Auch hier konnte eine Gruppe Jugendlicher in unmittelbarere Nähe angetroffen werden. Zeugenhinweise zu den genannten Fällen werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                      

 

28.10.2017 

Obertraubling: Vorfahrt missachtet – Unfall:

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitagabend auf der Bundesstraße 15 an der Abzweigung nach Thalmassing. Ein 18-jähriger Fahranfänger befuhr mit seiner Mercedes-A-Klasse die Kreisstraße von Thalmassing her kommend und wollte in die Bundesstraße 15 einbiegen. Hierbei übersah er einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten VW Golf, der von einem 40-jährigen Mann aus dem süd-östlichen Landkreis gelenkt wurde. Es kam daraufhin zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Bei dem Fahranfänger befand sich noch auf dem Beifahrersitz eine 17-jährige Bekannte – im VW Golf befand sich auf dem Rücksitz mit Kindersitz ordnungsgemäß gesichert die 7-jährige Tochter des Fahrers. Glücklicherweise wurde bei dem Zusammenstoß keiner der Fahrzeuginsassen verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12000.- Euro.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                     

 

20.10.2017

Kleine Ursache - große Wirkung:


Gestern gegen 13:30 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der PI Neutraubling in Neutraubling, Barbinger Straße, ein PKW auf, weil er eine Straße befuhr, die nur für den landwirtschaftlichen Verkehr freigegeben ist. Im Rahmen der Verkehrskontrolle fiel den Beamten auf, dass sich die beiden Insassen nervös verhielten. Zudem bestand beim 19-Jährigen Fahrer aus Regensburg der Verdacht, er könne unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen. Ein Drogentest ergab, dass die Beamten mit ihrem Verdacht richtig lagen und fanden bei ihm darüber hinaus eine kleine Menge Marihuana.
In der Folge konnte ein 33-Jähriger Obertraublinger ermittelt werden, der im Verdacht stand, das Rauschgift an den 19-Jährigen verkauft zu haben. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg und auf Anordnung des Ermittlungsrichters wurden daraufhin zwei Wohnungen in Obertraubling durchsucht. Dabei wurden in der Wohnung des 33jährigen weiteres Marihuana und Betäubungsmittelutensilien sichergestellt. In einer zweiten Wohnung, die sich im gleichen Objekt befand und von einem 31-Jährigen bewohnt wird, wurden ebenfalls Marihuana und entsprechende Utensilien sichergestellt.
Insgesamt konnte bei allen Beteiligten rund 50 Gramm Marihuana sichergestellt werden.
Gegen die zwei Wohnungsinhaber wurden Verfahren wegen des Verdachts des Handelns mit Betäubungsmittel eingeleitet. Den 19-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen unerlaubten Besitzes. Gegen den 30-Jährigen Neutraublinger, der als Beifahrer im dem kontrollierten PKW saß, wird ebenfalls ermittelt, da er im Verdacht steht, an der Straftat des 19-Jährigen nicht unbeteiligt gewesen zu sein.
Alle Beschuldigten wurden nach Abschluss der Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                     

 

14.10.2017 

VU mit Personenschaden am im Gemeindebereich Köfering:

Nach bisherigen Ermittlungsstand befuhr gegen 15:40 Uhr ein Motorradfahrer die B15 von Köfering kommend in Richtung Obertraubling und überholte hierbei eine Fahrzeugkolonne. Am Beginn der Kolonne scherte ein Pkw ebenfalls zum Überholen aus und übersah hierbei den Motorradfahrer. Dieser wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Regensburg ein Gutachter hinzugezogen. Die Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die B15 war für längere Zeit gesperrt.

Die Sperrung der B15 sowie die Einrichtung einer Umleitung wurde durch die Feuerwehren aus Köfering und Alteglofsheim durchgeführt.

 

 

Obertraubling: Fahrerflucht:


In Zeitraum zwischen Montag und Donnerstag wurde ein an der Georg-Bäuml-Straße in Obertraubling geparkter Audi angefahren und erheblich beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher kümmerte sich nicht um den durch ihn verursachten Schaden.

 

Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 09401/93020 mit der Polizeiinspektion Neutraubling in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                   

 

02.10.2017

Nach Einbruch bei Autohaus vier Pkws entwendet:

OBERTRAUBLING. Unbekannte drangen im Zeitraum von Samstag, 30.09.2017, auf Sonntag, 01.10.2017, in die Geschäftsräume eines Autohauses in Obertraubling ein und entwendeten anschließend vier Pkws der Marke BMW im Gesamtwert von knapp 130.000 Euro. Die Kripo Regensburg bittet um sachdienliche Hinweise.

In der Zeit von Samstag, 30.09.2017, 13.15 Uhr bis Sonntag, 01.10.2017, 11.00 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu den Büroräumen eines Autohauses in der Straße Am Langwiesfeld, entnahmen eine Vielzahl von Fahrzeugschlüsseln und entwendeten schließlich vier auf der Verkaufsfläche im Außenbereich abgestellte Pkws der Marke BMW im Gesamtwert von knapp 130.000 Euro. Es handelte sich hierbei um zwei schwarze BMW X 3, sowie um einen schwarzen BMW 520 d und einen grauen BMW 520 d Touring. Da die entwendeten Pkws nicht zugelassen waren, haben die Täter vermutlich vier Kennzeichenpaare von anderen auf der Freifläche abgestellten Pkws abmontiert und an den gestohlenen Fahrzeugen angebracht.
Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 0941/506-2888.

 

Quelle: PP Oberpfalz   

 

 

                                                                                                                                                                  

 

02.10.2017 

Obertraubling: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person:

Am Sonntag, 01.10.2017, gegen 12:00 Uhr ereignete sich in Neutraubling, Regensburger Straße ein Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person. Ein 19-jähriger BMW-Fahrer wollte einen Pkw überholen. Da jedoch Gegenverkehr kam musste er wieder einscheren und rutschte auf der nassen Fahrbahn gegen den vor ihm fahrenden Pkw VW einer 32-jährigen Frau, die hierbei leicht verletzt wurde. Der BMW-Fahrer war nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Dem Fahrer des Pkw BMW erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

 

 

 

Obertraubling: Trunkenheitsfahrt:

Am Samstag, 30.09.2017 gegen 01.40 Uhr wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der St 2145 bei der Kreuzung Obertraubling (Spinne) ein 40-jähriger Audi-Fahrer von einer Streife der PI Neutraubling angehalten. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten bei dem Mann Alkoholgeruch fest. Die durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert bei dem der Mann kein Fahrzeug mehr auf öffentlichem Verkehrsgrund hätte führen dürfen. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein und Fahrzeugschlüssel sichergestellt.
Die PI Neutraubling erstattet gegen den Mann eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                 

 

30.09.2017 

Obertraubling: Pkw-Fahrer hatte fast 2 Promille:

Für eine längere Zeit dürfte wohl ein 40-jähriger Audi-Fahrer aus dem südlichen Landkreis auf seinen Führerschein verzichten müssen. Der Mann wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag mit seinem Fahrzeug einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem bei dem Pkw-Lenker eindeutig Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte und ein Alkotest positiv verlief, wurde eine Blutentnahme angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                   

 

23.09.2017 

Obertraubling: Unfall mit Verletzen:

 

Am Freitagnachmittag fuhr ein 52-jähriger Lkw-Fahrer aus Oberbayern auf den Pkw einer jungen Frau aus Regensburgauf und schob deren Fahrzeug auf den Kleintransporter eines Mannes aus dem Landkreis Kelheim. Durch den Aufprall wurden die Fahrer der geschädigten Fahrzeuge leicht verletzt und wurden in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Das Auto der Regensburgerin musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4000 Euro. Der Unfallverursacher muss mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

 

 

Obertraubling: wechselseitige Körperverletzung:  

  

Am Freitagabend erschien eine Frau aus Regensburg mit ihrem neuen Freund an der Anschrift ihres ehemaligen Freundes in Obertraubling. Dabei kam es zum Streit zwischen den beiden Männern, in dessen Zuge sich beide Männer wechselseitig schlugen. Einer der beiden musste in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Beide müssen nun mit einer Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung rechnen.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                

 

20.09.2017

Schierling - Ungebetener Besuch im Munilager:

Gestern hielten sich gegen 21:45 Uhr drei junge Männer in dem abgesperrten und nicht frei zugänglichen Gelände des ehemaligen Munitionslagers auf. Ein aufmerksamer Bürger bemerkte dies und verständigte die PI Neutraubling. Als sich die verständigte Streifenbesatzung in der Anfahrt befand, verließen die Burschen das Gelände und fuhren mit einem PKW in Richtung B 15 - Obertraubling. Der Mitteiler fuhr dem PKW hinterher und trug somit dazu bei, dass der PKW in Obertraubling durch Beamte der PI Neutraubling kontrolliert werden konnte. Die Fahrzeuginsassen im Alter von 20 und 19 Jahren konnten keine schlüssige Erklärung für das unerlaubte Betreten des Geländes angeben. Keiner der drei hat seinen Wohnsitz im Raum Schierling. Der 20jährige Fahrzeugbesitzer aus Barbing führte im PKW zudem ein Luftgewehr samt Munition mit sich. Ob die Waffe im Gesamtzusammenhang eine Rolle spielt, konnte bislang nicht geklärt werden. Gegen ihn wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und Hausfriedensbruch ermittelt. Die anderen beiden Mitfahrer erwartet ebenfalls eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.
 


Haben Sie Tiere im Haus?


So oder in ähnlicher Weise erhalten seit geraumer Zeit Haushalte Anrufe von Unbekannten die sich nach der Anwesenheit von Haustieren erkundigen. Die Anrufer, die oftmals Deutsch mit erkennbarem Akzent sprechen, stellen darüber hinaus weitere Fragen zur Wohn- und Familiensituation. Oftmals erfolgt auch das Angebot hinsichtlich eines kostenlosen Versandes einer Tiernahrung.
Dahinter steckt angeblich eine Umfrage im Auftrag einer Firma für Tiernahrung. Ob dem so ist oder diese Masche der verdeckten Vorbereitung von Lieferverträgen oder sonstigen Vorhaben dient, kann nicht seriös beurteilt werden.
Es wird daher grundsätzlich davor gewarnt, unbekannten Anrufern Details aus dem persönlichen Lebensbereich zu offenbaren, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass derartige Anrufe zur Vorbereitung von betrügerischen Vertragsabschlüssen oder sonstiger illegaler Aktivitäten dienen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                  

 

17.09.2017  

Obertraubling – Unfallflucht:

Am 15.09.17, zwischen 14.00 und 15.00 Uhr, fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Kleintransporter gegen ein Garagentor in der St-Georg-Str. 39 in Obertraubling und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von 600 EUR. Ein Zeuge, der den Vorfall beobachtete, konnte aber das Kennzeichen des Transporters nicht ablesen. Sollten weitere Zeugen die Unfallflucht beobachtet haben, werden diese gebeten, sich unter T: 09401/93020 bei der PI Neutraubling zu melden.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                              

 

16.09.2017  

Obertraubling – 1 Verkehrsunfall  Unfallflucht:

Im Zeitraum von 14.09.2017, 13:00 Uhr bis 15.09.2017, 8:30 Uhr wurde in 93083 Obertraubling, Schillerstraße 11 ein dort abgestellter Pkw, Marke BMW, beschädigt. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte den Pkw an der linken Seite. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher unerkannt, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neutraubling unter 09401/9302-0 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                             

 

12.09.2017 

Gebelkofen - Verkehrsunfall mit Verletzten:


Ein 29jähriger aus Obertraubling fuhr gestern, 11.09.17, gegen 17:00 Uhr mit seinem PKW Ford auf der Köferinger Strasse in westliche Richtung. An der Einmündung zur Kreisstrasse 12 wollte er diese überqueren. In diesem Moment näherte sich eine vorfahrtsberechtigte , Renault Lenkerin, die in Richtung Thalmassing unterwegs war. Es kam zur Kollision, worauf der Renault der 22jährigen nach rechts ins Schleudern geriet und an der Leitplanke entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam. Die Geschädigte wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus verbracht, der Unfallverursacher blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 16.000 EUR. Der PKW der jungen Frau musste abgeschleppt werden. Die FFW Gebelkofen sicherte die Unfallstelle ab und band ausgelaufene Betriebsstoffe. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizei Regensburg.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                            

 

09.09.2017

Verkehrsunfall - Obertraubling:

Am 08.09.2017 gegen 16:45 Uhr ereignete sich im Gemeindebereich von Obertraubling ein Verkehrsunfall mit zwei Beteiligten Pkws.
Ein 31 Jähriger Paketdienstzusteller wollte Am Langwiesfeld von einem dort ansässigen Paketverteilcenter mit seinem Pkw nach rechts auf die Straße abbiegen und übersah dabei eine von links kommende vorfahrtsberechtigte 26 Jährige Pkw Fahrerin, die an dem Firmengelände geradeaus auf der Straße Am Langwiesfeld vorbei fahren wollte. Die 26 Jährige konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von 3000 Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                         

 

03.09.2017

Obertraubling: Gefährliches Hindernis auf Fahrbahn bereitet:

In der Nacht von Samstag auf Sonntag spannte ein bislang unbekannter Täter in der Regensburger Straße im Bereich der Sparkasse auf einer Höhe von ca. 120 cm ein weiß-rotes Absperrband quer über die Fahrbahn. Ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus dem südlichen Landkreis, welcher gegen 02.50 Uhr in Richtung Burgweinting fuhr, bemerkte dies und konnte noch rechtzeitig anhalten. Glücklicherweise herrschte zu diesem Zeitpunkt nur schwacher Verkehr an genannter Örtlichkeit, so dass es zu keiner Gefährdung weiterer Verkehrsteilnehmer, insbesondere Radfahrer kam, welche hier wohlmöglich schwerste Verletzungen davongetragen hätten, wenn sie in das Absperrband gefahren wären. Das Gesetz sieht bei derartig gefährlichen Eingriffen in bestimmten Fällen sogar Freiheitsstrafen bis zu 10 Jahre für den Täter vor. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

26.08.2017

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Obertraubling:


Am Freitag, den 25.08.2017 ereignete sich an der Kreuzung der Walhallastraße, Am Schwindgraben auf der Staatsstraße 2145 in Obertraubling ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 22 jähriger Fahrzeuglenker aus dem Landkreis Regensburg fuhr in Richtung Neutraubling und wollte nach links abbiegen. Hierbei übersah das ihm entgegenkommende Fahrzeug eines 62 jährigen Regensburgers. Es kam deshalb zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Unfallverursacher, sein Beifahrer und der Unfallgegner wurden jeweils leicht verletzt und zur Behandlung in Regensburger Krankenhäuser transportiert. Es entstand an beiden Fahrzeugen ein wirtschaftlicher Totalschaden in Gesamthöhe von ca. 16500 Euro.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

18.08.2017  

Obertraubling: Verkehrsunfall:

Am Donnerstag, 17.08.2017, 13.50 fuhr ein 35-Jähriger mit seinem VW mit Anhänger die B 15 von Obertraubling kommend in Richtung Neutraubling. Auf der dortigen Brücke löste sich der Hänger vom Zugfahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 22-jähriger Renault-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und der Anhänger prallte frontal in den Pkw. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden beträgt ca. 1.500,00 Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

11.08.2017 

Obertraubling: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort:

Am Donnerstag, 10.08.2017, gegen 23.45 Uhr ereignete sich zwischen Köfering und Obertraubling ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Ein unbekannter Lkw-Fahrer befuhr die B 15 von Köfering kommend in Richtung Obertraubling. Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet er auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 41-jähriger musste mit seinem Ford Transit ausweichen und prallte hierbei frontal gegen einen Baum. Der leichtverletzte Mann kam mit einem RTW in die Uniklinik nach Regensburg. Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt. Der Sachschaden am Ford Transit beträgt ca. 3.000, 00 Euro.

Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der PI Neutraubling, Tel. 09401/9302-0,

in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

10.08.2017

Obertraubling: Verteilerkasten beschädigt:

In der Zeit von Dienstag, 08.08.2017, 22.30 Uhr bis Mittwoch, 09.08.2017, 05.30 Uhr warf ein unbekannter Täter den Verteilerkasten, der sich hinter der Apotheke am Bischof-Baturich-Ring befindet, um. Der Sachschaden beträgt 500,00 Euro.

Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der PI Neutraubling, Tel.-Nr. 09401/9302-0, in Vebindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

01.08.2017

Werkstatteinbruch in Obertraubling:


Unbekannte drangen im Zeitraum 28.07., 14:45 - 31.07.17, 07:30 Uhr, in eine Werkstatt in der Ernst-Frenzel-Straße in Obertraubling ein.
Wie sich der oder die Täter Zugang zum Objekt verschafften ist noch nicht genau bekannt. Im Objekt öffneten sie mit brachialer Gewalt mehrere Bürotüren und durchwühlten mehrere Schränke und Schubladen. Der Beuteschaden lag mit einem kleinen dreistelligen Bereich eher im unteren Level, dafür beläuft sich der Sachschaden auf rund 5000 EUR.
Hinweise an die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

25.07.2017 

Obertraubling: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person:

Am Montag, 27.07.2017, gegen 23.00 Uhr, befuhr ein 56-jähriger BMW-Fahrer die B 15 in Richtung Obertraubling. Auf Höhe der Firma BMW wollte er nach links in den Parkplatz einbiegen und übersah hierbei einen entgegenkommenden 33-jährigen Pkw - Fahrer. Bei dem Zusammenstoß wurde der 56-jährige BMW-Fahrer auf eine Verkehrsinsel geschleudert. Dabei knickte ein Metallpfosten um, der auch noch den dahinterliegenden Ampelmast touchierte. Durch die Kettenreaktion wurde noch ein Verkehrszeichen und die Ampelanlage beschädigt. Der 56-jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und begibt sich selbst zum Arzt. Die Feuerwehr übernahm die Verkehrslenkung und die Bindung von Betriebsstoffen. Der Schaden an den beiden Pkw beträgt ca. 15.000,--Euro. Der Sachschaden an den Verkehrszeichen und der Lichtzeichenanlage stand zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme noch nicht fest.

 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

22.07.2017 

Obertraubling: Streitigkeit endet mit Schlägen:

Zu einer zunächst verbalen Streitigkeit kam es am Freitagabend gegen 23.30 Uhr in einem Linienbus der Linie 32 zwischen dem Busfahrer und einem unbekannten Fahrgast. Nachdem der unbekannte Mann zuvor mit dem Bus von Regensburg nach Obertraubling fuhr und im Bereich der Sparkasse aussteigen wollte, wurde dieser noch vom 43-jährigen Busfahrer gebeten, seinen Müll zu entsorgen. Es kam daraufhin zum Streit zwischen dem Fahrgast und dem Busfahrer, woraufhin der Busfahrer den Müll des Fahrgastes selbst aufheben und entsorgen wollte. In diesem Moment schlug der Fahrgast dem Busfahrer unvermittelt ins Gesicht, so dass dieser Verletzungen im Gesicht erlitt und sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Der Fahrgast konnte im Anschluss unerkannt fliehen. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Neutraubling unter Tel.: 09401/9302-0 erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

05.07.2017

Obertraubling: Trunkenheitsfahrt:

Am Dienstag, 04.07.2017, gegen 22.30 Uhr, wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle der Fahrer des Pkw Ford in der Landshuter Straße von Beamten der PI Neutraubling angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde beim Fahrzeugführer Alkoholgeruch festgestellt. Nach einem freiwilligen Alkotest wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Der Verkehrsteilnehmer wird nach dem Straßenverkehrsgesetz angezeigt.

 

Quelle: PI Neutraubling      

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

03.07.2017

Obertraubling: Diebstahl aus Pkw:

In der Zeit von Samstag, 01.07.2017, 05.35 Uhr auf Sonntag, 02.07.2017, 16.30 Uhr, brachen bisher unbekannte Täter durch Einschlagen einer Scheibe im Hartinger Weg 8, einen weißen Peugeot auf. Der oder die Täter entwendeten aus dem Fahrzeug neben einem Navigationsgerät auch ein Funkgerät mit Zubehör. Der Wert der entwendeten Gegenstände liegt bei ca. 150,-- Euro. Den Sachschaden gibt der Geschädigte mit 300,--Euro an.

Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der PI Neutraubling, Tel.: 09401/9302-0, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

27.06.2017

Obertraubling/Piesenkofen: Brand einer Wiese:

Am Montag, den 26.06.2017, gegen 17.00 Uhr, stellte ein aufmerksamer Bürger aus Obertraubling den Brand einer Wiese in Piesenkofen fest. Der verständigten FFW Obertraubling gelang es in kürzester Zeit, den Brandherd zu löschen und ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Grundstücke zu verhindern. Da die Ursache des Feuers derzeit noch nicht geklärt ist, sucht die Polizei dringend einen Zeugen, der sich zum Ausbruch des Brandes in der Nähe der Wiese befand und möglicherweise entscheidende Hinweise geben kann. Bei dem Zeugen handelt es sich um einen ca. 30-jährigen Mann, welcher ca. 180 -190 cm groß ist, von kräftiger Statur und mit seinem Fahrrad unterwegs war. Er trug ein rotes T-Shirt, eine lange Hose und trug eine Brille mit dunkler Fassung.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Tel.: 09401/93020.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

17.06.2017 

Obertraubling: Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen:

Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw`s und zwei verletzten Personen kam es am Freitagnachmittag gegen 14.40 Uhr auf der Bundesstraße 15 kurz vor dem Kreuzungsbereich der sog. „Spinne“. Eine 58-jährige Frau aus dem Landkreis Kelheim befuhr mit ihrem Dacia die Bundesstraße von Regensburg kommend in Richtung Landshut und bemerkte zu spät den stehenden Verkehr, der sich vor dem Kreuzungsbereich zurückstaute. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den stehenden VW Golf einer 31-jährigen Pkw-Lenkerin auf. Die Wucht des Aufpralls war offensichtlich so stark, dass der Golf noch auf einen davor stehenden Audi eines 49-jährigen Mannes aus dem südlichen Landkreis geschoben wurde. Die Unfallverursacherin und die Golf-Fahrerin wurden hierbei leicht verletzt und mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Der Audi-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7500.- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

 

15.06.2017 

Sachbeschädigung an einem Pkw in Obertraubling:


Im Zeitraum vom Dienstag, den 13.06., bis Mittwoch, den 14.06. zwischen 18 Uhr und 11 Uhr vormittags, wurde ein vor einem Wohnanwesen im Bereich Karlstraße geparkter Pkw auf der Fahrerseite zerkratzt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 300 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der PI Neutraubling unter 09401/9302-0 zu melden.

 

Quelle: PI Neutraubling

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

 

06.06.2017  

PKW-Aufbruch in Obertraubling:


In der Zeit von Freitag, 02.06.2017, 19.00 Uhr bis Samstag, 03.06.2017, 06.30 Uhr, brach ein bisher unbekannte Täter einen in Obertraubling, Am Langwiesfeld, abgestellten Pkw auf. Beim aufgebrochenen Pkw handelt es sich um einen gebrauchten BMW X 3 der sich im Eigentum eines Autohauses befindet. Der Täter zog das Fahrerschloss der BMW X 3 und gelangte so in den Innenraum des Fahrzeugs. Der Täter entfernte verschiedene Abdeckungen des BMW und entwendete diverse Steuerelektronikteile aus dem Fahrzeug. Es entstand am X 3 ein Sachschaden in Höhe von 1000.- Euro. Der Beuteschaden beträgt 2000.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegen.

 

 

Streit zwischen Asylbewerbern in Obertraubling artet zu handfester tätlicher Auseinandersetzung aus:


Nachdem einem in Obertraubling 21-jährigen irakischen Asylbewerber 50.- Euro in seiner Unterkunft entwendet wurde, geriet der Geschädigte am Sonntagnachmittag, 04.06.2017, in Streit mit mehreren Landsleuten. Der 21-jährige, welchem das Geld am Samstag abhanden gekommen war, forderte von seinen Mitbewohnern das Geld zurück. Die Mitbewohner gingen ihrerseits mit Stangen, Flaschen und Steinen bewaffnet auf den 21-jährigen los. Der 21-jährige erlitt durch Schläge diverse Verletzungen. Er musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Die an der Auseinandersetzung beteiligten Landsleute des Geschädigten (insgesamt -6- Personen) waren zunächst geflüchtet, konnten jedoch im Zuge einer polizeilichen Fahndung vorläufig festgenommen werden. Gegen die sechs Beschuldigten wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

 

 

Freilaufender Hund tötet bei Oberhinkofen ein Reh:


Am Montag, 05.06.2017, um 08.35 Uhr, war eine 18-jährige Spaziergängerin in einem Waldgebiet bei Oberhinkofen mit ihrem nicht angeleinten Hund unterwegs. Der Hund entdeckte hierbei auf einer Wiese ein Reh, welches vom Hund angegriffen wurde. Das schwerverletzte Reh musste schließlich von seinen Leiden erlöst und getötet werden. Gegen die Hundehalterin wird nun Anzeige erstattet. In diesem Zusammenhang werden Hundebesitzer darauf hingewiesen, dass Hunde bei Spaziergängen in Waldgebieten aufgrund gesetzlicher Vorschriften an der Leine zu führen sind.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

05.06.2017  

Angriff mit Messer auf Polizeibeamte in Obertraubling - Schusswaffengebrauch:


OBERTRAUBLING/LKR. REGENSBURG. Randalierer greift in den Morgenstunden des Sonntag, 04.06.2017, Polizeibeamte mit einem Messer an. Trotz mehrfacher Aufforderung die Waffe abzulegen und einem Warnschuss ging der 21 Jährige weiter mit dem Messer auf die Beamten los. Bei dem folgenden Schusswaffengebrauch wurde er verletzt, Lebensgefahr besteht nicht.

Am Sonntagmorgen, ab 04:40 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Notrufe ein. Dabei wurde mitgeteilt, dass ein junger Mann in einer Wohnstraße randaliert. Tatsächlich hat der 21 jährige Deutsche zunächst in seiner Wohnung massiv randaliert. Dies setzte er schließlich auf der Straße fort.

In zwei Straßen brachte er mit Steinen und Fäusten an mehreren Fahrzeugen die Heck- und Seitenscheiben zum Bersten. Als er von einem Anwohner aus dem Obergeschoss eines Hauses angesprochen wurde, trat er gegen dessen Hauseingangstüre und schlug weiter Fensterscheiben an Gebäuden ein.

Als sich die Streife kurz nach den Notrufen näherte, suchte der junge Mann zunächst Deckung in einer begrünten Gasse, sprang den Beamten jedoch sogleich entgegen und bewarf sie mit faustgroßen Steinen. Im weiteren Verlauf ging er mit einem Küchenmesser auf die Beamten los.

Der mehrfachen Aufforderung das Messer abzulegen kam er nicht nach. Auch die Abgabe von einem Warnschuss hat ihn nicht veranlasst stehen zu bleiben oder seine Stichwaffe abzulegen. Er setzte seinen Angriff mit dem Messer weiter fort.

Bei dem nun durchgeführten Schusswaffeneinsatz der Polizisten, wurde der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretene Mann verletzt. Er wurde umgehend in ein Regensburger Krankenhaus zur weiteren Versorgung gebracht. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Bei dem Vorfall sind keine weiteren Personen körperlich verletzt worden.

Zu einem möglichen Motiv oder geistigen Beeinträchtigung durch Erkrankung oder etwaige berauschender Mittel kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden.

Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Amberg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Regensburg übernommen. Unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Regensburg hat das Bayerische Landeskriminalamt vor Ort die Untersuchungen zur Rechtmäßigkeit des Schusswaffengebrauchs übernommen.
 

Quelle:   PP Oberpfalz

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

14.05.2017

Fahrerflucht:


In der Nacht vom 13. auf 14. Mai 2017 wurde in der Strasse am Dietlmeierhof von einem dunklen Audi 80 Diesel ein Zaun umgefahren wo der Fahrer ohne sich um den Schaden zu kümmern flüchtete.
Zeugen sollen sich bitte bei der Redaktion Obertraubling-News unter der Tel. Nr. 0151 – 12604250 oder Obertraubling, Mühlfeldstr.1 melden.

 

Quelle: Obertraubling-News/Historywebtvmovie

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 

14.05.2017    

Gewahrsamnahme:

 

Am 14.05.2017 wurde gegen 01.40 Uhr ein 32-jähriger polnischer Staatsangehöriger
in Oberhinkofen aufgrund dessen extremen Alkoholisierung durch Beamte der PI Neutraubling in Gewahrsam genommen.
Die Person hatte in einem fremden Anwesen Sturm geläutet und war völlig desorientiert.
Aufgrund der hierdurch bestehenden Eigengefährdung wurde der 32-jährige im Haftraum der PI Neutraubling ausgenüchtert.
Die Gewahrsamnahme wurde richterlich bestätigt.

 

Quelle: PI Neutraubling     

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

13.05.2017    

Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten Personen in Obertraubling:


Am Samstag, 13.05.2017, um 01.26 Uhr, kam es in Obertraubling an der Kreuzung Landshuter Straße / Bundesstraße 15 zum Zusammenstoß zwischen einem Mofaroller und einem Pkw. Der 25-jährige Fahrer des Mofarollers, sowie sein 21-jähriger Soziusfahrer erlitten bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen. Der 25-jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Der 21-jährige Soziusfahrer, welcher humpelnd vom Unfallort weglief, begab sich später selbst zur ärztlichen Behandlung in ein Regensburger Krankenhaus. Der 25-jährige dürfte mit seinem Mofaroller, nach bisherigen Erkenntnissen, bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich eingefahren sein. Hierbei erfasste der Roller einen Pkw, VW-Golf, an der hinteren linken Fahrzeugtür. Die Kreuzung musste bis 04.20 Uhr von den Einsatzkräften, u.a. FFW Obertraubling u. Niedertraubling, gesperrt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde ein Sachverständiger zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens an die Unfallstelle beordert. Die beiden Fahrzeuge, der Roller und der Pkw, wurden sichergestellt. Beim Rollerfahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000.- Euro.

 

Quelle: PI Neutraubling    

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

12.05.2017   

Weiterer Fall einer Sachbeschädigung in Obertraubling:


Wie nun nachträglich bekannt wurde, ereignete sich in Obertraubling, am Wiegenäckerweg, in der Zeit von Sa., 06.05.2017, 18.00 Uhr, bis So., 07.05.2017, 06.45 Uhr, ein weiterer Fall einer Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter hatte in o.g. Zeitraum an einem Wohnhaus ein Türschloss mit Klebstoff verklebt. Diese Tat dürfte im Zusammenhang mit einer vom 09.05.2017 bereits gemeldeten Beschädigung von zwei Motorrädern stehen. Es wurde außerdem in der Nachbarschaft eine Gartenlampe beschädigt. Einschließlich der beschädigten Motorräder dürfte ein Gesamtschaden von rund 1600.- Euro entstanden sein. Sachdienliche Hinweise zum unbekannten Täter werden von der Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegengenommen.
 

Quelle: PI Neutraubling 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 

09.05.2017  

Obertraubling - Motorräder mit Holzleim beschmiert:


In der Zeit von Sonntag, 07.05.2017, 21.00 Uhr, bis Montag, 08.05.2017, 08.00 Uhr, beschmierte ein bisher unbekannter Täter in Obertraubling, Wiegenäckerweg, zwei Motorräder mit Holzleim. Die beiden Motorräder, Marke Yamaha, waren zur Tatzeit in einem frei zugänglichen Carport abgestellt gewesen. An den beiden Motorrädern entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Täterhinweise werden von der Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegengenommen.

 

Obertraubling - Display einer Geschwindigkeitsanzeige wurde beschädigt:


Ein bisher unbekannter Täter beschädigte offenbar mutwillig den Plastikschutz einer in Obertraubling in der Regensburger Straße aufgestellten Geschwindigkeitsanzeige. Die Beschädigung war gestern, Montag, 08.05.2017, um 15.00 Uhr, von Bediensteten der Gemeinde festgestellt worden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 200.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

03.05.2017

Verkehrskontrolle in Obertraubling - Pkw-Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs:


Am Dienstag, 02.05.2017, um 21.25 Uhr, wurde in Obertraubling, Am Schwindgraben, der 19-jährige Fahrer eines Pkw, Fiat-Panda, von einer Polizeistreife zur Verkehrskontrolle angehalten. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 19-jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Nach Rücksprache mit dem Jour-Dienst der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde bei dem Fahrer, es handelt sich um einen griechischen Staatsangehörigen, eine Sicherheitsleistung in Höhe von 800.- Euro einbehalten. Gegen den 19-jährigen wird Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz erstattet.

 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

 

02.05.2017

Sachbeschädigung an Schaltkasten in Obertraubling:


Am Montag, 01.05.2017, die Tatzeit kann bisher nicht genauer eingegrenzt werden, beschädigte ein unbekannter Täter in Obertraubling einen Schaltkasten. Der Täter warf den Schaltkasten um, wodurch das Gehäuse, sowie die Telekommunikationstechnik beschädigt wurde. Der Schaden am Schaltkasten wurde durch einen Service-Mitarbeiter festgestellt, nachdem im Laufe des Vor- und Nachmittags eine Vielzahl von Störmeldungen aus dem Bereich Ober- und Niedertraubling eingegangen war. Ob am Schaltkasten vorhandene Graffitis hierbei in unmittelbaren Zusammenhang stehen, ist derzeit ungeklärt. Am Schaltkasten entstand ein Sachschaden in Höhe von 2500.- Euro. Sachdienliche Hinweise zum unbekannten Täter werden von der Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegengenommen.
 

Quelle: PI Neutraubling   

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

 

23.04.2017    

Gemeinschädliche Sachbeschädigung in Obertraubling:

Bisher unbekannter Täter beschädigte in der Nacht von Freitag, 21.04.2017 auf
Samstag 22.04.2017 in der Regensburger Straße in Obertraubling ein Verkehrszeichen „Fußgängerüberweg“.
Aufgrund des Schadensbildes ist von einer mutwilligen Sachbeschädigung auszugehen.
Hinweise hierzu werden unter der Tel.-Nr. 09401/93020 an die PI Neutraubling erbeten.

 

Quelle: PI Neutraubling  

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

 

 21.04.2017 

Sachbeschädigung durch Brandlegung in Obertraubling:


Am Donnerstag, 20.04.2017, gegen 02.00 Uhr, geriet in Obertraubling im Ortsteil Piesenkofen ein Müllcontainer für Blechdosen in Brand. Offensichtlich wurde der Container von einem bisher unbekannten Täter in Brand gesteckt. Der Brand des Containers wurde durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Obertraubling abgelöscht. Der Container wurde durch den Brand vollkommen zerstört. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 300.- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegen.

 

Quelle: PI Neutraubling